Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:10
Ich gebe mal zumindest ein Beispiel:

Rheinmetall bestehende Auslieferung des Gefechtsstandes an Russland wurde untersagt, Volumen 60 Millionen Euro, Folgeschäden wesentlich größer.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:13
Na super, Rüstungsgüter.

Die sind sowieso genehmigungspflichtig.

ich möchte gerne eine Liste der Güter die nicht nach Russland exportiert werden dürfen.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:13
Hi @heise4ever
Beitrag von heise4ever, Seite 30
Danke für diesen Beitrag.. Glaube nicht das ich mich dazu noch gross äussern muss, er spricht für sich selbst. Allerdings hatte ich dir noch ein paar andere Argumente gepostet.... Der Link wäre also nur ne Teil Antwort auf das was bisher in unserer Kommunikation zu Sprache kam.
Wenn du willst, kannst du die dir ja nochmal durchschauen... falls Zeit und Lust.
Apropo.... wo steckst du heute?
NG


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:15
Wenn das für dich einen Widerspruch darstellt, dann zeigt es auf dass du den strategischen Hintergrund dieses Schrittes nicht verstanden hast.
Noch wurden keine Wirtschaftssanktionen gegen Russland seitens der USA beschlossen.
Nur im Falle deren Einführung werden die besagten US Firmen, welche anstelle der EU Konzerne entsprechenden Geschäft mit Russland ohne Widerrede aufkündigen.
Dieser Maßnahme soll die Wirtschaft der westeuropäischen Länder vom "russischen Zangengriff" lösen (unabhängiger machen) um den Weg für mögliche zukünftige Sanktionen ebnen. Also so eine Art "amerikanischen Keil" zwischen der EU und Russland treiben.
Sodass überwiegend die Amerikaner den Blutzoll für Wirtschaftssanktionen gegen Russland zahlen.
Phantasialand willkommen!

Sag mal, glaubst du wirklich, was du da geschrieben hast?

Wenn es wirklich zu Sanktionen kommt, dann trägt Europa die Hauptlast, und schon die Androhung der Sanktionen hat in allen Ländern Europas zu Rückgängen geführt, bzw. durch die Krise ist das Warenverkehrsaufkommen schon massiv eingebrochen.

Die USA würden die Hauptlast tragen, damit hast du dich ökonomisch disqualifiziert, wenn man keine Ahnung hat ...


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:16
Fedaykin schrieb:Na super, Rüstungsgüter.
Der war schon genehmigt, aber auf Druck der USA...

Die Französen sind da etwas hartnäckiger


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:16
Weil Frankreich nicht viel zum Exportieren hat

und klar war sowas schon lange vor der Krise abgemacht. Deswegen ist es bislang gestundet.

Also nochmal welche Güter dürfen nicht nach Russland?


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:20
Fedaykin schrieb:und klar war sowas schon lange vor der Krise abgemacht. Deswegen ist es bislang gestundet.
Das könnte mir Hoffnung geben, hat mich gleich am ersten Tag 5% gekostet.
Fedaykin schrieb:Weil Frankreich nicht viel zum Exportieren hat
Mistral
Fedaykin schrieb:Also nochmal welche Güter dürfen nicht nach Russland?
Es gibt keine offizielle Liste!


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:22
Claus Klebers Propagandaschow (Siemens) mit keinem Auge sehe ich was, war schon mal ein erster Hinweis.


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:22
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:ich möchte gerne eine Liste der Güter die nicht nach Russland exportiert werden dürfen.
Offiziel darf alles bis auf bestimmte Rüstungsgüter exportieren.


----------------------------------------------------------------------------------
Egalite schrieb:Wenn es wirklich zu Sanktionen kommt, dann trägt Europa die Hauptlast, und schon die Androhung der Sanktionen hat in allen Ländern Europas zu Rückgängen geführt, bzw. durch die Krise ist das Warenverkehrsaufkommen schon massiv eingebrochen.
Totaler Schwachsinn. In den USA wurde noch heftiger gedroht und auch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie dort tatsächlich eingeführt werden wesentlich größer. Doch sie exportieren wesentlich mehr bzw. haben absolut keine Rückläufe zu verzeichnen.
Egalite schrieb:Wenn es wirklich zu Sanktionen kommt, dann trägt Europa die Hauptlast
Diese Strategie soll ja genau dies unterbinden. Eine Neuausrichtung des Europäischen Exportmarktes durch die Erschließung neuer Absatzmärkte mithilfe der USA bzw. die Abkehr von Russland.
Du drehst dich im Kreis.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:25
Tenthirim schrieb:Totaler Schwachsinn. In den USA wurde noch heftiger gedroht und auch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie dort tatsächlich eingeführt werden wesentlich größer. Doch sie exportieren wesentlich mehr bzw. haben absolut keine Rückläufe zu verzeichnen.
Wirtschaftszahlen werden von dir auch noch angezweifelt, ok, alles klar!
Tenthirim schrieb:Diese Strategie soll ja genau dies unterbinden. Eine Neuausrichtung des Europäischen Exportmarktes durch die Erschließung neuer Absatzmärkte mithilfe der USA bzw. die Abkehr von Russland.
Du drehst dich im Kreis.
Ne, nicht ich drehe mich im Kreis, sondern du hast auf diesem Feld nunmal keine Kompetenz!!!


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:30
Nachdem jetzt auch noch die russischen Inspekteure beschossen worden sind bei den Untersuchungen zu den Beschüssen der Grenzposten, ist das dann die Raktion seitens Russlands:

Russia launches criminal proceedings into shelling of Russian investigators from Ukraine

Russian police officers, two servicemen and witnesses also came under fire

MOSCOW, July 05. /ITAR-TASS/. Russia’s Investigative Committee on Saturday launched criminal proceedings into the shelling from Ukraine of a group of Russian investigators in the southern Russian Rostov Region near the “Donetsk” border-crossing point.

Committee spokesman Vladimir Markin told Itar-Tass that Russian investigators wearing special jackets with the inscription “Investigative Committee of the Russian Federation” came under fire on Friday.

Russian police officers, two servicemen and witnesses who were inspecting the terrain some 300-400 meters from Russia’s state border with Ukraine after a previous instance of such shelling also came under fire.

http://en.itar-tass.com/russia/739148


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:32
Egalite schrieb:Es gibt keine offizielle Liste!
Nicht? Also gibt es keine Beschränkungen? So eine List muss nämlich für Unternehmen einsehbar sein. Aber soweit bekannt ist das nur eine Personenliste bzgl Einreise


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:33
@Egalite
Egalite schrieb:Wirtschaftszahlen werden von dir auch noch angezweifelt, ok, alles klar!

Ok, noch mal von vorn. Mein Beitrag sollte nicht die Rückläufigkeit des deutschen Exportvolumens nach Ru in Frage stellen, sondern soll sich mit dessen Ursachen beschäftigen.
Und am Beispiel der USA wollte ich verdeutlichen dass die Androhung von Sanktionen durch EU Staatschefs als Ursache für das Zurückgehen der Epxortzahlen eher nicht in Frage kommen kann.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:44
Fedaykin schrieb:Nicht? Also gibt es keine Beschränkungen?
Wie du selbst weisst, gibt eine solche nicht. Über die Vergabe von Hermes-Bürgschaften kann ich aber auch schon einiges bewegen.

Klar ist das Klima hat sich deutlich abgekühlt, es würde eine Menge Auslandskapital abgezogen und die internationalen Banken geben auf Druck der USA auch weniger Kredite für solche Geschäfte bzw. verübeln es, wenn man solche tätigt. S&P hat lustigerweise Russland schon auf den Status von Griechenland gesetzt. Der Wirtschaftskrieg, auch ohne offizielle Sanktionen ist schon längst im Gange.

Und die Ausfuhrstatistiken der europäischen Nationen sind nunmal Fakt, jetzt könnte man nur noch die Kausalitäten hinterfragen!


melden
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:51
Du hast gerade deine eigenen Zahlen angezweifelt, auf der Seite zuvor hast du ein Säulendiagramm gepostet aus dem hervorging dass die USA seit der Krise und trotz der Sanktionen wesentlich mehr nach Russland exportieren mittlerweile sogar einen Höchsstand erreicht haben.
t24f26f BN-DN785 rusexp G 20140703132133

Und als ich dies erwähnt habe, hast du es in Frage gestellt.
Tenthirim schrieb:
Totaler Schwachsinn. In den USA wurde noch heftiger gedroht und auch ist die Wahrscheinlichkeit dass sie dort tatsächlich eingeführt werden wesentlich größer. Doch sie exportieren wesentlich mehr bzw. haben absolut keine Rückläufe zu verzeichnen.
Und du...
Egalite schrieb:Wirtschaftszahlen werden von dir auch noch angezweifelt, ok, alles klar!
Facepalm.
Egalite schrieb:Die USA würden die Hauptlast tragen, damit hast du dich ökonomisch disqualifiziert, wenn man keine Ahnung hat ...
Das ist das Ziel bei einer erfolgreichen Umsetzung dieser Strategie, nämlich die Entlastung der europäischen Wirtschaft.

War mir klar dass ein Putinversteher es nicht kapiert deswegen habe ich auch @Fedaykin
angeschrieben.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:58
@Tenthirim

Ja, verdreh nur alles.

Und komm mir nicht mit Putinversteher. Spar dir die Sachen für deinen Kindergarten, oder fange wieder an andere Leute als
@Z.
Geistigkranker Spinner!
zu bezeichnen!

Dein Niveau ist ein paar Klassen zu tief für mich!!!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 18:59
@Z. Guten Tag

Ich übernehme lieber die Rolle des stillen Beobachters, der nicht ständig seine Meinung kundtun möchte und es auch gar nicht immer kann. Ich ergänze lieber mit fundiertem Wissen, Theorien überlasse ich Anderen. Deine anderen Punkte werde ich bei Bedarf weiter aufgreifen, bitte habe dafür Verständnis.

@Tenthirim
@Fedaykin
Und am Beispiel der USA wollte ich verdeutlichen dass die Androhung von Sanktionen durch EU Staatschefs als Ursache für das Zurückgehen der Epxortzahlen eher nicht in Frage kommen kann.
Diese Schlussfolgerung ist teilweise falsch. Richtig ist, dass die Exporte schon vor der Krise eingebrochen sind. Bei der Diskussion wird aber leider übersehen, dass nicht nur Güter auf Sanktionslisten Auswirkungen auf den Export haben, sondern infolgedessen ein beschleunigter Einbruch der russischen Währung erfolgt. Das herabsetzten der Bonität Russlands, oder alleine deren Androhung durch die Ranking-Agentur, drücken den Export zusätzlich.
Die deutschen Exporte nach Russland sind schon vor den ersten Sanktionen wegen der Ukraine-Krise eingebrochen. In den beiden ersten Monaten dieses Jahres fielen die Ausfuhren um 16 Prozent zum Vorjahreszeitraum auf rund 4,7 Milliarden Euro, wie aus Daten des Statistischen Bundesamtes hervorgeht, die der Nachrichtenagentur Reuters vorliegen.

Damit hat sich der im vergangenen Jahr begonnene Abwärtstrend erheblich verschärft: 2013 waren die Exporte nach Russland um fünf Prozent auf 36 Milliarden Euro gefallen. Noch stärker gingen im Januar und Februar die Exporte in die Ukraine zurück. Sie schrumpften um mehr als ein Fünftel auf 659 Millionen Euro.

Grund dafür dürfte die Talfahrt der beiden Währungen Rubel und Hrywnia sein. Diese waren im Februar auf Rekordtiefs gefallen, nachdem Anleger wegen der Krim-Krise massenhaft Geld aus beiden Ländern abzogen. Dadurch werden Waren "Made in Germany" teurer. "Der starke Einbruch der Währungen ist der Hauptgrund für die sinkenden Exporte", sagte der Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), Volker Treier.
http://www.welt.de/wirtschaft/article127392150/Exporte-nach-Russland-brechen-um-16-Prozent-ein.html


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 19:08
@heise4ever

Bestätigt meine Annahmen.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 19:10
@heise4ever
Klar hab ich. Finde auch die Strategie die du für dich festgelegt hast Ok.
Unter gewissen Umständen ist das auch besser so...gerade wenn man sieht was hier im Moment alles so abgeht. Danke übrigens das du mich gestern wohl verteidigt hast..!?

Wusste gar nicht das ich neben dem 1ten "Geistigkranken Spinner" (den ich die Redaktion gebeten hatte nicht zu ahnden), nun dann dafür gleich mit einem 2ten "Geistigkranken autistischen Spinner" bald danach belohnt wurde.. :) Also gleich 2 mal hintereinander (von der PM zu schweigen)

Also Danke für deinen logischen Einsatz!
NG


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

05.07.2014 um 19:14
Bzl der Rückeroberung, halten sich die Russischen Medien recht bedeckt.

Keine Schlagzeilen bei RT News

Das heißt es nicht das die Truppen erobert wurden, sondern nur das die Separatisten die Stellung gewechselt haben. Naja klingt eben angenehmer


melden
290 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden