weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:12
jeremybrood schrieb:Zur Zarenzeit hat es in der Ukraine nie eine nennenswerte Hungersnot gegeben,
dagegen 1932 gleich mehrere Millionen Tote.
Zeitgleich hat es auch Hungersnöte auch in Kasachstan gegeben, wo die halbe Bevölkerung verhungert ist, obwohl Kasachstan und Ukraine zwei völlig verschiedene Regionen sind.
Es hat nicht mal ne Mißernte gegeben, Russland hat in diesen Jahren Getreide exportiert.
Hast du nur zufällig die Hungersnot in Russland zu der Zeit unterschlagen oder war es absichtlich?


melden
Anzeige
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:18
@Chavez
zufällig, falls du die hungersnot in südrussland 1932 meinst


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:20
@jeremybrood
und du bist der Meinung das hängt nicht zusammen?
Famine en URSS 1933


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:25
Chavez schrieb:und du bist der Meinung das hängt nicht zusammen?
Ups, jetzt wirds eventuell doch noch interessant. Da bin ich mal gespannt. :D


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:38
@Chavez
worauf willst du hinaus?

Die Millionen Tote in der Ukraine gab es deshalb, weil kommunistische Schergen den Bauern
sämtliche Lebensmittel weggenommen haben und Kontrollen an Bahnstationen errichtet haben, so dass die Bauern verhungern mussten

Die Hungersnot in Kasachsten, einem geograpisch und klimatisch ganz anderem Gebiet, gab es deshalb, weil die Stalinisten haben den Kasachen, die als Nomaden gelebt haben, verboten weiterzuziehen. Das Vieh hat alles leergefressen, die Menschen haben dann alles Vieh geschlachtet, irgenwann sind die Leute dann verhungert.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:42
hier stehts genauer

Stalins Hungermord tötete 1,5 Millionen Kasachen
Die einheimische Bevölkerung in Kasachstan bestand vorwiegend aus Nomaden, die Viehherden durch die Steppe trieben. 1929, vor Beginn von Stalins Mordpolitik, wies die Statistik knapp 36 Millionen Tiere aus, davon rund 24 Millionen Schafe und Ziegen und 6,8 Millionen Rinder. Durchschnittlich hatte eine Familie etwa 41 Tiere.

Mit der Pflicht für alle Kasachen, ob Nomaden oder ansässige Bauern, Getreide an staatliche Requirierungsstellen abzuliefern, begann eine voraussehbare Katstrophe: Die Viehhirten mussten um jeden Preis Getreide kaufen und dazu ihre Tiere verkaufen. Auf den Märkten stiegen die Getreidepreise explosionsartig an, während die Preise für Tiere rasch verfielen.

Hirten, die ihren Ablieferungspflichten nicht nachkamen, wurden verhaftet, ihre Rinder, Schafe und Ziegen beschlagnahmt. Innerhalb kürzester Zeit entstanden so gewaltige Herden, die weder ernährt noch versorgt werden konnten.

Todeszahlen wie unter Pol Pot

Die Nomaden hatten schon aus Selbsterhaltungsgründen stets nur so viele Tiere behalten, wie das Land ernähren konnte. Nun verendeten Millionen Tiere, und selbst das Fleisch derjenigen, die noch rechtzeitig geschlachtet werden konnten, vergammelte vielfach, weil es nicht rasch genug haltbar gemacht oder abtransportiert werden konnte.
http://www.welt.de/geschichte/article126426954/Stalins-Hungermord-toetete-1-5-Millionen-Kasachen.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:43
@jeremybrood
also sind das nicht zusammenhängende Ereignisse? haben nur zufällig in einem Land statt gefunden und zur selben zeit? Und wie wir auf der Karte sehen auch ziemlich gleich verteilt, ist aber nicht zusammenhängend?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 02:51
@jeremybrood

Liest sich nicht so als ob das ein gezielt geplanter Völkermord an den Kasachen war..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 03:04
@jeremybrood
Übrigens Weißrussland war damals auch betroffen, aber das sind wohl unwichtige Details. Und war die Hungersnot in den 20ern auch absichtlich? ach ne die war ja vorwiegend in Wolga Gebiet das ist ja Russland.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 06:21
also wie ich sehe hab ich dich doch richtig verstanden. Du glaubst das das Führen eine ATO oder Counterinsurgency die Herrschaft des Militärs als Stütze für die Regierung bedeutet.
Ne, immer noch nicht ganz. Hier lässt du einfach bestimmte Teile des Gesagten weg, und verzerrst wieder so die ganze Aussage unzulässig weit.

Es ging darum, dass nach der Machtübernahme sich die Regierung immer weiter militarisierte, um den innenpolitischen Umstand der ATO für sich arbeiten zu lassen, und von sonstigen schon lang vorhandenen Problemen abzulenken. Um es mal auf den Punkt zu bringen benutzen sie den Militäreinsatz um sich politisch über Wasser zu halten, denke ich, denn ohne ihn wäre es ganz genau wieder so wie vor dem Maidan, als die Leute zu Hundertausenden gegen eben diesen Regierungsstil protestierten. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie das nach einem Jahr ohne große Veränderungen wieder täten, ist recht groß. Wieviel durch die neu entstandene Situation die hohen Militärs im Lande an Macht gewannen ist auch nicht sicher, aber recht wahrscheinlich ist, dass es mehr als vorher ist. Die Bosse müssen die Militärs jetzt auch z.T. mitbestimmen lassen. Die Grenzen sind da in solchen ungeordneten Staaten fließend, meinte ich.

Und das wäre in der Tat einer Militärdiktatur zumindest ähnlicher -weil es noch mehr Parallelen zueinander gibt- als dein unglücklicher IS vergleich, der im Grunde nur wenige Gemeinsamkeiten mit den Seps zeigt, sagte ich.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 07:40
IvanIVvor 7 Stunden
scheint was los zu sein. Die Rebellen sind massiv auf dem Vormarsch.
Quelle ?
Oder noch besser ... Ne Karte von ner Nichtregierungorganisation ( darunter fällt dann auch Military Maps ;) ) ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 07:57
Wenn es stimmt mit " is was los " und " Vormarsch " sind die Rebellen tatsächlich komplett von Minsk abgekehrt. Dann Bedarf es wohl einen strategiewechsel in der Ukraine ...
Für meinen Geschmack wären das die völlige Ausweisung aller russischen Generäle und Soldaten ( jccc) zb und völliger Abbruch dieser " Aktionen . Russland ist eh keine Konfliktpartei . Ja und dann unter höchsten Sicherheitsvorkehrungen Ein Meeting zwischen Sacha und poro anstreben .
Diskutabel ?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:00
@jedimindtricks

Wenn man im Gegenzug alle westlichen Agenten, Berater und Söldner ausweist könnte man das durchaus diskutieren.

Aber das hattest du sicher nicht im Sinn...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:03
Und man sollte sich auch der Milizenproblematik endlich mal annehmen...

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44009/1.html
[...]
Und die Milizen haben tausende Mitglieder, die nun bewaffnet sind und eine reale Macht im Staat darstellen.

Das machte auch Dmitri Jarosch, der Chef des Rechten Sektors, klar, der gerade verletzt in einem Krankenhaus behandelt wird. Er sagte, er habe den Flughafen von Donezk, den seine Leute, gerne "Cyborgs" genannt, verteidigt hatten, in die Luft gesprengt, sei aber vom Militär daran gehindert worden. Er erklärte, dass es nur wenige fähige Menschen bei den Generälen gebe, so dass die Freiwilligen andere Wege finden müssten. Zudem meinte er schon mal, dass er zu einer Sitzung der Rada mit einer Granate kommen werde. Er fühle sich in der Nähe einiger Abgeordneter mit einer Waffe sicherer.

Jarosch drohte auch damit, einen "parallelen Generalstab" für die Milizen und einige Einheiten der Armee einzurichten, weil es einen Mangel an guten Generälen gebe. Wenn es in den Streitkräften keine Verbesserung gebe, dann werde man diesen parallelen Generalstab aufbauen, der mit dem Generalstab kooperieren soll, "aber seine eigenen Entscheidungen trifft". Der alternative Generalstab würde neben den Milizen auch Unterstützung von vielen Einheiten der Streitkräfte erhalten, der Aufbau finde bereits statt.
[...]


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:07
Also das dieser Jarosch mit einer Granate zu Parlamentssitzungen kommt, und einen eigenen Generalstab einrichten will, finde ich shcon heftig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:07
@def
Musst du aufzeigen wo die stationiert sind . Ich hat's vom jccc , also offensichtlichen Dingen .
Was Russland dann wiederum verdeckt macht ist ne andere Sache .
Hab das nur einfach mal aus den letzten 2 Wochen sachartchenkos Herraus getippt . Er ist ja von einem " Event " zum nächsten .
Markant zb sein hb Männchen Auftritt wo er von neonazis fabuliert. Ne Woche später nehmen die dann Leute fest am AirPort und er muss feststellen das sind gar nicht so die klassischen Neonazis . Junge Kerle , die die ua an der Front " verheizt " .
Er hat sie auch recht schnell den Eltern übergeben .
Er hat klar bekräftigt das er nurnoch mit poro verhandelt , das sollte man schon ernst nehmen ... Vor dem Hintergrund " ist ganz schön was los " .


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:10
@jedimindtricks

Ich muss überhaupt nichts aufzeigen... :D das du immer noch diesem Irrglauben erliegst...

Wenn du meinst es gibt da keine westlichen Kräfte in der Ukraine sei dir das doch vergönnt.

Same shit, different day.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:18
@Taln.Reich

Man behaupte ja immer die Rechten hätten durch den Maidan keinerlei Machtgewinn in der Ukraine erfahren.

Bin mal gespannt wie man herumwurschteln wird, wenn sich herausstellt, dass der Rechte Sektor mit seinen tausenden bewaffneten Radikalen doch eine reelle Macht im Land darstellt und der Politik, die ja wohl gemäßigt sein soll (trotz ATO), ihren willen aufzwingt.

Lassen wir dem ganzen mal noch ein paar Wochen Zeit... vielleicht irre ich auch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:18
@def
Merci für die Diskussion .das es Berater , gar Ausbilder gibt , Söldner und dergleichen is Same Shit everyday . Ich hab's kapiert . Ist sogar zt offiziell . Komm ma aus der zeitschleife raus .


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

30.01.2015 um 08:22
@jedimindtricks

Diskussion? Wie kommst du auf den Trichter ich wöllte immer wieder das Gleiche diskutieren was dann darin endet, dass ich hier von den üblichen Gestallten zugespamt werde?
jedimindtricks schrieb:das es Berater , gar Ausbilder gibt , Söldner und dergleichen is Same Shit everyday . Ich hab's kapiert . Ist sogar zt offiziell .
Schon deshalb ist deine Forderung ich solle irgendwas aufzeigen nichts weiter als "Same shit, different day!" ... "business as usual" eben.


melden
223 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden