Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2018 um 22:24
Fedaykin schrieb: obilee schrieb:
Nein, das heißt doch jetzt "Koalition der Willigen".

ist eben nicht die NATO.
Ich weiß, das hätte auch sonst keinen Sinn.
Fedaykin schrieb:Btw hat die NATO gar kein Offensivpotential gegen Russland. Nicht mal in ihrer Hochzeit der 80 er Jahre.
Soso..ist das jetzt erst gemeint.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

26.10.2018 um 22:58
Landluft schrieb: und in der bundesdeutschen Presse kamen mehrfach selbst Stimmen zu Wort, die den russischen Überfall auf die Krim verteidigten. Wer das leugnet, ist entweder ein Trottel, der zum Erfassen der Texte nicht in der Lage ist, oder der in möglicherweise boshafter Absicht die Dinge verdreht.
Es geht darum das man ausgewogen darüber berichtet und nicht das man mal zwei Artikel irgendwo findet. Und das ist lange nicht der Fall.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 01:21
obilee schrieb:Es geht darum das man ausgewogen darüber berichtet und nicht das man mal zwei Artikel irgendwo findet. Und das ist lange nicht der Fall.
Was heißt denn für dich ausgewogen? Folgst du der landläufigen Definition journalistischer Ausgewogenheit, wonach beide Seiten zu Wort kommen sollen, oder beharrst du auf einer numerischen Ausgewogenheit und forderst für jeden Artikel, der Putin kritisiert, einen, der ihn lobt?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 07:38
obilee schrieb:Es geht darum das man ausgewogen darüber berichtet...
Wenn Scheiße passiert, kann man nur darüber berichten. Da hilft keine "Ausgewogenheit". Oder soll man sich was aus den Fingern lutschen ?

Mann sollte sich die "Berichterstattung" der Putinmedien anschauen. Ob das wohl ausgewogen ist ?

Die harsche Kritik der Linken am NATO Manöver ist in allen Zeitungen. So etwas ist in Russland undenkbar...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 08:53
obilee schrieb:Soso..ist das jetzt erst gemeint.
Japp ist es

Sollen wir uns die Lage in Europa mal anschauen? Also die großen Drei F UK; D könnten wenn es hochkommt um die 700 Kpz aufbringen.

bischen Wenig für einen Vorstoß nach Moskau.

Die US Truppen haben ihr ganz Korps aus Europa abgezogen. Wird also auch nicht so schnell

ABer wie erwähnt war die NATO contra UDSSR zb im bestenfall 1 zu 3 Unterlegen bein Konventionellen Waffensystemen.

Neben anderen Problemen die eine Offensive benötigt, (Wie eine EInheit eines Bündnisssystem sich dazu zu entschließen.
obilee schrieb:Es geht darum das man ausgewogen darüber berichtet und nicht das man mal zwei Artikel irgendwo findet. Und das ist lange nicht der Fall.
Oh hier in der BRD ist man selten pro NATO sondern sieht überall nur Aufrüstung bei jedem kleinen Furz. Es ist bedauerlich das die Geschichtskenntnisse so bescheiden sind.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 09:28
@Fedaykin

Wer redet denn heutzutage noch von einem konventionellen Krieg?
Das ist doch Quatsch!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 10:19
@obilee
Und von was für eine Art Krieg redest Du ?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 10:37
obilee schrieb:Wer redet denn heutzutage noch von einem konventionellen Krieg?
Das ist doch Quatsch!
Klar wie man hier in der Ukraine sieht. Also welcher krieg schwebt dir denn so vor?

Und es sollte schon ein richtiger Krieg sein, per Definition, nicht so ein komisches Ausweichen auf Cyberkrieg und co.

Beim Verhältnis NATO RUssland reden wir eben schon über Klassische Waffensysteme und Militärische Operationen nix anderes.

Zumindest Putin und co reden von dieser Art des Krieges


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 10:56
obilee schrieb:Wer redet denn heutzutage noch von einem konventionellen Krieg?
Das ist doch Quatsch!
Beliebtes Mittel von Russland die Frage " sind wir noch im Frieden oder schon im Krieg? " im Raum schweben zu lassen.
Für die Nato oder Länder wie Litauen und Co ist die Frage essentiell .

Naja ; ganz lustig wieder mal " die Medien " Und die Nato raus zu kramen , mehr kommt nicht mehr um Putins Kriegsverbrechen zu decken . Das Bullshit Bingo ist heute leider nurnoch Das Medien mim imi .
Sau stark @Senigma 😂


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 11:45
obilee schrieb:Fedaykin schrieb:
Btw hat die NATO gar kein Offensivpotential gegen Russland. Nicht mal in ihrer Hochzeit der 80 er Jahre.
@jedimindtricks

Das war der Satz den wir besprochen haben. ist der nun richtig oder falsch..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 12:04
Fedaykin schrieb:Es ist bedauerlich das die Geschichtskenntnisse so bescheiden sind.
Es rührt wohl daher, dass viele pro-Russland-Wortspender den Feind im System sehen und sich abgehängt fühlen. Das sind sie wohl auch im geistigen Sinne.
obilee schrieb:Wer redet denn heutzutage noch von einem konventionellen Krieg?
Genau, heutzutage nennt man das Urlaub machen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 12:16
whatsgoinon schrieb:Genau, heutzutage nennt man das Urlaub machen...
Richtig mal mit mehr mal mit weniger Staub :-)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 12:24
obilee schrieb:Das war der Satz den wir besprochen haben. ist der nun richtig oder falsch..
Der ist soweit Richtig im Bezug auf Russland, also das Russland sich in irgendeiner Form sorgen machen müsste vor einem "Angriff" durch die NATO.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 12:32
Fedaykin schrieb:Der ist soweit Richtig im Bezug auf Russland, also das Russland sich in irgendeiner Form sorgen machen müsste vor einem "Angriff" durch die NATO.
Mir ist ziemlich egal wer hier was zuerst nach oben schickt. Das ist dir ja wohl klar.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 12:44
obilee schrieb:Mir ist ziemlich egal wer hier was zuerst nach oben schickt. Das ist dir ja wohl klar.
DU sollts dich doch erstmal klar Ausdrücken welche Krieg dir Vorschwebt.

Der Strategische Atomkrieg ist da wohl die Unrealistische Variante. Und nein die NATO selbst hat keine Atomwaffen, die unterliegen der Nationalen Kontrolle der jeweiligen Länder.

Ein paar Britische, ein paar Franzölische, und das US Arsenal. Wobei das Russische Größer ist als alle 3 der NATO.

Und du hast das Komische Thema angeschnitten.

Also wo ist jetzt die Bedrohung durch die NATO für Russland real?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 12:50
Fedaykin schrieb:Der Strategische Atomkrieg ist da wohl die Unrealistische Variante.
Warum ist der in Mitteleuropa denn so unrealistisch aber ein konventioneller der nicht.

Also ob das nicht nach 2 Tagen richtig los geht. ne echt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

27.10.2018 um 13:31
Bitte die aktuelle Diskussion in den Russland-Thread verschieben und hier wieder zur Ukraine diskutieren!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

06.11.2018 um 11:46
@jedimindtricks
Ich muss mein Hirn so weit runterfahren auf minuslevel das mir alles weh tut das zu lesen
Gut! Das tut mir Leid für Dich. Lese dann vielleicht weniger Deine Beiträge, aber besser dann meine. Vielleicht geht es Dir dann besser!?
Jedenfalls wünsche Ich Dir bzw. Deinem Hirn natürlich gute Besserung!

Gerne aber wieder zum Thema:
die Lage wird sich aus deutscher Sicht nicht ändern
Und? Die deutsche Sicht hat welche Relevanz für die DNR und LNR? Das Volk im Osten kann sich unabhängig der deutschen Sichtweise vom Zentralstaat abspalten. Kosovo hat es doch vorgemacht.
Deutschland ist doch gemäß dem Völkerrecht nicht das Maß der Dinge.

@Senigma
Sollte die Ukaine nachgeben, werden allerdings mehrere Landesteile sich lossagen
Du, da stimme Ich Dir zu und es ist definitiv nicht auszuschließen, dass die Ukraine denselben Verlauf nehmen könnte, wie einst Jogoslavien.
Die Ukraine ist nun mal kein homogenes Land und kann sich auch nicht darauf berufen, dass abtrünnige Regionen, wie Krim, DNR und LNR stets im Konsens mit dem Zentralstaat sein muss. Ein Staat kann ja nur existieren, wenn ein gegenseitiger Konsens besteht. Tut es nicht, so greift dann das Selbstbestimmungsrecht der Völker. Kosovo hat es ja vorgemacht, dass aus völkerrechtlicher Sicht dem nichts gegen steht, wenn man sich vom Zentralstaat abspalten kann, zumindest konnten die IGH-Richter keine Verbote im Völkerrecht entnehmen warum die Abspaltung illegal wäre.
In der Ukraine geht man ja bei den Abspaltungsgedanken noch weiter und hätte sogar nichts gegen ein Referendum (vielleicht sogar ein, wo unabhängige Beobachter sein könnten).
Wir haben haben halt auch das Problem, dass unsere "Medien" in iher Berichterstattung stark der US-Berichterstattung folgen
Kann durchaus sein, so dass die Meinungsmache aus Übersee diktiert wird. Will Ich natürlich auch nicht ausschließen.
Vor allem in Anbetracht dessen, dass die USA zum Auslösen des Konflikts aktiv mitgewirkt hat und auch heute noch die Ukraine unter der neuen Führung tatkräftig unterstützt.
Die haben ihre Landsleute mit Raketen (insbesondere Donezk) beschossen und die Bundesregierung schweigt
Eben! Ich finde es auch traurig, dass Verbrechen, die offensichtlich sind, nicht die Zuwendung finden, wie wenn es der Gegenseite unterstellt wird. Dieses Messen mit zweierlei Maß, zeigt nur mit welcher Doppelmoral man vorgeht.


