Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

2.605 Beiträge, Schlüsselwörter: USA, Globalisierung, Imperialismus, Antiamerikanismus
px3
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

05.01.2015 um 22:47
Wo ist eigentlich @TristramShandy abgeblieben, der mit mir hier diskutieren wollte, weil ich ja ein "Feind Israels bin", obwohl ich hier nur sachlich USA-Bashing betreiben wollte.

Und generell wollte ich auch nochmal anmerken, dass mein "Antiamerikanismus" sachlich fundiert ist.
Ich würde mich freuen, falls jemand der "Amerika rules the world"-Fraktion sich auf eine sachlich fundierte Diskussion einlassen würde, was bisher ja leider nicht funktioniert hat.

"Brot und Spiele" war schon vor ein paar Jahren eine mehr als suboptimale Idee mit begrenzter Halbwertzeit.

Ich diskutiere also gerne über meinen Antiamerikanismus.


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 08:21
@pathofdecay
pathofdecay schrieb:Nun tötet die USA ja nicht wahllos in der Welt. Das sie "Gegner" ausschalten möchte und zum Teil auch macht, ist Politik.
Ihr weltweites "Angargement" veranlasst wahrscheinlich vorsorglich auf modernes Kriegsgerät zurückzugreifen.
Sorry bei einer Bilanz von 41 getöteten Terroristen mit 1100 toten Zivilisten die als Kollateralschaden gelten hat man den Bezug zur Verhältnismässigkeit und Menschlichkeit total verlohren. Diese Ideologie ist weder gut zu heissen, noch zu unrerstützen noch gutzuschwazen.

Es steht auch im argem Konflikt mit dem hiessig geltenden Quantifizierungsverbot.
Wikipedia: Quantifizierungsverbot
Die Quantifizierung von menschlichem Leben würde der Menschenwürde des Art. 1 Abs. 1 Satz 1 GG zuwiderlaufen. Ebenso wäre es nicht in Einklang zu bringen mit dem Gleichheitsgebot des Art. 3 GG.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 08:48
@pathofdecay
Drohnen sind Skalpelle,ich weiss,für Operationen am Spinalkanal...wenn Mikrometer zählen

saege-stiehl


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 09:01
wichtelprinz schrieb:Es steht auch im argem Konflikt mit dem hiessig geltenden Quantifizierungsverbot.
Es gibt kein quantifizierungsverbot für Kriegsverbrechen.
Im Gegenteil, 1000 Tote sind nicht dasselbe wie 10 Millionen Tote.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 10:05
@jeremybrood
jeremybrood schrieb:Es gibt kein quantifizierungsverbot für Kriegsverbrechen.
Im Gegenteil, 1000 Tote sind nicht dasselbe wie 10 Millionen Tote.
So und seit wann werden Kriege gegen Einzelpersonen geführt?
Aber eigentlich egal, dann ists halt ein Kriegsverbrechen was das Ganze weder verhältnismässiger noch menschenrechtswürdiger macht.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 11:20
Wie bei jeder Sache gibt es hier auch verschiedene Perspektiven. Der US Regierung wurde der Krieg erklärt, durch die verschiedenen Gruppen, die wir alle kennen. Die Hintergründe sind hierbei egal. Aus Sicht der USA ist es nun ebenso legitim, die Anführer und Mitglieder jener Gruppen zu bombardieren, wie sie im 2. Weltkrieg die Achsenmächte bombardiert haben.

Keiner (ihr wisst, wie ich das meine) hätte sich beschwert, wenn bei einem solchen Angriff Hitler draufgegangen wäre. OHNE Anklage, Verhandlung und Urteil. Man befand sich halt im Krieg. Dass man das auch heute lieber mit Bomben tut, als mit Bodenkräften, ist Mathematik.

Würdet ihr als General lieber einen Trupp euer besten aufs Spiel setzen, oder in Kauf nehmen, dass neben dem Hauptziel auch Familienmitglieder der Terroristen sterben? Hätte es euch gekümmert ob Eva Braun stirbt? Oder zehn Eva Brauns?

Selbstverständlich ist WK2 und 9-11 nicht das selbe. Und die Vorgeschichten sind andere. Aber wenn man dann mittendrin steckt, spielt es keine Rolle wer warum angefangen hat.

Das sollen keine Rechtfertigungen sein, sondern einen Versuch, wie ich mir das alles erkläre.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 11:56
slyredfox schrieb:Das sollen keine Rechtfertigungen sein, sondern einen Versuch, wie ich mir das alles erkläre.
Natürlich versuchst du zu rechtfertigen...

So etwas

http://www.spiegel.de/politik/ausland/us-drohne-schlaegt-in-hochzeitszug-in-jemen-ein-a-938971.html

geht nicht zu rechtfertigen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 12:28
@slyredfox
Es ist aber eine Tatsache das auf den "Kopf" des Gegners loszugehen eine typisch amerikanische Ideologie ist welche sich nie in Europa kultiviert hat.
Und berühmtestes Hirnwaschmittel dazu sind die Hollywood produktionen bei denen jedes Mittel des "Guten" legitimiert werden ohne rücksicht auf Unschuldige weil sie ja gegen das "Böse" agieren. Das ist Okkultismus und eine sehr verzerrte Selbstwahrnehmung.

Verständlich war die USA nach dem 11. Spet traumatisiert.
Aber so wie in einem demokratischen Rechtstaat die Selbstjustiz nicht erwünschz ist weil sie aus der Emotion heraus agiert genau so müssten gemässigte Staaten der Weltgemeinschaft dieses emotionelle, selbstgerechtferigte tun in Frage stellen.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 12:45
@wichtelprinz

Die meisten Lebewesen und co sterben wenn man ihnen den Kopf abschlägt. Nur Sinnvoll und auf Dauer Sparsamer bzgl Verlusten sontigen Lebens. ISrael hat da ganz gute Erfahrungen gemacht.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 13:09
@Warhead
^^ Und leider werden sie manchmal gelenkt, wie eine unbändige Kettensäge. ^^
Aber Collateralschäden gibt es leider bei jedem Feldzug.
Kein Grund für mich jetzt Antiamerikaner zuwerden ;)
Übrigens gibt es Fachleute, die mit solchen Kettensägen wahre Kunstwerke erstellen können :)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 14:01
@px3
px3 schrieb:"Brot und Spiele" war schon vor ein paar Jahren eine mehr als suboptimale Idee mit begrenzter Halbwertzeit.

Ich diskutiere also gerne über meinen Antiamerikanismus.
Sehe ich auch so. "Brot und Spiele" hatten einen Riesen-Erfolg, doch wenn die Zeit dafür nicht mehr gegeben ist, dann ist man in der Lage, die alten "Rituale" und Gesetze zu überdenken und zu ändern, wenn nicht gar aufzuheben.

Wenn die geistig-menschliche Zivilisation sich nicht weiter entwickelt hätte, dann hätten wir heute noch Gladiatoren- und Löwen- und oder Christen-Morde im Kolosseum in Rom.

Alleine die Überzeugung Krieg führen zu müssen, (um zu überleben), gehört entweder in eine Irrenanstalt oder ins Museum.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 15:52
Was soll man hier noch sagen, manche schieben eben gerne alle Übel auf der Welt auf die USA ab. Kein Wort davon, dass die Pax Americana uns die längste Friedensperiode der europäischen Geschichte beschieden hat. Und mehr Freiheit und Wohlstand, als wir vorher jemals hatten. Alles ermöglicht durch den Schutz der USA. Die USA sind auch die einzigen, die bereit sind, auch mal anzupacken wenn es darum geht, Demokratie und Freiheit zu verteidigen, und werden dafür auch noch gescholten.
Von mir aus kann die amerikanische Vormachtstellung in Europa und auf der ganzen Welt noch lange erhalten bleiben.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 18:03
@TristramShandy
Ich bevorzuge weder die amerikanische, noch die russische, indische, chinesische oder sonstige Vormachtstellung in Europa.

Warum brauchen wir in Europa einen Vor-Steher? Kann Europa nicht alleine für sich aufrecht stehen?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 18:09
@Phantomeloi
Phantomeloi schrieb:Warum brauchen wir in Europa einen Vor-Steher? Kann Europa nicht alleine für sich aufrecht stehen?
Es ist um einiges bequemer "das Kind" von jemandem zu sein. Aber ich schätze mal das beide Positionen mit ihrer Rollenverteilung absolut zufrieden sind. Klar wird da Vordergründig ein weng rumgejammert aber alles im allem läufts doch super für den American Dream ;)


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 18:13
@wichtelprinz
Hast ja recht, doch ist es nie zu spät um aufzuwachen, bzw. erwachsen zu werden.
Bittte lass mich recht haben ...


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 18:16
Drohnen sind eine Konsequenz des Post-Heroismus, in dem der Westen sich befindet.


melden
Gute_Luise
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 19:23
@west_united
Wenn es die USA nicht gäbe, wäre die Welt sicher, ein ganzes Stück friedlicher.


melden

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 19:43
Europa kann so lange nicht auf eigenen Füßen stehen, wie es nicht die Notwendigkeit erkennt, sich im Notfall auch militärisch verteidigen zu können. Die USA können das, Russland und China auch, aber Europa nicht.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 19:46
@TristramShandy
Ich glaub da gibts eben ein klitzekleinen Unterschied zwischen den Begriffen Europa, USA, Russland und China. ;)


melden
Anzeige

Antiamerikanismus - Gefahr aus der Mitte der deutschen Gesellschaft

06.01.2015 um 19:48
@wichtelprinz Europa ist überhaupt nichts, wenn es nicht als Einheit handelt. Die einzelnen Länder können individuell in keiner Weise gegen anderen Großmächte bestehen. Weder wirtschaftlich, noch politisch, noch militärisch.


melden
316 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU - Erweiterung !75 Beiträge
Anzeigen ausblenden