weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.788 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:09
@unreal-live
unreal-live schrieb:Sorry, ich glaube immer mehr dass du kein ausgebildeter Soldat bist, sonst würdest du nicht solchen Mist schreiben.
Nun fangen sie wieder an zu glauben. Dann soll man nun glauben, dass Du ein ausgebildeter Soldat bist? Denn sonst würdest Du nach Deiner eigenen Wertung ja auch Mist schreiben. Da gibt es eh keinen kausalen Zusammenhang, kannst Du drehen wie Du willst.

Auch nur wieder gegen die Person und nicht zur Sache, würde man hier alles im Thread löschen, was gegen die Person geht und sich wiederholt, blieben wohl nur 50 bis 100 Seiten übrig.
unreal-live schrieb:Phänomenal war ja schon damals die Fehleinschätzung "nur noch zwei Wochen" wo du damals schon jegliche militärische Vorgehensweisen der Separatisten ignoriert hast, obwohl man dich auf das offensichtliche hingewiesen hat.
Gleich weiter gegen die Person, die Aussagen damals waren immer unter der Prämisse, die Terroristen bekommen keine Untersützung aus Russland mit schweren Waffen und Soldaten. Die kam ja nun aber und die kommt noch immer.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:12
unreal-live schrieb:Sorry, ich glaube immer mehr dass du kein ausgebildeter Soldat bist, sonst würdest du nicht solchen Mist schreiben.
Lokale Ortskennis ist ein Geringer Vorteil bei solchen Operationen. Vor allem weil beide Seiten sich nicht viel beißen. Auch haben wir da Landschaftlich keine Bunte Mischung.

Wie erwähnt der SChwerpunkt der Operationen lief über Massives Artilleriefeuer, und die UA Truppen warne schon Wochen vor Ort. Dieser Vorteil ist also minimal wenn überhaupt.
unreal-live schrieb: phänomenal war ja schon damals die Fehleinschätzung " nur noch zwei Wochen" wo du damals schon jegliche militärische vorgehensweisen der Separatisten ignoriert hast obwohl man dich auf das offensichtliche hingewiesen hat
Ja damals dachte ich nicht das Russland so offen Mitspielt Bellingcats Bericht passt ja ganz gut wie der Kampf damals aufgerollt wurde.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:12
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Sry, aber Propaganda .
das bewerte ich als Kapitulation. Vielen Dank für die Diskussion.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:12
@IvanIV
IvanIV schrieb:Die Rebellen sind zufuß einmarschiert, klassisch mit dem Gewehr in der Hand.
Warst Du dabei oder wieder die russische Propagandashow gesehen?
IvanIV schrieb:Und die Bewohner die befreit wurden berichteten dass die ukrainische Artillerie aus der Stadt heraus die Stadtränder und Dörfer in der Umgebung beschoss und ukrainische Panzer durch die Straßen fuhren und wahllos in Fenster feuerten.
Behauptung von Dir, nichts mehr, mal sehen was Du so erzählen wirst, wenn Mariupol "befreit" wurde. Du schreibst doch nicht das erste mal hier im Forum oder? Frage nur, weil man ja gerne wissen will, ob man es mit einem "Bekannten" zu tun hat. Kann man sich besser darauf einstellen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:14
@Rechtversteher
Rechtversteher schrieb:Höre doch auf, was hat das mit der Demarkationslinie vom September zu tun. In Minsk 2 wurde der neue Frontverlauf als neue Trennunngslinie akzeptiert.
Belege diese Behauptung bitte.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:16
IvanIV schrieb:Wieso müssen Deutsche Journalisten überhaupt Material aus den russischen Medien verwenden und für ihre eigene Recherchen verkaufen?
Wäre fast mal ne Hausaufgabe zu überlegen warum das so ist .
Liegt ja wohl mehr als wie nur auf der Hand .

Aber gut , Kapitulation nennst du das . Na dann bleib mal im Glauben das alle total happy sind das sie sepas da sind.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:17
@IvanIV
IvanIV schrieb:Ich verstehe deine Argumentation nicht.
Ich weiß, beschränkt sich auch leider nicht nur auf meine Argumentation, das geht viel weiter, da ist so einiges was Du nicht verstehst.
IvanIV schrieb:Russische Nachrichten zeigen also ausführlich ein Bericht von der Evakuierung der Zivilbevölkerung durch die Rebellen. Die Opfer flehen die Welt um Hilfe an und verfluchen die Ukrainische Armee und Poroschenko.
Richtig, so ist eben Propaganda, erwartest Du dazu eine Einblendung, nun kommt Propaganda, es soll so aussehen, dass die Ukrainer alle ganz böse sind und die armen Zivilisten drangsalieren? Schon recht naiv wirkt das auf mich. Wie gesagt, so was gibt es auch in die andere Richtung.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:18
Heise bezüglich der gestrigen Gedenkfeier und den Geschehnissen vor einem Jahr.

http://www.heise.de/tp/artikel/44/44211/1.html
[...]

Auffallend ist, dass meist nur von den getöteten Zivilisten und Maidan-Aktivisten, nicht aber von den ebenfalls getöteten Polizisten gesprochen wird. Zudem hat es die ukrainische Regierung noch nicht geschafft, die Morde aufzuklären. Gemeinhin wird erklärt, dass die Täter bei den Sondereinheiten zu finden seien, die auf Befehl von Janukowitsch gehandelt hätten. Hin und wieder wird auch kolportiert, weil alles Böse von Russland ausgehen muss, dass Moskau letztlich die Fäden gezogen habe. Das wird vom Vorsitzenden des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrats Turtschninow auch als angeblich bewiesen dargestellt.

Von den einst inhaftierten Berkut- und SBU-Mitarbeitern, die unter dem vor wenigen Tagen abgesetzten Generalstaatsanwalt Vitaliy Yarema belangt wurden, sollen nur zwei niedrige Offiziere verurteilt worden sein, ein höherer Berkut-Offizier wurde auf Kaution freigelassen und ist seitdem verschwunden.

Viele Indizien sprechen dafür, dass Schüsse auch von anderen Parteien gekommen sein müssen, möglicherweise aus den Reihen der bewaffneten so genannten "Selbstverteidigungskräfte", die später die Reihen der Nationalgarde und der Miliz füllten (Blutbad am Maidan: Wer waren die Todesschützen?, Kamen die Scharfschützen aus der Opposition?). Dem ist die ukrainische Justiz nicht nachgegangen. Das ist auch kaum verwunderlich, denn die Maidan-Morde bilden den Gründungsmythos der "Revolution der Würde" und des gepflegten Schwarz-Weiß-Bilds von den Guten und den Bösen. Dabei hatte zwar auch die Janukowitsch-Regierung überlegt, gegen die Aufständischen mit einer Antiterroroperation vorzugehen, dies aber verworfen, während die neue Regierung in Kiew gegen den Antimaidan in der Ostukraine sehr schnell eine militärische Antiterroroperation eingeleitet hat, Kritik aus dem Westen hat hier praktisch nicht dazu gehört.

Verwunderlich ist die mangelnde Aufklärung auch deswegen nicht, weil die "Selbstverteidigungskräfte" des Maidan ihre Interessen auch in der neuen Regierung durchsetzen konnten. So wurde der "Kommandeur des Maidan" Andreji Parubij (Mitbegründer der faschistischen Sozial-Nationalen Partei der Ukraine und mit Jazenjuk dann bei der Vaterlandspartei) zum mächtigen Vorsitzenden des Nationalen Sicherheits- und Verteidigungsrates ernannt. Der militante Kommandeur der Spezialeinheiten des Maidan, Wolodymyr Parasiuk, war maßgeblich für das Ultimatum an Janukowitsch und ist jetzt Abgeordneter.

Beide arbeiteten eng mit Jarosch, dem Chef des Rechten Sektors zusammen, deren Mitglieder meist bewaffnet waren. Erster Generalstaatsanwalt nach dem Sturz von Janukowitsch wurde Oleh Machnizkyj von der rechten Swoboda-Partei. Auch er versuchte bereits, die Morde alleine auf Janukowitsch oder die Russen zurückzuführen (Die Freunde des Westens: Swoboda-Abgeordnete in Aktion). Poroschenko entließ ihn zwar im Juni aus dem Amt, machte ihn aber zu einem seiner Berater, was er bis Anfang Februar blieb.

[...]


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:18
@IvanIV
IvanIV schrieb:... das bewerte ich als Kapitulation. Vielen Dank für die Diskussion.
Gut, also wenn Du nun mal was als Propaganda bezeichnest, dann kapitulierst Du also. Gut zu wissen, kommt ja recht häufig vor.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:20
IvanIV schrieb:Die Rebellen sind zufuß einmarschiert, klassisch mit dem Gewehr in der Hand.
Und die Bewohner die befreit wurden berichteten dass die Ukrainische Artillerie aus der Stadt heraus die Stadtränder und Dörfer in der Umgebung beschoss und Ukrainische Panzer durch die Straßen fuhren und wahllos in Fenster feuerten.
mmh komisch wie kommen dann solche Bilder zusammen




melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:21
@def

Das mit Andreji Parubij ist wie vieles auch nur spekulativ, bisher findet sich leider sehr wenig dazu, wer nun mit dem Schießen angefangen hat, offensichtlich würde ich es aber nennen, dass da wer die Situation eskalieren wollte.


melden
melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:23
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Na dann bleib mal im Glauben das alle total happy sind das sie sepas da sind.
Es ist mir relativ egal was du glaubst oder nicht glaubst.

Mir reichen jedenfalls die unzähligen Aussagen der Bewohner von Debaltsevo auf YouTube die ziemlich eindeutig und unmissverständlich sind um mir ein Bild von der Lage zu machen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:25
@IvanIV

So nun sage doch mal was zu den vom Kreml bezahlten Demonstranten und den Raub der Krim durch Russland damals, also zur ersten Annexion. Fandest Du das richtig? Und berechtigt das nun Russland die sich noch mal zu klauen? Und das wo Russland der Ukraine vertraglich zugesichert hatte, die Grenzen anzuerkennen?

Ganz schön verlogen finde ich diese russische Darstellung, von wegen, war schon immer Teil von Russland, gehört eigentlich zu Russland, da steht ja der russische "Tempelberg" ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:25
nocheinPoet schrieb:Belege diese Behauptung bitte.
Leider, mag mich diesem Niveau nicht anschliessen. Du brauchst sicher auch Beweise ob die Erde rund ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:27
@Rechtversteher
Leider, mag mich diesem Niveau nicht anschließen. Du brauchst sicher auch Beweise ob die Erde rund ist.
So ist es und die gibst es ja auch. Du brauchst keine Beweise? Du verlässt Dich da auf Glauben? Erklärt doch einiges. Ein Tipp, solltest Dich da mal mehr um Belege und Beweis kümmern.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:28
Wär ja auch gelacht wenn novorussia paar Leute filmt die nix von den sepas halten , muss ja im Flimmerkasten übertragen werden . Unzählige aussagen wie aus pervomaisk sicher .
Das Dorf ist ja nun in Schutt und Asche und bis auf " unzählige " alle geflohen. Dein Bild der Lage ist legendary @IvanIV


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:29
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:mmh komisch wie kommen dann solche Bilder zusammen
ganz einfach. Man nimmt irgendein Video von Separatisten und erfindet dann eine neue Überschrift die nichts mit dem Inhalt des Videos zutun hat .


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:32
@jedimindtricks
möchtest du Videos aus Pervomaysk sehen wie die Bewohner dort Poroschenko einen Kriegsverbrecher nennen?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 12:34
@IvanIV

Ich frage Dich noch einmal, es ist eine historisch anerkannte Tatsache, dass die Krim bis zur ersten Annexion durch Russland damals durch Katharina II. am 8. April 1783 nicht Teil von Russland war, Russland hat also die Krim auch das erste Mal nur durch Landraub bekommen, einfach mal so geklaut. Erkennst Du das als Tatsache an?

Dann kann sich doch aus diesem Diebstahl nichts groß an Anspruch ableiten, Putin will da ja was historisches geltend machen, ist doch schon recht daneben oder? Eben. Erklärt wohl auch, warum Du zu diesem ersten Diebstahl durch Russland schweigst.


melden
269 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden