weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:14
@west_united

Achja und geh doch mal darauf ein:
def schrieb:Ich hatte dich zum Beispiel am Freitag gefragt, wie ein hohes BIP, eine Friedensnobelpreis-Präsident und das "Stoppen" des Kommunismus das aktuelle Verhalten (illegale Angriffskriege, Folter, Bespitzelung von Verbündeten, Putsche und die Einmischung in jedem Winkel der Welt) rechtfertigt.


melden
Anzeige
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:16
@def
Würde ja auf deine Beiträge eingehen aber es macht einfach keinen Sinn
Einem Schizophrenen kannst du auch erzählen er sei schizophren und es noch so gut begründen, glauben wird er dir trotzdem nicht.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:18
west_united schrieb:und es noch so gut begründen
Wenn du es nicht begründen kannst, habe doch wenigstens die Eier das so zu sagen...


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:21
def schrieb: Ich hatte dich zum Beispiel am Freitag gefragt, wie ein hohes BIP, eine Friedensnobelpreis-Präsident und das "Stoppen" des Kommunismus das aktuelle Verhalten (illegale Angriffskriege, Folter, Bespitzelung von Verbündeten, Putsche und die Einmischung in jedem Winkel der Welt) rechtfertigt.
Das ist auch ein tolles Beispiel. Wo habe ich denn behauptet, dass das eine das andere rechtfertigt ?


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:23
west_united schrieb:Würde ja auf deine Beiträge eingehen aber es macht einfach keinen Sinn
Einem Schizophrenen kannst du auch erzählen er sei schizophren und es noch so gut begründen, glauben wird er dir trotzdem nicht.
genauso wie einem Nationalgläubigen.

die sind ebenso schwer zu überzeugen, dass ihr Patriotismus sehr schnell Blasen wirft, wenn man etwas an der Oberfläche kratzt ;)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:23
@west_united

Es war deine Begründung dafür, dass die Kritiker gefälligst ihr Maul zu halten hätten. Denn nichts anderes suggerierst du in deinem Eröffnungspost:
Ich hoffe, dass wenn ihr das nächste Mal einen Hollywood-Film seht oder ihr einen Big Mac fresst IHR EUCH AUCH SO RICHTIG SCHÄMT ! SCHANDE ÜBER EURE DOPPELMORAL !
Also frage ich nochmal: Kommt demnächst was mit Substanz oder ist der Thread das was er zu sein scheint?


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:29
TzingTzing2.0 schrieb:Luzifer hat sein Volk schon längst gewählt. Nach dem Prinzip: Ursache, Wirkung(Naturgesetz) kann man ganz klar sehen wohin der Weg gehen wird.
Leg mal genau da ,was du da meinst. Einen Luzifer gibt es nicht ,zum Beispiel. Ich nehme daher an ,du meinst das bildlich. Dann nenne doch mal Ross und Reiter anstelle kryptischer Andeutungen.
def schrieb:Begründung dafür, dass die Kritiker gefälligst ihr Maul zu halten hätten.
Es gibt aber Unterschiede zwischen Kritik und ideologischem Bashing. Dann stellt sich zum Beispiel immer die Frage ,warum der amerikanische Kapitalismus so schlimm ist ,der Oligarchokapitalismus in Rusdland und China komischerweise aber nie in der Form kritisiert wird. Oder warum der Irak Krieg kritisiert wird -zu Recht wie ich finde- aber zum Beispiel die Unterstützung Rusdlands und China in Syrien so gar nicht zu kritisieren ist oder die Annektion der Krim mal eben ,weil es günstig war. Habe ich nie verstanden. Auf der einen Seite den moralischen Zeigefinger und auf der anderen die Scheuklappen.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:30
@def
Dann frage ich nochmal, ob du dich nicht vielleicht einfach an das halten kannst was ich schreibe ohne selbst immer noch etwas dazu zu interpretieren.

Wenn jemand die US-Politik nicht akzeptiert - ok ! Aber dann soll er nicht scheinheilig sein und anstatt einem Burger lieber beim Russen eine Bortsch-Kohlsuppe bestellen. Da kann er dann auch mit Gleichgesinnten über die USA lästern. Punkt.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:31
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:DAs können wir abschließend nicht beurteilen
Ich denke, doch. Schau dir die Kommentarspalten in den Onlinepublikationen an. Das ist relativ eindeutig.
Fedaykin schrieb:Aber das ist eigentlich immer Normal gewesen. Vor den USA zog es sich halt gegen UK, oder Frankreich usw.
Das greift mir zu kurz. Man kann die Situation nicht auf ein "Menschen brauchen ein Feindbild" herunterbrechen, denn es gibt gute Gründe, Kritik an den USofA zu äußern. Und zwar nur an den USA, deren Verhalten ist beispiellos. Auch muss man sorgfältig differenzieren, so dass klar ist, dass bei Kritik an den USA nicht der kleine Bauer aus Iowa gemeint ist, und auch nicht der Programmierer aus dem Silicon Valley.

@west_united
west_united schrieb:weil viele Deutsche ein größenwahnsinniges, neidisches Volk sind
"Deutsche" haben es gar nicht nötig, größenwahnsinnig zu sein. Deutsche haben zum Beispiel das Sozialsystem erfunden (unter Bismarck), und technologisch sind wir auch führend. Die Deutschen bauen die besten Autos. Wir müssen auf nichts und niemanden neidisch sein.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:33
Luminarah schrieb:Es gibt aber Unterschiede zwischen Kritik und ideologischem Bashing.
Gänge es ihm/ihr um das Bashing hätte er/sie den existierenden Thread nutzen können. Tat er/sie aber nicht. Ich gehe also davon aus es geht explizit um Kritik die er/sie versucht hier mundtot zu machen.
Luminarah schrieb:Beispiel die Unterstützung Rusdlands und China in Syrien so gar nicht zu kritisieren
Syrien ist ein denkbar schlechtes Bepsiel wenn man sich überlegt, welche Gruppierungen der Westen da so unterstützt.

Das Assad kein lieber netter Machthaber ist wurde auch hier im Forum unzählige Male erwähnt... dennoch ist es der Westen, der Terrorgruppen massiv supportet hat.
Luminarah schrieb: Auf der einen Seite den moralischen Zeigefinger und auf der anderen die Scheuklappen.
Netter Einwand wenn man an die Rethorik aus Washington denkt.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:34
west_united schrieb:Wenn jemand die US-Politik nicht akzeptiert - ok ! Aber dann soll er nicht scheinheilig sein und anstatt einem Burger lieber beim Russen eine Bortsch-Kohlsuppe bestellen. Da kann er dann auch mit Gleichgesinnten über die USA lästern. Punkt.
Was hat Essen mit Politik zu tun?
Du musst erstmal lernen zu differenzieren. Von dir kommen meist nur hohle Phrasen, auf Fragen gehst du nicht ein, bzw weichst wie ein Kleinkind, das bockig ist aus.
Ich kann @def da schon verstehen und wir sind wahrlich nicht oft einer Meinung :D


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:34
west_united schrieb:Wenn jemand die US-Politik nicht akzeptiert - ok ! Aber dann soll er nicht scheinheilig sein und anstatt einem Burger lieber beim Russen eine Bortsch-Kohlsuppe bestellen. Da kann er dann auch mit Gleichgesinnten über die USA lästern. Punkt.
Also doch nur stumpfe Trollerei zu deiner Erheiterung. Haben wir das ja geklärt...


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:35
Wen es interessiert ,ich kann nur das Buch von Jaecker Antiamerikanismus empfehlen ,sehr interessant


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:36
west_united schrieb:Wenn jemand die US-Politik nicht akzeptiert - ok ! Aber dann soll er nicht scheinheilig sein und anstatt einem Burger lieber beim Russen eine Bortsch-Kohlsuppe bestellen. Da kann er dann auch mit Gleichgesinnten über die USA lästern. Punkt.
Und wenn ich die Merkel doof finde, darf ich keinen Tatort mehr gucken und kein Sauerkraut essen. Ja ne, is klar.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:38
def schrieb:man an die Rethorik aus Washington denkt.
Und wie unterscheidet die sich jetzt beispielsweise von russischer oder chinesischer Rhetorik ,was macht also gerade die aus Washington so schlecht ?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:38
@Holzer2.0

Ich vermute der TE heizt auch nicht mit russischem Gas oder saudischem Öl... ;)


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:39
@OddThomas
Es geht doch nicht ums Essen - es geht um ALLES.
Ich finde es heuchlerisch, dass "Gute" bereitwillig zu akzeptieren und gleichzeitig über das "Schlechte" die Peitsche zu schwingen (solange es UNGERECHTFERTIGT ist).


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:39
Luminarah schrieb:Und wie unterscheidet die sich jetzt beispielsweise von russischer oder chinesischer Rhetorik ,was macht also gerade die aus Washington so schlecht ?
es ging darum, was es angeblich "besser" machen soll, und das ist leicht zu beantworten. Rein gar nichts


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:39
Luminarah schrieb:Und wie unterscheidet die sich jetzt beispielsweise von russischer oder chinesischer Rhetorik ,was macht also gerade die aus Washington so schlecht ?
Wie kommst du darauf ich würde das Eine gutheißen und das Andere nicht?

Dieser Thread hat die Intention, Kritik an den US Administrationen stumpf zu diffamieren... und das ist absoluter Bullshit. Nicht mehr nicht weniger ist hier der Knackpunkt.


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:40
def schrieb:es der Westen, der Terrorgruppen massiv supportet hat.
Echt . Ich hatte immer das Gefühl ,der Westen hat sich da gerade nicht gross eingemischt im Gegensatz zu den Russen mit Waffenlieferungen und meines Wissens auch keine Islamisten beliefert .


melden
231 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden