weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:29
canales schrieb:Er sagte auch, dass keine russischen Soldaten auf der Krim (also im Landesinnern) sind.
Was gelogen wäre. In der Ukraine sind sogesehen alle Männer mit Waffen russische Soldaten... erst recht auf der Krim. Sehr subtile Ironie, aber durchaus vorhanden.

Dabei übernahm er allerdings nur die Rhetorik des Westens, sehr unkreativ. Es wurde später jedenfalls in Stein gemeißelt indem man ihnen die Staatsbürgerschaft anbot, scheinbar um genau diesen Aspekt zu verdeutlichen. In Punkto Realsatire operieren die 2 "Blöcke" bisweilen jedenfalls recht harmonisch...

Apropos! ...

Gibs neues vom Spitzengipfel?
Sind die Besucher der königlichen Friedensversammlung eigentlich gut ins Bett gekommen heute?
Sie hatten doch sicher viel Schlaf nachzuholen?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:29
@canales
ich sehe keine Aufstände in Tatarstan du etwa?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:31
@Chavez
Verbessere: Krimtartaren, denn um die geht es ja...
Kurzzeitige Autonomie und Terror[Bearbeiten]

Prozentualer Anteil der Krimtataren an der Gesamtbevölkerung der Region im Jahr 1926

Prozentualer Anteil der Krimtataren an der Gesamtbevölkerung der Region 1939
Nach der russischen Oktoberrevolution (1917) wurde im Dezember auf der Krim ein kurzlebiger Staat der Krimtataren mit Namen Volksrepublik Krim ausgerufen, der aber weniger als einen Monat existierte, bevor ihn die Bolschewiki zerschlugen. 1921 entstand die Autonome Sozialistische Sowjetrepublik Krim innerhalb der RSFSR. Während der Hungersnot von 1921 bis 1922, die ein staatlich erzwungener Getreideexport auslöste,[6] starben etwa 15 % der Krimtataren. In der autonomen Sowjetrepublik war das Krimtatarische offizielle Sprache neben dem Russischen und krimtatarische Kultur und Sprache wurden gefördert. Ab 1927 mit dem Beginn des stalinistischen Terrors wendete sich das Blatt, kulturelle Einrichtungen der Krimtataren wurden wieder verboten und die traditionelle arabische Schreibweise des Krimtatarischen wurde kurz nacheinander durch die lateinische und dann durch die kyrillische Schreibweise ersetzt. Das bedeutete den Verlust des Zugangs zur geschriebenen Tradition für die nachfolgenden Generationen. Nach Schätzungen kamen durch den Stalinschen Terror nahezu die Hälfte der Krimtataren ums Leben, etwa 150.000 Menschen.
Wikipedia: Krimtataren#Annexion_und_Russische_Herrschaft


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:32
@canales
kurvenkrieger schrieb:Hier...
na toll, muss man alles unreflektiert schlucken was der Spiegel verzapft?

das zum Beispiel?
Hamburg/Simferopol - Moskau will dem Referendum über einen Beitritt der Krim am kommenden Sonntag internationale Legitimität verschaffen. Dafür hat Russland ausländische Beobachter auf die Halbinsel eingeladen. Unter anderem gingen Einladungen beim französischen Front National (FN), der österreichischen FPÖ, der italienischen Lega Nord sowie der belgischen Partei Vlaams Belang ein.
LoL na klar. Hikmat Al-Sabty ist ein deutscher Politiker (Die Linke).
255px-20130619 Hikmat Al-Sabty 0016.JPG
Er ist seit 2011 Abgeordneter im Landtag von Mecklenburg-Vorpommern. Im März 2014 reiste er als Wahlbeobachter des Referendums während der Krimkrise am 16. März auf die Krim, wofür er auch von Parteifreunden heftig kritisiert wurde. Von der Ukraine wurde er daraufhin mit einem dreijährigen Einreiseverbot belegt.

Wikipedia: Hikmat_Al-Sabty

Wie kommt der denn als Wahlbeobachter dahin, wenn die Einladungen angeblich nur an Rechte Parteien ausgingen?

Das ist eine glatte Lüge. Moskau hat überhaupt keine Einladungen verschickt.

Die Behörden der Krim haben das Referendum organisiert und auch die Beobachter eingeladen und nicht Russland, oder Beleg! Die Krimregierung hat nicht nur Rechte Parteien eingeladen, sondern vor Allem die OSCE und grundsätzlich alle die gerne kommen möchten.

Dass die OSCE sowie die meisten pro-US Politiker in Europa so getan haben als hätte es diese Einladung nie gegeben, und die Europäischen Nazis diese Einladung als willkommene Möglichkeit dem EU Parlament eins auszuwischen gesehen haben, na dafür kann Putin jawohl am aller wenigsten.

Spiegel sollte sich was schämen, ich glaube der Spiegel Redaktion kein Wort und möchte die Einladung aus Moskau schriftlich sehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:33
http://www.foxnews.com/world/2015/02/11/fighting-rages-on-in-ukraine-ahead-peace-talks/
"A battalion of around 600 American paratroopers will be heading to Ukraine next month to train national guard troops there"

die 600 bilden nicht die einfachen soldaten sondern die einheiten der nationalgarde ..... azow lässt grüßen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:33
@IvanIV
Musst Du nicht...aber man kann es als Quelle herannehmen


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:35
@canales
Ja, genau, die gemäßigten Politiker und normalen Menschen in Russland freuen sich sicherlich, wenn in der EU wieder rechte Kräfte erstarken, die zwangsläufig - so hat es die Geschichte gezeigt - antirussische Ressentiments entwickeln, ganz bestimmt.

Ich hab da in russischen Medien (Sputnik?) letztens nen interessanten Artikel gelesen, der sich eben mit der Frage auseinandergesetzt hat, warum ausgerechnet ultrarechte Parteien wie der Front National Russland unterstützen. Der Autor kam zu der Ansicht, dass diese Unterstützung eher mit Skepsis aufzufassen ist und dass die Rechten die gegenwärtig antirussische Haltung für sich ausnutzen.

Das sehe ich auch so, Rechten ist halt nicht zu vertrauen.

Ja, man hat dem Front National einen Kredit gewährt, die Gründe waren wohl eher monetärer Natur, du kannst ja mal bei der Schweizer HSCB nachfragen, warum sie Blutgelder von Diktatoren geparkt hat. Banken ist das in der Regel egal woher die Kohle kommt, und das ist kein Alleinstellungsmerkmal Russlands.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:36
@canales
das hab ich mir schon gedacht worum es ging. Nur sollte man dann genauer sein.
Auf der Krim sehe ich auch keine Aufstände der Krimtataren. Nur 3000 Bürger der Krim haben es abgelehnt die russische Staatsbürgerschaft anzunehmen. Oder sagt dir das nichts aus? Übrigens der Präsident und der Mufti Tatarstans sind damals auf die Krim gekommen um die Krimtataren zu überzeugen das es keine Probleme geben wird und man das Referendum nicht boykottieren soll.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:39
@Chavez
Nun sei nicht so kleinlich, als ob Dir sowas noch nie passiert wäre...
Ein Aufstand gegen eine solche Übermacht...nunja eher unwahrscheinlich.
Erfreut waren sie jedenfalls nicht über den Anschluss an Russland. Deshalb haben sie ja noch versucht die Abstimmung zu verhindern...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:43
@Chavez
Chavez schrieb:Auf der Krim sehe ich auch keine Aufstände der Krimtataren.
Die dürfen aber auch nich an der Straße knien um ihre Helden zu ehren!
Was maßt Du es Dir hier an, Ihnen ihr gottgegebenes Recht auf den Märtyrertod zu nehmen?

Auch n bssl Krim-Tartar an Schwarzmeer-Kaviar?

@canales
canales schrieb:Erfreut waren sie jedenfalls nicht über den Anschluss an Russland.
Mal ernsthaft: gibts dazu irgendwelche Artikel? Wer sind diese "sie" und was wollen sie?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:45
@canales
Es gibt auf der Krim ca. 250.000 Krimtataren, nur 3000 Bürger und da ist nicht garantiert das diese alle Krimtataren sind, haben sich gegen die russische Staatsbürgerschaft entschieden. Es wurde extra gesagt wenn jemand keine will, so bekommt er die Niederlassungserlaubnis, also konnte man so seine Haltung zu der Sache zeigen. Und bei der letzten umfrage waren nur 4% unzufrieden. Also zu sagen, dass alle Krimtataren gegen ein Anschluss waren ist nicht korrekt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:48
@Chavez
Wenn sie die Staatsbürgerschaft nicht annehmen, was sind sie dann, staatenlos?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:50
@kurvenkrieger
Gibt viele Artikel...
http://www.rp-online.de/politik/krim-krise-die-krimtataren-fuerchten-russland-aid-1.4107182


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:52
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:laut ihrer Medailie am 20. Frebruar 2014.
weil man in Russland meint dass die Abspaltung der Krim am 20. Februar seinen Lauf nahm, meinst du dass Russland diese Abspaltung auch selbst initiert haben muss?

Und wie erklärt sich dann die Existenz dieses Artikels einer Ukrainischen Quelle vom 19. Februar?

http://qha.com.ua/crimean-parliament-to-hold-referendum-on-ukraine-s-government-130602en.html
SIMFEROPOL (QHA) - Crimean Parliament adopted a decree on holding Ukrainian referendum on Ukraine’s government.

As reported earlier MP of Crimea Vladimir Klychnikov made suggestions to amend constitutions of Ukraine and Crimea and conduct an all-Crimean poll on the status of Crimea.

Klychnikov also suggested to appeal to the President and the legislative assembly of the Russian Federation to be the guarantors of inviolability of the status of Crimean autonomy and rights and freedoms of Crimean residents.
Also was soll das 20. Februar auf der Medalie bedeuten, wenn die Offiziellen Vertreter der Krimregierung schon ein Tag vorher von der Abspaltung der Krim per Referendum und von der Bitte an Russland um Schutz sprachen?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:52
@canales
Mit viel Panikmache, ja
16. März 2014
Die Propagandablase belegt sich durch ihre eigene Spiegelung, genial.

Und jetzt zurück zur Realität: wie stark werden sie unterdrückt und wie findet das statt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:52
@kurvenkrieger
noch mehr...
http://www.swp-berlin.org/fileadmin/contents/products/aktuell/2014A27_hlb.pdf


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:53
@canales
Denkste ich klick mich nochmal durch Deine Ironieartikel?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:55
@kurvenkrieger
Was habe ich geschrieben?
canales schrieb:Erfreut waren sie jedenfalls nicht über den Anschluss an Russland.
Und das habe ich belegt.
Über Unterdrückung gibt es auch Berichte...über das Ausmaß kann ich mir noch kein genaues Bild machen. Müsste erstmal bei ai nachschauen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:56
@kurvenkrieger
Dann brauchen wir auch nicht zu diskutieren...ende Gelände, such Dir wen Anderen


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.02.2015 um 21:58
@canales
Verstehe...
canales schrieb:Und das habe ich belegt.
Mit nem Artikel vom März, über die potentielle Sorgen einiger weniger.
Und damit kommste ohne Umwege direkt zu "sie", die Krimtartaren?
canales schrieb:ende Gelände
Schade. Es wurde grade wieder schön ironisch. :D


melden
107 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ich hab ne frage...21 Beiträge
Anzeigen ausblenden