Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 12:07
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Was würdest du denn für Phrasen hören wollen?
Phrasen und deren Drescher sind grundsätzlich fehl am Platze wenn es um Verhandlungen auf Augenhöhe geht. Da heißt es aufeinander eingehen und nicht einseitige Forderungen aufstellen von denen man im Vorfeld weiß, dass der Gegenüber sie nie annehmen wird bzw. kann.

Schon 2012 während der EU-Assoziierung hätte man so auf manche Phrase verzichten können. Zum Beispiel die Forderung der Freilassung einer Verurteilten Kriminellen.

Damit hat man durch die Blume gefordert, dass die ukrainische Regierung ihr eigenes Rechtssystem ad absurdum führen soll.

Welche souveräne, demokratisch gewählte Regierung hätte dem Wohl zugestimmt?


Was ich sagen will:

Durch inkompetente Ansprechpartner die im Interesse von sonst wem agierten, aber nicht im Interesse der Ukrainer, ist die Krise erst zu dem geworden was wir jetzt sehen...


~~

Da ist mir aufgefallen, dass NTV die Polen Ente noch immer unkommentiert stehen hat...

http://www.n-tv.de/politik/Putin-schlug-Polen-Ukraine-Aufteilung-vor-article13815501.html

Nicht ein Wort der Richtigstellung... ein Armutszeugnis für diesen "Nachrichtensender"


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 12:10
Zitat von jeremybroodjeremybrood schrieb:Ein einziger Freiwilliger von den Krimtataren ist in Syrien als Kämpfer unterwegs.
Beleg/Quelle ?
Zitat von jeremybroodjeremybrood schrieb:die deutschen Muslime sind viel radikalisierter als die Krimtataren
Beleg/Quelle ? (unfassbar, allein der Satzbau)
Zitat von jeremybroodjeremybrood schrieb:ganze Tschetschenenverbände werden vom Kreml losgeschickt
Beleg/Quelle ? (explizit auf ..vom Kreml... losgeschickt bezogen)

Bin gespannt vielleicht stimmts ja sogar, na mal sehen wo du die Infos herhast Jeremy.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 12:11
Zitat von defdef schrieb:Da heißt es aufeinander eingehen und nicht einseitige Forderungen aufstellen von denen man im Vorfeld weiß, dass der Gegenüber sie nie annehmen wird bzw. kann.
Dann dürfte ja klar geworden sein wo genau hier das Problem ist . Ergo sind die Chancen auf ein Runden Tisch gering ...


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 12:20
Wenn die Separatisten nicht als Autonomieregionen in der Ukraine verbleiben, ist jeder Runde Tisch sinnlos. Ukraine kann das einfach nicht hinnehmen. Ich denke, wenn die Ukraine dies anerkennen würde, gäbs ganz schnell nen Rechten Putsch und dann ist das, was man eigentlich verhindern wollte, erst Recht (muahaha) an der Macht.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 12:45
Zitat von catmancatman schrieb:Wenn die Separatisten nicht als Autonomieregionen in der Ukraine verbleiben, ist jeder Runde Tisch sinnlos. Ukraine kann das einfach nicht hinnehmen. Ich denke, wenn die Ukraine dies anerkennen würde, gäbs ganz schnell nen Rechten Putsch und dann ist das, was man eigentlich verhindern wollte, erst Recht (muahaha) an der Macht.
Das ist eine Logik, hier geht es aber darum, darf die EU auch nur ein bisschen Rechten Sektor unterstützen mit Milliarden Krediten. Jetzt könnte man den rechten Sektor noch stoppen. Wenn nicht, werden das die Sepas mit Hilfe der Russen übernehmen. Dann wird der Einfluss Europas immer geringer. Der zweifelhafte Ruf Faschisten zu unterstützen, bleibt sowieso erhalten.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 12:58
Zitat von RechtversteherRechtversteher schrieb:Jetzt könnte man den rechten Sektor noch stoppen. Wenn nicht, werden das die Sepas mit Hilfe der Russen übernehmen. Dann wird der Einfluss Europas immer geringer. Der zweifelhafte Ruf Faschisten zu unterstützen, bleibt sowieso erhalten
Albernes Wunschdenken der Putinversteher.
Eher wird der Rechte Sektor den Kreml ausräuchern. Die russischen faschistischen Machthaber zittern schon in ihren staubigen Schlössern.

