weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.784 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:11
Wir sollten bei der ganzen Kritik und Verurteilung gegenüber Russland in diesem Konflikt eine Sache nicht vergessen.

Wenn der Oberste Sowjet beim Fall der Mauer damals gewollt hätte, hätte er die Bürger in der DDR zusammenschießen und überrollen lassen können, das hat er aber nicht getan, weil man sich dem Westen annähern wollte, was ein neues Zeitalter der Ost-West-Politik eingeläutet hat.

Es spielt dabei auch keine Rolle, ob die Sowjetunion und die DDR bankrott waren. Welches diktatorische System hat das jemals interessiert, wenn es darum ging, auch weiterhin Macht und Kontrolle über Menschen auszuüben?

Es wird heute in der westlichen Welt gerne so hingestellt, als hätte sich die Sowjetunion eigentlich bedanken müssen, dass wir die DDR nehmen; das ist Unfug.

WENN der Oberste Sowjet damals gewollt hätte, würden heute noch immer Menschen an der Berliner Mauer erschossen werden.

Wir sollten von daher nicht vergessen, was wir Russland zu verdanken haben und uns mit unserer oberlehrerhaften, deutschtypischen Kritik mal schön bedeckt halten, ....denn wenn man sich mit der Geschichte der Ukraine auseinandersetzt - und zwar nicht nur seit dem Zusammenbruch des Ostblocks, sondern sehr viel früher -, der wird merken, dass eine historisch hergeleitete Grenzziehung........sehr schwierig ist, denn ich müsste sehr lange suchen, um herauszufinden, in welcher Epoche die Ukraine ein selbstständiger Staat in festen Grenzen war....Wer es weiß, kann hier eine goldene Zuckerstange gewinnen.

Und noch einen Punkt sollten wir berücksichtigen....Wer kauft denn unseren scheiß Astra, Golf, Focus, A3 usw. ......die Ukrainer oder die Russen?...Schaut Euch mal die Außenhandelsstatistik an.

Wir müssen es nicht gutheißen, was in der Ukraine geschieht, auf keinen Fall, das würden uns die Russen auch als Schwäche auslegen, aber wir sollten uns hüten, Russland großkotzig von Berlin aus mit Sanktionen die Stirn bieten zu wollen.


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:17
@fumo
Zumal der oberste Sowjet seinerzeit auch noch davor gewart hatte, den Donbas und die Krim diesbezüglich extra zu befragen, damit es später kein böses Erwachen gibt. Aber auf Gorbi wollte keiner hören.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:18
@fumo
Haste vollkommen recht finde dieses Russland bashing auch unerträglich,die hätten uns nach dem 2 Weltkrieg komplett auslöschen können.
Haben sie nicht und haben uns eine Chance gegeben und der Dank dafür ist das wir uns heute so benehmen.Biedern uns lieber der USA an kann das nicht Verstehen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:25
@alados
@dunkelbunt

Ich bin selber kein Russe, das muss ich klarstellen, aber ich habe eine russischen Kumpel und ich habe ihn mal gefragt:

"Alexej, warum hassen die Russen uns Deutsche?"

Und die Antwort war:" Weil die Russen die Deutschen für hinterhältig, verlogen und unehrlich halten!"

Ich habe das damals zurückgewiesen usw.....aber ich muss heute sagen, er hatte RECHT!

Die Sowjetunion hat uns nach dem ganzen Dreck des 2. Weltkrieges mit 27 Millionen toten Russen (manche Historiker sagen sogar, es seien bis 38 Millionen gewesen) beim Fall der Mauer WIEDER die Hand der Freundschaft gereicht - und das ist nicht selbstverständlich - und wir haben die Hand der Freundschaft geschüttelt und nun SPUCKEN wir darauf und nehmen Russland mit Sanktionen in die Mangel....DAS ist FALSCH, HINTERHÄLTIG und VERLOGEN.

Wir vergessen einfach, WER unsere Freunde sind, ....und das wird sich rächen, wenn wir so weitermachen.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:29
@fumo
Bin auch voll deiner Meinung.

Ist nicht alles gut in Russland, und wie´s aussieht noch schlechter in der Ukraine. Bei uns gibt es auch Mangel und Mäkel, die man zugeben & auch noch beheben muss.

Ich bin überzeugt, dass die deutschen Bürger Russland immer noch gerne die Hand geben. Da hat sich nichts geändert. Doch was mich irritierte ist die Tour unserer Kanzlerin gegen Russland mit der Brechstange. Das ist nicht die Überzeugung und das Gemüt der Deutschen den Russen gegenüber, die Frau Merkel da vertritt. Das war ja nicht einmal der Wille der großen Wirtschaftsunternehmen in Deutschland. Also was verbirgt sich dahinter?


@lawine
lawine schrieb:würde ich mir eines wünschen:
Putin macht die Grenzen zur Ukraine dicht.
ganz dicht.
Putin gibt bekannt, dass die Separatisten keinerlei Unterstützung mehr aus Russland erhalten und erwarten werden. Keine Freiwilligen, keine Veteranen, keine Urlauber und kein Material.

die OSZE beobachtet und kontrolliert an allen offiziellen Grenzübergängen, dass nur Menschen ohne Waffen passieren.

da sowohl Sepas als die Ukrainische Armee mit viel schrottreifem Material arbeiten, erledigt die Zeit das Problem.

alle Medien beenden ihre kriegerische Probaganda: alle Menschen werden auf Frieden eingeschworen!
Egal wie. Hauptsache es wird jetzt mal was Anständiges (wie Frieden und 1-Wirtschaftsraum) manifestiert und vertraglich konsolidiert!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:30
@fumo
So siehts aus!
Kenne auch genug Russen, zum Teil echte Russen zum grossen Teil Aussiedler die kapieren nicht was hier los ist wirste beschissen nach Strich und Faden siehe die Videos von Chaves geht mir sowas von auf den Sack


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:31
Seit wann verhängt man Sanktionen, wenn es Fortschritte auf diplomatischer Ebene gibt?

Wollte man mit der Sanktionsausweitung Putin für seine Gesprächsbereitschaft und seine Zustimmung zu einer Abschlusserklärung und für seine Mithilfe bei den Separatisten für eine Waffenruhe einzutreten bestrafen?

Wollte man Merkel und Hollande beschämen, dass sie die Initiative für die Minsker Gespräche ergriffen hatten? Hätten sie auf dem EU-Gipfel in Brüssel nicht massiv gegen ein Inkrafttreten der beschlossenen Sanktionen eintreten müssen?


Warum liest man sowas eigentlich nur auf den Nachdenkseiten?

@lawine
lawine schrieb:Putin macht die Grenzen zur Ukraine dicht.
ganz dicht.
Putin gibt bekannt, dass die Separatisten keinerlei Unterstützung mehr aus Russland erhalten und erwarten werden. Keine Freiwilligen, keine Veteranen, keine Urlauber und kein Material.
Und das Ende vom Lied? Die Falken in Kiew würden die Kampfhandlungen sofort einstellen?
Wohl kaum... also warum wird sich trotzdem wieder auf Putler eingeschossen?

Die Vorgänge um Debakelzero sind doch wieder beispielhaft für diese einseitigen Fingerzeige.
“Today is the first day it’s been quiet, but we don’t say that word, as soon as we even think it, [government forces] start shooting again,” Shirina said, adding that a wide variety of incendiary rockets had been hitting the town.

Although she said Ukrainian troops had dug in positions in the gardens of homes on the outskirts, she nonetheless blamed the destructive incoming fire on Kiev’s forces, claiming they often shelled their own men. “We’re sick of war, but we want [president Petro] Poroshenko and his kids to experience what we did,” she said.
http://www.theguardian.com/world/2015/feb/20/pro-russian-victors-vow-to-ignore-deal-for-ceasefire-in-ukraine

Liest man sowas auch in der deutschen Presse? Die Einseitigkeit is wirklich verblüffend...

@fumo
Zumal dieser Ausgang des 2.WK ohne die Russen nie möglich gewesen wäre. Aber all dies wird gerne wieder vergessen um uns auf den neuen Feind einzuschwören.

Vor 5 Jahren wäre das noch relativ undenkbar gewesen...


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:32
@alados
Du sprichst mir aus der Seele. Es ist beschämend die Verhaltensweise unserer Regierung mitzuerleben. Die Medien sind beschämend und das ganze US-A-rschgekrieche ist sowohl beschämend, als auch für mich irritierend.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:42
Wen ich schon höre das der Gauck zum Maidan gehen will oder schon da war,kehr Kinders was den da los???
Bin bestimmt nicht der Schlauste aber was soll den das für ein Zeichen sein,wen ich Dokus wie die von Chaves sehe?
Denke doch das die Politik die auch kennt oder?
Und für sowas bezahle ich GEZ bin echt schwer entäuscht.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:52
@alados
:) ... kann nicht oft genug gesagt und gepostet werden.

Der Herr Gauck ist zu einer butterweichen Masse mutiert. Wenn ich mittlerweile seine Stimme schon höre - denke da immer an einen (unehrlichen) Pfarrer.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 17:53
@alados
alados schrieb:Haste vollkommen recht finde dieses Russland bashing auch unerträglich,die hätten uns nach dem 2 Weltkrieg komplett auslöschen können.
Haben sie nicht und haben uns eine Chance gegeben und der Dank dafür ist das wir uns heute so benehmen.Biedern uns lieber der USA an kann das nicht Verstehen.
Ersten hätten die Russen das nicht machen können, weil der größte Teil Deutschlands von den Westalliierten besetzt war. Zum zweiten, haben sie Millionen von Deutschen vertrieben. Und zum hätten die USA, England oder Frankreich Deutschland auch vernichten können. Im Gegensatz zu den Russen haben die aber keine Diktatur in Deutschland errichtet und haben auch keine Streikende Arbeiter von Soldaten zusammenschießen lassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 18:00
@fumo
fumo schrieb:Wir sollten von daher nicht vergessen, was wir Russland zu verdanken haben
dazu kann man ja sagen.
aber die Menschen die damals an der Macht waren sind es nicht mehr. einen Persilschein für alle Ewigkeit kann man Russlands Politikern deswegen aber nicht ausstelle,

ich fordere auf, die Dinge klar beim Namen zu nennen , aber keine Propaganda zu betreiben


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 18:05
@torgulf
Hast natürlich recht,heisse ja bei weitem nicht alles gut dennoch sollte man nicht das Leid vergessen zb Operation Verbrannte Erde.
Und die die am meisten unter der Diktatur gelitten haben waren wohl die Russen selbst.
Dennoch kann ich dieses entweder mit mir oder gegen mich nicht gut heissen,siehe USA.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 18:29
Gaaaanz ruhig bleiben ...
;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 18:38
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Und das Ende vom Lied? Die Falken in Kiew würden die Kampfhandlungen sofort einstellen?
Wohl kaum... also warum wird sich trotzdem wieder auf Putler eingeschossen?

Die Vorgänge um Debakelzero sind doch wieder beispielhaft für diese einseitigen Fingerzeige.
beide Seiten könnten ihre Munition verschießen und anschließend herrscht Waffenruhe.
zwangsweise.


oder meinetwegen Mann -gegen -Mann kämpfe ((stellvetretend lassen wir Klitschko Putin in den Ring steigenm was richtig unfair wäre denn der eine ist Boxchampion der ander Judoka))


das militärische, nationalistisch-anarchische Element ist doch auf beiden Seiten - keiner hat Recht, keiner ist völlig im Unrecht.
ich hege keinerlei Sympathie - weder für die Separatisten noch für die Kievtreuen und auch nicht für die Rolle Russlands (ob offizielle Vetreter oder heimliche Strippenzieher sei dahin gestellt) Putin für alles an den Pranger zu stellen ist mir zu einseitig...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 18:39
@fumo Das ist zwar nett aber wie @lawine schon schrieb andere Politik durch andere Politiker. Danken ja, vergessen nein aber das ist kein Gütesiegel oder Dauerakzeptanz für jede weitere geostrategische Spielerei. Seien es nun durch die USA, Russland oder Schlaraffenland.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 19:24
fumo schrieb:Wenn der Oberste Sowjet beim Fall der Mauer damals gewollt hätte, hätte er die Bürger in der DDR zusammenschießen und überrollen lassen können, das hat er aber nicht getan, weil man sich dem Westen annähern wollte, was ein neues Zeitalter der Ost-West-Politik eingeläutet hat.

Es spielt dabei auch keine Rolle, ob die Sowjetunion und die DDR bankrott waren. Welches diktatorische System hat das jemals interessiert, wenn es darum ging, auch weiterhin Macht und Kontrolle über Menschen auszuüben?
Ich finde diese Art der Argumentation wirklich bemerkenswert und muss dem beipflichten, es ging ja nicht nur darum das sich Gorbatschow annähern wollte. Die Gefahr einer atomaren Katastrophe, wurde mit dem einlenken Russland gebannt. Ich habe es letztendlich immer so gesehen das der Klügere nachgegeben hat. Aber leider hat sich auch bewahrheitet, reichst du jemanden den Finger nimmt er die ganze Hand. Nicht anders ist die Natoosterweiterung zu verstehen, auch wenn es darüber keinen schriftlichen Vertrag gibt. So gilt unter seriösen Politikern das Ehrenwort, leider besitzen wir diese Politiker nicht mehr.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 19:29
die Dankbarkeit für die Einheit D hat doch aber nichts mit dem Bürgerkrieg in der Ukraine zu tun und der Rolle ,die Russland in diesem Konflikt offiziell und inoffiziell spielt?!!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 19:40
@lawine
lawine schrieb:die Dankbarkeit für die Einheit D hat doch aber nichts mit dem Bürgerkrieg in der Ukraine zu tun und der Rolle ,die Russland in diesem Konflikt offiziell und inoffiziell spielt?!!
Nein, ich finde gerade diese Dankbarkeit, die viele Menschen in Deutschland empfinden wird dort gerade mit Füssen getreten.

Man kann es drehen und wenden wie man will, die Krim wollte nach Russland, nicht erst seit der Absetzung Janukowitsch,. aber das war der Funke der das Fass zum überlaufen brachte.
In der DDR gab es mit den ersten Demonstrationen gar keinen Bekenntnis zum Beitritt an die BRD.

Diese Meinung hat sich erst in den Monaten darauf gebildet.
Wenn Deutschland die Regierung in der Ukraine nicht unterstützen würde, ihr Land mittels Terror zusammenzuhalten. würde es auch keinen terror geben dem zu folge auch keine Russische Einmischung. Wenn hier noch ein funken Ehrbarkeit und Dankbarkeit Deutschland gegenüber Russland geben würde, wäre dieser Konflikt weit weniger eskaliert. Alleine die Ankündigung über das erfolgen von Sanktionen eskaliert den Konflikt. Da ist Frau Merkel auch die alleinige treibende Kraft.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

21.02.2015 um 19:46
Rechtversteher schrieb:Nein, ich finde gerade diese Dankbarkeit, die viele Menschen in Deutschland empfinden wird dort gerade mit Füssen getreten.
Nach deiner Logik war also Schröder ein höchst undankbarer Bastard, weil er nicht mit Bush und Blair den Irak überfallen wollte, während Merkel für dich damals genau richtig gehandelt hat. Und die Deutschen waren ein undankbares Volk, weil sie gegen den Irakkrieg auf die Straße sind.


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden