weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:20
Ich habe die Behauptung nicht aufgestellt, ich ging nur generell davon aus das Schusswesten der Nato an die Junta geleifert wurdent
Erstmal ist der Ausdruck Junta immer noch Falsch.

Und wie gesagt wer mir das Belgt ist Egal

unreal-live verkaufte das eben so schlicht als Tatsache.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:22
@Fedaykin
ja, hier:
Fedaykin schrieb:und die Realität nicht so läuft wie die Separatisten es vorhergesagt haben.
wo genau ist meine Sachlichkeit verloren gegangen, als die Realität nicht so lief, wie ich das wohl vorher von den Separatisten übernommen haben soll?

Zeigen bitte.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:25
Fedaykin schrieb:Erstmal ist der Ausdruck Junta immer noch Falsch.
Wie ich dir gestern schon mal erläuterte, hat "Junta" nicht zwingend etwas mit Militär zu tun.

Da dieses Konstrukt das in der Ukraine gerade an der Macht ist, jeder demokratischen Legitimation entbehrt ist der Begriff Junta durchaus zutreffend.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:25
@Fedaykin unreal-live verkaufte das eben so schlicht als Tatsache.

Wird auch so sein nur Du zweifelst diese Tatsache an, während mich das Thema nicht interessiert, Meinetwegen kann der Typ mit einem Kosmonautenanzug rumlaufen, um mal abschweifend einzuwirken.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:28
Wie ich dir gestern schon mal erläuterte, hat "Junta" nicht zwingend etwas mit Militär zu tun.
Da dieses Konstrukt das in der Ukraine gerade an der Macht ist, jeder demokratischen Legitimation entbehrt ist der Begriff Junta durchaus zutreffend.
t
Nein, egal wie oft du es wiederholst
Wird auch nur sein nur Du zweifelst diese Tatsache an, während mich das Thema nicht interessiert, Meinetwegen kann der Typ mit einem Kosmonautenanzug rumlaufen, um mal abschweifend einzuwirken.
t
was zu beweisen war..

Es wird so sein weil du es willst?

Ich bitte dich damit könnte ich dir auch unterstellen Mrd STeuern zu hinterziehen?

Es fehlt eben an Belegen.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:31
@Fedaykin bitte höre auf mit deinen relativierungsversuchen. es ist immer das gleiche, du fordest belege und dann bekommst du welche und dann ist ruhe im karton :

hier mal ein Beleg für eine bundeswehrunterstüzung.


http://www.bundeswehr.de/portal/a/bwde/!ut/p/c4/NYs9D4JAEET_0S0XTRQ7gcTYaoHYmAM2uOE-yLJ4jT_eu8KZ5DVvBp6Q6s2HJiMUvLHwgG6g...


und zu der weste, klar ein hocheisabzeichen näht man nicht einfach so auf eine weste. Es ist ein sehr starkes indiz dafür woher die westen eigentlich stammt. dein einwände sind bestenfalls auch nur vermutungen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:31
@Fedaykin

Der Begriff Junta ist ein von mir frei gewählter Begriff, hätte auch Regierung schreiben können,
ist aber zu lang , du weißt doch auch so was gemeint ist.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:31
Fedaykin schrieb:Nein, egal wie oft du es wiederholst
auch das ist nur eine Behauptung, die du etwas ausführlicher begründen solltest, wenn man sie nicht als reine Willkür abtun soll


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:32
@Fedaykin

Dann erläutere mir doch mal mit deinem allumfassenden Wissenschatz warum die Truppe in Kiew eben keine "Junta" ist.

Ich bin gespannt.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:33
Weil sie von der Rada gewählt wurde.


Wenn auch nicht von der Vollständigen Rada

BTW wer ist denn jetzt Radamitglied der es vorher nicht war.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:34
@Fedaykin

Erläutere doch nochmal wie der verfassungsmäßige Umbruch von Statten ging?

Abwahl Janukowitschs. Vorher: Begründetes Anrufen des Verfassungsgerichtes. Daraufhin Neuwahl der Rada.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:34
@Fedaykin
hat absolut keinen Einfluß auf die Richtigkeit des Begriffes, wenn du mal Wiki bemühen würdest, und nicht zwanghaft alles abstreiten wolltest, was nicht in dein kleines Weltbild passt


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 13:34
@rockandroll

Wiki gilt für Fedi nur wenns ihm dienlich ist... ansonsten gilt die fedipedia...


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:05
SanSiro schrieb:Witzig das es Restbestände der Nato sind dürfte klar sein, und verschenkt dürfte auch Unsinn sein, im Kapitalismus gibt es nicht ohne Gegenleistung, da kann man nicht mal die Ostukraine und die Krim verschenken.
Im Kapitalismus wird sehr viel verschenkt, vor allem an die eh schon superreichen Oligarchen, da geht man doch gerne mit Militärequipment in Vorleistung. Und überhaupt, im März sah die ukr. Armee noch wie ein Haufen zerlumpter Bettler mit Schrottgerät aus und binnen eines Vierteljahres die wundersame Wandlung zur NATOadäquaten Einsatzgruppe. Komplett anders ausgestattet, mit anderen Uniformen, Waffen, Taktik.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:06
Kann das sein das sich Europa langsam beginnt sich dem Druck Obamas zu entziehen. Also, ein Stopp der Finanzhilfen dürfte so ziemlich die härtesdte Strafe neben den wirtschaftlichen Ruin der Ukraine für die Oligarchen sein. Irgendwann müssen sie ihre Ausgaben für den Militär Einsatz wieder regenerieren.
Bisher glaubte ich Europa nickt nur ab, was Amerika will.

http://www.bild.de/bildlive/2014/14-ukraine-36724616.bild.html
Finanzhilfe für die Ukraine nur bei Reformen
Brüssel - Die Ukraine kann nur mit weiteren Finanzhilfen der EU rechnen, wenn sie ihre Reformpolitik vorantreibt.
„Wir ermutigen die Regierung, weitere Schritte zur Verfassungsreform, zur Dezentralisierung und zur Reform des Justizsystems zu unternehmen”, sagte der zuständige EU-Kommissar Stefan Füle am Dienstag in Brüssel bei einer Koordinierungskonferenz internationaler Geldgeber. „Jede weitere Finanzhilfe wird von den laufenden Reformanstrengungen abhängig sein.”
Der ukrainische Vizepräsident Wladimir Groisman versprach Anstrengungen bei der Korruptionsbekämpfung und erbat Hilfe für die Sicherung der Ostgrenzen des Landes.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:10
@SanSiro
Du redest die ganze Zeit davon das ein Genozid auszuschließen ist und suggerierst das auch,
Na dann zitiere mich mal bitte, wo ich einen Genozid ausschließe, ganz im Gegenteil schrieb ich, dass es gar nicht möglich ist, das zu belegen. Es ist nicht belegbar, dass es keinen Genozid gab/gibt, ebenso wenig wie man belegen kann, dass Menschen nicht auf dem Mond waren.

Ganz deutlich, es es kann nur belegt werden, was passiert, also das Menschen auf dem Mond waren und/oder das ein Genozid stattfindet oder stattfand. Und ich suggeriere da auch nichts, du interpretierst da was und eben was falsches.
SanSiro schrieb:
… das finde ich sehr schlimm gerade aus Respekt vor den Opfern, ich appelliere noch mal an Deinen Verstand, die Verharmlosung der Dinge die in der Ostukraine passieren, fortzuführen.
Verständlich, und natürlich haben die Opfer Respekt verdient, darum würde ich nie einen Genozid verharmlosen. Es ist aber auch respektlos die Opfer zu instrumentalisieren, deren Leid aufzugreifen und das Geschehen in der Ukraine einen Genozid zu nennen, ohne jeden belastbaren Beleg und dazu noch fordern, es müsste belegt werden, dass es keinen gibt.

So ein Vorwurf wiegt nämlich sehr schwer, stelle dir mal vor, wer nennt dich einen Mörder und begründet das damit, dass es kein Beleg gibt, das du keiner seist. Und nun sollst du auch noch belegen, dass du keine bist. Also ganz sicher geht das so nicht. Auch hat das Folgen, aus Angst vor einen angeblichen Genozid kann es zu extremen Handlungen aus Panik kommen.
Ich hätte mir gewünscht, das ich mit Dir auf der Grundlage der Ausarbeitung von Rudoph Rummel dessen Links ich hier gepostet habe mit Dir hier diskutieren kann. Da weiß Du das die letzte Phase des Genozid Leugnung ist. Das ist auch der Grund warum Du in den MSM keine Anhaltspunkte finden wirst, weil genau diese Phase jetzt beginnt und bis die Aufarbeitung der Beweise durch einen Gerichtshof erfolgt, wird eigne Zeit vergehen. Dann wird man wie in Somalia hören das haben wir ja alles nicht gewusst.
Gib den Link noch mal an bitte an.
Aber dann kann ich solche Leute wie Dich auf diese Links führen und sagen siehst Du es wurde öffentlich diskutiert, nur Du wolltest es nicht hören.
So es reicht, letzte Warnung, mit „Leuten wie Dich“ treibst du es zu weit. Fang bei dir und deine Unfähigkeit an, meine Texte richtig zu lesen und deine Interpretation mit meiner Intention zu verwechseln, aber intentio auctoris ist nicht Wikipedia: Intentio_operis.
SanSiro schrieb:Ich habe es gestern schon geschrieben das zivile Opfer durch Bombardemnts nicht als Genozid gelten, es gibt andere Anzeichen, die aus den 8 Punkten die ich gepostet habe sehr gut zu erkennen sind.
Die acht Punkt hab ich wohl übersehen, wo war das?
SanSiro schrieb:Also höre bitte auf aus dem Zerstörungsgrad von Slawjansk oder den Ausführungen von Grinkin irgendwelche Schlussfolgern, betreffs eines Genozid zu ziehen.
Noch mal für dich, das mit dem Zerstörungsgrad von Slawjansk habe ich nicht mit Genozid in Zusammenhang gebracht, Kerl – lerne richtiges Lesen! Und natürlich kann man aus Aussagen von Grinkin oder den Bildern schon was schlussfolgern, was ist den mit „Euren“ Bildern und Filmen hier, die sollen doch auch den Beschuss auf Zivilisten bestätigen. Verstehe ich das nun richtig, Eure Bilder sind okay, die belegen was, aber andere nicht?


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:15
@clubmaster
Im Kapitalismus wird sehr viel verschenkt, vor allem an die eh schon superreichen Oligarchen, da geht man doch gerne mit Militärequipment in Vorleistung.


Es wird alles mit Krediten der Weltbank oder des IWF bezahlt, das es die gibt müssen Forderungen erfüllt werden. Schuldner ist das Land trotzdem. Das die Oligarchen ihren Anteil über Subventionen bekommen, ist wahrscheinlich.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:21
@SanSiro
ich wäre schon lange für einen Blauhelm Einsatz, und verstehe absolut nicht, warum man den nicht bringt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:25
@def
def schrieb:Da dieses Konstrukt das in der Ukraine gerade an der Macht ist, jeder demokratischen Legitimation entbehrt ist der Begriff Junta durchaus zutreffend.
Klar, im Vergleich zu der demokratischen Legitimation von Strelkov, die ist sicher lupenrein.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 14:25
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Na dann zitiere mich mal bitte, wo ich einen Genozid ausschließe, ganz im Gegenteil schrieb ich, dass es gar nicht möglich ist, das zu belegen.
Ab welchen bewiesenen Maßnahmen könnte man davon sprechen?

Schwierige Situation; die gilt es vll. nicht über- aber auch nicht zu unterschätzen.
Mein Gefühl und Vertrauen in die Menschlichkeit schließt die Wiederholung eines solchen menschenunwürdigen Massenmordes aus, zumal die UNO oder NATO da sofort einschreiten würden und müssten.
Wie war es bei den Nazis? Es war doch anfangs ein schleichender, zu großen Teilen fern ab der Bevölkerung, im Hinterhalt geplanter Prozess, oder? Anderseits: Die Menschen haben über das Internet die Möglichkeit andere davon zu informieren, ebenso aber auch wieder Propaganda zu streuen. Doch wenn tatsächlich ganzen Menschenmengen Schaden zugefügt werden sollte, müsste es mehr Informationen dazu geben - wie ist das da aber bei Systemen mit gleichgeschalteten Medien oder eingedämmter Meinungsäußerung?

@rockandroll
rockandroll schrieb:ich wäre schon lange für einen Blauhelm Einsatz, und verstehe absolut nicht, warum man den nicht bringt
So wie 'ne Evakuierung / Ingewahrnahme aller Beteiligten?

Wer kommt eig. für die Opfer auf und wann?


melden
348 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden