Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 10:58
Befen schrieb:Nicht immer aber immer öfter ists der pure Antisemitismus. Beide Phänomene sind aus demselben Urstoff.
du sollst doch nicht im politik bereich posten... ich kriege von dem vielen lachen immer bauchweh...

antiamerikanismus richtet sich vorallem gegen die verknüpfung von großkapital, rassismus und rückschrittlicher gesellschaftspolitik. und die amerikanischen juden haben damit nicht wirklich viel zu tun. die leben vorallem in den liberalen staaten und wählen eher demokraten.
die lieblingssendung aller amerika kritiker wird z.b. von so einem liberalen juden moderiert...


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 11:06
25h.nox schrieb:antiamerikanismus richtet sich vorallem gegen die verknüpfung von großkapital, rassismus und rückschrittlicher gesellschaftspolitik.
Das sind die eigentlichen Hauptpunkte, die sich natürlich auch auf die übrige Politik auswirken.
Im Verlaufe dieses Threads wurden doch auch viele Punkte aufgezählt,
die mit Faschismus oder sonstigem nix zu tun haben.
Das immer wieder auf rechtes Gedankengut zu reduzieren, zeugt nicht gerade von Weitsicht.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 11:32
KillingTime schrieb:Auf dem Kessel "Europa" ist zur Zeit ohnehin sehr viel Druck. Frankreich, Spanien, Portugal, Italien, Griechenland, alle kurz vor dem Zusammenbruch oder dem Austritt.
Naja Dummheit bei der Wahl kann man nicht verbieten. Aber ich habe auch Hoffnung das dort die Menschen mal wieder mehr nachdenken und sich nicht in billigen Populismus ergehen.
Ich denke, wir sollten einen kühlen Kopf bewahren und erstmal abwarten. Vielleicht haben die Russen noch irgendwas in der Hinterhand, und dann steht Amerika alleine da.
t
??????


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:03
1. Die USA besitzen das höchste BIP weltweit
2. Obama ist Friedensnobelpreisträger
3. Die USA haben den Kommunismus gestoppt und versuchen zumindest den islamischen Terrorismus zu stoppen

In jeder Hinsicht ein Vorbild, deshalb sind antiamerikanische Aussagen jeder Art inakzeptabel und unangebracht.
Weil dieser dezente Antiamerikanismus in Deuschland mich nervt, da er an Undankbarkeit und historischer Blindheit nicht zu überbieten ist.
Es gab mal eine Zeit uneingeschränkten Gehorsams in Deutschland. Die USA waren maßgeblich an der Beendigung dieser Zeit beteiligt, dafür bin ich auch dankbar. Aber sicherlich nicht blind.
Historische Blindheit ist für mich eher zu sagen: Macht mal liebe USA, ihr habt uns vor 70 Jahren befreit und wir folgen euch blind und ohne Murren.
Damit wären wir wieder bei dem uneingeschränkten Gehorsam, aus dem sie uns doch heraus geholfen haben.
Na, findest du den Fehler in deiner Logik?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:14
@emodul
emodul schrieb:Wenn man dann in diesem Thread hier lesen darf, dass Kritik an der amerikanischen Aussenpolitik nur billiger Antiamerikanismus wäre, dann spricht das Bände.
Richtig. Und zusätzlich wird mal wieder die Antisemitismuskeule geschwungen. Das ist insbesondere deshalb interessant, weil außer den Keulenschwingern niemand sonst einen Zusammenhang zwischen amerikanischer Politik und dem angeblichen "Finanzjudentum" konstruiert.

@Fedaykin
??????
Nun, außer den transatlantischen Pudeln in den europäischen Regierungen findet niemand, insbesondere die Bevölkerung nicht, die amerikanische Außenpolitik gut.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:29
KillingTime schrieb:Nun, außer den transatlantischen Pudeln in den europäischen Regierungen findet niemand, insbesondere die Bevölkerung nicht, die amerikanische Außenpolitik gut.
DAs können wir abschließend nicht beurteilen

Aber das ist eigentlich immer Normal gewesen. Vor den USA zog es sich halt gegen UK, oder Frankreich usw.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:37
@Fedaykin

Ja, weil viele Deutsche ein größenwahnsinniges, neidisches Volk sind, dass seinen Weltmachts-Komplex wohl erst in ferner Zukunft überwinden wird.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:47
@west_united

Viele Deutsche sind ein neidisches Volk? Aber nicht alle? Und die nicht neidischen Deutschen sind dann ein anderes Volk?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:52
Bei Weltmachtskomplex denke ich eher an andere Staaten als an Deutschland


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:52
west_united schrieb:@Fedaykin

Ja, weil viele Deutsche ein größenwahnsinniges, neidisches Volk sind, dass seinen Weltmachts-Komplex wohl erst in ferner Zukunft überwinden wird.
1. Viele Deutsche, also nicht alle, können kein Volk sein. Alle Deutsche sind eines.

2. Kommt irgendwann etwas außer billigster Polemik, die nebenher noch totaler Schwachsinn ist?

Ich hatte dich zum Beispiel am Freitag gefragt, wie ein hohes BIP, eine Friedensnobelpreis-Präsident und das "Stoppen" des Kommunismus das aktuelle Verhalten (illegale Angriffskriege, Folter, Bespitzelung von Verbündeten, Putsche und die Einmischung in jedem Winkel der Welt) rechtfertigt.

Darauf kam bisher keine Antwort und stattdessen spielst du fleißig deinen Niveaulimbo weiter...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:53
Fedaykin schrieb:Naja Dummheit bei der Wahl kann man nicht verbieten.
Wahlentscheidungen in dieser Größenordnung stumpf als Dummheit abzutun zeugt nicht unbedingt von Schläue...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:55
@west_united

löl...

Der Weltmachtsanspruch ist mit Hitler und den Nationalsozialisten, zum Glück, gestorben.

WENN jemand ständig beweisen will, wer der Boss ist, indem er sich weltweilt als Polizei aufspielt, dann sind das wohl die USA.

Ich denke, du erinnerst dich noch an meine Aufzählungen, weiter vorne im Thread ;)


Amerika versucht, möglichst die ganze Welt durch die NSA zu überwachen. Überall genehme Regierungen zu etablieren und zu halten, nachgewiesenermaßen auch mit der Unterstützung von Revolutionen und autokratischen Diktatoren. In fremden Ländern werden nach Belieben Menschen getötet allein auf den Verdacht hin, dass sie Terroristen sein könnten.
Der ¨American Way of Life¨ in Form von neokapitalistischer Konsumwirtschaft wird weltweit gefördert.
Der amerikanische Dollar gilt als ,,Leitwährung¨, die bisher einzigen, großen Rating-Agenturen sitzen in Amerika und betätigen sich politisch.

Soll ich weitermachen?


WER hat hier Weltmachtskomplexe und ist größenwahnsinnig?? ;)


Ich bin jedenfalls froh darüber und stolz drauf, Deutscher zu sein!


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:56
Kc schrieb:WER hat hier Weltmachtskomplexe und ist größenwahnsinnig??
Ist eigentlich egal, ob man da nach Westen oder Osten schaut :D


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 12:58
@OddThomas

Klar, Russland und China sind auch gut dabei, keine Frage :D

Hab ja auch nichts davon gesagt, dass Amerika der einzige Akteur mit Weltmachtsambitionen wäre.

Aber auch Deutschland trifft das mit Sicherheit nicht mehr zu.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:06
@Kc
@OddThomas
@def
@Holzer2.0

Ihr habt mich nicht verstanden. Deutschland ist zwar keine Weltmacht, viele Deutsche haben aber offenbar den Komplex, dass sie es gerne wären. Anstatt dann aber entschlossen zu unterstützen bleibt die Hilfe oft nur passiv oder kommt gar nicht und wenn dann andere nur den kleinsten Fehler machen wird gemeckert (unterschwellig : "das hätten wir ja viel besser hinbekommen").

Da liegt der Kern des "Problems".


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:07
@Kc
JA, wir begnügen uns mit dem Titel stärkste Wirtschaft Europas, das mit den Hegemonialbestrebungen überlassen wir lieber anderen. Man lernt ja aus der Geschichte.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:12
@west_united

Vielleicht wäre es an der Zeit, deine Meinungen nicht gar so reißerisch ins Forum zu rotzen.
west_united schrieb:Deutschland ist zwar keine Weltmacht, viele Deutsche haben aber offenbar den Komplex, dass sie es gerne wären.
Was sind denn deine Quellen, die dies offenbaren?
west_united schrieb:Anstatt dann aber entschlossen zu unterstützen bleibt die Hilfe oft nur passiv oder kommt gar nicht und wenn dann andere nur den kleinsten Fehler machen wird gemeckert
Wenn du hier auf den illegalen Überfall auf den Irak 2003 anspielst vermute ich einfach mal du hast vergessen die Ironie einfließen zu lassen.

Ansonsten: Wo fehlt dir denn die entschlossene Unterstützung? Und warum soll man bei "Fehlern" wie Folter, unschuldige Drohnentote oder massenhafter Bespitzelung "Verbündeter" nicht "meckern" dürfen? (Inwieweit bei vorsätzlichen Taten von Fehlern gesprochen werden kann ist mir eh ein Rätsel.)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:12
west_united schrieb: Deutschland ist zwar keine Weltmacht, viele Deutsche haben aber offenbar den Komplex, dass sie es gerne wären.
wir sind vlt 20 millionen, wir können keine weltmacht sein...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:13
Luzifer hat sein Volk schon längst gewählt. Nach dem Prinzip: Ursache, Wirkung(Naturgesetz) kann man ganz klar sehen wohin der Weg gehen wird.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:13
Ihr habt mich nicht verstanden. Deutschland ist zwar keine Weltmacht, viele Deutsche haben aber offenbar den Komplex, dass sie es gerne wären. Anstatt dann aber entschlossen zu unterstützen bleibt die Hilfe oft nur passiv oder kommt gar nicht und wenn dann andere nur den kleinsten Fehler machen wird gemeckert ("das hätten wir ja viel besser hinbekommen")
Ich verstehe dich immer noch nicht, muss ich sagen. Was soll ich denn aktiv unterstützen, um meine hypothetischen Weltmachtsansprüche durchzusetzen?


melden
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Hitler als Nachname161 Beiträge
Anzeigen ausblenden