weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.789 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:26
@IvanIV
"Das Völkerrecht setzt grundsätzlich auf Kontinuität in den Staaten.


Und wie bewertet Herr Geiß die Scharfschützenmorde in Kiew? Das Pogrom in Odessa? Massaker auf offener Straße in Mariupol durch die Nationalgarde?
das eine ist die Kontinuität , das andere sind Straftaten.

das eine hat mit dem anderen nix zu tun.


melden
Anzeige
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:27
nocheinPoet schrieb:Ich freue mich wirklich, wenn hier welche was lernen, Du hast Recht, nun musst Du es nur noch in den richtigen Kontext bringen.
Es steht im richtigen Kontext. Der Rest ist irrelevant.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:27
@IvanIV
Ist eine illegale Machtübernahme in Kiew vor dem Hintergrund eines Scharfschützen Massakers und der Besetzung des Parlaments in Kiew etwa kein "Extremfall" und ein guter Grund zur Abspaltung?
Hast Du mal gut erkannt, genau das ist kein guter Grund, und wieder klebst Du an der illegalen Machtübernahme, richtig wäre, da war ein Kriminell an der Macht der diese nicht abgeben wollte, das Volk hat mehrheitlich Neuwahlen gefordert, nicht irgendwann sondern so schnell wie möglich, das wollte der Kriminelle aber nicht, darum wurde er mit Mehrheit abgesetzt, es gab zeitnah dann Neuwahlen, und gut war es.
IvanIV schrieb:Selbst Deutschland würde auseinander fallen und die einzelnen Bundesländer ihren eigenen Weg gehen, wenn in Berlin das passiert was in Kiew passierte.
Quatsch doch nicht schon wieder im Anflug von Hellsichtigkeit irgendeinen Stuss, was wäre wenn, kannst Du nicht wissen.
IvanIV schrieb:Oder erwartet Herr Geiß etwa dass sich die gesamte Ukraine den Neuen Machthabern unterwerfen muss, obwohl sie gar kein politisches Mandat hatten?
Spekulative Fragen belegen wie immer nichts und sind nur ein Zeichen des Mangels an Argumenten.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:28
So und nun muss ich mal wieder was Wichtigeres machen, wollte ja nur heute mal kurz Hallo im Thread sagen, und es wird ja eh wieder im Kreise gehen. Also viel Freude Euch allen hier noch.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:32
@dunkelbunt
die Autonomie der Krim WAR nicht aufgehoben, eklatante Menschenrechtsverletzungen auf der Krim fanden nicht statt. Völkerrechtl. also keine Legitimation für eine Sezession.

wenn deine Tante in Kiev (hast du nicht , ok ist nur ein Beispiel) klaut, wirst du in Deutschland nciht dafür in Knast gesteckt, oder? Wenn in Kiev geschossen wird, hat das nix mit der autonomen Krim zu tun.

soviel Hirnschmalz darf man doch mal voraus setzen, oder?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:34
@IvanIV
IvanIV schrieb:Ist eine illegale Machtübernahme in Kiew vor dem Hintergrund eines Scharschützenmassakers und der Besetzung des Parlaments in Kiew etwa kein "Extremfall" und ein guter Grund zur Abspaltung?
Nein.

@dunkelbunt
dunkelbunt schrieb:Das kann man gar nicht sagen, ob hier die Autonomie garantiert werden konnte, nachdem die Illegalen an die Macht kamen. Somit ist ohne diese Gantie auf Autonomie die Sache wieder ziemlich offen.

Wenn die Autonomie quasie verunmöglicht würde, gäbe es doch das Recht auf Sezession, steht da
Mit nachträglichen Spekulationen kommst du auch nicht weiter.

War die Autonomie der Krim defenitiv in Gefahr? Nein.
dunkelbunt schrieb:Eklatnate Menschenrechtsverletzungen konnte man bei der Gewaltsamen Machtübernahme auch vernehmen, also wie sieht es dann damit aus?
Was hat das mit der Krim zu tun, wenn sich Sicherheitskräfte und Gewaltbereite Demonstranten gegenseitig beschießen?
dunkelbunt schrieb:Das ist auch ein strittiger Punkt. Das Militär wurde um Schutz in einer Notsituation gebeten, und die Initiative ging allen mir bekannten Meldungen nach von einem innerstaatlichen Organ aus, nicht von außen.
Die neue (illegale) Krimregierung hatte zu keinem Zeitpunkt das Recht, das Militär eines fremden Staates "einzuladen".

Mit welcher Begründung wurde denn das ukrainische Militär auf der Krim blockiert, hatte dieses vor die Menschen auf der Krim auszulöschen?


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:35
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Eben, es gibt also keine Rechtsgrundlage die Du nennen kannst, die eine Abspaltung von Teilen eines souveränen Staats legitimiert.
Ich habe auch nicht behauptet dass einseitige Abspaltungen grundsätzlich erlaubt wären. Ich hatte behauptet dass das Völkerrecht kein Verbot von einseitigen Abspaltungen kennt, aber auch keine explizite Erlaubnis dazu.
nocheinPoet schrieb:Damit ist es dann auch nach Dir illegitim.
Nein. Was nicht explizit erlaubt oder verboten ist - ist nicht automatisch illegitim.


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:36
@lawine
Dennoch reden einige Polit-Wissenschaftler von einem Präzedenzfall (auf der Krim).

Daher kann man sich noch so sehr in die Wolle kriegen - der, der "Recht" hat, den wird es so schnell nicht geben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:39
@Phantomeloi seh ich genauso.

nennen wir es weder Annektion, noch Sezession sondern Präzedenzfall :) ergänzt um unanständig


melden
Phantomeloi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:44
@lawine
lawine schrieb:Präzedenzfall :) ergänzt um unanständig
Ein sog. "frecher Präzedenzfall".
Das würde es tatsächlich eher treffen.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:45
Larry08 schrieb:War die Autonomie der Krim defenitiv in Gefahr? Nein.
Von einer definitiven Gefahr sprach keiner, sondern von einer quasie Verunmöglichung der Autonomie. Diese Autonomie konnten die Verfassungsbrecher einfach nicht mehr garantieren, und damit ist eine Distanzierung von diesem Staatsapparat gerechtfertigt, meine ich. Muss sowieso noch ein Gericht klären, weil das alles juristisch ziemlich wackelig ist.
Larry08 schrieb:Was hat das mit der Krim zu tun, wenn sich Sicherheitskräfte und Gewaltbereite Demonstranten gegenseitig beschießen?
Sie sollte kurz drauf von genau diesen Leuten und deren Sympathisanten regiert werden, und wollte es nicht. Verständlich.
Gefolgschaftsverweigerung auf ganzer Linie. Auch verständlich.
Larry08 schrieb:Die neue (illegale) Krimregierung hatte zu keinem Zeitpunkt das Recht, das Militär eines fremden Staates "einzuladen".

Mit welcher Begründung wurde denn das ukrainische Militär auf der Krim blockiert, hatte dieses vor die Menschen auf der Krim auszulöschen?
Ist zunächst mal eh ein Innerstaatliches Problem, und hat mit Annexion nix zu tun.

Und eine entsprechende Schutzhaltung und erhöhte Sicherheitsmaßnahmen sind in der Situation mehr als angebracht. Die Stimmung gegen die Prorussen im Westen und in Kiew war gerade massivst angeheizt, und die späteren Übergriffe z.B. in Odessa zeigen sehr gut, dass die da nicht nur leere Drohungen machten. Die Verteidigungshaltung ist nachvollziehbar. Mit dem Recht auf Selbstverteidigung in einer prekären Gesamtlage des Landes. Über die Verhältnismäßigkeit ließe sich ja noch streiten, aber da keiner zu Schaden kam, war es noch im Rahmen, denke ich.


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:47
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:und wieder klebst Du an der illegalen Machtübernahme, richtig wäre, da war ein Kriminell an der Macht der diese nicht abgeben wollte
Selbst wenn er ein Kanibale wäre gibt es einen guten Grund weshalb Staatsoberhäupter nur über ordentliche Amtsenthebungsverfahren gekündigt werden kann. Das ist in Deutschland sicher nicht anders.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:52

Laut Ivan Vannik einem Rada Abgeordneten aus der Poroschenko Partei, kann man der russischen Sprache in der Ukraine gar keinen Status geben, da es keine russische Sprache existiert, die russische Sprache sei nur ein Dialekt des Ukrainischen und einem Dialekt kann man keinen Status verleihen. Aus der Menge kann man das Wort "Ganba" (Schande) hören und das dies etwas neues sei.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:54
Chavez schrieb:Laut Ivan Vannik einem Rada Abgeordneten aus der Poroschenko Partei, kann man der russischen Sprache in der Ukraine gar keinen Status geben, da es keine russische Sprache existiert, die russische Sprache sei nur ein Dialekt des Ukrainischen und einem Dialekt kann man keinen Status verleihen. Aus der Menge kann man das Wort "Ganba" (Schande) hören und das dies etwas neues sei.
Klingt auch nicht gerade nach "vermöglichung von Autonomie", oder? @Larry08


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 15:56
ach fedaykin, man merkt immer wenn man dir lauscht das du noch sehr jung und naiv bist, und schon sehr oft verzerrte darstellungen brauchst, um mitdiskutieren zu können.
Troll woanders
Öffne doch mal den Blick für das Ganze und versuche mal das alles zu verstehen was andere dir schreiben und dir nicht immer einzelne Punkte aus dem Gesamtzusammenhang zu zerren.
Du musst die Dinge auch mal aus einer anderen perspektive betrachten können, sonst wird das nix.
Laber nicht DU BETREIBST GESCHICHTSFÄLSCHUNG


melden
IvanIV
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 16:05
Larry08 schrieb:War die Autonomie der Krim defenitiv in Gefahr? Nein.
Ein Artikel aus einer Ukrainischen Zeitung "Segodnya" vom 11. Dezember 2013. Mehr als Zwei Monate vor der Machtergreifung in Kiew:

http://www.segodnya.ua/politics/pnews/parlament-kryma-obvinil-evromaydan-v-ugroze-russkomu-yazyku-i-avtonomii-poluostrov...
The Crimean Parliament accused Euromaydan in threatening of Russian language and autonomy. Peninsula MPs urge to "defend the Crimea"
Crimean Supreme Council urges residents to protect autonomy. This is stated in the statement of the Supreme Council, the text of which is available Today.
"Using technology of "colored" revolutions, the organizers of the riots in Kiev strive at any cost to seize power in the country. They already shared key positions in government, as evidenced by published papers, and, intoxicated by the lust for power, will not stop at nothing. Knowing the instigators and sponsors of this criminal scenario, we can safely say that the destructive processes will primarily relate to the Autonomous status of Crimea", - the statement says.

According to the deputies, the Crimea are now at risk of losing everything, which worked so hard to achieve over the years autonomy - the right to speak, to write, to receive education in the mother for the majority of Crimeans Russian.

"Today the Crimea faces a choice: either to tolerate violent paganization, or to give a decisive rebuff anti-state and anti-crimean forces. Therefore, we appeal to each of you, regardless of nationality, religion, political views, with the challenge to demonstrate our overall position. Autonomy is in danger! Be prepared to stand in her defense!", - said in a statement.

Recall that last week the Parliament of the Crimea broke out a series of complaints and statements about the situation in Kiev. In the last Crimean deputies have accused the opposition of the destruction of the economy and financial systems of the country.
Schon lange vor der Machtergreifung in Kiew haben Krimpalramentarier die Maidanproteste scharf kritisiert und als ein Versuch der Opposition mit allen Mitteln an die Macht zu kommen bezeichnet und dies als eine Gefahr für die Autonomie der Krim beschrieben.

Bayern würde vermutlich auch schon lange vor der Machtergreifung der Salafistren in Berlin kotzen und seinen Freistaat in Gefahr sehen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

23.02.2015 um 16:10
@IvanIV
die kiewer regierung mit salafisten gleich zu setzen toppt wirklich alles . vielleicht überdenkst du das nochmal . diese was wäre wenn spielchen und so funktionieren nicht .
könnt genauso gut goofy an die macht kommen


melden
89 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden