weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:40
Luminarah schrieb:Ich hatte immer das Gefühl ,der Westen hat sich da gerade nicht gross eingemischt im Gegensatz zu den Russen mit Waffenlieferungen und meines Wissens auch keine Islamisten beliefert .
Dann meinst du ein anderes Syrien...


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:42
west_united schrieb:Wenn jemand die US-Politik nicht akzeptiert - ok ! Aber dann soll er nicht scheinheilig sein und anstatt einem Burger lieber beim Russen eine Bortsch-Kohlsuppe bestellen. Da kann er dann auch mit Gleichgesinnten über die USA lästern.
Was bitte ist daran scheinheilig, wenn ich die Wirtschaft eines Landes nicht boykottiere, nur weil mir dessen Politik nicht passt?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:43
@west_united

Findest du nicht, dass die USA durch ihre Aussenpolitik waehrend dem Kalten Krieg nicht genauso zu verurteilen ist wie Russland? Und was bitte hat diese Kritik an der Aussenpolitik mit Burgern und Hollywoodfilmen zu tun?

Ich finde man kann sehr wohl Kritik an der Politik eines Landes ueben, auch an den Menschen oder deren Art zu leben und trotzdem teile der Kultur selbst uebernehmen. Eben genau die Teile die man mag. Den gemeinsamen Nenner wenn man so will. Ansonsten duerfte ja auch niemand mehr Volkkornbrot essen und auf seine Gesundheit achten wegen dem Reichsvollkornbrotausschuss.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:43
eiten Masse scheint ein leichter Antiamerikanismus mittlerweile zum guten Ton zu gehören
Ich denke ,dass ist zumindest ein interessanter und diskussionswürdiger Gedanke , da steht auch nicht ,das Kritik an Amerika unerwünscht und stumpfsinnig sei . Vielleich hat sich der TE nicht so geschliffen ausgedrückt ,wie das zweifelsohne seine Kritiker hier immer über jeden Zweifel erhaben können.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:45
McNeal schrieb:durch ihre Aussenpolitik waehrend dem Kalten Krieg nicht genauso zu verurteilen ist wie Russland?
Ich weiss nicht ob man das Regime von Stalin jetzt so unvedingt mit den USA vergleichen sollte ? Wenn wir mal an die Anfänge des Kalten Krieges zurückgehen?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:45
west_united schrieb:Es geht doch nicht ums Essen - es geht um ALLES.
Ich finde es heuchlerisch, dass "Gute" bereitwillig zu akzeptieren und gleichzeitig über das "Schlechte" die Peitsche zu schwingen (solange es UNGERECHTFERTIGT ist).
Es geht um alles, soso.
Die Welt ist aber mehr als nur schwarz und weiss. Gott sei Dank erkennen das die meisten Menschen und können differenzieren.
Die USA sind weitaus mehr als nur ihre Politik. Wenn ich mich kritisch dagegen äußere und trotzdem die Dinge akzeptiere, die ich mag, ist das nicht heuchlerisch.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:47
@Luminarah
der hat sich nicht nur unglücklich ausgedrückt, sondern wirft geilch mal alles in einen Topf, und serviert eine Pampe aus allem möglichen, aber wenig zusammen passenden Aspekten, die letzlich viel zu sehr nach "glory, glory, hallelujah" riecht. Keine Aufklärung, wenig Wissen, aber ne menge Werbung. Das ist zu billig


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:48
Luminarah schrieb:Ich denke ,dass ist zumindest ein interessanter und diskussionswürdiger Gedanke
das liegt daran das du nicht so im thema bist. antiamerikanismus gehört seit bush junior zum guten ton, seit dem hat ach der dümmste begriffen wie kaputt das us system ist.
und wenn ein guter teil des landes eine sarah palin zur vizepräsidentin machen will kann man auch über die intelligenz und moral eines großen teils der bevölkerung aussage treffen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:49
Luminarah schrieb:Ich denke ,dass ist zumindest ein interessanter und diskussionswürdiger Gedanke
Durchaus ist es das. Aber was erwartest du von einer mündigen Bevölkerung, wenn es eben solche Dinge erfährt? Das dies bei saudischen Diktatoren, afrikanischen Despoten oder östlichen Oligarchen so ist, erwartet wohl jeder. Deshalb ist Kritik an eben jenen längst beim "guten Ton" angekommen.

Warum soll der Bürger, wenn er von Folter, illegalen Kriegen, Putschen und seiner eigenen Abhörung erfährt, dies nicht auch als das verurteilen was es ist? Gerade dann, wenn es der Moralapostel itself, der Weltpolizist und vehementeste Vertreter westlicher Werte ist.
Luminarah schrieb: Vielleich hat sich der TE nicht so geschliffen ausgedrückt ,wie das zweifelsohne seine Kritiker hier immer über jeden Zweifel erhaben können.
Du hast die 27 Seiten nicht gelesen oder?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:50
@Luminarah

Also weil eine Ungerechtigkeit schlimmer als die andere ist, soll die weniger schlimme aufeinmal nicht verurteilt werden?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:50
@25h.nox

Es ist aber so, dass sich nur ca. 25% der Amerikaner für ihre Politik interessieren. Das heißt also, Obama repräsentiert nur ein Viertel seines Landes.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:51
@Luminarah
@McNeal
@Narrenschiffer
@def
@rockandroll
@holzer2.0
@OddThomas
@KillingTime

Wie oft denn noch ? Kritik ist natürlich erlaubt, wenn sie ->gerechtfertigt<- ist. Meinungsfreiheit ist ja auch ein Grundsatz der den ganzen Westen stark gemacht hat/ stark macht. Wer aber generell etwas gegen die USA hat, sollte sich dann nicht im Gegensatz dazu die Lorbeeren heraus picken. Ich denke ein Antisemit würde wohl auch kaum eine Synagoge betreten ( im übertragenen Sinn) und wenn doch ist das frevelhaft.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:52
Yotokonyx schrieb:Es ist aber so, dass sich nur ca. 25% der Amerikaner für ihre Politik interessieren. Das heißt also, Obama repräsentiert nur ein Viertel seines Landes.
Wer nicht wählen geht, akzeptiert, was andere entscheiden.
west_united schrieb:Wer aber generell etwas gegen die USA hat
Da kenne ich nur ein paar Südstaatler.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:52
Hier noch ein interessanter Artikel zum Thema "Freiheit":
http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/renate-salecl-ueber-konsumzwang-und-wahlmoeglichkeiten-a-970924.html
Passt als Denkanstoß villt ganz gut hier her um sich mal von diesen historisch-politischen Argumentationen zu lösen.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:54
rockandroll schrieb:Pampe aus allem möglichen, aber wenig zusammen passenden Aspekten,
Wir können es ja dann hier ohne die nicht passenden Dinge diskutieren
McNeal schrieb:Ungerechtigkeit schlimmer als die andere ist, soll die weniger schlimme aufeinmal nicht verurteilt werden?
Darum geht es nicht . Es geht darum ,das bei virlen nur noch einseitig um Amerika geht ,was ja der Begriff Antiamerikanismus impliziert . Die im Augenblick existierenden Alternativen zu Amerika und dem Westen reissen mich leider auch nicht vom Hocker ,die werden aber gerne ausden vor gelassen


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:55
west_united schrieb: Wer aber generell etwas gegen die USA hat, sollte sich dann nicht im Gegensatz dazu die Lorbeeren heraus picken.
Oh wir haben da wohl ein grundlegendes Missverständnis.

Ich war noch vor 15-20 Jahren öfter in den Staaten. Miami, Key West, Orlando. Florida ist ein toller Staat und ich habe nur nette Menschen kennen gelernt.
Hollywood produziert Spitzenfilme und ohne die Spiele Industrie aus den Staaten würde mir auch einiges Fehlen.
Die Landschaft ist grandios. Wenn ich da an die Great plains oder die Rockys denke... traumhaft.

Das hat aber alles keinen Einfluß darauf, dass die Politik spätestens seit den Bushs in keinster Weile hinnehmbar ist.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:55
Narrenschiffer schrieb:Da kenne ich nur ein paar Südstaatler.
allerdings. War nicht sogar "kürzlich" im Gespräch, dass sich Texas abspaltet?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:56
Yotokonyx schrieb:Es ist aber so, dass sich nur ca. 25% der Amerikaner für ihre Politik interessieren. Das heißt also, Obama repräsentiert nur ein Viertel seines Landes.
die rechnung musst du mir mal erklären... also ich komme auf 13-14% wenn ich deine zahlen benutze und einrechne das er nur ca von der hälfte der wähler gewählt wurde.
aber das ist auch nicht so wichtig, nichtwähler machen es einem so einfach, da muss man nichts gegeneinander abwägen, die sind einfach nur dumm.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:56
25h.nox schrieb:kann man auch über die intelligenz und moral eines großen teils der bevölkerung aussage treffen.
Klar ,Dem TE undifferenziertes Handeln vorwerfen und dann gleich so einen verallgemeinernden Kleister auspacken .das leuchtet direkt ein.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:56
@west_united
west_united schrieb:Wer aber generell etwas gegen die USA hat
Hier hat niemand etwas "generell" gegen die USA, wie oft denn noch. Die USA ist kein homogenes Gebilde, und Sippenhaftung gibts auch nicht mehr.


melden
150 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden