Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.992 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:26
@rockandroll
@Egalite
Die Ukraine hat schon angekündigt, dass die 17 Milliarden zu wenig sind und sie mehr brauchen. Glaubt eigentlich die EU und der IWF, dass sie dieses Geld jemals wieder bekommen?


melden
Anzeige
Tenthirim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:28
@Babushka
Babushka schrieb:soweit ich mich erinnern kann wurde damit gegen dein Video argumentiert, dass angeblich in Sloviansk alles Friede Freude und Eierkuchen sein soll.
Und zitiere mich an dieser Stelle wo ich genau dies behauptet habe. Ich warte.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:33
Chavez schrieb:Die Ukraine hat schon angekündigt, dass die 17 Milliarden zu wenig sind und sie mehr brauchen. Glaubt eigentlich die EU und der IWF, dass sie dieses Geld jemals wieder bekommen?
Bei der EU ist es sowieso egal, weil da zahlt dann halt wieder Deutschland so ca. 90%. Oder meinste die Pleiteländer könnten das zahlen, man hat doch die "dummen" Melkkühe.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:36
Der Finanzbedarf um die Ukraine so auf Rümanien Niveau zu bekommen, beträgt in den nächsten 15 Jahren ca. 500 Mrd. $/Euro, habe ich schon vor einigen Wochen geschrieben und die Zahl wird nicht kleiner. Die Ukraine ist ein Schwarzes Loch unbekannter Dimension. Kann Russland froh sein, die vom Hals zu haben.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:41
und der BIP liegt gerade mal bei knappen 200 Mrd $ (vor dem Krieg) was gerade mal etwa ein Achtzehntel von D ist. Die Volkswirtschaft würd ich nicht mal geschenkt haben wollen


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:52
@rockandroll

Du meinst wohl eher ein Zwanzigstel, oder besser gesagt 5%.

165 Mrd BSP vs 3650 MRD BSP. Gewisse Erbschaften sollte man klugerweise ausschlagen!

Oder BIP je Einwohner: Ukraine BRD
3.600 vs 43.700

Macht eine Leistungsfähigkeit je Einwohner von guten 8% gegenüber der BRD.

Und das BIP in der Ukraine wird dieses Jahr mindestens 10% schrumpfen. Selbst wenn man mir so etwas als Betonklotz an mein Bein binden würde, wäre ich sogar bereit mein Bein abzutrennen!^^
Nennt sich wohl Überlebensinstinkt.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 17:57
@Tenthirim
Tenthirim schrieb:Es wurde mit einer Behauptung gegen mich argumentiert die es noch zu belegen gilt.
Ich wünschte mir, manche Leute würden die ukrainischen Medien mit gleichem Maß an Skeptizismus konsumieren wie die russischen.

Was ist denn deine Behauptung wert, muss sie denn nicht belegt werden? Um es mit deinen Worten auszudrücken:
Tenthirim schrieb:Es validiert nämlich konkret gar nichts von dem was behauptet wurden ist.
Woher willst du denn wissen, dass auf dem Video aus den ukrainischen Medien nichts weggelassen wurde?


Was gibt es denn nun an Ria auszusetzen?
Von daher lasse ich mal Wikipedia für mich sprechen:

In einer gemeinsamen Erklärung verurteilten die Internationale Journalisten-Föderation und die Europäische Journalisten-Föderation den Erlass des russischen Präsidenten Putin. IFJ-Präsident Jim Boumelha wies darauf hin, dass RIA Novosti um ausgewogene Berichterstattung bemüht gewesen sei und nun offenbar durch eine Agentur ersetzt werden solle, die „Teil von Putins Propaganda-Apparat“ sei.
Bei so viel Autorität kann es natürlich keine Zweifel geben dass die Befürchtungen der internationalen Journalisten-Föderation sich auch wirklich bewahrheitet hätten. Schließlich steht das schwarz auf weiß bei Wikipedia, wo jeder Depp jeden Unsinn schreiben darf solange sich dafür etwas in der Gelben Presse finden lässt.
Tenthirim schrieb:Es validiert nämlich konkret gar nichts von dem was behauptet wurden ist.
Gerade von dir, hätte ich mehr Skepsis erwartet.

Und von der internationalen Journalisten-Föderation hätte ich bei Aussagen wie diesen viel mehr Objektivität erwartet.
This seemingly sinister action has removed RIA Novosti, a station that was accountable to the people of Russia and attempted to produce balanced reports, and replaced it with a news agency that it appears will become part of President Putin's propaganda machine.
Wo sind die Belege dafür, dass es eine "Putin's Propaganda Machine" überhaupt existiert?
Und wenn der IFJ President meint, dass sie tatsächlich existiert, bleibt immer noch die Frage offen ob sich an der Qualität der Berichtserstattung von RIA Novosti irgendetwas seid 2013 geändert hat.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 18:00
Tenthirim schrieb:Das Video und die Bilder zeigt den Umgang mit der verbliebenen Zivilbevölkerung durch das ukrainische Militär nach der "Einnahme" von Slawjansk auf.
Ja, ganz wenig Lebensmittel dafür aber ganz viel Poroschenko nebst Sicherheitsgorillas. Aberwitzig von russsischer Propaganda zu reden wenn man ein Propagandavideo der ukr. Regierung verlinkt, inkl. Ordensverleihung.
def schrieb:Ich lehne Videos und Bildchen grundsätzlich als Beweise ab... das einzige was mich erschüttert und echt ergriffen hat waren die Livestreams aus Odessa... ansonsten sind YT Videos nichts was man als Quelle betiteln kann.
Ich sehs genau andersherum. Erstens wird das meiste in den msm komplett weggelassen und die Handyvideos der Leute vor Ort liefern Material, welches zu 99% im Schneideraum der Nachrichten verschwindet und dann bitte ich zu bedenken dass brd Reporter entweder im Staatsauftrag oder für Konzerne wie Springer unterwegs sind und der ist nun mal in beiden Fällen klar antirussisch.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 18:11
SanSiro schrieb:Eure Postes sind so sehr an der Realität vorbei, das Eure Ernsthaftigkeit, Euch wirklich mit dem Thema auseinnandersetzen zu wollen ,bezweifelt werden kann. Ich habe nicht einen jungen Slawansker gesehen, abgesehen von Proschenkos Leibgarde, wo sind die denn, das bestärkt doch den Verdacht das sie weggesperrt worden sind.
Gut beobachtet, genau so analysiert man solche Videos. Das was man sieht mit dem Abgleichen was man sehen müßte, in dem Falle das komplette Fehlen junger Männer, welche keine Militärangehörigen sind.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 18:17
Babushka schrieb:Bei so viel Autorität kann es natürlich keine Zweifel geben dass die Befürchtungen der internationalen Journalisten-Föderation sich auch wirklich bewahrheitet hätten. Schließlich steht das schwarz auf weiß bei Wikipedia, wo jeder Depp jeden Unsinn schreiben darf solange sich dafür etwas in der Gelben Presse finden lässt.
Wenn du so ein Problem mit Wikipedia hast, erhellt vielleicht dieser Artikel hier die Zustände bei russischen Staatsmedien:

http://www.watson.ch/!332133461

Das ist dann noch etwas ausführlicher als das bei Wiki ;) Ria als seriöse Quelle zu betrachten aber gleichzeitig westliche Privatmedien als Propagandainstrumente abzutun, ist schon fast dreist meiner Meinung nach. Man darf die westlichen Medien durchaus kritisch beleuchten, aber bitte nicht so einseitig wie das hier immer wieder vorkommt.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 18:21
SanSiro schrieb:Meiner Meinung, aber haben es die Seperatisten demokratisch versucht, es gab bis zu den Referenden immer die Möglichkeit die Bevölkerung der Osturkraine mit in die Politik des Maidans einzubeziehen. Aber Odessa, oder Mariopol haben den Menschen dort wohl erahnen lassen das ein demokratischer Weg nicht möglich ist. Mit Verlaub den gibt es bei den Erben von Banderas auch nicht.
Scheinbar haben die Maidaner hierzuforum auch kein Problem damit dass im Donbass Kiew dauerhaft nur noch mit einer Art Besatzungsarmee regieren kann, also wie die Amis im Irak seinerzeit. Ich staune immer wieder wie die tollen Europafreunde immer wieder die nationale Karte ziehen wenn es ihnen nützt, das war im Serbienkrieg so und ist in der Ukraine identisch. Ich habe so gut wie keine aus der Fraktion gelesen der hier auf Verhandlungen und Kompromisse gesetzt hätte im Gegenteil, jetzt wird das Militär als nächstes gegen die Krim in Stellung gebracht werden. Der Dauerkrisenherd in Europa ist da und er ist genau so gewollt.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 19:03
Man sollte auch nicht vergessen wie hoch die Einkommensunterschiede in der Ukraine sind. Es gilt, umso weiter östlich, desto höher das Einkommen.

D.h. das Einkommen in den EU-strebenden Teil beträgt eher weniger als 3000$ und in den eher russlandfreundlichen Teil beträgt mehr als 4000$.

Das macht dann nur noch 6,8%, dann noch -10% BIP und man kommt auf 6% Leistungsfähigkeit je Einwohner gegenüber der BRD, da sind die 5% nicht mehr weit.

Um an das Niveau Rumäniens (Armenhaus Europas) zu kommen, bräuchte die Ukraine (EU-Teil) über 15 Jahre hinweg ein durchschnittliches Wirtschaftswachstum von 7,5%, na Halleluja! Damit wäre die Ukraine der am schnellstwachsenste Staat der Welt. Willkommen in der EU, Tigerstaat! Rumänien hat ca. 1/5 der Leistungsfähigkeit Deutschlands.

Und wenn wer meint, die Ukraine sollte möglichst schnell in die EU, kann gerne 20.000 Euro jährlich von seinem Gehalt, aber Netto, dorthin überweisen, wer dazu nicht bereit ist, sollte etwas leisere Töne anschlagen!

Willkommen in der ökonomischen Realität!


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 21:57
Ja ja die Russische Propaganda, die Putin gesteuerte, so sieht sie aus!
Ukraine-Propaganda: Putin bremst die Hardliner
Als der Präsidentenberater Sergej Glasjew zuletzt in einem BBC-Interview den Präsidenten Poroschenko als "Faschisten" bezeichnete, distanzierte sich Putins Sprecher Dmitri Peskow öffentlich von ihm.
Ähnlich erging es dem Neoimperalisten Alexander Dugin. Ende Juni enthob die Moskauer Lomonossow-Universität ihn seines Postens als stellvertretender Leiter eines Lehrstuhls für Soziologie. In einem Interview hatte Dugin gesagt, gegenüber den Unterstützern der faschistischen "Kiewer Junta" gebe es nur eine Antwort: "töten, töten, töten".
Attacken drohen nur von den russischen Nationalisten, die nach der Angliederung der Krim auf ein ähnliches Szenario in der Ostukraine gehofft hatten. Nun wittern sie einen Verrat Putins zugunsten wirtschaftlicher Interessen. "Kreml, warum schweigst du?", fragte vor wenigen Tagen Eduard Limonow, Kultschriftsteller und Chef der verbotenen "Nationalbolschewistischen Partei".
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-russland-entschaerft-propaganda-gegen-kiew-a-979813.html

Hätten wir solche Verbote und solche Art "Propaganda" doch auch in der Ukraine...
Tja..


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 22:21
Der Oligarch und Gouverneur von Dnipropetrovsk, Igor Kolomoysky, will noch einen Schritt weiter gehen. Er schlug vor, das Vermögen, die Aktien und die Fabriken der Unterstützer und Geldgeber der Separatisten zu konfiszieren, um eine Kapitalgesellschaft zu gründen, an der die Mitglieder der "Antiterroroperation" und die Verwandten eines im Kampf Getöteten zu Shareholdern werden.
http://www.heise.de/tp/artikel/42/42209/1.html

Meine Damen & Herren,

willkommen im Neuen Mittelalter!
Natürlich gehen Lehen & Plündergut der besiegten Untermenschen an die siegreichen Befreier...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 23:59
@unreal-live

Super Video. ;)
( Pispers. )


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 03:36
@Purusha
Purusha schrieb:Wenn du so ein Problem mit Wikipedia hast,
Ich habe grundsätzlich kein Problem mit Wiki. Man sollte sich aber auch nicht einbilden, dass bei Wiki etwas Anderes steht als in den Medien. Manchmal hilft es einfach mal die Sprache auf russisch umzustellen, und schon findet man sich bei Wikipedia plötzlich in einer ganz anderen Realität.
Purusha schrieb:erhellt vielleicht dieser Artikel hier die Zustände bei russischen Staatsmedien:
http://www.watson.ch/!332133461
Das ist dann noch etwas ausführlicher als das bei Wiki ;)
ich zitiere jetzt deine Quelle zum Nachdenken.
Unzählige Falschmeldungen und gefälschte Fotos sowie Videos aus der Ukraine verbreitet die Propaganda aus Russland seit Monaten. Dahinter stecken Hunderte von Trollen in Russland, die vom Kreml finanziert werden, und eine Handvoll deutschsprachiger Journalisten.

Ein Netzwerk von Propaganda-Profis, Russophilen, Verschwörungstheoretikern, Esoterikern und Rechtsnationalen.
Eine Armee von Kreml finanzierten Trollen erklärt also warum so viele Menschen sich über mangelnde Objektivität in der westlichen Berichtserstattung beschwert hatten. Sehr raffiniert - aber eigentlich sind Systemschreiberei-vorwürfe sehr typisch gerade für Jene aus Verschwörungstheoretikern, Esoterikern und Rechtspopulisten.

Immer dann, wenn ein Verschwörungstheoretiker fachlich "debunkt" worden ist, greift er gern zu diesem Stilmittel der Diskreditierung und versucht seine Gegner persönlich anzugreifen indem er ihnen vorwirft ein "Agent" oder ein "Systemschreiber" zu sein.

aus deiner Quelle
Troll-Beispiel 1: Das weinende Mädchen
Der Tweet zeigt ein weinendes Mädchen in der Ost-Ukraine neben seiner toten Mutter, die von ukrainischen Soldaten getötet worden sei.

Fälschung
BpfuG1BCYAEYN5A

Tatsächlich wurde das Bild bei den Dreharbeiten für «Brestskaja krepost» («Sturm auf Festung Brest») fotografiert. Der Kriegsfilm lief am 4. November 2010 in den Kinos von Russland an.
Ach wirklich? Und was hat das mit "Zuständen bei Ria Novosti" zutun wenn irgendwelche Leute im Internet ihre eigenen Kollagen einstellen?

Abgesehen davon, dass dieser Tweet nichts mit russischen Staatsmedien zu tun hat, behauptet es auch an keiner Stelle, dass das Bild ein Mädchen in der Ost-Ukraine neben seiner toten Mutter zeigt. Das hat der Autor der Kritik selbst so interpretiert.

und weiter...
Troll-Beispiel 2: Der kannibalistische Soldat
Ein ukrainischer Soldat soll in der Ost-Ukraine den Arm eines getöteten pro-russischen Separatisten essen. 3498435817045677

Tatsächlich wurde das Bild im Jahre 2008 bei den Dreharbeiten für den Fantasy-Kriegsfilm «Wir kommen aus der Zukunft» fotografiert und zeigt den Maskenbildner Maxim Mak mit seinem «Werk». «Wir kommen aus der Zukunft» lief am 21. Februar 2008 in den Kinos von Russland an.
Ach wirklich? Und was hat rusvesna mit RiA Novosti oder irgendwelchen russischen Medienhäusern zutun? Ich weiß nicht was sich der Autor einbildet aber russisch kann er offensichtlich nicht. Sonst wäre ihm wahrscheinlich aufgefallen, dass diese Meldung gar nicht das behauptet, was er kritisiert.

Ich übersetze die Meldung von rusvesna zu diesem Bild extra für dich:


"Ukr isst Hand von Kazap" - makaberer Humor in Bandera Blogs.

Ein Schokierendes Foto mit der Überschrift "Ukr isst Hand von Kazap" hat Heute, am 6. Juni im Internet für Aufsehen gesorgt. Es tauchte in zahlreichen ukrainischen nationalistischen Foren und in Sozialen Netzwerken der Beführworter der einheitlichen Ukraine auf.


Es wird mit keinem Wort behauptet, dass das Bild einen ukrainischen Soldaten in der Ost-Ukraine zeigen soll, der den Arm eines getöteten pro-russischen Separatisten isst. Es wird behauptet, dass die ukrainischen Nationalisten dieses Bild verbreiten und sich darüber lustig machen.
Purusha schrieb:Ria als seriöse Quelle zu betrachten aber gleichzeitig westliche Privatmedien als Propagandainstrumente abzutun, ist schon fast dreist meiner Meinung nach.
Es ist ganz schön dreist, irgendwelche Bilder aus dem Internet frei zu interpretieren und sie dann Ria Novosti anzudichten. Ich hätte vom westlichen Journalismus, mehr Anstand und Objektivität erwartet. Aber was solls, man kann nicht Alles haben.

Ich gehe dann mal die Scheine aus Kreml zählen.


melden
Z.
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 08:40
@unreal-live
Moin....
Also ich finde das 2te Video passt viel besser zu dem von mir verlinkten Spiegelartikel:
Ukraine-Propaganda: Putin bremst die Hardliner

Das zeigt imo um einiges besser, warum wir in Deutschland anscheinend nur noch verarscht werden, die Auswüchse des Krieges und Politischen-Zustände in der Ukraine betreffend.
Die grünen Pausenclowns, oder sagt man Regierungstrolle?, führen einem gut vor wie es um die deutsche Denke, auf höchsten Ebenen, wohl stehen mag. Eine Farce sondergleichen.
Ein Wahnsinn das der Deutsche Otto Normal für sowas auch noch Steuern zahlen muss.

@Babushka
Ach hast du deines schon bekommen? ;)


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 10:16
@Z. Leider wurde mein Beitrag gelöscht mit der Begründung, dass es nicht zum Thema gehört. Der verantwortliche Mod scheint sich nicht einmal den text durchgelesen zu haben...

Marieluise Beck, Obfrau der Grünen im Auswärtigen Ausschuss, meint: Es gebe da eine "Schwingung" in der deutschen Bevölkerung, nach der man den USA nicht zu nah sein sollte. Das nehme zu. Europas Rechtspopulisten würden das auszunutzen suchen und Brücken zu nationalistischen Kreisen im Kreml aufbauen: "Vor diesem Hintergrund ist das, was wir in den letzten Tagen erleben, verheerend." Beck sagt: ver-hee-rend.
Die Aussage hat natürlich was mit den aktuellen Geschehnissen und dem "Russenfeindbild" zu tun.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 10:27
In Sloviansk wurden Möglichkeiten zu anonymen Denunziation geschaffen. Es wurden Urnen mit der Aufschrift "Anonyme Informationen zu den Aufständischen" aufgestellt.

7e7eea6e2954d7db61d5e3eee9f3ae95


melden
Anzeige
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 10:37
Es gibt Bewegung in Sachen Maidan-Sniper.

Die parlamentarische Untersuchungskommission zu den Vorfällen in Kiew zwischen 18. und 20. Februar hat ihre Arbeit abgeschlossen und ein Bericht veröffentlicht.

http://moskal.in.ua/?categoty=news&news_id=1099

Ich bin gerade dabei es zu übersetzen. Ist ziemlich viel, und ich bin mir nicht sicher ob ich es Heute schaffen kann.


melden
91 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden