weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:12
@rockandroll

Wenn da 2000 bis 5000 schwer bewaffnete Mannen in eine Stadt mit 1.000.000 Einwohner einfallen, kann auch die Polizei nichts machen, wenn da dann noch nur 5% Unterstützer unter den Einwohnern sind, sind das 50.000 Mann, das reicht locker um die Stadt zu tyrannisieren, auch wenn 750.000 gegen die Separatisten sind. Unterstürzung finden sie nun bei den Verlieren der Gesellschaft, als verurteilte Verbrecher werden da eher mitziehen, als Anwälte und Doktoren, erste haben Macht zu gewinnen, Letztere nur zu verlieren.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:20
@Chavez

Und was ist da nun das Problem, hier wird über ein Verbot der NPD nachgedacht.


@heise4ever

50.000 sind nicht viele bei 1.000.000 Einwohnern, das Konzert sagt da also nichts aus. Wenn aber 75% der Einwohner für die Separatisten wäre, also 750.000 Mann, dann würde sich kein Bürgermeister mehr halten können, der nicht für die Separatisten ist.

Ich gehe davon aus, dass da viele und die Mehrheit gegen die Separatisten sind, und sich somit genug Unterstützung findet, damit der Bürgermeister nicht in die Hände der Separatisten fällt, ganz sicher gibt es dort bewaffnete "Untergrundkämpfer" welche gegen die Separatisten arbeiten.

Ich gehe davon aus, Strelkov wäre auch gerne Bürgermeister...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:27
Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko hat vorgeschlagen, die Gespräche mit Vertretern Russlands und der selbsterklärten Volksrepubliken Donezk und Lugansk in der Stadt Swjatogorsk, Gebiet Donezk, abzuhalten, verlautete am Dienstag aus dem Bürgermeisteramt von Donezk.

Die trilaterale Kontaktgruppe hochrangiger Vertreter der Ukraine, Russlands und der Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) hatte am Montag auf die dringende Notwendigkeit verwiesen, Maßnahmen zur friedlichen Beilegung der Ukraine-Krise zu beschließen sowie die nächste Konsultationsrunde abzuhalten.

Der Bürgermeister von Donezk, Alexander Lukjantschenko, hatte sich laut seinem Pressedienst am Montag mit dem ukrainischen Präsidenten Pjotr Poroschenko getroffen. „Von Seiten des Präsidenten gab es Vorschläge und Garantien, die nächste Gesprächsrunde in Swjatogorsk unter Teilnahme Russlands wie auch von Vertretern der OSZE und der Führungen der Volksrepubliken Donezk und Lugansk durchzuführen“, wird Lukjantschenko von seinem Pressedienst zitiert.

„In der Stadt halten sich momentan mehr als 900 000 Einwohner auf. Ihre Evakuierung ist völlig unmöglich“, so Lukjantschenko. „Es ist notwendig, ihre Sicherheit durch Verhandlungen auf allen Ebenen zu gewährleisten.“

Bei dem Treffen mit Poroschenko war die Rede unter anderem von der Wiederinbetriebnahme des Wasserkanals Sewerski Donez–Donbass und der Wiederaufnahme der Stromversorgung.

http://de.ria.ru/politics/20140708/268949781.html


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:43
@rockandroll

Mal was zu nur Abspalten:

In einem Interview sagte Strelkow, er und seine Leute würden nicht in Donezk haltmachen, sondern die ganze Ukraine "von den Faschisten befreien".


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:53
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ich gehe davon aus......
Ich kann nicht erkennen wie man ein theoretisches Gedankenkonstrukt, dass in mehrfacher Hinsicht, mit Mutmaßungen arbeitet, sowie jegliche Faktenlage ausschließt, anständig besprechen könnte. Es wurden nicht einmal die grundlegendsten Fakten beachtet. Das Referendum wurde von der Betrachtung gänzlich ausgeschlossen, die ethnische Zugehörigkeit der Bevölkerung, die "Regierungsbildung in Donezk" sowie viele andere Faktoren auch. Ich sehe eine klare einseitige Intension dahinter, die mit der Vermutung ihren Höhepunkt erreicht, dass die Separatisten wohlmöglich sich aus einer verbrecherischen, bildungsfernen Gesellschaftsschicht zusammensetzt. Selbst wenn dieses so wäre, dann entspricht das dem Wille des Volkes und nicht einer Bildungselite. Waren Sie nicht derjenige, der immer wieder angemahnt hat, dass es hier nicht um persönliche Meinungen geht, diese keine Relevanz haben und man sich an den Fakten orientieren sollte, nein sogar muss!? Deshalb irritieren mich die vielen Mutmaßungen doch sehr, da diese vermuten lassen, dass sie sich sehr einseitig mit dem Thema beschäftigen oder einer bestimmten Agenda folgen. Ich lege einfach andere Maßstäbe an einer sachlichen KONSTRUKTIVEN Diskussion an. Gerne werde ich meine persönlichen Einschätzung widerrufen, sofern die Diskussion in einer fruchtbaren Art und Weise geführt wird.

VG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:57
@nocheinPoet

Was ?? 50.000 in einer 1 million Stadt sind eigentlich recht viele. Du musst bedenken, dass nicht jeder hingeht der mit ihnen sympathisiert...Das für dich 750.000 anwesend sein müssen um ne klare Mehrheit zu bilden.. Ehrlich das ist mit der größte Schwachsinn den ich hier bisher lesen durfte..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 21:59
@rockandroll

Unterstützung kann man auch so finden:

Waleri Bolotow bezeichnet sich als "Volksgouverneur" von Lugansk und Kommandeur der "Südostarmee". Am vergangenen Wochenende verhängte der 42-jährige frühere Fallschirmjäger, der im Krieg um die zwischen Armenien und Aserbaidschan umstrittene Region Berg-Karabach kämpfte, in der ostukrainischen Stadt eine Ausgangssperre und verfügte die "totale Mobilisierung aller Männer". Sollten sich die Sicherheitskräfte nicht seinen Milizen anschließen, würden sie nach "Kriegsrecht" bestraft. In einem von den ukrainischen Medien veröffentlichten Video sagte der ausgebildete Ökonom und Ingenieur Bolotow, seine Kämpfer seien entschlossen, ihr Gebiet "gegen die Neonazi-Besatzer zu verteidigen". Ihr Ziel sei die ukrainische Hauptstadt Kiew.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:03
@mrfeelgood

50.000 waren nicht da, bei weitem nicht, ich meinte selbst wenn. Und nein ich sehe es auch dann anders, es lassen sich schon eine Menge Leute zusammentrommeln, gerade wenn der Eindruck erweckt werden soll, es wären ganz viele für oder gegen etwas.

Wenn die Neonazis eine Möglichkeit sehen würden in Deutschland an die Macht zu kommen, denke schon, dass sich dann viele mobilisieren lassen und in Berlin Randale machen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:05
@nocheinPoet
Die meisten haben Angst aus dem Haus zu gehen und du erwartest die gehen zu einem Separatistentreff auf offener Fläche während ukrainische Bomber die Gegend durchkämmen.. :D :D

Wieviele Neonazis gibt es denn in Deutschland ? Und wieviele Demos können die organisieren wo mehr als ein paar hundert Seelen zusammen kommen mh ?

Guck dir allein die Wahlbeteiligung an den Wahlberechtigten an.. Der Unterschied die werden halt nicht getötet wenn die auf der falschen Seite sind..

Jetzt musst du auch noch bedenken, dass die Separatisten von Anfang an militärisch weit unterlegen waren, was auch jedem ersichtlich war..

Jeder der sich mit ihnen solidarisiert wirft praktisch sein Leben weg


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:07
@mrfeelgood

Da wird zurzeit nichts bombardiert,...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:10
@nocheinPoet

Ach ? Wenn die im Waffenstillstand Städte mit Artillerie beschießen kannst du davon ausgehen, dass ohne Waffenstillstand auch gekämpft wird..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:18
@mrfeelgood

Quatsch nicht rum, die Städte werden zurzeit nicht bombardiert, ist eine Tatsache, Pläne dazu gibt es auch nicht offiziell, die Aussagen dazu lauten sogar gegenteilig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:25
Natürlich wird Luhansk und Donezk beschossen..., aber da du Videos wo Grad abgefeuert wird eh nicht glaubst, erspare ich mir mal die Fakten.@nocheinPoet


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:25
@nocheinPoet er quatscht weniger rum, als du es mit deiner bürgermeistertheorie tust.
ich war ja gespannt was du @heise4ever antworten wirst. da kommt aber so gar nichts von dir, du wirst schon wissen warum. lieber vergreifst du dich wieder in den ton.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:26
@nocheinPoet

Quatsch du mal nicht rum, ich hab garnicht gesagt dass bombadiert wird, also erwerb erstmal die Fähigkeit Gelesenes zu verstehen .. Dennoch ist die Angst davor präsent.. Wenn Berlin im 2.Wk von den Allierten bombadiert wurde, glaubst du etwa das in Magdeburg die Leute das garnicht mit gekriegt haben oder was ?

Mach dich nicht lächerlich, man befindet sich in Lebensgefahr wenn man die Regierung kritisiert


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:27
Dann belegt mal bitte, das Lugansk und Donezk zurzeit bombadiert werden.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:29
@mrfeelgood

Was meintest du denn dann damit, das
mrfeelgood schrieb:ukrainische Bomber die Gegend durchkämmen
?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:30
@nocheinPoet

So wie es da steht.. Oder hat die ukrainische Luftwaffe heute Frei und durchkämmen nicht den Aufstand im eigenen Land.. Oder worauf willst du eigentlich hinaus ?


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:30
@nocheinPoet du liest eh nur selektiv, du hast doch ria heute besucht.

Im ostukrainischen Lugansk sind am Dienstag zwei Insassen eines Linienbusses beim Einschlag eines Artilleriegeschosses getötet worden, acht weitere haben Verletzungen erlitten. Das teilte Andrej Lyssenko, Pressesprecher des ukrainischen Sicherheits- und Nationalrates, am Dienstag mit.
Der Vorfall ereignete sich im Wohnviertel Protelariat Donbass im Südosten der Stadt. „Acht Menschen wurden verletzt, zwei weitere getötet“, sagte Lyssenko zu der Nachrichtenagentur Unian.

http://de.ria.ru/politics/20140708/268954109.html


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

08.07.2014 um 22:35
@unreal-live

Donezk wurde auch vor ein paar Wochen beschossen, wüsste jetzt nicht wieso die jetzt eine Ausnahme machen sollten, oder warum die Leute dort es plötzlich vergessen haben sollten


melden
133 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden