weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:57
@rockandroll

LoL... tatsächlich...
Es klingt wie eine höfliche Bitte an Barack Obama: Auf einer eigens für den Bürgerdialog eingerichteten Website fordert Micah H., der US-Präsident möge es dem Bundesstaat Texas "auf friedvolle Weise" erlauben, "sich von den Vereinigten Staaten abzuspalten und eine NEUE Regierung zu bilden". Als Argument für seinen Antrag (hier nachzulesen) führt H. an, dass die Bundesbehörden die Freiheitsrechte der Texaner einschränken würden und der Staat auch wirtschaftlich alleine überleben könnte: Immerhin wäre ein unabhängiges Texas die Nummer 15 unter den Volkswirtschaften der Welt.
http://www.sueddeutsche.de/politik/antraege-zur-abspaltung-von-den-usa-raus-aus-obama-land-1.1534582

Jetzt wundert mich nichtmehr, dass sie bei der Krim Thematik so gegeifert haben in Washington.


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:59
rockandroll schrieb:War nicht sogar "kürzlich" im Gespräch, dass sich Texas abspaltet?
Da sind einige Gruppierungen aktiv:
Wikipedia: Texas_secession_movements#1990s_to_present

Ob die nur texanisches bzw. mexikanisches Zeugs kaufen?

;)


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 13:59
Luminarah schrieb:Klar ,Dem TE undifferenziertes Handeln vorwerfen und dann gleich so einen verallgemeinernden Kleister auspacken .das leuchtet direkt ein.
wenn ich morallose idioten wähle dann bin ich selbst ein moralloser idiot, das ist die logische ableitung aus meinen persönlichen taten, keine verallgemeinerung.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:02
Bei der Texasgeschichte stellen sich mir 2 Fragen:
1. Dürfen Texaner nur noch texanische Waren kaufen und keine Burger mehr essen?
2. Wie sieht das eigentlich mit einer möglichen US-Invasi..ähm Intervention in Texas aus? Die haben doch noch Öl, oder?


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:04
Wahlentscheidungen in dieser Größenordnung stumpf als Dummheit abzutun zeugt nicht unbedingt von Schläue...
t
Du, wie hieß es so schön. Dumm ist wer Dummes tut.

und das haben viele Wähler getan.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:04
OddThomas schrieb:2. Wie sieht das eigentlich mit einer möglichen US-Invasi..ähm Intervention in Texas aus? Die haben doch noch Öl, oder?
als ob die amis nicht schon genug schlechte erfahrungen mit bis an die zähne bewaffneten religiösen extremisten aus wüstenstaaten gemacht hätten... noch azu dürften in texas mehr automatische waffen durch die gegen geistern als in afghanistan und dem irak zusammen...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:05
OddThomas schrieb:Dürfen Texaner nur noch texanische Waren kaufen und keine Burger mehr essen?
Wie ist das eigentlich mit den Bayern? Die sagen doch auch dauernd "Scheiß Preißn". Wirtschaftlich wären sie stärker als Österreich, könnten sich also auch problemlos abspalten.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:05
@Luminarah

"Es geht bei vielen einseitig um Amerika ... " - inwieweit hat mein Post damit zu tun? Du kannst als Argument doch nicht bringen, dass am Stammtisch viel Muell geredet wird. Und in meinem Post ging es weder einseitig um die Verurteilung von Amerika noch habe ich die Meinung von Vielen reingebracht.
west_united schrieb:Kritik ist natürlich erlaubt, wenn sie ->gerechtfertigt<- ist.
Seh ich auch so. Und genau deshalb kann man Big Macs essen und gleichzeitig die Aussenpolitik kritisieren. Rund um Irak, Afghanistan, und NSA-Politik gibt es naemlich viel Kritik, die aeusserst gerechtfertig ist. Genauso wie ich Vodka trinken kann und dabei Putin kritisieren kann.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:06
def schrieb:Jetzt wundert mich nichtmehr, dass sie bei der Krim Thematik so gegeifert haben in Washington.
die haben alle mehr oder minder Angst um ihren Einflußbereich, wobei das sowieso Käse ist, wenn man wieder zur Kleinstaaterei zurück kehren wollte. Mehr Föderalismus halte ich aber für sehr angebracht


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:07
Ich denke, doch. Schau dir die Kommentarspalten in den Onlinepublikationen an. Das ist relativ eindeutig.
t
Da können wir ja auch gleich Allmystry als Grundgesamtheit bei der Beurteilung von Sachverhalten ansätzen...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:09
rockandroll schrieb:Mehr Föderalismus halte ich aber für sehr angebracht
DA bin ich bei dir. Allerdings sollte man regionalen Stellen mehr Einfluß zugestehen sonst gehen die Entscheidungen aus dem fernen (was immer die Hauptstadt der Förderation ist/wäre) oft an den Bedürfnissen der Bevölkerung vor Ort vorbei.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:10
McNeal schrieb:Vodka trinken kann und dabei Putin kritisieren kann.
In Russland selbst solltest du da aber dann damit vorsichtiger sein :)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:11
@Luminarah

Die Opposition in Russland ist ziemlich aktiv. Da gibt es sehr oft Demonstrationen. Es ist eine Mär, dass man bei kleinster Putinkritik gleich in Lebensgefahr gerät.


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:13
@def
Mir haben die Bilder aus Sotschi gereicht ,wo freundliche Kosaken auf kleine Mädels einprügelten:)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:14
@Luminarah

Natürlich auf direkte Anweisungen aus Moskau.

Als in den Staaten Occupy-Demonstrationen niedergeknüppelt wurden war es sicher auch eine direkte Order aus Washington.

PS: Femen oder Pussy Riot haben mit kleinen Mädels nichts zu tun.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:15
Luminarah schrieb:Mir haben die Bilder aus Sotschi gereicht ,wo freundliche Kosaken auf kleine Mädels einprügelten:)
ich denke kaum, dass es der amerikanischen Politik helfen wird, wenn man auf andere zeigt, und sagt, die sind auch scheiße ;)


melden
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:15
@def
Aber mach dich mal den Test . Fahr nach Moskau , und üb da so richtig schön Kritik an Putin. Und dann fährst du nach Washington und machst das gleiche in Bezug auf Obama. Und dann erzähl mal ,wie es war.


melden
west_united
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:17
@rockandroll
Bevor Texas austritt, wird Bayern oder Schottland ( Oops, das ist ja gar nicht mal so unrealistisch :o ) unabhängig.


@def
Wenn du jetzt noch eingestehst, dass du die US-Außenpolitik unter Bush oder Obama nicht magst, unabhägig davon aber nicht die gesamte US-Außenpolitik in Frage stellst hätten wir ja zumindest einen kleinen gemeinsamen Konsens.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:18
@Luminarah

Es macht keinen Unterschied ob ich mich in Moskau provokant in einer Kirche austobe oder in Washington.

Wieso werde ich das Gefühl, dass hier vehement Unrecht mit anderem Unrecht aufgewogen wird, nicht los?


melden
Anzeige
Luminarah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

09.06.2014 um 14:18
rockandroll schrieb:der amerikanischen Politik helfen wird, wenn man auf andere zeigt, und sagt, die sind auch sche
Ja,das ist immer das scheinheilige Argument . Aber in Wirklichkeit geht es darum ,frisch und frei über die USA ständig abbashen zu können und die restliche Welt dabei zu "vergessen" wie du an manchen Userkollegen siehst ,die ja auch gerne über USA ablästern aber rein gar nichts auf Rusdland und China kommen lassen. Da höre ich leider die Nachtigall trapsen.


melden
309 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden