Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:14
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Was sind die gegen mehr als 5 Millionen ausgewanderte Russische Staats Bürger in die BRD
Damit meinst du mich zum Beispiel. Ich bin vor 20 Jahren ausgewandert und besitze seit dem nur die Deutsche Staatsbürgerschaft. Nun, nachdem ich das wahre Gesicht des Westens gesehen habe, habe ich vergangene Woche Papiere zur Wiederherstellung der russischen Staatsbürgerschaft beantragt. Man weiß ja nie.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:18
@Interalia
Der russische EU-Botschafter Wladimir Tschischow habe EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso schriftlich angedroht, den Inhalt des Gesprächs zu veröffentlichen, berichteten russische Nachrichtenagenturen.

Um "Missverständnisse auszuräumen", sei Russland bereit, den Inhalt des Gesprächs zu veröffentlichen, sofern Barroso nicht binnen zwei Tagen erkläre, damit nicht einverstanden zu sein, schrieb Tschichow in dem Brief.

...

Am Dienstag wollte ein Sprecher Barroso die Berichte über die angebliche Äußerung Putins nicht weiter kommentieren.
http://www.welt.de/newsticker/news1/article131852843/Kreml-erwaegt-Putin-Gespraech-mit-Barroso-publik-zu-machen.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:22
@ruhigbleiben
Weshalb ist er gescheitert?
Doch nur, weil einige Nationalisten im Osten des Landes meinen sie müssen mit Waffengewalt einen eigenen Staat schaffen, und dazu auch noch 300 Jahre in die Vergangenheit gehen um das zu rechtfertigen. Angestiftet von einer Möchte gern Großmacht , welche sich angeblich bedroht fühlt, von Ländern, welche sie, wiederum angeblich in wenigen Wochen überrennen kann.


4x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:28
@canales

so einige Fehler in deinen Ausführungen bzw. etwas eindimensional.
Zitat von canalescanales schrieb:Doch nur, weil einige Nationalisten im Osten des Landes meinen sie müssen mit Waffengewalt einen eigenen Staat schaffen, und dazu auch noch 300 Jahre in die Vergangenheit gehen um das zu rechtfertigen
es gab auch anderweitigen Anlass. Dir sind sicherlich die Vorgänge bzw. befremdlichen Strömjngen/Handlungen aus Kiew bekannt.
Zitat von canalescanales schrieb:von einer Möchte gern Großmacht , welche sich angeblich bedroht fühlt, von Ländern
die Bedrohungslage ergibt sich durch die innere Einflussnahme des "Westens". Stichwort NATO müsste reichen, dass die Bedrohungslage nicht so wie von dir dargestellt wahrgenommen wird.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:28
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Angestiftet von einer Möchte gern Großmacht , welche sich angeblich bedroht fühlt, von Ländern, welche sie, wiederum angeblich in wenigen Wochen überrennen kann.
Ich glaube eher, Russland fühlt sich direkt von den USA bedroht. Die wiederum benutzen die Ukraine dazu, um an Russlands Grenze stunk zu machen und um sich da festzusetzen.
Ist jetzt kein Land, wo die russische Armee einfach mal so drüberrennen könnte, deswegen agiert man da so empfindlich auf russischer Seite.

Das müsste man jetzt nach den letzten Monaten und tausenden Seiten hier im Thread eigentlich sehen.

Alleine die Tatsache, dass die USA sich in den Konflikt am aus deren Sicht anderen Ende der Welt derart eingemischt haben, spricht doch dafür.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:32
@Moses77
Wie bedroht denn die USA Russland?
Mit Hamburgern, ihrem way of life?
Doch wohl kaum mit ihren Atomraketen, dafür braucht es keine Ukraine.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:32
Zitat von canalescanales schrieb:Nein, er hat sie nach Sibirien verschleppt, von dort wieder nach Kasachstan, Kirgisen und Russland.
wie geht das, dass man von Sibirien nach Russland verschleppt wird?
Zitat von canalescanales schrieb:Weshalb ist er gescheitert?
Doch nur, weil einige Nationalisten im Osten des Landes meinen sie müssen mit Waffengewalt einen eigenen Staat schaffen, und dazu auch noch 300 Jahre in die Vergangenheit gehen um das zu rechtfertigen. Angestiftet von einer Möchte gern Großmacht , welche sich angeblich bedroht fühlt, von Ländern, welche sie, wiederum angeblich in wenigen Wochen überrennen kann.
Es sind 90 Jahre, von denen 70 Jahre Grenzen nichts bedeutet haben im Endeffekt sind es sogar 20 jahre. findest du nicht, dass man sich mit dem Thema wenigstens das mindeste beschäftigt haben muss bevor man sowas raus haut?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:33
@canales
Zitat von canalescanales schrieb:Doch nur, weil einige Nationalisten im Osten des Landes meinen sie müssen mit Waffengewalt einen eigenen Staat schaffen, und dazu auch noch 300 Jahre in die Vergangenheit gehen um das zu rechtfertigen.
Die Ambitionen in Novorossia begründen sich im Willen des Großteils der Bevölkerung.

Spielt es denn gar keine Rolle, dass die Leute gute 4 oder 5 Wochen zuvor friedlich Demonstrierten und Autonomiereformen sowie ein Referendum forderten?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:43
@Babushka

Es würde eine Rolle spielen, wenn man mit gleichem Maß messen würde.

Mal ehrlich, wieviele Autonomiereformen hat denn der Kreml zugelassen in den letzten Jahren?

Mir fällt keine ein, aber die anderen sollen sollen schön nach Moskaus Pfeife tanzen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:46
Gibt es denn nennenswerte Bestrebungen? @IrreBlütenfee


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:49
@IrreBlütenfee
Weil Russland bereits eine FÖDERATION ist. Da gibt es bereits Selbstverwaltung. Jede Autonome Region oder Republik verwaltet sich selbst. Wie wäre es wenn sich jemand mal die mühe machen würde und sich über das Thema mal informiert. Die letzte Autonome Republik deren Rechte erweitert wurden War Tatarstan und Tschetschenien. Wir machen und jetzt die Mühe gehen auf Wiki und öffnen der Russland Artikel und siehe da:
Folgende 38 Sprachen sind regionale Amtssprachen:
Abasinisch
Adygeisch
Altaisch
Aserbaidschanisch
Awarisch
Balkarisch
Baschkirisch
Burjatisch
Chakassisch
Chantisch
Darginisch
Ersjanisch
Finnisch
Inguschetisch
Jakutisch
Kabardinisch
Jiddisch
Kalmückisch
Karelisch
Komi
Korjakisch
Krimtatarisch
Kumykisch
Lakisch
Lesgisch
Mansisch
Mari
Mokschanisch
Nenzisch
Nogaiisch
Ossetisch
Tatarisch
Tschetschenisch
Tschuktschisch
Tschuwaschisch
Tuwinisch
Udmurtisch
Ukrainisch



melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:50
@Babushka

Die letzte "Bestrebung", an die ich mich erinnern kann, war Tschetschenien. Was die Russen dort veranstaltet haben, brauche ich nicht extra ausführen, denke ich!


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:51
@canales
Stell dich mal nicht so dumm, du weißt schon, was ich meine^^
Strategisch wäre eine USA-hörige Ukraine in der NATO schon ein gewisses Sicherheitsrisiko für Russland. kein Präsident könnte das so ohne weiteres zulassen. Dies betonen die Russlandexperten ja auch bei jeder Gelegenheit, aber man hört anscheinend nicht auf sie.

Es gibt doch genug Burger Kings und McDonalds in Russland, da sehe ich jetzt nicht die große Bedrohung für Russland:D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:53
@IrreBlütenfee
Vielleicht hat man dir auch dein ganzes Leben lang Märchen vom Ivan dem Schrecklichen erzählt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:54
@IrreBlütenfee
Zitat von IrreBlütenfeeIrreBlütenfee schrieb:Die letzte "Bestrebung", an die ich mich erinnern kann, war Tschetschenien. Was die Russen dort veranstaltet haben, brauche ich nicht extra ausführen, denke ich!
Haben die Russen da nicht genau das gemacht, was man heute mit der ISIS machen will?
Dem radikalen Islam muss halt auch radikal entgegengetreten werden.
Das Übel muss an der Wurzel gepackt werden, sonst ist das Islamistenproblem nicht zu lösen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:57
@Babushka

Du willst mir erzählen, dass Grosny nicht von der russischen Armee in Schutt und Asche gelegt wurde und, nebenbei, tausende russische Soldaten in Tschetschenien gefallen sind, nur weil jemand in Moskau der Meinung war, seine überholten Großmachtsträume weiter ausleben zu müssen?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 00:58
@IrreBlütenfee
Dachte ich's mir doch - Märchen vom schrecklichen Ivan.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 01:02
@Babushka

Jaja, der liebe, große russische Befreier. Hat ja auch viele Afghanen befreit, vor allem von ihrem Leben.

Hatte mal die Hoffnung, dass Putin die Fehler seiner Vorgänger nicht wiederholt. Habe ich mich wohl geirrt.

Dann erzähl das "Märchen" doch korrekt!!!


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 01:04
Zitat von IrreBlütenfeeIrreBlütenfee schrieb:Jaja, der liebe, große russische Befreier. Hat ja auch viele Afghanen befreit, vor allem von ihrem Leben.
Das war die Sowjetunion und nicht Russland. Breschnew der den Krieg in Afghanistan angefangen hat, war Ukrainer, aber das spielt natürlich keine Rolle.
Zitat von IrreBlütenfeeIrreBlütenfee schrieb:Hatte mal die Hoffnung, dass Putin die Fehler seiner Vorgänger nicht wiederholt. Habe ich mich wohl geirrt.
Macht er doch. Er säuft nicht und lässt sich nicht über den Tisch ziehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.09.2014 um 01:05
@IrreBlütenfee
Die Märchen vom bösen Ivan im Afghanistan beeindrucken mich auch nicht. Rusophobie wird in Europa seit gut 400 Jahren kultiviert.
Zitat von IrreBlütenfeeIrreBlütenfee schrieb:Dann erzähl das "Märchen" doch korrekt!!!
warum? was gehen mich deine Ängste an? Das lenkt nur vom Thema ab. Es ging darum dass der Separatismus im Osten der Ukraine von der Bevölkerung ausgeht und selbstverständlich legitim ist.


melden