Die russische Führung hat eine Riesenangst, dass der Maidan sich in Russland wiederholt. Deshalb auch die Drohungen des Kreml - und der Kreml ist dabei in Russland schon Anti-Maidan-Räte zu bilden


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 13:00
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb: Ergo sind die Chancen auf ein Runden Tisch gering ...
Das ist doch aber von Anfang an klar... und die bisherigen "runden Tische" waren auch keine echten.

War das in Genf als man die Entwaffnung der radikalen Gruppen beiderseits beschloss?

1. Ist seither etwas in die Richtung geschehen? Wurden denn auf Seiten der UA die rechten "freiwilligen Bataillone" entwaffnet?

2. Waren Vertreter der Separatisten (Krim/Osten) bei diesem Beschluss beteiligt oder hat man mit Russland verhandelt?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 13:00
Zitat von jeremybroodjeremybrood schrieb:Die russische Führung hat eine Riesenangst, dass der Maidan sich in Russland wiederholt. Deshalb auch die Drohungen des Kreml - und der Kreml ist dabei in Russland schon Anti-Maidan-Räte zu bilden
Quelle ?

Und du bist Quellen vom vorigen Beitrag schuldig geblieben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 13:13
@catman

Der "Antifaschistische anti-maidan Rat" wurde erst vor kurzem von der Putin-Partei, von Ex-Geheimdienstlern und von Juristen gegründet. Der "Antifaschistische antimaidan Rat" soll das Bewusstsein der russischen Öffentlichkeit für antirussische Umtriebe schärfen und diese Umtriebe an die russische Generalstaatsanwaltschaft melden.
http://izvestia.ru/news/574712

Der "Antifaschistischeund anti-maidan Rat" hat die Jabloko-Partei ( liberale Mini-Partei) wegen Extremismus angeklagt und deshalb auch den russischen Generalstaatsanwalt eingeschaltet.
Grund ist, dass die Jabloko-Partei auf ihrer Webseite geschrieben hat, dass die Krim annektiert worden sei und Russland Waffen an die Separatisten liefert.
http://izvestia.ru/news/578783


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 13:31
@jeremybrood
danke für die Links ist sehr interessant auch die Kommentare. Hab endlich was gescheites zum lesen. :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 13:36
Zitat von defdef schrieb:1. Ist seither etwas in die Richtung geschehen? Wurden denn auf Seiten der UA die rechten "freiwilligen Bataillone" entwaffnet?
Für mein Gefühl waren die sepas am Zug , der nicht kam . Umso stärker wurden auch die Freiwilligen der ua
Zitat von defdef schrieb:Waren Vertreter der Separatisten (Krim/Osten) bei diesem Beschluss beteiligt oder hat man mit Russland verhandelt?
Wenn sie heut immernoch nix sind außer auf dem asze Papier , dann damals erst recht .


In einem Strafen die Rebellen ja der un . Wir haben seit der Nacht auf Sonntag Waffenruhe in donetsk , entgegen der Meinung vieler beteiligten dort . Natürlich kann man das aufrüsten damit nicht relativieren


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 13:56
@jeremybrood
Im Moment sehe ich den Maidan, eher als Bumerang auf die EU zukommen. Mehere grosse Protestveranstaltugen in denen Polizei eingriff zeugen davon.

Der Russe hat seinen faschistischen Widerstand längst formiert.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:12
Das Größte Problem „es gab dort keine einheitliche Wahlen“ @Rechtversteher so spalten man das Land und genau das war Putins Ziel „das Land instabile zu halten“

Wer hat überhaupt das Recht über den Willen der Ukrainischen Bevölkerung zu entscheiden.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:18
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Für mein Gefühl waren die sepas am Zug , der nicht kam .
Dein Gefühl spielt da leider keine Rolle...

Aus der Genfer Erklärung zur Krise in der Ukraine die in Abwesenheit irgendeines Sepa Vertreters unterzeichnet wurde:

http://www.tagesschau.de/ausland/genfer-erklaerung100.html
Alle illegalen bewaffneten Gruppen müssen entwaffnet werden. Alle illegal besetzen Gebäude müssen ihren legitimen Eigentümern zurückgegeben werden. Alle illegal besetzten Straßen, Plätze oder andere öffentliche Flächen in den ukrainischen Städten und Gemeinden müssen geräumt werden.
Zitat von JedimindtricksJedimindtricks schrieb:Wenn sie heut immernoch nix sind außer auf dem asze Papier , dann damals erst recht .
Ist immer geil, wenn man die, über die man entscheidet beim Entscheidungsprozess außen vor lässt und dann am Ende behauptet, die würden sich nicht an das halten, was sie schließlich mit vereinbart hätten... :Y:


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:21
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Das Größte Problem „es gab dort keine einheitliche Wahlen“ @Rechtversteher so spalten man das Land und genau das war Putins Ziel „das Land instabile zu halten“
Das Land war bereits gespalten... wieder lässt du die Rolle der EU und des Westens im Vorfeld des Maidan völlig außen vor. Wieder scheint es für dich kein Nuland-Telefonat gegeben haben.


Das nenn ich Resistenz, Hut ab!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:26
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Wer hat überhaupt das Recht über den Willen der Ukrainischen Bevölkerung zu entscheiden.
Niemand, das Land hat auch nicht Putin gespalten, das waren geglückte proeuropäische Revolutionen, von denen eine scheiterte, wie die orangene Revolution. Die andere gräbt sich gerade selbst das Wasser ab ,sie wird auch scheitern.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:28
Las mal dein persönlichen Blödsinn weg …. Mich interessiert deine Persönliche Meinung gegen meiner Person herzlich wenig. @def


Das Land hat einen Diktator entfernt, der ohne die Bevölkerung zu fragen zur Russland Seite aufspringen wollte, aus diesem Grund kam es zu Ausschreitungen.

Gespaltenes Land ? das was du schreibst macht keinen Sinn …. Natürlich war das Land gespalten aber Russland hat aus diesem Grund nicht das Recht seine Urlauber mit Reisegepäck zu entsenden und dort massive das Land instabil zu halten.
Freie einheitliche Wahlen im Gesamten Land, das wäre die Lösung. Jedoch kannte Putin schon das Ergebnis.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:34
Zitat von RechtversteherRechtversteher schrieb:Die andere gräbt sich gerade selbst das Wasser ab ,sie wird auch scheitern.
Das müssen die Ukrainer selbst am besten Wissen / Entscheiden … jedoch umso länger es dort dauert umso mehr Wunden werden entstehen … wie das Land zur einer Einheit finden wird ist mir ein Rätsel.

So wie sich Russland im Moment aufführt befinden wir uns wieder in einem kalten Krieg … und wer will schon hinter einem eisernen Vorhang leben.
Putin hat da nach meinem Geschmack die falschen Karten ins Spiel gebracht.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:37
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Das Land hat einen Diktator entfernt, der ohne die Bevölkerung zu fragen zur Russland Seite aufspringen wollte, aus diesem Grund kam es zu Ausschreitungen.
Der Diktator war frei gewählt, er wollte nicht auf Russland-Seite aufspringen. Er hat das schlechtere Angebot der EU im Interesse der Bevölkerung ausgeschlagen.
Das konnte die EU nicht hinnehmen. Die Diktator-Story ist doch ein Propagandawitz.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

13.11.2014 um 14:39
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:So wie sich Russland im Moment aufführt befinden wir uns wieder in einem kalten Krieg
Da muss ich entschieden protestieren, zu dem verzapften Käse gehört mehr als nur Russland
Zitat von spielmitmirspielmitmir schrieb:Putin hat da nach meinem Geschmack die falschen Karten ins Spiel gebracht.
Sehe ich auch so, wobei es noch etliche Möglichkeiten gäbe, den Konflikt spektakulär von heut auf moin zu beenden und dadurch auch außenpolitisch drastisch an Anerkennung zu gewinnen. Warum er das nicht tut, keine Ahnung vielleicht kommts noch vielleicht ist ihm aber nach langer Regierungszeit die Finesse abhanden gekommen.


1x zitiertmelden