weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.665 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 17:16
@Ukrop
Nur seltsam, das Russland die Wahlen anerkannt hat. Die Pseudowahlen in den selbsternannten Republiken hingegen nicht. Warum wohl ?


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 17:16
Fedaykin schrieb:Weil es in erster Linie nur von einer Minderheit getragen wird.
Betrachtet man die Umfragen aus der Maidanzeit kommt man unweigerlich zu dem Schluss, dass auch der Maidan nur von einer Minderheit und nicht von der Mehrheit der Ukrainer getragen wurde.

Aber hey... so genau sind wir dann ja doch nicht...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 17:28
CGEwi6MU0AA9 Fu.jpg large
Die Urlaubssaison ist eröffnet !


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 17:33
@def

welche statistik?
Soweit ich weiß war die ukraine kurz vor dem Maidan mit leicht über 50% für eine annährung an die EU.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 17:35
@Hape1238
Ahw, sehr schönes Bild . Das hab ich gesucht . Im Hintergrund das Waldstück ist das basiscamp . Ob jetzt auch für diese Raketenwerfer kein plan aber ab da "verliert" sich dann die Spur


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 17:51
Putin macht die "gefallenen" Soldaten nun zum Staatsgeheimnis:

http://www.n-tv.de/politik/Putin-laesst-Soldaten-heimlich-sterben-article15191286.html

Muss ja einen Grund haben, damit werden die Angehörigen enorm unter Druck gesetzt, konkret können sie nun gar nichts mehr machen ohne mit sehr harten Strafen rechnen zu müssen.

Russland ist nicht mehr weit von der Diktatur entfernt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 18:33
@nocheinPoet

http://m.spiegel.de/politik/ausland/a-1036068.html
Hier auch noch ein Spiegel Artikel zu dem ganzen.


Der Kreml hat einen weiteren Schritt unternommen, um unliebsame Berichte zu sanktionieren: Russlands Präsident Wladimir Putin unterzeichnete ein Dekret, das es verbietet, über den Tod von Angehörigen des Verteidigungsministeriums bei Spezialeinsätzen in Friedenszeiten zu berichten. Bei Verstößen drohen bis zu sieben Jahre Haft.
Was die Freunde der russischen Aussenpolitik wohl dazu sagen..

Der Zweck eines solchen Gesetzes ist wohl jedem klar.
Der Kreml kann Soldaten beliebig in den Tod schicken. Und niemand darf darüber sprechen.


melden
R_VD
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 18:59
Was ist eigentlich aus den beiden angeblichen Soldaten der russischen streitkräfte geworden die letzte Woche von der Ukraine präsentiert wurden ?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:02
shionoro schrieb:@def

welche statistik?
Soweit ich weiß war die ukraine kurz vor dem Maidan mit leicht über 50% für eine annährung an die EU.
Ich sagte sie waren gegen den Maidan wie er ablief... ich sagte nichts von gegen eine annäherung an die eu.

Wikipedia: Euromaidan#.C3.96ffentliche_Meinung
Nach einer vom 4. bis 9. Dezember 2013 von der Research-&-Branding-Gruppe durchgeführten Befragung von 2079 Bürgern der Ukraine[235] unterstützten 49 Prozent der Befragten die Euromaidan-Demonstration, 45 Prozent waren dagegen und 6 Prozent waren unentschlossen. Laut einer Umfrage, die Ende Dezember 2013 durchgeführt wurde, war der Anteil der Euromaidan-Gegner auf 50 Prozent gestiegen und der Anteil der Befürworter auf 45 Prozent gefallen.[236] Die Euromaidan-Bewegung hat in den verschiedenen Landesteilen der Ukraine unterschiedlich starken Rückhalt. So unterstützen 84 Prozent der Befragten im Westteil des Landes, 66 Prozent im Zentrum (einschließlich Kiew), 33 Prozent im Süden und 13 Prozent im Ostteil des Landes die Proteste. Für eine Integration der Ukraine in die Europäische Union sprachen sich 81 Prozent der Befragten im Westen des Landes, 56 Prozent im Zentrum (einschließlich Kiew), 30 Prozent im Süden sowie 18 Prozent im Osten des Landes aus. Für den Eintritt in die Zollunion mit Russland, Weißrussland und Kasachstan sprachen sich 61 Prozent der Bürger im Osten, 54 Prozent im Süden, 22 Prozent im Zentrum (einschließlich Kiew) sowie 7 Prozent im EU-nahen Westen des Landes aus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:23
@nocheinPoet
"Kommando Spezialkräfte" Spezialeinheit des KSK
Die Verluste des Kommandos werden üblicherweise geheim gehalten. Am 5. Mai 2013 unterrichtete Verteidigungsminister Thomas de Maizière erstmals die Öffentlichkeit darüber, dass ein KSK-Soldat im Einsatz gefallen sei. Dies geschah bei einem Einsatz im Norden Afghanistans, und der Gefallene sei der erste im Einsatz ums Leben gekommene KSK-Soldat in Afghanistan.[82][83] Bis dahin waren Soldaten nach verschiedenen Berichten nur durch Verkehrsunfälle und Unfälle im Rahmen der Ausbildung, zum Beispiel bei Tauchübungen, Fallschirmsprüngen oder Übungsschießen, ums Leben gekommen.[35][84]
Wikipedia: Kommando_Spezialkräfte#Verluste

Und was meinst du, wie das in anderen Ländern aussieht? Die USA führen soviele verdeckte Operationen, die haben teils sogar mehr Befugnisse als die CIA und müssen das nicht mal dem Kongress vortragen, die brauchen dann nur den Segen des Präsidenten. Ähnlich bei uns auch.
Mangelnde Transparenz aufgrund der Geheimhaltungspraxis

Das KSK wird in der Gesellschaft als ausgewiesene „Elitetruppe“ wahrgenommen, die geheime Einsätze im Verborgenen ausführt und dies möglicherweise ohne ausreichende parlamentarische Kontrolle tut. Im Gegensatz dazu bemüht sich die Bundeswehr, diesen elitären Charakter zu relativieren, weil sich dies nur mit einigen Schwierigkeiten mit dem Leitbild des Staatsbürgers in Uniform vereinbaren lässt.[90] Auch betont die Bundeswehr regelmäßig, dass es für das KSK keine besonderen rechtlichen Einsatzgrundlagen gebe und es aus diesem Grund auch allen anderen Bundeswehreinheiten gleichgestellt sei.

Auch konnte sich das politische Verständnis der Gesellschaft noch nicht hinreichend entwickeln und die Rolle der Spezialkräfte als Instrument der deutschen Außen- und Sicherheitspolitik wurde, auch wegen eines fehlenden strategisch-operativen Zielsystems für Auslandseinsätze der Bundeswehr, in der Öffentlichkeit bisher unzureichend diskutiert.

Die Bundesregierung nährt das Misstrauen der Öffentlichkeit allerdings, weil sie es auch nach abgeschlossenen Einsätzen ablehnt, zu deren Ablauf und zu Erfolgen oder Verlusten Stellung zu nehmen. Diese intransparente Informationspolitik ist zwar im Hinblick auf eine entsprechende Güterabwägung zwischen der Operationssicherheit des KSK einerseits und dem Recht auf Information der Öffentlichkeit andererseits, nachvollziehbar, nährt aber Zweifel an der Legitimität der KSK-Einsätze. Auch entspricht eine solche Geheimhaltungspraxis nicht der politischen Kultur der Bundesrepublik, da dort üblicherweise staatliches Handeln öffentlich ist.
Wikipedia: Kommando_Spezialkräfte#Mangelnde_Transparenz_aufgrund_der_Geheimhaltungspraxis

Was meinst du wieviele bei solchen Einsätzen namenlos sterben?


Russland macht doch nur das nach, was hier auch schon lange praktiziert wird. Macht die Sache natürlich nicht besser, aber soweit sind wir hier ebenfalls nicht von einer Diktatur entfernt. Versuch doch mal die Gesamtlage, nicht mit speziellem Fokus auf Russland zu betrachten.
Den Moralapostel müssen wir hier nicht spielen, das ist nicht glaubwürdig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:25
Hape1238 schrieb:Die Urlaubssaison ist eröffnet !
würd ma sagen ...
Novorossiya welcomes a new shipment of Russian humanitarian aid,which is now packed in rocket form for fast delivery
CFy7rvXVIAAmvPH.jpg large


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:25
die bestreiten es nicht mal mehr:

Auf die Vorgänge an der Grenze angesprochen, sagte Putins Sprecher Dmitrij Peskow jedoch: "Ich finde die Wortwahl der Frage, ob eine Invasion vorbereitet werde, an sich unangemessen."
Ja alles Urlauber...



@Hape1238
@nocheinPoet
@jedimindtricks


Putin hat Dafür gesorgt das nun auch in Friedenszeiten keine Opferzahlen veröffentlicht werden dürfen.
Hier ist ein russischer Artikel dazu

https://slon.ru/posts/52072#


Und eben sehe ich auch auf NTV
Lex DonbasPutin lässt Soldaten heimlich sterben

Der Tod russischer Soldaten zu Kriegszeiten ist ein Staatsgeheimnis. Künftig gilt das auch für Verluste in Friedenszeiten. Verstöße werden hart bestraft. Das dürfte künftig auch für Berichte über Opfer in der Ost-Ukraine gelten.
nocheinPoet schrieb:http://www.n-tv.de/politik/Putin-laesst-Soldaten-heimlich-sterben-article15191286.html
Ja 1+1 ist eben 2 und nicht 5 wie manche hier gerne erklären...!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:29
@albatroxa
Beitrag von sarasvati23, Seite 3.598

der nächste der den Moralapostel spielt, sagt mal gibt es in D nicht genug Probleme und sollte man hier nicht versuchen Vorbild zu sein? Die Werte, die man hier immer so hochhält werden auch hier nicht eingehalten, wie kann man es dann von anderen erwarten? Wär die Situation hier anders, würde ich das auch anders sehen, aber so...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:30
@sarasvati23

So wie ich das lese, ist die Bundesregierung nicht verpflichtet, Stellung zu nehmen.

Nach dem russischen Dekret, dürfen Medien in Russland, nicht über die Todesopfer Berichten. Genauso wie die Verwandten, und jeder andere der darüber sprechen will.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:31
sarasvati23 schrieb:Die Werte, die man hier immer so hochhält werden auch hier nicht eingehalten
Ergänzung, sogar mit Füßen werden sie getreten, das wird immer offensichtlicher. Würde mir wünschen, dass die Leute ihr Engagement bei der Verteidigung von Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Freiheit HIER so vehement verteidigen, wie sie es für Russland tun, da wäre uns schon echt ne Menge geholfen.


melden
albatroxa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:31
@sarasvati23
Sorry in welchen Bereich schreiben wir hier sag mal was soll das??

Er heißt Unruhen in der Ukraine - reloadedheute um 19:29 !!! las das getrolle danke


PS: 1+1 in Friedenszeiten dürfen keine Opfer veröffentlicht werden in welchen Bezug. Die Touristen in der Ukraine?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:34
@EvilParasiT
I
EvilParasiT schrieb:So wie ich das lese, ist die Bundesregierung nicht verpflichtet, Stellung zu nehmen.
na dann, ist ja alles ok...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:34
@sarasvati23
Tja, @sarasvati23, das ist schon hart, solche Tiefschläge des Kreml weg stecken zu müssen. Aber mach Dir nix draus, hier bist Du sicher. Hier herrscht Demokratie.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:36
@Hape1238
Ehrlich gesagt interessiert mich die inneren Angelegenheiten Russlands weniger, ich lebe nicht in Russland, mich interessieren insbesondere die unseren hier.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

28.05.2015 um 19:37
@sarasvati23

also in einer zeit in der man vermutet, dass russische soldaten in einem konflikt beteiligt sind im geheimen plötzlich einzuführen dass die verlustzahlen der armee geheim sind findest du keinesfalls suspekt?


melden
201 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ANSCHLAG IN MOSKAU8 Beiträge
Anzeigen ausblenden