weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 09:51
@Ashert001
Ashert001 schrieb:....die Maidanrevolution zum Sturz Janukowitsch und seinem ganzen kleptokratischen Ostclan war doch absolut notwendig.
Aber natürlich war sie notwendig.Allerdings wurde sie durch ein offensichtlich größeres Übel ersetzt.
Nämlich eine "Regierung", die auf die eigenen Landsleute schießen läßt und für diesen
dreckigen Job Söldner anheuert, bezahlt von Kleptokraten.
Das Du das nicht sehen willst, erstaunt mich schon lange nicht mehr.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 09:57
Man schaue sich doch mal die Regierung an, es ist die Selbe die nach der Revolution 2004 war. Es sind keine neuen Gesichter in der Regierung und fast jedem von denen ist Korruption vorgeworfen worden. An die Geschichte von der neuen Regierung die nur an das Volk denkt kann nur jemand glauben der sich mit der Ukraine nie beschäftigt hat, man kann doch kaum noch die Anzahl der Oligarchen in der Regierung zählen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:00
Wenn ich das lese:
Die Kämpfer seien nicht vor der Armee geflohen, sondern hätten zum Schutz der Zivilbevölkerung die Stellung gewechselt, sagte Separatistenanführer Andrej Purgin.
frage ich mich, wie man das noch glauben kann?

Leider kommt hier ja viel Propaganda und wenig auf konkrete Fragen dazu.


Fangen wir mal vorne an, es wurde behauptet, es gäbe da in Kiew einen Militärputsch der Faschisten und von denen würden nun wilde Horden marodierend und die russisch stämmige Zivilbevölkerung massakrierend, durchs Land der Ukraine Richtung Osten streifen und schon die Messer wetzen, mit denen sie dann dort einen Völkermord begehen wollen.

Davor wollte doch Strelkov nun auch die Einwohner von Slawjansk beschützen. Natürlich mit Waffengewalt, aber er selber erklärte vorwurfsvoll, dass von denen kaum einer bereit sei für seine Ziele zu kämpfen und sein Leben zu opfern. Die sitzen lieber bequem vor dem Fernseher. Seltsam, die haben doch echt wenig Lust verspürt, sich einfach so für falsche Ziele niedermetzeln zu lassen.


Nun sind die aufständischen „militanten prorussischen Kräfte“ (auch kurz nur „Separatisten“ genannt) also geflohen und haben die Zivilbevölkerung nach ihrem gezeichneten Bild offensichtlich dem sicheren Tod überlassen, Strelkov spricht ja selber von über 30.000 Menschen die dort noch seinen, und einem Völkermord der dort unmittelbar bevorsteht.

Kommt alleine dazu mal irgendwann eine Aussage hier von den „pro russischen“ Diskutanten hier?


Es ist doch ganz einfach, eine Behauptung kann so nun nicht richtig sein, und offensichtlich ist die von Strelkov falsch. Offensichtlich findet da zurzeit kein Völkermord an der Zivilbevölkerung in Slawjansk statt. Dann gab es also nicht die große Gefahr, vor der die Separatisten ständig warnten, es sei denn, die ukrainische Arme versucht es mit vergifteten Lebensmitteln:
2014-07-07T031055Z-1905935202-GM1EA761T5
Die Bürger von Slawjansk betteln die ukrainischen Soldaten um Essen an. Die Armee ist in dieser Frage überfordert.(Foto: REUTERS)

Wobei die Menschen dort nicht wirklich gut ihre große Angst vor der meuchelmordenden faschistischen Horden der „rechten Militärjunta“ aus Kiew verbergen können, man sieht es ihnen einfach nicht an.

Wenn da nun offensichtlich keine Gefahr für einen Völkermord besteht, dann schätzt Strelkov die Situation zumindest falsch ein, wenn er sich nicht gar ganz bewusst falsch darstellt.

Also warum verzupft sich Strelkov nicht mit seinen 300 und dreht russische Propagandafilmchen?

Und was soll das mit „wieder siegreich nach Slawjansk zurückkehren“?

Seien wir doch mal ehrlich, … ;) - Es wäre sicher nicht im Sinne und zum Wohle der Zivilbevölkerung dort, wenn man Strelkov nun 500 Panzer und 500 Flugzeuge und noch mal eben 50.000 gute Soldaten zur Seite stellt, und der mal eben zurück nach Slawjansk zieht. Aber vermutlich wartet die Zivilbevölkerung dort schon auf die erneute Befreiung und den Schutz vor der meuchelmordenden faschistischen Horde der „rechten Militärjunta“ aus Kiew.

Schade nur, dass da dann nach Strelkov kein Mensch mehr leben wird, weil die sind ja bei dem „Völkermord“ alle verlustig gegangen.


Das gezeichnete Bild von Strelkov und Co. hat sich also ganz offensichtlich als falsch herausgestellt, da gab es ja einige interessante Aussagen von einigen „pro russischen“ Diskutanten (prD?), nehmen die das nun zurück und bekennen Farbe, oder wird da einfach ganz entspannt drüber weggetreten und neue Unfug geglaubt?

Die ganze Zeit wurde hier versucht ein extrem negatives Bild der neuen Regierung in Kiew zu zeichnen, ganz klar wurde hier die Postion und eben auch die Argumentation von Strelkov und Co. übernommen und wiedergegeben. Es hieß eben auch hier immer, die Zivilbevölkerung dort müsse unbedingt vor der meuchelmordenden faschistischen Horde der „rechten Militärjunta“ aus Kiew beschützt werden, die sonst einen Völkermord begehen würde.

Offensichtlich war das ganz miese Propaganda, und wer hat es gleich geglaubt und sich dafür stark gemacht, die Propaganda hier nach gepredigt?
„Irgendwie witzig zu sehen, wie mancher die Propaganda förmlich mit Löffeln gefressen hat und tatsächlich zu glauben scheint, was er da von sich gibt... “
Witzig finde ich das nicht, wenn ich lese was auch du da so wiedergibst, erschreckend wie Propaganda doch wirkt, aber du scheinst es ja tatsächlich gefressen zu haben und fest zu glauben...


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:07
Chavez schrieb:Man schaue sich doch mal die Regierung an, es ist die Selbe die nach der Revolution 2004 war. Es sind keine neuen Gesichter in der Regierung und fast jedem von denen ist Korruption vorgeworfen worden.
Das ist ja das eigentlich Skurrile. Die Gasprinzessin und ihre Handlager haben ne zweite Chance bekommen. Bin ja mal gespannt wie lang sie es diesmal schaffen... ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:08
@Chavez
Chavez schrieb:Es sind keine neuen Gesichter in der Regierung und fast jedem von denen ist Korruption vorgeworfen worden.
Korruption? Italien und Berlusconi? Griechenland? Aber klar, was die Korruption angeht, sollte sich die Ukraine mal an Russland orientieren...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:10
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Kommt alleine dazu mal irgendwann eine Aussage hier von den „pro russischen“ Diskutanten hier?
Schade dass du mich und andere bei deinem Post ausschließt, da ich kein "pro russischer" Diskutant bin. Mach doch einfach mal einen eigenen Strang nur für Dich und prorussische Diskutanten auf.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:13
@skep

Das war doch nicht exklusiv, hier darf doch eh jeder seinen Senf ganz oben drauf schmieren, also lass hören.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:13
@skep

Manche begreifen scheinbar einfach nicht, dass man nicht pro russisch sein muss, um aufkeimenden Rechtsextremismus in Verbindung mit höchst fragwürdigen verfassungswidrigen Putschen unterstützt durch uns, den Westen, zu verurteilen.

Ganz im europäischen Gedanken: "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!"


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:15
@def
def schrieb:Ganz im europäischen Gedanken: "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!"
Jo, man könnte auch sagen im Sinne EUSA`s, da gab es doch einmal diesen Ausspruch von amerikanischer Seite. War das nicht noch unter Bush?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:19
@def

Aber es beruht wohl auf dem Phänomen der Schwarz/Weiß Sichtweise, eigentlich "Grottendumm".
Manche können sich daraus wohl nie befreien, wenn man die ständigen Betitelungen wie Putinfreund,
Russenfreund u.a. liest, obwohl es im Grunde "nur" um Menschenrechte und Freiheit geht.
Scheint bei Einigen einen regelrechten Ekel auszulösen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:19
nocheinPoet schrieb:Korruption? Italien und Berlusconi? Griechenland? Aber klar, was die Korruption angeht, sollte sich die Ukraine mal an Russland orientieren...
Das wäre ein Vorschritt für die Ukraine aber das hast du nicht gewusst oder?
http://cpi.transparency.org/cpi2013/results/
Russland platz 127
Ukraine platz 144


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:25
@skep

Das ständige Wiederholen dümmlicher Kampfbegriffe hat ja System. Je öfter man es sagt/schreibt, desto eher glaubt der geneigte Leser/Zuhörer das was man so von sich gibt.

Orwell, 1984

"Und wenn alle anderen die von der Partei verbreitete Lüge glaubten - wenn alle Aufzeichnungen gleich lauteten -, dann ging die Lüge in die Geschichte ein und wurde Wahrheit"

Ich sage nur" *Trommelwirbel* "Weapons of massdestruction!" *gruselgrusel*

Nach dem gleichen Muster sieht man hier Kampfbegriffe wie "Putinversteher", "Pro-Russisch", "legitime Regierung", "Übergangsregierung", "Terroristen", "Separatisten" in ständiger Wiederholung aufblitzen...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:25
@def
@skep
Übrigens der Richter, der Timoschenko damals verurteilt hat, wird jetzt per Haftbefehl gesucht.
http://russian.rt.com/article/39685


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:27
@def
Mich würde interessieren welche Terroranschläge diese Terroristen begangen haben?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:27
@Chavez

Sei doch nicht so kleinlich!

;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:28
@def
def schrieb:Manche begreifen scheinbar einfach nicht, dass man nicht pro russisch sein muss, um aufkeimenden Rechtsextremismus in Verbindung mit höchst fragwürdigen verfassungswidrigen Putschen unterstützt durch uns, den Westen, zu verurteilen.
Man muss auch nicht wirklich sehr helle sein, um auf solche Propaganda wie die von Russland und den russischen Separatisten hereinzufallen, alleine die Kriegsverherrlichung:

300

Wer solche Bilder zulässt, muss sich nicht wundern, wenn er fragwürdig beäugt wird.

Also wie schaut es nun zur konkreten Frage aus, dazu hast du nun keine Meinung?

Was ist mit der so groß gezeichneten Bedrohung für die Zivilisten dort?

War ja wohl ganz klar nur Propaganda, da ist nichts mit Völkermord. Aber auch "Zurückrudern" ist nicht jedem gegeben.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:30
@nocheinPoet

Eines der schönsten Bilder! Einfach genial von der ehemaligen Slowjansk Kunst-AG!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:31
@Egalite

Was findest du an dem Bild denn toll? Sprich dich ruhig aus...


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

07.07.2014 um 10:32
Weil es einem zum Lachen bringt, lass dir doch nicht den Humor nehmen.


melden
261 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden