weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 13:16
Wolfshaag schrieb:Was spielt das für eine Rolle?
Für mich spielt es eine gewaltige Rolle ob man zu seinen Taten steht und die mit Rückgrat vertritt oder sich nach Leibeskräften eine eigene Wahrheit bastelt.

Würde Obama endlich mal eingestehen, dass der Irak 2003 ein Fehler war, und die USA Wiedergutmachung leisten wollen, würde ich nie wieder mit diesem ARgument kommen.

Aber was tut man? Stell sich weiter Breitbeinig hin um weiter den Moralapostel raushängen zu lassen.

@west_united

Das war zwar besser, aber immernoch völlig inhaltsleer.

Nächster Versuch?!


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 13:17
@rockandroll

Der Vergleich mit dem korrupten Bullen trifft es echt gut. Chapeau!


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 13:21
@def
sie leben ja schließlich gut davon, also rein wirtschaftlich gesehen. Dass das aber viel Ungemach in der Welt generiert, scheint ihnen wenig von Bedeutung


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 13:23
@rockandroll

Wie sagte doch Reagan damals zur Grenada Thematik:

„Einhundert Nationen in der UN waren mit so ziemlich allem nicht einverstanden, was ihnen da, wo wir beteiligt waren, widerfuhr, und es hat mein Frühstück in keiner Weise gestört.“

– Ronald Reagan[11]
Wikipedia: US-Invasion_in_Grenada


melden
Simowitsch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 14:56
@def

Ich gebe dir damit Recht der Angloamerican Capitalism ist Mist und hätte eigentlich schon längst untergehen müssen. Aber das hält sich bis heute hartnäckig. Ein System, das hauptsächlich auf Spekulation beruht. Spekulation auf Immobilien, und dann werden Wucherzinsen genommen, was ein einträgliches Geschäft ist. Kam erst ein Bericht darüber über den Immobilien-Wahnsinn in Großbritannien.
Bei den USA kommt neben den Immobilien noch die Kriege hinzu. Das geht aber alles nur, weil die Zentralbank nicht getrennt von der Politik ist. Ein wesentliches Merkmal des angloamerikanischen Kapitalismus. Das ist aber eine Seuche, die die ganze Welt inzwischen befallen hat. Das was heute so allgemein unter Neoliberalismus verstanden wird, hat tatsächlich größtenteils mit explodierenden Grundstückspreisen und Wohnungskosten zu tun. Das wird der wesentliche Grund dafür sein, warum so ein System auf immer weniger Akzeptanz stößt, weil ja gerade die Immobilienhaie unglaublich viel damit verdienen. Und das ist auch der Grund warum überall Mindestlöhne gefordert werden. Und das ist dann wieder wirtschaftsschädigend, keine Frage.
Aber ich sage immer, dass der Immobilienmarkt viel stärker reguliert gehört. Beim Finanzmarkt anzusetzen ist denke ich falsch. Es wäre sogar vorstellbar, Immobilienspekulation ganz zu verbieten. Vor allem ja weil das dann auch noch oft auf Staatskosten geschieht. Aber ich denke, dass ein Verbot von Immobilienspekulation der Realwirtschaft kaum schaden dürfte.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 15:23
@def
Kannst dich selber zum Narren halten !




@rockandroll
Überlegst du auch, bevor du schreibst ? Ohne einen "Weltpolizisten" dürftest du heute 65-jähriges Bestehen der DDR feiern, Putin und Kim Jong-Un verehren und die Umma der radikalen Muslime in Ostasien und Afrika zelebrieren. So langsam kann ich mir sogar vorstellen, dass dir das wirklich gefallen würde...


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 15:27
@west_united
nur weil du das mal eben so behauptest, muß es noch lange nicht wahr sein, also laß gut sein


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 16:07
west_united schrieb:Kannst dich selber zum Narren halten !
Danke. Es reicht wenn du dich zu einem solchen machst indem du dusslige Spekulationen in den Thread kübelst statt, wie von dir gestern noch gefordert, mit handfesten Beweisen zu arbeiten.

Aber wenigstens bist du unterhaltsam...


melden
Butterbirne
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 19:00
Die Welt ist mehr als schwarz und weiß.
Das passt bei fast keinen Thema so gut wie bei der USA.


melden
matraze106
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.06.2014 um 20:33
@Butterbirne
das seh ich auch so, denn ich mag sehr vieles an der amerikanischen Kultur.
Aber "Antiamerikanismus" ist genau so ein spalterischer S/W-Kampfbegriff, um ein "Ja und Amen" einzuklagen, wenn es um zu Recht empörende Übertritte gegen Natur und Mensch geht.
Es ist der Versuch, den selben funktionalen Schutzschild aufzuziehen, den schon Andere benutzen, wenn sie sich vor gegen sie gerichtete Kritik hinter Volksgruppen, Ethnien, Glaubensgemeinschaften oder einfach nur Verwandschaften verstecken. Mit dem repetativen Vorwurf subjektiver Sündenbocksuche lässt sich beinah jede Untat rechtfertigen, durchziehen und Kritik abschmettern.
So langsam beginne ich mich mit der Denkungsart anzufreunden, dass die oberen Zehntausend nicht so skrupellos weil perfide intellektuell sind, sondern weil dillettantisch und unreif überfordert. Genau das Szenario, welches der Film "Idiocracy" zeichnet, ist am entstehen.
"Amerika" als beinah mächtigstes Land der Erde (nach Wakanda) wird oft unter dem Hammer behämmerter Streitgespräche gleichgesetzt mit diesen oberen Zehntausend, die mit extravagantesten und unbegrenzten biologischen Fußabdrücken gigantische Burgen aus der Erde formen und somit bestimmen, wo es lang geht.
Amerika steht auch für manche niederländische Hinterwäldler vor allem für "Turbo" und Action und "Riesen Feuerball, Junge", all die Scheiss Medienklischees, die wir mit der Muttermilch gekriegt haben, während abseits der Box tatsächlich gekriegt und bekriegt wurde, dass die Heide wackelt.
Nun reibt sich einer zwischendurch manchmal die Augen und schwört dem Soma ab. Das äußert sich dann natürlich manchmal in Verbalinjurien, die vom geneigten Zuhörer "anti"-irgendwelcheMitMenschen interpretiert werden können. Auf wem das Etikett "Unmensch" erstmal lastet, auf den darf in aller Herzenslust und Unmenschlichkeit gebasht werden. So sind wir und so waren wir schon immer.
Vielleicht aber durchschauen wir irgendwann, wie primitiv doch alle Grabenkämpfe, wie idiotisch jede hektische Meinungsverschiedenheit und wie vollkommen unsinnig und kontraproduktiv Streit, Kampf und Krieg eigentlich sind.
Doch in den Augen der Hörenden bilde ich mir ja nur ein zu erkennen, denn niemand will die Wahrheit eines Anderen sondern sie sich selbst erstreiten.
Und wer sie nicht findet oder nicht finden will, der holt sich Genugtuung darin, die Wahrheiten Anderer zu zerfleddern. "Anti" sind immer nur die Anderen.
Irgendwie romantisch, dieser Glaube an "die" Bösen und "die" Guten.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 13:10
@def
Na gut... dann wird der Spam eben doch gemeldet.
Wenn ich mir überlege, wofür ich schon die eine oder andere Sperre kassiert habe,
wärs wohl echt an der Zeit. Zumal es sowieso einen Ami Bashing Fred gibt.
Hab eh nicht verstanden, wie sich unser Spammer hier so lange halten konnte.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 13:12
@def
Bild Niveau, was anderes erkenn ich hier nicht mehr. Zum Glück kämpfen die gerade auch ums
überleben. Aussterbende Spezies, da versteh ich schon das Rummgestammel.

@west_united
:troll:


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 13:53
@west_united


Bei allem Wohlwollen für die Deiner Diskussion zu Grunde liegende Absicht ist die Wahl Deiner Mittel nicht wirklich sachdienlich, sondern schadet mehr, als sie nutzt.

Es reicht nicht aus, auf die grundsätzliche Einstellung und Absicht Deiner Diskussionsgegner einzudreschen. Du musst ihre Argumente auch sachlich behandeln und versuchen, sie durch eigene Argumente zu entkräften.



Wenn ein User sich die Mühe macht, eine kleine Abhandlung seiner Ansichten zu v erfassen und diese auch noch mit Textauszügen und Quellen versieht, kann eine Aussage, wie „linkes Geschwätz“ u. ä. nicht aus.

Wenn Du nicht mit Linken diskutieren kannst, dann darfst Du keinen Thread eröffnen.

Und Beleidigungen (auch wenn sie optisch unkenntlich gemacht werden, aber so, daß trotzdem jeder weiß, was da stehen sollte) sind schon gar nicht hinnehmbar (und werden im Wiederholungsfall entsprechend sanktioniert).
Weil ich der Meinung bin, daß die Diskussion im Grundsatz durchaus seine Berechtigung hat und man bei etwas differenzierter Betrachtung sogar auf den Kern des Problems stoßen könnte, nehme ich Dich für die Beleidigungen noch nicht aus dem Spiel. Sollte das aber so weitergehen, wird die Maßnahme um so strikter ausfallen.

Das ist aber auch der Grund, warum dies keine interne Verwarnung hinter den Kulissen, sondern eine offene Verwarnung ist, denn damit verbunden ist dann auch gleich die Warnung an andere User, daß Provokationen, die dazu dienen sollen oder können, den TE aus der Fassung und in eine meldewürdige Situation zu bringen, sehr genau unter die Lupe genommen werden und mit ziemlicher Sicherheit zu den gleichen Ergebnissen für das Strafkonto führen, wie die Beleidigungen selbst.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:06
@Commonsense
Ok !


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:21
@def
@skep
@rockandroll

1. Die USA besitzen das höchste BIP weltweit
2. Obama ist Friedensnobelpreisträger
3. Die USA haben den Kommunismus gestoppt und versuchen zumindest den islamischen Terrorismus zu stoppen

In jeder Hinsicht ein Vorbild, deshalb sind antiamerikanische Aussagen jeder Art inakzeptabel und unangebracht.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:24
Es gibt viele Kritikpunkte an Amerika und am Westen und da sollte man auch kein Blatt vor dem Mund nehmen, früher war ich auch mal so Antiamerikanisch. Aber wenn ich heute ehrlich ist mir eine USA als Weltmacht lieber als ein Russlands, China und co. Von daher bin ich durchaus Pro westlich und Pro Amerikanisch, wenn auch nicht bedingungslos und dazu stehe ich auch....


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:25
west_united schrieb:Die USA besitzen das höchste BIP weltweit
Kann sein...und?
west_united schrieb:Obama ist Friedensnobelpreisträger
Ja, warum auch immer.
west_united schrieb:Die USA haben den Kommunismus gestoppt und versuchen zumindest den islamischen Terrorismus zu stoppen
Ja klar, die USA hat ganz alleine den bösen Kommunismus aufgehalten...

Ich glaub mein Freund du blätterst zu viel in der Welt und/oder hängst auf den falschen Blogs rum.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:27
@paranomal
Meine Argumentation ist schlüssig, pedantisch und korrekt. Ich weiß nicht was du daran zu bemängeln hast.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:28
@paranomal
Ich bin auch gegen den Irakkrieg gewesen und auch gegen Bush und co. sowie die NSA Affäre. Trotzdem bin ich Pro Westlich. Und gerade deswegen bin ich dafür, ich bin durchaus froh das die USA Weltmacht ist....


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

07.06.2014 um 14:28
@west_united
Also wo das schlüssig ist, sehe ich jetzt nicht. Ganz davon abgesehen das ich jetzt auch sone 3 Punkte Liste mit negativen Aspekten machen kann. :D


melden
242 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden