Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

80.040 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 14:42
@Fedaykin

lawrow hatte sich in minsk als begründung etwa so geäussert : " wir können die grenze nicht zu machen weil die UA sonst die "volksverteidiger" umstellt und unsere " humanitären hilfslieferungen" nicht mehr durchkommen.."
Zitat von ornisornis schrieb:Sie war ethnische Russin.
. also findest du kein gerichtsprozess in russland über die kriegsverbrechen ausser es war ein russe als opfer?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 14:46
@Hape1238

Nochmal:
Zitat von defdef schrieb:Man beschuldigt sich gegenseitiger Brüche der Waffenruhe... und das bereits seit Samstag.

Erzähl mir nichts von Wahrheit und nimm die Augenklappe vom rechten Auge!
http://www.heise.de/tp/artikel/44/44152/1.html
Gestern abend forderte Sachartschenko, die ukrainischen Truppen müssten Debaltseve verlassen und Waffen und schweres Gerät zurücklassen. Sollten die Truppen gewaltsam ausbrechen wollen, werde man dagegen vorgehen. Die aggressive Rhetorik ist freilich nicht nur den Separatisten zu eigen, die sichtlich mit dem für sie vorzeitigen Waffenstillstand hadern, sondern auch den ukrainischen Milizen, die von Kiew kaum kontrolliert, aber offenbar nicht scharf angegangen werden, weil sie für die Verteidigung und Angriff gebraucht werden, da die reguläre Armee - möglicherweise auch wegen des Bürgerkriegs - nicht wirklich kampffähig zu sein scheint.

Schon am 13. Februar hat der Dmitri Jarosch, der Führer des Rechten Sektors, der großen Einfluss auf einige Milizen hat, die Minsker Vereinbarung abgelehnt. Man dürfe nicht mit der Vermittlung von Deutschland und Frankreich verhandeln, sondern nur mit den USA und Großbritannien, die eine Anti-Kreml-Politik verfolgen. Wenn die Streitkräfte den Rückzug der schweren Waffen anordnen, will man dies nicht machen und weiter kämpfen. Gefordert wird die Legalisierung aller Freiwilligen-Bataillone. Die im Abkommen geforderte Entwaffnung illegaler Truppen würde nur in die Hände Putins spielen, wenn auch die patriotischen ukrainischen Milizen damit gemeint seien. Überdies werde die Entwaffnung nicht gelingen, weil die Freiwilligen-Verbände das staatliche Selbstverteidigungsrecht ausüben, so Jarosch. Man könne nur gemeinsam gewinnen. Schon länger wollen die rechtsnationalistischen Freiwilligen-Verbände eine eigene Führung installieren.

Derweilen fordert der ukrainische Regierungschef Jazenjuk, dass Russland für die Wiederherstellung der Kriegsschäden im Donbass zahlen müsse. Russland habe die Zerstörungen zu verantworten, obgleich der Krieg ja seitens Kiew durch die "Antiterroroperation" gegen die Aufständischen im Osten begonnen wurde und Zerstörungen von Gebäuden und Infrastruktur vielfach auch auf Beschuss der ukrainischen Streitkräfte zurückgehen. Er veranschlagte 8 Milliarden US-Dollar an Reparationsleistungen.
Es nehmen sich ukrainische wie pro-russische Hardliner nichts...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:00
Zitat von defdef schrieb:1. Lieferungen kommen in keinster Weise der Zivilbevölkerung zu Gute:.
Habe ich nie behauptet. Nur nach allen Berichten der Zivilisten klingt es nicht danach das sie Notstromgeneratoren oder Heizol in größeren Mengen bekommen hätten.

Deswegen wie erwähnt halte ich es für Unwahrscheinlich das der Treibstoff der Konvois nur für dne Zivilen Bedarf gedeckt ist.
Zitat von defdef schrieb:2. Die Sepas haben eine größere Armee (und ja, genau das war deine Wortwahl) als Kanada oder Dänemark
Ist auch so gemäß meiner Nutzung des Wortes als Synonym für Bodenstreitkräfte.
Zitat von defdef schrieb:Zu ersten pampst du rum, dass es ja fast eine Frechheit wäre, da nach Belegen zu fragen, und beim zweiten bemühst du dümmliche Definitionsfragen um irgendwie die Kurve zu kriegen...
Der einzige der hier diesen Thread seit 6 Seiten nervst bist du mit deiner Stalkerei absichtlichen Falschverstehen.

Thema Erledigt kommt wenn du was beizutragen hast. Vielleicht hast du ja Daten über die Sepa Streitkräfte

ich komme auf über 50 Kpz und 100 BMP, 80 Stck Artillerie über 100 mm davon 30 Mechanisiert.

und das toppt schon so manches Kleines Land an Bodentruppen.


2x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:03
@def
Aus der Stadt Herraus wird keine Artillerie gefeuert und jegliche Vorstössezu den Truppen zu kommen , oder aber auch Lebensmittel für Bevölkerung und Armee reinzubringen schlagen fehl


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:03
@barew

oh war das nicht letztes Jahr?

wer glaubt das sie ihr Material aus dem Museeum haben?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:04
Zitat von smokingunsmokingun schrieb:lawrow hatte sich in minsk als begründung etwa so geäussert : " wir können die grenze nicht zu machen weil die UA sonst die "volksverteidiger" umstellt und unsere " humanitären hilfslieferungen" nicht mehr durchkommen.."
oh ein Korridor für Humanitäre Güter, na unlösbares Problem. :)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:04
@Fedaykin
das war glaub ich einer der ersten panzer des wiederstand stand wohl wirklich irgendwo als denkmal


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:08
@def
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:naja du glaubst ja auch nicht an Russische Materialiegerungen
An diese oder ähnliche Unterstellungen einer eingrenzbaren Gemeinschaft muss man sich hier gewöhnen - melden bringt da gar rein nix. Und Brleidigungen werden hier entgegen der normalen Rechtsprechung viel mehr aufmerksamkeit geschenkt als Unterstellungen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:08
@Hape1238
Die Meldung ist wiegesagt überholt. Die Rebellen sind nun schon mindestens 3 Tage im Norden der Stadt und der Bahnhof wurde in diesem Zeitraum stand jetzt erobert .
Jetzt werden die ukrainischen Streitkräfte zugerußt und Straßenkampf halt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:08
Zitat von defdef schrieb:Du hast eigentlich keinen blassen Schimmer und wolltest nur mal Stimmung machen.
Gar keinen Schimmer möchte ich nicht sagen, aber übertrieben wird schon gerne. Das zumindest ist mein Fazit der letzen Monate. ;)


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:10
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nur nach allen Berichten der Zivilisten klingt es nicht danach das sie Notstromgeneratoren oder Heizol in größeren Mengen bekommen hätten.
Auf welche Berichte beziehst du dich denn dabei?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ist auch so gemäß meiner Nutzung des Wortes als Synonym für Bodenstreitkräfte.
Cool... es ist jetzt also jeweils die persönliche Nutzung des Wortes ausschlaggebend? Ist das jetzt wieder einer deiner Winkelzüge?
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Der einzige der hier diesen Thread seit 6 Seiten nervst bist du mit deiner Stalkerei absichtlichen Falschverstehen.
Seit du es behauptet hast fordere ich Belege... und außer Geeier kommt nichts... kein noch so kleines Anzeichen eines Beleges für deine Behauptungen.

Das dich das nervt, juckt mich einen Dreck... bring Belege oder hab wenigstens die Eier, dazuzuschreiben das es sich lediglich um wilde Spekulationen deinerseits handelt.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Thema Erledigt kommt wenn du was beizutragen hast. Vielleicht hast du ja Daten über die Sepa Streitkräfte
Wer behauptet muss belegen... das hast du hier unzählige Male so gefordert... stehe doch wenigstens zu deinen eigenen Ansprüchen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:10
@barew
Ich dachte immer, die Panzer auf den zahlreichen Denkmälern seinen "leer", also ohne Motor, Getriebe, Verschluss für die Kanone.
Dabei ist das die heimliche Reserve. Da muß ich wirklich fürchten, das Sarasvati nach der nächsten Bundestagswahl einen T34 vom Sockel holt und Bambule macht.
Kurz mal abgeschmiert und aufgetankt - los gehts!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:11
@Hape1238
die sind auch leer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:11
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:und das toppt schon so manches Kleines Land an Bodentruppen.
Jetzt ist aus Dänemark und Kanada "so manches kleine Land" geworden?

Seriously?


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:14
@wichtelprinz

oh was ist denn Beleidigend?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:15
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Also ist schon witzig wie die Sepas sich Bodenstreitkräfte "erbeutet" /"Ersteigert" haben die größer sind als die Bodenstreikräfte diverser Nationen in Europa und der Welt.
Ist doch in einem V-Fall gar nicht so abwegig, dass massiv Aufgerüstet wird, egal aus welchen Quellen.
Söldner gibt es quasi auf der ganzen Welt zu kaufen, vieles von dem Material das dort verwendet wird, auch. Wo ist also das Problem es hin zu bringen, und einzusetzen? Man braucht nur Kapital dafür, und wo das her kommt, ist in der ganzen Ukraine nicht bestimmbar.


1x zitiertmelden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:16
Zitat von dunkelbuntdunkelbunt schrieb:Gar keinen Schimmer möchte ich nicht sagen, aber übertrieben wird schon gerne. Das zumindest ist mein Fazit der letzen Monate. ;)
Ach weißt du, ich schätze @Fedaykin durchaus für sein Wissen an mancher Stelle aber das wird mich nicht davon abhalten, suggestive Behauptungen zu hinterfragen wenn ich sie für nonsense halte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:17
@def
:):)

www.tagesschau.de/ausland/ukraine-donezk-109.html

Wikipedia: Humanitarian situation during the war in Donbass


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:17
@dunkelbunt
Zitat von dunkelbuntdunkelbunt schrieb: Wo ist also das Problem es hin zu bringen
Jo, kein Problem....seit Monaten bekannt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

17.02.2015 um 15:20
@Fedaykin
Nichts ist beleidigend - es sind wiedermal userbezogene, nicht belegte Unterstellungen von Dir - wie gehabt und anscheinend mit Tradotion. Aber, Hauptsache Deine Ausdrucksweise ist flauschig -.-


melden