weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:26
@Aldaris
Aldaris schrieb:Welche Grundrechte "anderer" Nationen"meinst du? Sprichst du von den Menschenrechten, dem humanitären Völkerrecht oder etwa den nationalen Gesetzen in den jeweiligen Ländern?
Die Grundrechte betreffen natürlich vor allem die ersten beiden.
Aldaris schrieb:Auch das ist auf keinen Fall ein Alleinstellungsmerkmal der Amerikaner.
Ich weiß, aber siehe vorherigen Beitrag an querdenkerSZ...


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:29
@univerzal
Sorry das ich om Ami Thread das Thema der weiterbeschäftigten Nazis bei den Amerikanern thematisiere, nicht die der Deutschen oder der UDSSR.
Und ja undifferenziert, so scheisse wies bei den Deutschen war und bei der UDSSR so scheisse darf ichs wohl auch bei den Amis finden. Zudem soll man sich mal bei den Staaten welche sich Demokratie, Menschenrechte und Moral auf die Brust tätowiert haben überlegen mit welchen Mitteln sie das bewerkstelligen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:31
Ornis schrieb:Natürlich darf man auch andere z.B. Nationen kritisieren, aber nicht einen USA-Kontext (im Sinne von Vergleich) herstellen. Wenn man z.B. Rußland kritisiert, darf dagegen offensichtlich die USA vergleichend herangezogenwerden, denn sorum ist es ja kein Antiamerikanismus, es sei denn die USA schneiden bei diesem Vergleich wieder schlechter ab, oder so...Ist schon reichlich verwirrend.
Dass man nicht vergleichen darf, ist natürlich ein ausgemachter Blödsinn. Und wer das tut, ist sicher kein Anti-Amerikaner. Komisch wird es dann, wenn man ständig die Fehler anderer Nationen mit denen der Amerikaner zu relativieren versucht, nach dem Motto: Die Amerikaner machen es doch auch.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:34
@wichtelprinz
Es spricht nichts dagegen, dass du dies thematisierst. Wenn du aber so ein heißes Eisen anpackst, dann bitte mit den nötigen Relationen. Es ist z.B. auch kein Geheimnis, das ehemalige SS-Leute (etwa Felfe) im Dienste des KGB waren. Nur sind das olle und längst bekannte Kamellen. Ist halt auch wenig sinnig, solch ein Thema im spezifizierten Thread zu bringen, wenn viele Länder und Funktionäre diesbezüglich Dreck am Stecken haben.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:37
@univerzal
So aber ich habe noch nie von den Russen oder den Deutschen oder sonst einem Staatspräsidenten gehört das seine Nation die Wahrer der Werte seien auf diesem Planeten.
Das nimmt sich der Ami selber raus. Und wer sich das rausnimmt hat besondere Aufmerksamkeit verdient was den genau für Werte er vertritt. Schliesslich will er sie auf der ganzen Welt vertreten sehen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:42
@wichtelprinz
Da Deutschland nie eine Weltmacht war und Russland keine mehr ist. Schaut man aber mal in die Vergangenheit, als Russland noch solch eine Macht war und sich die Blöcke gegenüberstanden, wurde andauernd was Werten und deren Stellung gefaselt, hüben wie drüben, Sowjets wie Amis.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:43
@Aldaris
Aldaris schrieb:Dass man nicht vergleichen darf, ist natürlich ein ausgemachter Blödsinn. Und wer das tut, ist sicher kein Anti-Amerikaner. Komisch wird es dann, wenn man ständig die Fehler anderer Nationen mit denen der Amerikaner zu relativieren versucht, nach dem Motto: Die Amerikaner machen es doch auch.
Das klingt vernünftiger, weil logischer. Also werfen wir erst mal den "Dualismus" (hatte erst gar nicht so richtig verstanden, was uns der Künstler in diesem Kontext damit sagen wollte) wieder über Bord.

Das fett hervorgehobene ist natürlich unschön, aber eine vergleichende Kritik enthält per se eine Relativierung. Wenn alle getätigten Vergleiche natürlich nur zu Lasten z.B. einer Nation gehen, ist das so nicht unwidersprochen hinnehmbar. Da gehe ich mit.

Wenn ich jetzt also meine obige Kritik bezüglich der Grundrechte erneuere, dabei gleichzeitig aber auf die Verletzung der Grundrechte in z.B. Rußland oder allgemein im Nahen Osten hinweise, ohne diese Verletzungen gegeneinander aufzurechnen, ist Kritik dann erlaubt und differenziert?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:45
@Ornis
achsooooooooooo und darum darf ich hier nichts über die Sünden der anderen erwähnen während andere in den Russland-Threads ständig Amerika-Bashing betreiben dürfen ?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:48
@univerzal
Ja als die UDSSR noch war. Das ist nun seit mehr als 20 Jahren vorbei. Seither baut der Ami seine Vormachtstellung auf der Welt aus. Und wenn man da nicht hinsehen darf und auch die Mittel dazu nicht in frage stellen darf und auch die tiefen Schatten aus der Verganfenheit beleuchten darf glaube ich das viele bald in einer Welt erwachen die sie nie haben wollten.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:48
univerzal schrieb:Mir gehts aber erstmal um den Unsinn, in dieser Frage einen Alleinschuldigen ausmachen zu wollen, nach dem NS-Zusammenbruch wurden viele Funktionäre und Schergen in diversen Nationen und Regimen mit offenen Armen empfangen, bekamen Unterstützung bei den Rattenlinien, besetzen wichtige Schaltstellen in der BRD was die 68er auslöste usw. Einfach mal die Verhältnisse wahren.
Ich glaube die Kritik an den USA würde gänzlich anders ausfallen, wenn diese sich nicht selbst andauernd in den Himmel heben würde.

Wer sich selbst zum Moralapostel des Planeten erklärt muss einfach damit rechnen, dass Fehltritte seinerseits viel höher gewertet werden.


Wenn ein Diktator Menschenrechtsverletzungen begeht überrascht das die Wenigsten. Tut es ein Friedensnobelpreisträger fragt man sich schon was da falsch läuft...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:50
@def
def schrieb:Wenn ein Diktator Menschenrechtsverletzungen begeht überrascht das die wenigsten. Tut es ein Friedensnobelpreisträger fragt man sich schon was da falsch läuft...
Word!


Bei den Kirchenvertretern ist man auch überhaupt nicht zimperlich mit der Kritik wenn sie Wasser predigen und Wein trinken.
Nur haben die keine Lobby mehr welchr jegliche Kritik relativiert.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:51
@querdenkerSZ

Doch. Darfst Du, mußt aber damit leben, daß undifferenzierte Kritik nicht widerspruchslos hingenommen werden kann und muß, auch wenn es gemäß Wiki im Gegensatz zu Antiamerikanismus keinen passenden Begriff für Rußland zu geben scheint. Du darfst Zustände, die Dir in Rußland nicht passen, kritisieren, solltest aber dabei nicht vergessen diese Umstände auch bei anderen Nationen, inbesondere bei der eigenen, zu bemängeln, solange sie kein Alleinstellungsmerkmal der kritisierten Nation sind.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:55
Ornis schrieb:Wenn ich jetzt also meine obige Kritik bezüglich der Grundrechte erneuere, dabei gleichzeitig aber auf die Verletzung der Grundrechte in z.B. Rußland oder allgemein im Nahen Osten hinweise, ohne diese Verletzungen gegeneinander aufzurechnen, ist Kritik dann erlaubt und differenziert?
Also erlaubt ist Kritik immer; sollte sie zumindest. ;) Was die Differenzierung angeht: Theoretisch schon. Du kannst natürlich auch differenzierte Kritik üben, ohne die Verfehlungen anderer Nationen mit einfließen zu lassen. Gegeneinander aufzurechnen halte ich in den seltensten Fällen für sinnvoll.

Nun, ursprünglich bezog sich das mit der Differenzierung ja auch mehr darauf, dass die Aussage (mir) zu allgemein gehalten war. Ist aber auch egal, schließlich war unsere Diskussion nun differenziert genug und ich kann das Wort langsam nicht mehr sehen. :)


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:58
@def
@wichtelprinz
Wie man es dreht und wendet, wenn eine Nation die Führung übernimmt und immer dort aktiv wird, wo die Kacke dampft, sind die Gegenstimmen nicht fern. Das soll weder Kritik an den Staaten unterminieren noch denen einen Freibrief zu allen Möglichen Schweinereien erteilen. Damit können die Amis schon leben, ich auch, denn es ist mir lieber, als wenn sie gleichgültig und abgeschottet in Übersee leben.

Bei den Kirchenvertretern ist man auch überhaupt nicht zimperlich wenn sie Wasser predigen und Wein trinken.
Nur haben die keine Lobby mehr welchr jegliche Kritik relativiert.


Dein Ernst? Abgesehen davon, dass die Kirchen und deren Anhänger weiterhin eine ziemliche Schlag- und Mobiliserungskraft besitzen, wird diese weiterhin vom Staat hofiert. Schließlich bezahle ich mit meinen Steuern Kirchenpersonal, obwohl ich schon vor Jahren ausgetreten bin. 'Die armen Kirchen', was ein schaler Witz.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 12:58
@Aldaris

Aber die Begrifflichkeit haben wir, denke ich, geklärt. Vielen Dank.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 13:04
@univerzal
univerzal schrieb:wenn eine Nation die Führung übernimmt und immer dort aktiv wird
Das, was Du hier propagierst, ist eher eine Hegemonie, denn eine demokratische Norm. Der Hegemon sollte in jedem Fall moralisch integer sein, um dann mit diesem Anspruch die Grundrechte z.B. einer Nation gegenüber einer anderen durchzusetzen. Davon sind die USA m.M.n. meilenweit entfernt. Um dann wenigstens eine moralische Instanz zu haben, die in der Lage ist, solche Entscheidungen zu treffen und durchzusetzen, bedarf es einer UNO mit einem Sicherheitsrat ohne Vetorecht und die bedingungslose Unterordnung der gemeinsamen Streitmacht unter den ebenfalls zu schaffenden militärischen Rat der UNO.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 13:05
univerzal schrieb:Wie man es dreht und wendet, wenn eine Nation die Führung übernimmt und immer dort aktiv wird, wo die Kacke dampft, sind die Gegenstimmen nicht fern.
Ach naja... mittlerweile gibt es ja doch dokumentierte Fälle, wo diese Nation die Kacke durch ihre Aktivitäten erst zum dampfen brachte... und dabei geht diese auch nicht zimperlich vor.

Ich meine, ein Gremium wie die UNO Vollversammlung beispielsweise bewusst hinters Licht zu führen um einen Angriffskrieg führen zu können bedarf schon reichlich krimineller Energie... finde ich zumindest.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 13:31
@univerzal
Also zu den Kirchen muss ich Dir sagen das auch da die USA nicht wirklich glänzen.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/kreationisten-in-den-usa-mit-gottes-wort-gegen-die-wissenschaft-a-379334.html

Wenn Du in einer Demokratie lebst wo die Kirchen und Staatssteuern noch nicht getrennt wurden tuts mir leid für Dich. Kann mir vorstellen das dies ganz nach dem Amerikanischen Vorbild läuft. Ich bin aus der Kirche ausgetreten und zahl somit keine Kirchensteuer mehr, das ist so bei uns.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 13:59
In Amerika gibt es keine Staatskirchen


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

29.10.2014 um 14:03
@Fedaykin

Einen Kirchenstaat? :D


melden
169 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden