weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.896 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 12:26
Kommen jetzt schärfere Sanktionen gegen Moskau oder wird man endlich mal Tacheles mit Kiew sprechen?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 12:48
RT meldet gerade laut DNR, dass die Ukrainische Armee versucht mit einem Sturm den Kessel von Debalzewo aufzubrechen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 13:00
skep schrieb:Da scheint unser ZDF auch nich besser, siehe weiter oben.
Halt von pauschaler Medienschelte nix . Kann jeder .
Besser machen heißt die Devise . Fehler aufdecken und aufzeigen .

@Chavez

Denke die Armee kann gewisse Entscheidungen mitformulieren . Poro wird sicher in Kenntnis sein was abläuft ...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 13:06
Im Donetsk derweil auch kein vogelzwitschern mehr .
Kann man sich langsam mit beschäftigen das Minsk Tod ist
@DEmmerich: Am zerstörten Airport #Donezk. Artillerie... Klingt wie Abschuss nicht wie Einschlag. Wer warum schiesst: unklar :-( http://t.co/6ribqK212X
Hat ein Bild vom AirPort dazu . Dürfte der erste deutsche Korrespondent am AirPort sein seit Monaten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 13:13
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Halt von pauschaler Medienschelte nix . Kann jeder .
Besser machen heißt die Devise . Fehler aufdecken und aufzeigen .
Die Medienschelte ist nicht pauschal, Fehler wurde aufgedeckt.
Gibt mittlerweile schon einige Programmbeschwerden, wie hier z.B.:
https://publikumskonferenz.de/forum/viewforum.php?f=30

Ging im Vorfeld auch um Glaubwürdigkeit diverser Quellen, deshalb hatte ich das mit dem ZDF
angebracht und die Falschinformation aufgedeckt.
War besonders witzig, dass du dann ausgerechnet ne Meldung vom ZDF gebracht hast.
Scheinbar hast du meinen Kommentar nur überflogen, aber nicht auf die Quelle geachtet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 13:19
skep schrieb:Ging im Vorfeld auch um Glaubwürdigkeit diverser Quellen, deshalb hatte ich das mit dem ZDF
Naja, überall wo Menschen am Werk sind werden Fehler gemacht . Das ja nunmal Fakt .
Umso wichtiger ist ja dann das Publikum dementsprechend zu korrigieren und auf Falschmeldungen hin zu weisen .
Generell die Glaubwürdigkeit anzweifeln , ich weiß nicht . Dann brauchen wir auch gar keine Quellen mehr , weil rt oder sonstige sind ja nicht grad das Allheilmittel



@Chavez
@Hape1238
Bin noch am überlegen ob das rechts vor Emmerich givi ist .
Wie sieht's aus ?
Strafarbeit beim Ruinensighting?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 13:33
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb:Naja, überall wo Menschen am Werk sind werden Fehler gemacht . Das ja nunmal Fakt .
Wenn du das für dich so relativieren willst, ist es dein gutes Recht.
Gerade die Öffentlich Rechtlichen haben eine besondere Funktion, eigentlich traurig, dass man
dies erst herausstellen muß. Und nicht nur das, ich zahle eine Zwangsabgabe dafür,
also verlange ich entsprechende Leistungen.
Leider ist das nicht der erste Fehler, der gemacht wurde, sondern es häuft sich.
Die Leute in den Redaktionen verdienen nicht wenig Geld, allerdings sind sie es nicht wert, wenn gerade in sensiblen Themen falsche Eindrücke vermittelt werden.
jedimindtricks schrieb:Umso wichtiger ist ja dann das Publikum dementsprechend zu korrigieren und auf Falschmeldungen hin zu weisen .
Das kann nicht Aufgabe des Publikums sein, angebliche Fachkräfte auf ihre
fachliche Qualifikation zu überprüfen, in Hinsicht auf ihre Arbeitsleistung.
Immerhin erheben die ÖR den Anspruch auf Wahrheit in ihrer Berichterstattung,
sie sind dazu sogar verpflichtet, rechtlich.
Wenn ich mein Auto reparieren lasse, suche ich doch danach nicht noch
eine andere Fachwerkstatt auf, damit diese dann die Korrektheit der
ausgeführten Arbeiten bestätigt....wo soll das denn enden?

Wie erwähnt, gerade in diesem sensiblen Thema verlange ich, dass die ihren Job
vernünftig machen, niemand zahlt für schlechte Arbeit freiwillig,
außer er wurde mit dem Klammerbeutel gepudert.
jedimindtricks schrieb:Generell die Glaubwürdigkeit anzweifeln , ich weiß nicht . Dann brauchen wir auch gar keine Quellen mehr , weil rt oder sonstige sind ja nicht grad das Allheilmittel
War nicht generell, aber relativiere ruhig weiter.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:04
@skep
Verstehe grad die Problematik nicht . Natürlich sind die Medien verpflichtet für ne objektive unabhängige Berichterstattung , aber doch nicht um es jeden recht zu machen . Auf das läuft es doch hinaus was du hier schreibst , oder ?
Verdienen andere auch viel Geld . Un ? Sind die fehlerfrei ? Bist du fehlerfrei ?
Das die Medien mit u.a. archivbildern arbeiten ist auch klar , hier ist ein Fehler passiert . Wurde korrigiert
skep schrieb:Das kann nicht Aufgabe des Publikums sein, angebliche Fachkräfte auf ihre
fachliche Qualifikation zu überprüfen, in Hinsicht auf ihre Arbeitsleistung.
Warum sollte das nicht Aufgabe sein ?
Du überprüfst doch auch den Fliesenleger ob die Fliesen an der Wand hängen bleiben nach der Arbeit bevor er geht , oder schaust maln Kontoauszug an ob die Bank alles Richtet macht !?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:14
@jedimindtricks
jedimindtricks schrieb: aber doch nicht um es jeden recht zu machen
Nein, natürlich nicht.

Sie sollen es der Wahrheit recht machen!

Wenn zu einer "Invasions-Meldung" gleich das nächst beste Panzerbild aus dem Archiv geklebt wird, muss ich mich nicht wundern warum man hier Putinversteher geschimpft wird. Die "Beweise" sind ja so eindeutig.

Darum geht es.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:14
Hier man ein Tagebuch bei N24 . Paar Auszüge :
Die russischen Truppen im Donbass verfügen inzwischen über Raketen mit einer Reichweite bis zu 100 Kilometer, fast alle zivilen Opfer und die meisten Verluste der ukrainischen Armee gehen auf Artilleriefeuer zurück.
Anfangs kamen die meisten Bewaffneten tatsächlich noch aus dem Donbass, nur wenige aus Lisitschansk selbst. Eine zentrale Rolle spielten die "Kosakenvereine", die in den Jahren zuvor aus Russland finanziell und ideologisch gefüttert worden waren. Sie waren ein Rekrutierungsfeld für die prorussischen Freischärler.
Dazu kamen eine Menge Leute mit großen Ambitionen, die es aber im normalen Leben zu nichts gebracht hatten. Sie sahen jetzt ihre Chance, das Kommando zu übernehmen. In Lisitschansk seien sie heillos überfordert gewesen und hätten nichts auf die Reihe bekommen. Stattdessen hätten sie angefangen, die Stadt auszuplündern. Deshalb seien die meisten Bewohner auch froh gewesen, sie wieder los zu sein. Mit solchen Anführern könnten sich auch beide prorussischen "Volksrepubliken" nicht halten.
Frage: Woher kamen die Waffen der prorussischen Milizen? Antwort: Kurz vor Beginn des Aufruhrs gab es einen Befehl aus dem Sicherheitsapparat an alle lokalen Milizen, ihre Waffen in einem zentralen Arsenal in Lugansk abzugeben. Da war offenbar Verrat im Spiel. Dieses Waffenarsenal wurde dann komplett von den Separatisten übernommen. In den folgenden Monaten kamen immer mehr Kämpfer und schwere Waffen direkt aus Russland. Heute stoßen die ukrainischen Truppen an der Front vorwiegend auf russische Einheiten, zum Teil sogar mit Hoheitszeichen auf der Uniform.
And so on ...
http://m.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/6153930/reise-in-ein-geschundenes-kriegsgebiet.html


Damit wird und kann auch nicht jeder zufrieden sein...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:18
Urotsukidoji schrieb:Sie sollen es der Wahrheit recht machen
Und , was ist die Wahrheit ?

Viele gehen von aus das Russland Waffen liefert , wiederum andere sagen alles erbeutet . Was ist nun die Wahrheit für die du deine Hand ins Feuer legst ??


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:19
Urotsukidoji schrieb:Wenn zu einer "Invasions-Meldung" gleich das nächst beste Panzerbild aus dem Archiv geklebt wird, muss ich mich nicht wundern warum man hier Putinversteher geschimpft wird. Die "Beweise" sind ja so eindeutig.
wurde das Archievbild den als Beweis behandelt? Oftmals sind die Illustrationen bei Artikeln nicht zwangsläufig Aufnahmen des Vorfalls selbst (die unter Umständen schwer zu beschaffen sein könnten) sondern halt archivierte Symbolbilder. Und solange nicht explizit behauptet wird, dass diese Bilder von dem entsprechenden Vorfall sind, ist es eigentlich nicht gelogen.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:21
Taln.Reich schrieb:Oftmals sind die Illustrationen bei Artikeln nicht zwangsläufig Aufnahmen des Vorfalls selbst
Dann muss man die auch entsprechend kennzeichnen. Sonst ist es bewusste Irreführung.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:24
@jedimindtricks
Steineklopfen für Givi ? Absolut gerecht, aber bis Lebensende...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:24
@Taln.Reich
Ist ja wohl n Witz. Gerade Journalisten ist es klar welche macht Bilder haben. Da wird 1:1 Assoziiert.
Da nimmt man Meinunungsmache mindesten billigend in Kauf.

@jedimindtricks
Wahrheit? Die stirbt im Krieg doch zuerst. ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:28
dunkelbunt schrieb:Dann muss man die auch entsprechend kennzeichnen. Sonst ist es bewusste Irreführung.
Urotsukidoji schrieb:Ist ja wohl n Witz. Gerade Journalisten ist es klar welche macht Bilder haben. da wird 1:1 Assoziiert.
Da nimmt man Meinunungsmache mindesten billigend in Kauf.
aus dem Deutschen Pressekodex: Symbolfotos müssen als solche kenntlich sein oder erkennbar gemacht werden.,

Kann eine Illustration, insbesondere eine Fotografie, beim flüchtigen Lesen als dokumentarische Abbildung aufgefasst werden, obwohl es sich um ein Symbolfoto handelt, so ist eine entsprechende Klarstellung geboten. So sind (...) deutlich wahrnehmbar in Bildlegende bzw. Bezugstext als solche erkennbar zu machen.

wie war des den nun in dem Artikel/Beitrag, über den ihr spricht?


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:31
Taln.Reich schrieb:Oftmals sind die Illustrationen bei Artikeln nicht zwangsläufig Aufnahmen des Vorfalls selbst
Ich sprach gerade darüber, und es ist klar..


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:34
@jedimindtricks
Es wäre schon einiges Getan wenn die Medien ihre Bildchen richtig anschreiben würden zB mit "Symbolisches Bild" oder "Bild aus Archiv".
Das hat dann auch nichts mit "allen rechtmachen" zu tun sondern mit simplem Anstand gegenüber seiner "Kundschaft".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:37
@Taln.Reich
Taln.Reich schrieb:wie war des den nun in dem Artikel/Beitrag, über den ihr spricht?
Such Dir einen aus.
http://blauerbote.com/2015/02/16/ukraine-konflikt-gefaelschte-invasionsbilder-best-of/


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

16.02.2015 um 14:39
@Urotsukidoji
Und ? Ändert das was an den Tatsachen ?


melden
312 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Paintball - Verbot324 Beiträge
Anzeigen ausblenden