@Hape1238
Ach ? Hast Du ne Quelle
Ein Beispiel wäre der 02. Juni 2014, wo in der Stadt Lugansk die ukrainische Luftwaffe zivile Einrichtungen gezielt beschossen hat und somit unschuldige Menschen hingerichtet hatte.

@Hape1238
Und die NATO ist was
Kommt drauf an aus welcher Sicht man die NATO betrachtet. Die Serben würden sagen, dass es ein Angriffsbündnis sei

@Fedaykin
Völkerrechtlich passt das schon
Und wie soll es denn völkerrechtlich passen, wenn ein selbsternannter Präsident Turchinov kein Mandat hatte?
Kannst Du es denn mit dem Völkerrecht zitieren, dass man eine Regierung stürzen kann und sich als den neuen Staatschef ausgeben kann?
Wie erwähn tdie Republiken sind immer noch Ukrainisches Territorium
Zumindest de facto schon mal nicht! De jure halte Ich es in Anbetracht des Präzedensfalls Kosovo auch für bedenklich.
Nach der Flucht eines Korrupten PRäsidenten wurde die nachfolgeregierung durch Wahlen bestätigt
Die Wahlen des nachfolgenden korrupten Präsidenten waren eh ne Farce. Durch den Putsch hatte die Partei des rechtmäßigen Präsidenten, der vor Morderbanden um sein Leben fliehen musste, ihren Einfluss verloren. Teils gingen sie sogar von sich aus selbst zum Nachbarn (Parlament der Krim).
Anderen Parteien, wie die KPU, die bei den Vorwahlen im SO der UA mit Abstand den 2. Platz einsackten, wurde u.a. durch den Diktator Turchinov sogar das Stimmrecht im Parlament entzogen.
Dann haben Wir auch noch die Tatsache, dass bereits ein Krieg im SO vom Zaun gebrochen war, womit eben Menschen besonders in den Gebieten wenig bis gar nicht zur Wahl gingen.

Eine Wahl hätte es sauberer geben können, wenn man sich an die Friedensvereinbarungen vom 21. Februar gehalten hätte, wo u.a. unser Steinmeier sogar als Garant auftrat und vermerkte, dass der rechtmäßige Präsident der Ukraine Janukovich auf alle Forderungen der Maidanführung einging (Neuwahlen, Verfassungsänderung, Amnesty,...)
Soweit alles Völkerrechtlich völlig legal
Ist es das? Na, dann zeige mir bitte wo im Völkerrecht nationale Wahlen geregelt sind oder seit wann welche Maßstäbe heranzuziehen sind wie Wahlen in einem Staat laufen müssten.
Spoiler: Du wirst dazu nichts finden, weil das eben nicht Bestandteil des Völkerrechts ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

06.11.2018 um 14:48
j.t. schrieb:Ein Beispiel wäre der 02. Juni 2014, wo in der Stadt Lugansk die ukrainische Luftwaffe zivile Einrichtungen gezielt beschossen hat und somit unschuldige Menschen hingerichtet hatte.
Das ist eine Behauptung. Mehr nicht.
Mir scheint, Du weißt nicht, was eine Hinrichtung ist.
j.t. schrieb:Kommt drauf an aus welcher Sicht man die NATO betrachtet. Die Serben würden sagen, dass es ein Angriffsbündnis sei
Ist Serbien jetzt besetzt, von der NATO ?


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

06.11.2018 um 15:38
j.t. schrieb:Die Ukraine ist nun mal kein homogenes Land und kann sich auch nicht darauf berufen, dass abtrünnige Regionen, wie Krim, DNR und LNR stets im Konsens mit dem Zentralstaat sein mu
Die Ukraine ist ein homogener Nationalstaat, "Republiken" wie DNR und LNR sind Erfindungen des russischen Geheimdienstes.
Das einzige Gebiet mit einer russischen Bevölkerungsmehrheit in der Ukraine war die Krim.
Und auch das erst seit Stalin 50% der dort ansässigen Krimtartaren massakriert hat und die restlichen 50% nach Sibirien verfrachtet hat. Stattdessen wurden Russen auf der Krim angesiedelt.
Die meisten Russen im Donezker Gebiet siedeln übrigens auch erst seit der Stalinzeit dort, während Stalin die ukrainische Bevölkerung in der Ostukraine durch den "Holodomor" dezimiert hat.
j.t. schrieb:Die Ukraine ist nun mal kein homogenes Land
Also, Russland ist kein homogenes Land, das heutige Russland ist ein Vielvölkerstaat, am bekanntesten ist wohl die Republik Tschetschenien, die nicht ganz freiwillig Teil dieses Vielvölkerstaates ist. Russland besitzt zahlreiche solche Republiken.
22 Republiken. Diese besitzen eine eigene Verfassung und Gesetzgebung und haben innerhalb der Russischen Föderation den höchsten Grad an innerer Autonomie. Republiken sind für die größeren nicht-russischen Völker und für einen Teil der Krim errichtet worden. Außer Tatarstan, Tschetschenien und der Krim haben alle Republiken den Föderationsvertrag vom 31. März 1992 mit Russland unterzeichnet.
Wikipedia: Föderale_Gliederung_Russlands


melden
268 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden