weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 09:56
http://de.ria.ru/politics/20140711/268977475.html
Poroschenko erklärt Merkel Bereitschaft zu zweiseitiger Feuereistellung in Ost-Ukraine

Der ukrainische Präsident Pjotr Poroschenko hat in einem Telefongespräch mit Bundeskanzlerin Angela Merkel die Bereitschaft zu einer zweiseitigen Feuereinstellung erklärt, wie auf der Webseite des ukrainischen Präsidenten mitgeteilt wird.

„Der Präsident der Ukraine bekundete seine Bereitschaft zu einer zweiseitigen Feuereinstellung. Dabei müssen das Regime des Monitorings und der Verifikation der zweiseitigen Feuereinstellung und die Aufnahme von politischen Verhandlungen ohne Vorbedingungen gesichert werden“, heißt es in der Mitteilung.

Angela Merkel sagte ihrerseits, dass die Vertreter der OSZE-Sondermission für Monitoring wegen der Kampfhandlungen keinen Zugang zu den Durchlasspunkten an der Grenze hätten.

Poroschenko äußerte auch seine Besorgnis über das Schicksal der Fliegerin der ukrainischen Streitkräfte, Nadeschda Sawtschenko, und des Regisseurs Oleg Senzow, die sich auf dem Territorium Russlands befinden.


Der russische Inlandgeheimdienst FSB hatte zuvor die Festnahme von Mitgliedern einer Diversionsgruppe des „Rechten Sektors“, die Terroranschläge in Simferopol, Jalta und Sewastopol geplant hatten, auf der Halbinsel Krim bekannt gegeben.

Unter den Festgenommenen befand sich der ukrainische Regisseur Oleg Senzow. Das Moskauer Lefortowski-Gericht verlängerte am Montag seine Untersuchungshaft bis zum 11. Oktober.

Das Ermittlungskomitee der Russischen Föderation hatte früher mitgeteilt, dass die Fliegerin der ukrainischen Streitkräfte Nadeschda Sawtschenko ohne Dokumente als Flüchtling die russische Grenze passiert hatte. Gegen sie wurde Anklage wegen Beteiligung am Mord an den russischen Journalisten Igor Korneljuk und Anton Woloschin erhoben.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:03
@unreal-live
unreal-live schrieb:Es ist einfach nur noch ermüdend.
Dito, geht mir aber nicht anders, nur bin ich in der Regel hier in der Minderheit.
Ich habe dich gebeten bei deinen Behauptungen sorgfältig alle Informationen zu prüfen. Ich habe die alle Informationen gegeben, selbst ein Bericht von einem Donezker Bürger aus der Welt. Den scheinst du nicht mal gelesen zu haben sonst würdest Du wenigstens seit gestern wissen, dass Donezk schon lange von Gruppen besetzt sind, die sich aus ehemaligen Spezialeinheiten der Polizei zusammensetzt und überhaupt nicht unter den Befehl von Strelkov stehen. Diese haben sich erbitterte Kämpfe am Flughafen geliefert. Deine Fixierung auf Strelkov ist nicht mehr rational nachvollziehbar.
Ich lese schon alles was möglich ist, auch nach hinten im Thread, da ich aber alleine hier mehren antworten muss, kann da auch mal was untergehen.

Und ich bitte dich, das ist doch nicht valide, das sind Hinweise, aber wir können bei kaum einer Information sicher sein, dass diese nicht geschönt, manipuliert oder sogar gleich ganz konstruiert ist.

Und ich bin nicht auf Strelkov fixiert, lasse das doch mal sein, es nervt, er ist eben einer der Anführer der sich ja auch in Interviews äußert, ist doch wohl klar, dass man das dann aufgreift.


So und nun noch mal, habe es ja schon so oft gefragt, will ja keiner antworten, also, Strelkov hat ein Völkermord in Slawjansk vorhergesagt, vor seinem Abzug, er sprach von totaler Auslöschung oder? Hat das stattgefunden? Steht Slawjansk noch oder nicht? Sind da alle tot?

Wo sind die Konzentrationslager, die Massengräber? Eben...

Tatsache ist, die Prophezeiung hat sich also nicht bestätigt, zeigt, Strelkov kann die Situation nicht richtig einschätzen, oder er lügt einfach. Sicherlich prädestiniert ihn das besonders die Truppe der Separatisten mit anzuführen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:05
nocheinPoet schrieb:Und ich bin nicht auf Strelkov fixiert
Aha?
nocheinPoet schrieb:So und nun noch mal, habe es ja schon so oft gefragt, will ja keiner antworten, also, Strelkov hat ein Völkermord in Slawjansk vorhergesagt, vor seinem Abzug, er sprach von totaler Auslöschung oder? Hat das stattgefunden? Steht Slawjansk noch oder nicht? Sind da alle tot?

Wo sind die Konzentrationslager, die Massengräber? Eben...

Tatsache ist, die Prophezeiung hat sich also nicht bestätigt, zeigt, Strelkov kann die Situation nicht richtig einschätzen, oder er lügt einfach. Sicherlich prädestiniert ihn das besonders die Truppe der Separatisten mit anzuführen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:06
@nocheinPoet
Nebenbei gesagt, wenn man als MSM-Verdauer Deine Postes lesen würde. Würden die Leser sich überhaupt keine Gedanken machen das die Regierungstruppen, die USA oder unsere Medien nicht die Freiheit Europas beschützen und alles was dort passiert, zu unserem Wohle geschieht.

Winnetou würde sagen "Bleichgesicht, Du sprichst mit gespaltenter Zunge".

Aber gut für mich ist das jetzt nicht besonders, da gerade Deine Argumentation auch eine Herausforderung ist, weil sie den MSM bedient und das ist nun mal die Denkweise der Allgemeinheit. Das muss man erst mal begreifen, wenn man diese Denkweise in die richtige Richtung lenken will. Also gegen die Renaissance des Faschismus es.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:09
@SanSiro

Danke, aber meine Denkweise musst du nicht in eine andere Richtung lenken wollen, bin so recht zufrieden, sorge dich einfach um die Deine.


@def

Dann bist du also auf Faschisten fixiert?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:10
http://de.ria.ru/politics/20140710/268976039.html
Ukrainischer Außenminister: Keine gewaltsame Räumung auf Maidan

Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin hat am Donnerstag versichert, dass der Kiewer Protestplatz Maidan nicht gewaltsam geräumt werde. Zuvor hatte Generalstaatsanwalt Vitali Jarema gedroht, die Camps der Aktivisten mit Gewalt auflösen zu lassen.

„Soweit ich weiß, hat niemand vor, den Maidan zu räumen. Der Maidan ist für uns mehr als nur Symbol“, sagte Klimkin am Donnerstag. Ihm zufolge drohen die Ukrainer auf einen „falschen Weg“ zu geraten, wenn sie die Forderungen des Maidan vergessen würden.

Generalstaatsanwalt Jarema hatte am Mittwoch den Euromaidan-Aktivisten, die seit November auf dem Kiewer Hauptplatz campieren, gedroht, ihre Camps mit Gewalt räumen zu lassen, sollten sie die besetzten Einrichtungen im Stadtkern nicht kurzfristig verlassen. Jarema verwies auf die gestiegene Kriminalität im Kiewer Stadtkern und forderte die Sicherheitskräfte auf, Rechtsordnung zu schaffen.

Seinerseits forderte der Kiewer Staatsanwalt Sergej Juldaschew den Oberbürgermeister Vitali Klitschko und den Polizeichef Juri Moros auf, Maßnahmen zu ergreifen, um die besetzten Verwaltungsgebäude und gesperrten Straßen im Zentrum von Kiew kurzfristig zu befreien. Klitschko sprach sich gegen eine Räumung des Maidan aus und bezeichnete Gewaltanwendung als äußerstes Mittel. Bereits nach seiner Wahl zum Kiewer OB im Mai hatte Klitschko geäußert, dass der Maidan seinen Zweck erfüllt habe und dass die Barrikaden abgebaut werden müssten.

Auf dem Maidan hatten von November bis Februar Anti-Regierungs-Proteste stattgefunden, die ab und zu in blutige Zusammenstöße ausarteten und im Februar mit einem Umsturz endeten. Die Opposition erklärte Präsident Viktor Janukowitsch für abgesetzt. Obwohl die von der Verfassung vorgeschriebene 75-Prozent-Mehrheit im Parlament nicht erreicht wurde, stellten Oppositionsparteien eine Übergangsregierung, die von den westlichen Staaten unverzüglich anerkannt wurde. Am 25. Mai 2014 hat die Ukraine den Milliardär Pjotr Poroschenko zum neuen Präsidenten gewählt. Dennoch leben auf dem Kiewer Hauptplatz noch immer viele Menschen, die sich als Euromaidan-Aktivisten bezeichnen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:10
@nocheinPoet

Nein. Auf Trolle.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:12
@nocheinPoet
Danke, aber meine Denkweise musst du nicht in eine andere Richtung lenken wollen



Wie konntst Du das herauslesen, ich habe von der Allgemeinheit gesprochen, da gehörst Du in diesem Fall nicht dazu.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:13
Total-Angriff" auf eine Millionenstadt, na echte Nazifreunde wird das trotzdem nicht jucken.
Aha, jetzt bezeichnest du User die deine Meinung nicht teilen als Nazifreunde?

Sauber mach mal so weiter.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:16
Etwas älter aber doch interessant.

http://de.ria.ru/zeitungen/20140630/268881201.html

Maidan-Kämpfer fordern von Poroschenko Fortsetzung des Krieges

MOSKAU, 30. Juni (RIA Novosti).

Am Sonntag haben die Kämpfer der Spezialeinheiten „Asow“ und „Donbass“ auf dem Kiewer Unabhängigkeitsplatz (Maidan) die Beendigung des Waffenstillstandes gefordert, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.

Zuvor hatten die Kämpfer der Spezialeinheiten, die im Osten der Ukraine gegen die Aufständischen kämpfen, eine „friedliche Aktion vor der Präsidialverwaltung“ abgehalten. Ihnen zufolge war es die letzte friedliche Aktion. Sollte Poroschenko den Krieg nicht fortsetzen, würde er zum Verräter erklärt, so die Maidan-Aktivisten.

Die Euromaidan-Aktivisten forderten von Poroschenko in ihrer Resolution, den Waffenstillstand zu beenden, das Kriegsrecht über das Donezkbecken zu verhängen, „Freiwillige“ mit Waffen zu versorgen, damit sie „die Terroristen eliminieren“ können. Die Maidan-Aktivisten lehnen Verhandlungen mit den Volksrepubliken ab.

Zudem wurde auf der Kundgebung zum Abbruch der Beziehungen zu Russland und zur Isolierung der Ukrainisch-Orthodoxen Kirche des Moskauer Patriarchats aufgefordert.

Die Kämpfer kamen ohne Waffen und Masken zur Kundgebung, bis auf den Kommandeur des Bataillons „Donbass“, Semjon Semjontschenko. Hinter diesem Decknamen versteckt sich offenbar eine Person aus dem Umfeld des ukrainischen Innenministers Arsen Awakow.

Semjontschenko ist eher durch seine skandalösen Facebook-Einträge und als Geldbeschaffer für seine Kampfeinheit als durch militärische Heldentaten bekannt. Am Sonntag sagte er von der Bühne: „Wir sind bereit, das Donezkbecken niederzukämpfen. Gebt uns nur erst die Finanzmittel und danach den Befehl”.

Die Kriegsparolen widersprechen den jüngsten Äußerungen des ukrainischen Präsidenten Pjotr Poroschenko. „Wir würden diese Regionen auf militärische Weise nie zurückgewinnen. Wir müssen um Kopf und Seele der Menschen kämpfen. Wir sind nicht gegen die Verwendung der russischen Sprache als offizielle Sprache. Wir sind ebenfalls bereit zur Umsetzung einer weitgehenden Dezentralisierung“, sagte Poroschenko im Interview mit der französischen Zeitung „Le Figaro“.

Poroschenkos Friedensinitiative gefällt den Maidan-Aktivisten offenbar nicht. Das ukrainische Außenministerium folgt ihrem Beispiel. Das ukrainische Außenamt lehnte die vor Russland angebotene humanitäre Hilfe ab und erklärte dies damit, dass die Einwohner von Lugansk und Donezk in ihrem Land nicht als Flüchtlinge eingestuft werden können, weshalb sie keine Hilfe benötigen.

Unterdessen warnen UN-Beobachter vor einer humanitären Katastrophe im Osten der Ukraine mit etwa 45.000 Inlandsflüchtlingen. In dieser Zahl sind die zigtausend in Russland eingetroffenen Flüchtlinge nicht enthalten.
~~~
Fedaykin schrieb:Aha, jetzt bezeichnest du User die deine Meinung nicht teilen als Nazifreunde?
Vice Versa ist es aber cool und hip den Andersdenken als Russenfreund, Putinist oder Putinversteher zu diffamieren?

Doppelstandard?


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:20
def schrieb:Ukrainischer Außenminister: Keine gewaltsame Räumung auf Maidan

Der ukrainische Außenminister Pawel Klimkin hat am Donnerstag versichert, dass der Kiewer Protestplatz Maidan nicht gewaltsam geräumt werde. Zuvor hatte Generalstaatsanwalt Vitali Jarema gedroht, die Camps der Aktivisten mit Gewalt auflösen zu lassen.
Hatte, es bisher irgendwelche Resonanz, was ein Aussenminister in diesem Konflikt zu sagen hatte. Meist trat genau das Gegenteil ein.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:20
nocheinPoet schrieb:So und nun noch mal, habe es ja schon so oft gefragt, will ja keiner antworten, also, Strelkov hat ein Völkermord in Slawjansk vorhergesagt, vor seinem Abzug, er sprach von totaler Auslöschung oder? Hat das stattgefunden? Steht Slawjansk noch oder nicht? Sind da alle tot?

Wo sind die Konzentrationslager, die Massengräber? Eben...

Tatsache ist, die Prophezeiung hat sich also nicht bestätigt, zeigt, Strelkov kann die Situation nicht richtig einschätzen, oder er lügt einfach. Sicherlich prädestiniert ihn das besonders die Truppe der Separatisten mit anzuführen.
auch die Frage wurde dir nicht nur von mir mehrfach beantwortet, und auch hier ist kein Abrücken von seinem eigenen Idealbild zu vernehmen.

also noch mal:
Unter diesen kriegerischen Zuständen ist so eine Aussage weder besonders ernst zu nehmen, noch völlig von der Hand zu weisen. Die hier in welche Richtung auch immer unnötig aufblähen zu wollen, dient ebenso der Wahrheit nicht, sondern verzerrt sie höchstens noch zusätzlich.

Deine Frage ist also wieder nur mit "irrelevant" zu beantworten


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:31
SanSiro schrieb: Du kannst ruhig relativieren weiss ja nicht in welchem Dienst Du stehst aber langsam fällt es auf. Warum sollten die Amis über Völkermord Verbrechen berichten die sie selbst geplant haben. Fakt ist kein unabhäniger Journalist berichtet aus Slawjansk und niemand bittet darum oder fragt im MSM warum das so ist.
Mmh in welchem Dienst stehen die User denn hier?

Und die USA haben einen Völkermord geplant? Na dann hau mal raus.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:35
@def
Fedaykin schrieb:
Aha, jetzt bezeichnest du User die deine Meinung nicht teilen als Nazifreunde?


Vice Versa ist es aber cool und hip den Andersdenken als Russenfreund, Putinist oder Putinversteher zu diffamieren?
Interessant zu wissen, dass du Nazifreunde und Putinversteher auf eine Stufe stellst. Daraus lässt sich ein Äquivalent aus Putin und Nazis ableiten. Sehr aufschlussreich, etwas über deine Denkweise zu erfahren.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:37
def schrieb:Vice Versa ist es aber cool und hip den Andersdenken als Russenfreund, Putinist oder Putinversteher zu diffamieren?
Wo liegt das hier vor? Btw ist da schon ein Unterschied in der Wertigkeit der Begriffe.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:38
SanSiro schrieb:Hatte, es bisher irgendwelche Resonanz, was ein Aussenminister in diesem Konflikt zu sagen hatte. Meist trat genau das Gegenteil ein.
Ich wollte damit aufzeigen, dass die staatliche Propagandamaschine aus Russland Kiew zu Wort kommen lässt und dabei nichts verklärt...
Foss schrieb:Interessant zu wissen, dass du Nazifreunde und Putinversteher auf eine Stufe stellst. Daraus lässt sich ein Äquivalent aus Putin und Nazis ableiten. Sehr aufschlussreich, etwas über deine Denkweise zu erfahren.
Da beide Wortschöpfungen der Diffamierung des Gegenübers dienen kann man sie sehr wohl als Wörter auf die selbe Stufe stellen.

Das du wieder irgendwelchen Müll darin zu lesen glaubst hätte ich eigentlich wissen müssen... mein Fehler.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:40
@[IFedaykin Und die USA haben einen Völkermord geplant? Na dann hau mal raus.

[/I]

Das habe ich nicht gesagt. Es wurde inhaltlich gesagt ,das die Amerikaner es wüssten, wenn ein Völkermord geplant wäre, weil sie die gesamte Welt bespitzeln können.

Dann war nur der Einwand, wenn sie ihn aber planen, würden sie ihn nicht aufklären auch wenn sie die Mittel hätten.

Natürlich ist das ein Verdacht und ich hoffe es bleibt ein Verdacht.
Ja, habe mich schon selbst geärgert das ich es etwas missverständlich stehen lassen habe, danke das Du es noch mal ansprichst.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:41
Das habe ich nicht gesagt. Es wurde inhaltlich gesagt das die Amerikaner er wüssten, wenn ein Völkermord geplant wäre, weil sie die gesamte Welt bespitzeln können.
Dann war nur der Einwand, wenn sie ihn aber planen, würden sie ihn nicht aufklären auch wenn sie die Mittel hätten.
Und wie steht das zur Frage das es keine Belege für einen Völkermord gibt? Du unterstellst das in dem Fall die USA und zig andere Nationen wegschauen würde, oder gar an der Planung beteiligt sind.


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.07.2014 um 10:43
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Und ich bitte dich, das ist doch nicht valide, das sind Hinweise, aber wir können bei kaum einer Information sicher sein, dass diese nicht geschönt, manipuliert oder sogar gleich ganz konstruiert ist.
Entschuldigung, das sind aber gesicherte Informationen, ich erwarte einfach, dass gewisse Informationen zu deinem Grundwissen gehören. Wie möchtest du da sachlich argumentieren. Ich habe dich legentlich auf aktuelle Informationen hingewiesen. Es ist nicht meine Aufgabe ständig immer alles neu zu verlinken.


melden
302 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Politically Incorrect718 Beiträge
Anzeigen ausblenden