weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.785 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:07
Noch ein Artikel bezüglich Propaganda
http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/europa/Krieg-der-Bilder--und-der-Blick-dahinter/story/24923539


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:11
@Glünggi
das video zeigt eigentlich alles aus dem Artikel


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:12
@Chavez
Jo es ist auch im Artikel verlinkt. Der Artikel erklärt die Story aber recht übersichtlich und in Deutsch ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:14
@Glünggi

Nur die Schlussvolgerung in deinem verlinkten Artikel ist... ziemlich beknackt.
Das Plüschtier und der Ring: Welche Version stimmt? Eine Frage, die kaum zu beantworten ist. Die Kriegsparteien setzen Bilder und Videos als mächtige Waffe ein, um die öffentliche Meinung zu manipulieren. Eines ist klar: Medien dürfen solche Bilder nur äusserst zurückhaltend interpretieren.
Es ist sehr eindeutig welche Version stimmt und welche zu Propagandazwecken mißbraucht wurde. Der Typ hebt das Stofftier hoch, was sowas sagen soll wie: Seht, was die angerichtet haben, legt es dann wieder hin, hält für einen Moment inne und bekreuzigt sich. Was daran auszusetzen oder noch zu interpretieren wäre, wird mir auf ewig schleierhaft bleiben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:16
@zidane
Der erste Teil ist Quatsch der Schlusssatz trifts aber auf den Punkt. Es war einfach ne verdammt peinliche Nummer westlicher Medien, dass die sowas ungeprüft drucken. Hoffen wir mal auf Faulheit und Unvermögen... Dann können wir wenigstens sagen , denn sie wissen nicht was sie tun.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:18
@Glünggi

Weder Faulheit noch Unvermögen. Ließ den von mir vorhin verlinkten Artikel von RIA. Die Medienkonzerne sind halt Unternehmen. Es geht nur um Auflagen, mehr nicht. Journalistische Ethik geht Flöten, wenn's 'ne reißerische Schlagzeile gibt, wird nicht darauf verzichtet.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:21
@zidane
Tja sollte nochmals überdacht werden diese Marktstrategie ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:21
@Glünggi
Das Schlimme ist sie wissen ganz genau was sie tun, bei der Geschichte mit Reuters und der BUK, hat der Rebellenführer sofort gesagt: „hallo das stimmt so nicht ich hab das nie gesagt“ und hat zum beweis das Video des Gesprächs ins Internet gestellt. Reuters hat bis heute den Artikel nicht raus genommen und hat es auch nicht dementiert und unsere Medien wurden in den Kommentaren darauf hingewiesen doch diese haben lieber die Kommentare gelöscht um es dann einen Tag später zu dementieren.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:26
@Chavez
Chavez schrieb:es dann einen Tag später zu dementieren.
Wenn man sich genau die Berichte anschaut haben sie nicht mal geschrieben, Rebellenführer widerspricht....sondern man konnte ganz oft lesen: Rebellenführer dementiert oder zieht seine Aussage zurück.....das fand ich mal richtig dreist, dass man selbst da noch gelogen hat.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:29
Was die Medien sich momentan leisten ist einfach unglaublich, Reuters lügt, BBC löscht unbequeme Beiträge mit der Begründung diese Entsprächen nicht der BBC Philosophie, mit anderen Worten Zensur.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:34
Kein Peil was dieses Theater soll.
Haben die Hosen voll sich die Rübe einzuschlagen, weil es sich keiner leisten kann, dann macht man einander halt medial runter. Und die Ukraine ist dabei ein Spielball der herumgekickt wird.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:34
@unreal-live
Beitrag von unreal-live, Seite 453

Würd mich nich gross wundern, wenn sich in nächster Zeit Grafity mit Titeln wie
"Swoboda-Verdreher" - "Poroschenko-Versteher", an den Aussen-Wänden Deutscher Tagesblätter finden liessen, die für solcher Art "Informationsverarbeitung" zuständig sind! ;)
G.

Ps.:
Ich denk das hier nicht nur wirtschaftliches Interesse anliegt, das zu der massenhaften Verbreitung zu kritisierender Artikel und Sendungen führt!?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:40
Aber dann muss Girkin auch mal zum Stylisten. Der läuft rum wie klein Adolf :D


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:47
Graham Phillips ist von der Ukrainischen Armee des Landes verwiesen worden, der britische Journalist arbeitet für RT. Die ukrainischen Soldaten haben ihn verhaftet und einige Tage verhört, ihm ist jetzt die Einfahrt in die Ukraine für 3 Jahre untersagt.

<blockquote class="twitter-tweet" lang="de">Я очень рад узнать что Вадим ок - он был серьезно избит. Я не как, но украинская армия украл мою машину, все мои деньги, мой брониые жилет.— GrahamWPhillips (@GrahamWP_UK) 25. Juli 2014
<script async src="//platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script>

übersetzung

Es freut mich sehr zu erfahren, dass Vadim OK-er wurde schwer geschlagen. Ich nicht, aber die ukrainische Armee gestohlen hat, mein Auto, mein Geld, meine Broniye-Weste.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 22:59
hier ist der Bericht von RT über Graham Phillips


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 23:14
Hier mal noch eine Übersichtskarte mit den eingetragenen Standorten der BUK-M1 (gelb) von der UA, wie sie gemäss den Satellitenbildern der Russen am 14.07.2014 aufgestellt waren. Das rote Kreuz bezeichnet die Absturzstelle der Boeing. Den letzten Radar, bzw. Transponderkontakt habe ich absichtlich nicht auf die Karte genommen, weil der weiter südöstlich als die Absturzsstelle liegt, was eigentlich nicht sein kann.

Map2

Eine der Batterien stand da schon ziemlich "passend".

Emodul


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 23:20
@Chavez
Beitrag von Chavez, Seite 453
Btr. das von dir hier verlinkte Video..
Bei Minute 1:48-49 und 1:49-50, ist imo relativ eindeutig zu sehen das der Soldat Andrey Lysenko, augenscheinlich lügt. Er zwinkert zwei mal verlegen und wackelt zu dem mit dem Kopf, nach dem er ab 1:45 noch nach vorne nickte (Zeichen der Sicherheit), als er sich noch sicher war, da er teils Informationen wiedergab die zutreffen...

Schon auf die gerade gestellte Frage hin 1:39 beginnt er typisch ein Konstrukt zu entwickeln, schaut dabei nach links unten zur Seite, während er die Antwort vorbereitet. Hätte er sich nur erinnern müssen, wäre das sehr wahrscheinlich von einem klarem Blick in die Kamera begleitet worden, zumindest von einer Sicht nach unten hin zu Kamera... ;)

LG
Wie ich drauf komme.. Alte Gesprächserfahrung mit vielen Personen pro Tag... etc.. Studien, die ich jetzt nicht zur Hand habe.
Ps.:


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 23:43
@emodul
Hallo mein liebe/r.
Danke für all die Arbeit.
Hier mal die Stelle auf Google die mir vorliegt und die ich mit einem Org-Bild der Absturzstelle verglichen habe..(ganz unten)...etwas genauer.
Zur Ansicht für interessierte.

Bestes Bild noch von 2002..mit Gebäuden die inzwischen abgerissen wurden..(bei 7 bis 11 Uhr)
Absturzstelle MH17
Google Koordinaten: die bei mir angegeben werden... Google Earth.
48° 8'17.57"N
38°38'20.10"E

Foto von der Absturzstelle:
Abdr. Handelsblatt.
2-format20

Srry für die Störung.... mach ruhig weiter ;) "grins"


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 23:44
emodul schrieb:Den letzten Radar, bzw. Transponderkontakt habe ich absichtlich nicht auf die Karte genommen, weil der weiter südöstlich als die Absturzsstelle liegt, was eigentlich nicht sein kann.
Was hälst du von dieser Erklärung?
Demnach wurde die Boeing um 16:19 Uhr von einem ukrainischen Kampfjet mit einer Rakete angegriffen. Die rechte Turbine wurde beschädigt, aber das Flugzeug war noch manövrierfähig. Die Piloten wendeten die Passagiermaschine. Dadurch drohte der false-flag-Angriff aufzufliegen. Laut Schilin war der Plan, die Maschine in der Nähe der von der Volkswehr eingekesselten Putschistentruppen abstürzen zu lassen.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.07.2014 um 23:47
@emodul

Eben weil er nicht passt, wäre es interessant.


Die Einwohner aus Slawjansk wirken nicht so als haben sie Angst vor ethnischen Säuberungen oder welchen Repressalien auch sonst, sondern wirken recht froh, dass die Verbrecher vertrieben wurden mal ein paar Bewohner im Interview da:













Ich verstehe nun leider nicht was da wirklich gesprochen wird, da gibt es hier sicher welche die da mehr zu sagen könnten, aber die wirken alle befreit und nicht erobert und ängstlich.

Auch in Donezk gibt es keine Verbrüderung mit den Verbrechern, ganz im Gegenteil:

http://www.n-tv.de/politik/Wenn-noetig-verstecken-wir-uns-im-Keller-article13310291.html

Ein paar Zitate:

Die Autos vieler Menschen sind von den Separatisten 'zum Wohle' der von ihnen ausgerufenen Volksrepublik konfisziert worden. Jeder hat Angst um seinen Besitz."

Zum Wohle, man müssen die da froh sein, das Girkin der Held mit seinen heroischen Freiheitskämpfer selbstlos sein Leben riskiert und da "zum Wohle" der Einwohner handelt und deren Leben vor den faschistischen Horden aus Kiew schützt.

Wer ist das eigentlich für die Toten im Massengrab in Slawjansk verantwortlich?


Der SPD-Bundestagsabgeordnete Axel Schäfer, der in Kontakt zum Generalkonsulat in Donezk steht, sagt, dass schon bis zu 100.000 der eine Million Bürger die Stadt verlassen haben. Zu diesen zählt auch Olexandr Lukjantschenko. Der Bürgermeister wurde vertrieben, weil er die Separatisten nicht unterstützen wollte.

Das mit Lukjantschenko ist doch sehr bezeichnend, er war vor dem Einmarsch und der Besetzung von Donezk vom Volk gewählter und legitimierter Bürgermeister, die Milizen haben ihm ein Ultimatum gestellt sich zu ihnen zu erklären und sie anzuerkennen, das wollte er nicht.

So viel mal zu Demokratie und es geht um das Volk. Wo ist das das Volk von dem der Aufstand ausgeht?

Tatsache und Fakt ist, das ist Bande von Söldnern, Verbrecher angeführt von russischen Offizieren die sich illegal im Land aufhalten und einen Terrorkrieg gegen die Bewohner für eine rechte Ideologie ein neues große Reich unter Russlands Führung kämpfen.

Girkin und Borodai sind Verbrecher, Mörder und Terroristen und wenn er was am Style macht, dann wäre das passend:

ganzj-bekl

Die Kirche ins Dorf zurück schiebend

neP


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden