Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 13:13
Nach einem Artilleriebeschuss in Donezk. Im Video zu sehen: Ein Odachloser Soldat, Teilzerstörung eines Wohnhauses, ein Restaurant "Ba Na Na", das angeblich Essen an die Bevölkerung verteilte. Dies und alle weiteren Schäden und durch Splitter getroffene sind ein wichtiger Grund für die Wut der Bevölkerung auf die Ukraine..eine Einigung scheint endgültig ausgeschlossen.
https://www.youtube.com/watch?v=sdeqTs-ljnA (Video: #Donezk Bilder eines Tages 06.11.2014 | Mark Bartalmai)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 13:17
@Jedimindtricks
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Schau mal an wer da ganz zum Schluss des Videos auftaucht ...
Seine Begeisterung ist ja unglaublich, dachte erst es sein ein Wachsfigur. :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 13:21
@Jedimindtricks
Lastwagenkolonne mit Artillerie taucht in der Ostukraine auf
Am Freitag meldete Kiew russische Panzer, jetzt sichten AP-Journalisten Militärkonvois ohne Kennzeichnung im Rebellengebiet. Die Hinweise auf eine Eskalation in der Ostukraine verdichten sich.

Reporter der Nachrichtenagentur Associated Press sahen mehr als 80 nicht gekennzeichnete Militärlaster auf dem Weg in von den Rebellen kontrollierte Gebiete im Osten des Landes. Die Fahrzeuge fuhren in drei getrennten Kolonnen.

Eine Kolonne befand sich den Angaben zufolge nahe Donzek, der Hochburg der Separatisten. Die beiden anderen waren vor der Stadt Snischne, 80 Kilometer weiter östlich. Bei den Fahrzeugen handelte es sich in erster Linie um Transportlaster. Einige von ihnen hatten klein- und grosskalibrige Artilleriesysteme geladen. Auch mindestens ein Transportpanzer befand sich in dem Konvoi.


Waffenlieferungen an Rebellen

Der Sprechers des Nationalen Sicherheitsrates, Andrej Lyssenko, hatte am Freitag gesagt, die Rebellen hätten erhebliche Lieferungen von Waffen und Soldaten aus Russland erhalten. 32 russische Panzer hätten die Grenze überquert. Auch von einem neuen russischen Hilfskonvoi war die Rede.

Trotz eines Anfang September erzielten Waffenstillstandsabkommens kommt es zwischen den prorussischen Separatisten und den ukrainischen Soldaten immer wieder zu Auseinandersetzungen. Die schwersten Kämpfe finden rund um den Flughafen von Donezk statt. (rar/sda)
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Lastwagenkolonne-mit-Artillerie-taucht-in-der-Ostukraine-auf/story/29024871


Weißt Du was über:
Der Sprechers des Nationalen Sicherheitsrates, Andrej Lyssenko, hatte am Freitag gesagt, die Rebellen hätten erhebliche Lieferungen von Waffen und Soldaten aus Russland erhalten.
Wurde das inzwischen dementiert? Oder wieder Übersetzungsfehler?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 13:22
@Jedimindtricks
Jep Pavel Gubarev sitzt nur so da, teilnahmslos. Was ich damit sagen will u.a. auch mit dem oberen Video; die Bevölkerung unterstützt Sepas, selbst wenn es Korrupte und Verbrecherbanden sind..in ihren Augen ist alles besser als diejenigen welche ihre Stadt beschiessen.

Muss dazu auch sagen, dass ukrainier aus den Städten grössten teils geflohen sind, nicht nach Kiew, sondern über die russische Grenze (das alleine sollte zu denken geben). Die UA wird niemals die Städte "befreien" können weil sie niemals als Befreier angesehen werden. Angenommen die UA würde die Statdt einnehmen, gäbe das ein Blutbad. Die Gebiete sind für die Ukraine verloren, was machen ukrainische Soldaten da, das alles ist sinnlos. Ist nur meine Meinung.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 14:49
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wurde das inzwischen dementiert? Oder wieder Übersetzungsfehler?
Summary Information as of 12:00 November 7

Supply of the enemy’s military equipment and of manpower from the Russian Federation territory doesn’t stop. “Movement of military equipment from Russia in the direction of Krasny Luch of Luhansk region was spotted, includes 32 tanks, 16 D-30 howitzers and 30 Kamaz trucks with ammunition and manpower. Yesterday a convoy of trucks crossed into Ukraine from the territory of the Russian Federation at Izvaryne border crossing point, 3 Kamaz trucks with radars were spotted in the convoy. Redeployment of military equipment and of Russian mercenaries to the frontline continues.
http://atocrimea.ukrinform.ua/en/news/summary-information-as-of-1200-november-7
Zitat von maydaymayday schrieb: die Bevölkerung unterstützt Sepas, selbst wenn es Korrupte und Verbrecherbanden sind
bei dir hat das video seine volle wirkung entfaltet


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 14:49
wenn man mit dem teufel ins bett steigt:

In Kiew wächst die Angst vor den Milizen
Gefürchtet wird, dass die rechtsextremen Milizen gegen den Präsidenten putschen könnten

Wer nicht mit Scheuklappen versehen nur auf die "Terroristen" und Russen blickte, sondern auch einen kritischen Blick auf die ukrainische Politik warf, hatte schon bei den Maidan-Protesten sehen können, dass die Allianz zwischen gewalttätigen Rechtsextremisten und den Oppositionsparteien, zu denen mit Swoboda auch eine rechtsextremistische Partei gehörte, brisant war. Spätestens mit der Ablehnung des Abkommens der Parteien mit der Janukowitsch-Regierung über eine friedliche Übergangslösung durch die Maidan-Aktivisten hätte klar werden müssen, dass die im Schatten der Bewegung gestärkten Militanten eine Gefahr für eine friedliche und demokratische Entwicklung sein können.

Weil Moskau immer von einem Putsch und von Faschisten in Kiew sprach, während man, vielleicht auch aufgrund des erkennbaren Unwillens, sich an Abkommen zu halten, die Krim schnell an die Russische Föderation anschloss, wurde im Westen Russland immer mehr zum Feind, während in Kiew nur die Guten residierten. Das Problem der Beteiligung von auch bewaffneten rechtsextremen und rechtsnationalistischen Gruppen und Parteien an der Regierung in Kiew bzw. deren Macht auf der Straße, wurde systematisch ausgeblendet.

Selbst als man in Kiew beschloss, gegen die prorussischen Proteste in der Ostukraine militärisch vorzugehen und dies als "Antiterroroperation" maskierte, um nicht von einem Bürgerkrieg sprechen zu müssen, griff der Westen nicht öffentlich mäßigend ein. Dann wurde versucht, die militanten Maidan-Aktivisten staatlich unter Kontrolle zu bringen, indem man für sie die Nationalgarde erfand, wo sie der Gewalt gegen die "Terroristen" und ihrer nationalistischen Ideologie weiter nachgehen konnten. Die Militanten vom Rechten Sektor wollten dort nicht eintreten, sie wollten aber auch ihre Waffen nicht abgeben. Es gab Konflikte zwischen Polizei und Rechtem Sektor. Für den Westen und viele westliche Medien kein Thema, auch nicht angesichts der Vorgänge in Odessa.

Weil die ukrainische Armee nicht kampfbereit war, aber die Soldaten auch nicht immer willens waren, gegen ihre ukrainischen Landsleute mit Panzern und schweren Waffen vorzugehen, löste man das Problem mit den störrischen Militanten, indem die Regierung die Bildung und Aufrüstung von Milizen, genannt Bataillone, zuließ und anerkannte, die mit und neben den Streitkräften in den Osten geschickt wurden. Auch manche Oligarchen taten sich hervor, die solche Milizen aufstellten und zu einer Art Warlords wurden. Für den Westen weiter kein Problem, auch dann nicht, als sich Meldungen häuften, dass diese Milizen Menschenrechtsverletzungen und Kriegsverbrechen begingen. Bei den Wahlen zum Parlament rissen sich die alten und neuen Parteien darum, führende Kräfte dieser Milizen bei sich einzubinden, wohl wissend, dass diese schon aufgrund der bewaffneten Verbände Macht besitzen. Im Westen beruhigte man sich, indem man darauf verwies, dass der Rechte Sektor oder Swoboda kaum Stimmen erhalten. Aber man übersah geflissentlich, dass auch nur wenige tausende Militante, die bewaffnet und aggressiv sind, eine Macht darstellen. Die etwa in den Genfer Vereinbarungen geforderte Entwaffnung der Milizen wurde gerne nur auf die Ostukraine bezogen.

Jetzt wird das Problem der rechtsextremen Milizen auch wieder in Kiew deutlich. Die Staatsanwaltschaft fürchtet, dass das Aidar-Bataillon einen Putsch planen könnte. Olena Yakhno, die Sprecherin der Staatsanwaltschaft, schrieb auf ihrer Facebook-Seite: "Es ist eine Sache, wenn sie unser Land im Osten verteidigen. Es ist etwas anderes, wenn sie in Städte mit Waffen gehen, besonders in die Hauptstadt Kiew. Ich denke, das ist eine innere Gefahr. Es ist Konsens, dass sie unvorhersehbar handeln. Sie können selbst einen Militärputsch ausführen." Das sei die Meinung der Staatsanwaltschaft. Das Bataillon besteht nur aus ein paar hundert Kämpfern und wird vom Amnesty beschuldigt, Kriegsverbrechen begangen zu haben.

Das Donbas-Bataillon hat bereits ein Ultimatum an Präsident Poroschenko gestellt und einen Putsch angedroht: "Wenn eine einzige Stadt aufgegeben werden sollte, wird der Präsident von seinem Sitz fliegen, es wird einen Putsch geben und die Soldaten werden die Macht übernehmen." Den Abgeordneten in der Rada drohte der Kommandeur Taras Konstanchuk, dass sie dann, wenn sie nicht richtig entscheiden, mit den Füßen zuerst das Parlament verlassen würden.


m.heise.de/tp/artikel/43/43276/1.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 14:54
offenbar fahren die nicht nur tagsüber , wenn viel weltpresse in donetsk ist

7.11.14/Tank column of the RF in the Donetsk region

https://www.youtube.com/watch?v=vLrSrpQkGZE (Video: Танковая колонна из РФ в Донецкой области 7.11.14/Tank column of the RF in the Donetsk region)


irgendwas ist am rotieren dort unten und man kann so 50 prozent streichen auf beiden seiten , aber die anderen 50 prozent dürften real sein


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:02
@Jedimindtricks
Ich kann nichts sehen. Was genau sollen wir da sehen? und woran sehen wir wo das ist?
Interessanter Kanal übrigens, das Video hier z.B.
ДРГ РФ в аэропорту Луганска/RF diversion troops in Luhansk Airport
https://www.youtube.com/watch?v=ccvpIE8I5nI (Video: ДРГ РФ в аэропорту Луганска/RF diversion troops in Luhansk Airport)
der Titel sagt leider nichts darüber was im Video ist. Im Video sehen wir ukrainische Fahrzeuge die Zerstört sind. So sagt es zumindest derjenige der das Filmt.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:06
@Jedimindtricks

Wir haben also keine originale Quelle wo die Terroristen selber die Lieferungen zugeben...


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:07
@Chavez
passt schon ... wir hatten das schon mit dem glatteisfragen ...


aufjedenfall ist wohl jede menge zutun für die DNR
https://www.facebook.com/newsdnr/photos/a.291547717678327.1073741828.291083697724729/375009142665517/?type=1&theater
Department of Defense DNI
kündigt Rekrutierung für
offene Stellen:

• Treiber der Kategorie B, C (Erfahrung auf Autos KAMAZ, Ural, MAZ, KrAZ, ZIL, GAZ willkommen)
• Der Fahrer-Mechaniker
• Treiber-Elektriker
• Treiber-Tanker
• Schweißer
• Turners
• Schlüsseldienst
• Fitter
• Schlosser vulkanizatorschiki
• Kupferschmiede, Blechner
• Elektriker
• Elektrisch-motorman
• Mechanik
• Mechanik von Elektro- und Elektronikgeräten
• Mechanik hydro und mechanischen Baugruppen
• Master of Brennstoffapparatur
• Manager
• Ladenbesitzer
• Mitarbeiter in der Wäscherei und Desinfektionsabteilungотделение:
• Mechanik - Sprechfunk
• Telegraphiefunk
• Mitarbeiter in der Wäscherei und Desinfektionsabteilungотделение
• Sanitärlehrerинструктор
• Schneider
• Bakers
• Sanitär Instruktoren
Führungspositionen:
• Leiter der QFT. Sicherheit Verkehr
• Leiter der Lager
• Stellvertretender Leiter der Lager
• Leiter der Lagerung von Mineralölprodukten
• Leiter der Radio
• Leiter der Badewanne und Wäschestück
die sollten sich lieber mal um brot , gas , wasser und strom für die bevölkerung kümmern anstatt immerwieder massiv , aggressiv terroristen zu werben


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:19
Zitat von nocheinPoetnocheinPoet schrieb:Wir haben also keine originale Quelle wo die Terroristen selber die Lieferungen zugeben...
naja ,die rebellen werden schonmal gar nix zugeben ;)
Zitat von ChavezChavez schrieb:der Titel sagt leider nichts darüber was im Video ist. Im Video sehen wir ukrainische Fahrzeuge die Zerstört sind. So sagt es zumindest derjenige der das Filmt.
ich finde es interessant wie andere videos zu anderen themen heroisch rumgereicht werden ,andere aber relativ schnell entlarvt werden und überhaupt keine aussagen haben - wie zb " so sagt es zumindest " .
auf dem kanal gibt es auch ein halbstündiges video unterlegt mit musik ,auf dem die gesamte area vom luhansk flughafen zu sehen ist bzw gefilmt wurde.
äusserst erschreckend !

Youtube: В поисках секретных коммуникаций в Луганском  аэропорту
В поисках секретных коммуникаций в Луганском аэропорту




(hab das eben auf dem kanal nichtmehr gefunden ,wurd wohl gelöscht , aber es ist noch da , siehe oben .
würd ma sagen das ist wasteland , verbrannte erde )


wir sind live drauf ,wie das gleiche in donetsk veranstaltet wird


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:23
@Chavez
Sehen kannste nischt, kannste och hören ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:31
@Jedimindtricks
auch von dem Kanal von dir:
В Москве убили актера который был против режима Путина
In Moskau wurde ein Schauspieler getötet der gegen das Putin Regime war.
https://www.youtube.com/watch?v=oDrEwYprGE4 (Video: В Москве убили актера который был против режима Путина)
Nicht zu fassen was? Jetzt werden schon Schauspieler die gegen Putin sind getötet.
Nur war das ein bekannter Schauspieler und wir wissen ja das es in Russland überall Kameras gibt
Youtube: Камеры наблюдения зафиксировали актера Девотченко перед смертью
Камеры наблюдения зафиксировали актера Девотченко перед смертью

https://www.youtube.com/watch?v=L9ErTD-7h1I
Youtube: Полуголому Девотченко перед смертью продали алкоголь
Полуголому Девотченко перед смертью продали алкоголь

Er hat sich tot gesoffen.
@Hape1238
Kann man auch am Geräusch erkennen wo das ist?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:31
bevor jemand nicht so weit kommt ...

wir haben dort sehr viel gefilmte zeichnungen von kindern für die soldaten vor ort an den wänden hängend
3bkt9vjb

spekulation natürlich ob die von den eigenen kindern der soldaten sind , oder aber allgemein von " zuhause " an die front gekommen sind .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:37
@Chavez
die stasi war ja nix dagegen .
würd ma sagen wir sehen hier ein leicht hammergestörten , der sich mitunter auch tod gesoffen hat .
kein ding , ich hab die nachricht auch nicht verbreitet das jemand von putin getötet wurde .


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 15:55
volle englisch übersetzung des exklusivinterviews von strelle mit lifenews


http://www.liveleak.com/view?i=37f_1415396397

er spricht grob zusammengefasst davon das der plan war das so ähnlich ablaufen zu lassen wie auf der krim - das es so ausartet war nie angedacht .
er spricht von einem " semi-war " , den russland beenden solle ...momentan bestünde nur " support "

und er spricht davon das man ihn aus donetsk verjagt hat aufgrund " höherer politik " .
er hat real time kontakt zu etlichen commandern und ist bestens mit news versorgt .

er sagt aber auch ,anders wie ich dachte , das er mehr kontakt zu donetsk hat wie zu luhansk ... aber nungut ....

putin ist sein "supreme commander"


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 16:14
artillerie wird wieder spazieren gefahren durch donetsk

https://twitter.com/NoahSneider/status/531096514203242499
Convoy of artillery + trucks rolls casually through central #Donetsk...
passt ja grad ganz gut ... innenstadt
offenbar sucht man wieder ein gemütliches plätzchen in wohnblock & spielplatznähe .


die artillerie ist heute auch schwer aktiv in donetsk - immerwieder recht laute explosionen .
von einem blitzkrieg aber noch nix zu hören


hier mal nen überlick über die situation am airport ,opytne wurde von den ua komplett zurückerobert

B16zPzpIQAAdU5zOriginal anzeigen (0,3 MB)

sry für spam


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 16:19
Schade, für @Chavez wieder keine GPS Daten dabei, und überhaupt, wer ist das überhaupt ?
Vielleicht sinds Faschisten ? Wie der Blitz ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.11.2014 um 16:19
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:putin ist sein "supreme commander"
so wird in Russland der Präsident in Militärkreisen genant.


melden