Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.991 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:02
@nocheinPoet

Damit es gleich klar ist und nicht wieder ein Aufschrei gibt, ich hinterfrage das und es kann auch sein, dass das alles voll von alleine überzeugte "Freiwillige" aus allen Schichten sind,



Im Prinzip ergeben Deine Fragen schon Sinn kann man aber auch 1:1 zu den Kiew Truppen stellen, natürlich nicht auf die ,die über einen Wehrdienstzwang zum Kampf in der Ostukraine verdammt sind.


melden
Anzeige
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:03
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Damit es gleich klar ist und nicht wieder ein Aufschrei gibt, ich hinterfrage das und es kann auch sein, dass das alles voll von alleine überzeugte "Freiwillige" aus allen Schichten sind, also auch Ärzte , Lehrer und Anwälte wie auch Bäcker, Klempner und Feuerwehrmänner und das die nicht indoktriniert wurden.

Ebenso kann es aber auch der Haufen Kriminelle sein, die es in jeder Stadt eben gibt und die nun eine Chance sehen, es der "Elite" und Oberschicht heimzuzahlen.
ja du hinterfragst dieses wiederholt in den letzten tagen, was auch völlig legitim ist. aber bitte beachte einmal den Hauptkontext, anstatt immer wieder dein These zu wiederholen. Es macht an dieser Stelle keinen Sinn, von neuen zu mutmaßen. wir wissen es einfach nicht. Im Sinne des Diskussionsflusses sollten wir den Fokus wieder die aktuellen Ereignisse legen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:11
Dann mal zu Putin, weiß nicht was der nun genau so treibt, aber das letzte Konkrete war in meinen Augen positiv, er hat das seine Berechtigung zurückziehen lassen, war doch ein Zeichen. Und ansonsten fordert er Gespräche zwischen den Parteien und das Ende der Kampfhandlungen, da kann man doch auch nichts gegen sagen, super Ansatz würde ich mal meinen.

Klar kam oder kommt da mutmaßlich noch was herüber und was er da so genau noch macht, weiß keiner. Jedenfalls hat er nicht militärisch eingegriffen und nun ist es dafür wohl auch zu spät.

Und in den Nachrichten hier normal im Fernsehen ist Ukraine kein Thema mehr, finde ich sehr seltsam, nächtelange Live Kriegsshow von den Kriegen der Amis damals auf n-tv und co. und nun ist Krieg nebenan und es kommt nichts.

Was an Informationen kommt ist einfach zu wenig.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:12
nocheinPoet schrieb:Dann mal zu Putin, weiß nicht was der nun genau so treibt,
Der ist Präsident der Russischen Förderation. :D


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:16
STIMME RUSSLANDS Russlands Präsident Wladimir Putin wird beim BRICS-Gipfel am 15. und 16. Juli in Brasilien die Lage in der Ukraine und in Syrien sowie das Nahost-Problem erörtern.

Vor dem Gipfeltreffen findet ein Geschäftsforum statt, an dem rund 900 Unternehmer teilnehmen werden. Ab 1. Januar 2015 wird Russland den BRICS-Vorsitz übernehmen.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_07_10/Putin-erortert-Ukraine-bei-BRICS-Gipfel-5303/
STIMME RUSSLANDS Die Information darüber, dass Moskau eine Mission der Friedenstruppe in der Ukraine vorbereite, entspricht nicht der Wirklichkeit, führte der offizielle Vertreter des Außenministeriums der Russischen Föderation, Alexander Lukaschewitsch, aus.

Seinen Worten zufolge, sei diese Version „allem Anschein nach speziell in Gang gesetzt worden, um eine Reaktion Russlands zu provozieren“.
Lukaschewitsch fügte hinzu, dass Russland die Maßnahmen unterstütze, die mit der Tätigkeit der Mission der OSZE zusammenhängen, und sie für „einen überaus wichtigen Monitoringsmechanismus“ halte.
Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_07_10/Russlands-Au-enamt-dementiert-die-Information-uber-Vorbereitung-einer-Operation-de...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:16
und jetzt mal ernst
nocheinPoet schrieb:Dann mal zu Putin, weiß nicht was der nun genau so treibt, aber das letzte Konkrete war in meinen Augen positiv, er hat das seine Berechtigung zurückziehen lassen, war doch ein Zeichen.
Die Berichterstattung ist jetzt genauso wie sie vorher gewesen ist. Ich weis nicht was die dort beim Spiegel so gesehen haben aber das was das russische TV heute zeigt hat es bereits von Anfang an gezeigt.
nocheinPoet schrieb:Und ansonsten fordert er Gespräche zwischen den Parteien und das Ende der Kampfhandlungen, da kann man doch auch nichts gegen sagen, super Ansatz würde ich mal meinen.
das war auch von Anfang an


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:17
@nocheinPoet

Was die EU treibt weiß man ja, hat mal eben ohne jegliche Begründungen die Sanktionen gegen russische und ukrainische Bürger erweitert.

Kann das irgendwer nachvollziehen ?!?!?


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:19
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:In einer Stadt mit ca. 900.000 Bewohnern finden sich sicher ein paar tausend "Freiwillige", ich frage aber, was sind das für Menschen, wie alt und was sind ihre Gründe, im dritten Reich hat man am Ende auch noch ganz viel "Freiwillige" verheizt.
Also ob die Bevölkerung dort unter Zwang von einem faschistischen Regime gezwungen wird zu den Waffen zu greifen sowie jeden, der dies nicht tut, droht hinzurichten. Dein Vergleich hinkt nicht nur, nein der kommt in einem Rollstuhl daher. Was wäre hier los wenn ich so ein Beispiel bringen würde......egal anderes Thema.

Um dein Frage zu klären woher die neuen 1000 Leute kommen und warum bisher nicht mehr Unterstürzung stattgefunden hat.
Die selbsterklärte Donezker Volksrepublik wird eine Berufsarmee aufstellen. Die Angehörigen der Volkswehr werden eine Besoldung von 5000 bis 8000 Griwna (umgerechnet 315 bis 500 Euro) erhalten, wie der Volkswehr-Chef Igor Strelkow in einem Interview für das örtliche Fernsehen mitteilte.

Bürgerkrieg in der Ukraine: Kräfteverhältnis

„Ich will sagen, dass viele offenbar bereit wären, der Volkswehr beizutreten, wenn es eine Garantie für ihre Familien gäbe. Nun wird es eine solche Garantie geben. Geplant ist, ab diesem Monat den Angehörigen der Volkswehr nach örtlichen Gradmessern recht hohe Summen (5000 bis 8000 Griwna) zu zahlen. Das heißt, wir werden eine Vertragsarmee aufstellen“, äußerte Strelkow.
Dann mal zu Putin, weiß nicht was der nun genau so treibt,

Es ist nicht interessant was Putin treibt, es ist interessant was der Völkerrechtler zu sagen hat. Dieser scheint fast sämtliche Befürchtungen der "pro-russen" Unterstützer zu teilen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:19
@unreal-live
unreal-live schrieb:Die Ukraine hat die Genfer Konventionen und das zweite Zusatzprotokoll von 1977 ratifiziert. In Artikel 14 dieses Zusatzprotokolls ist ausdrücklich geregelt, dass das Aushungern der Zivilbevölkerung als Mittel der Kriegsführung verboten ist. Völkerrechtmäßig wäre eine Belagerung nur, wenn Kiew für die Versorgung der Zivilbevölkerung sorgen würde. Kiew müsste Nahrungsmittel, Wasser und alles andere liefern, was für das Überleben der Bevölkerung wichtig ist. Damit aber ist der militärische Nutzen einer Belagerung hinfällig.
Guter Text den Du da gefunden hast, sind doch mal klare Fakten, damit wäre eine Belagerung als gegen geltendes Recht der Ukraine. Bin mal gespannt was wird, sehr da nichts Gutes kommen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:20
@sarasvati23
das war halt eher wegen der Krim, wobei ich auch das für insgesamt in Ordnung halte, auch wenn es ohne die Einwilligung der Weltgemeinschaft geschah, und alle sich vor den Kopf gestoßen fühlten. Trotzdem, so hart hätte man nicht reagieren müssen, und das ganze Kaltkrieg Vokabular war auch völlig daneben.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:22
@sarasvati23
Die Sanktionen scheinen nur für die Medien hier zu sein, um eine harte Gangart vorzutäuschen. Sie scheinen wohl auch schon mit Beginn der Krise in diesem Fahrplan so festgelegt , es geht jetzt nur der abgesprochene Ablauf vonstatten, würde dem keine Bedeutung mehr geben.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:24
@SanSiro


Wegen der Krim, hmmm, und was bringt das? Also diese Sanktionen sind sowas von absurd. Was sollen diese Sanktionen bewirken? Vielleicht kann das ja jemand von den Natoverstehern beantworten.

falscher adressat, ging an @rockandroll


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:25
@nocheinPoet
Wenn den Separatisten also wirklich was am Wohl der Menschen dort liegt, dann sollten sie schnell die Waffen niederlegen, würde sicher helfen.
Das sollte wohl eher Kiew tun, da sie die Angreifer sind. Die Résistance verteidigt sich aktuell nur.
Dann noch ein Punkt der mir hier gestern aufgefallen ist, die Pro-Separatisten-Fraktion hier (PSF)
Ich gehöre keiner Fraktion an, wenn du aber mich ansprechen möchtest, dann benutze doch einfach NOD.
sprach gestern hier über die Kosten, welche ein Beitritt der Ukraine zur EU mit sich bringen würde, und dass die ja so hoch sein und wir die ja nur nicht aufnehmen sollten, weil ja so teuer...
Tatsachen lassen sich schlecht leugnen!
Geht es noch?
Es geht noch sehr viel mehr.
Erst wird hier auf Moral gemacht und von den armen Menschen gesprochen, das Wohl dieser Menschen wird ganz oben an den Baum gehängt und dann das?
Vor der Moral kommt das Fressen! Welche armen Menschen, meinste etwa die in der Sahelzone?
In der Ukraine verhungern die Menschen in der Regel nicht, sondern werden insbesondere in der Ostukraine weggeballert! Und ja, unbescholtene Bürger durch die Armee bekämpfen zu lassen ist arm, sogar ganz arm.
Da sterben jeden Tag doch Menschen, da ist großes Leid
Ich bin ganz klar gegen diesen Krieg.
Leid und hier wird einfach nur ans eigene Geld gedacht und geschrieben, also zahlen wollen wir nicht, …
Richtig, ich will bestimmt nicht für die geopolitischen Machtspielchen der USA und der EU bezahlen. Zumal ich ein strikter Gegner dessen bin.
Finde das sehr perfide, auf der einen Seite so den Gutmenschen machen, aber wenn es ans eigene Geld geht, dann will man da dann doch nicht helfen, dann sollen die Menschen die da unten Leiden mal sehen wo sie bleiben
Nackte Wirtschaftsdaten sind nicht perfide, aber Realität. Finde dich damit ab.
Und ich bin kein Gutmensch, eher Kaufmann.
Finde ich nur widerlich hier solche Überlegungen auszuführen und dann noch so in dieser menschenverachtenden Form.
Ganz ruhig mit den scheuen Pferden. Was bitte soll denn widerlich an den wirtschaftlichen Rahmendaten sein?

Wenn du in meine Wohnung einziehen möchtest und auch noch Zugriff auf meine Geldbörse haben möchtest, und ich dann nein sage, dann ist das widerlich?

Wie gesagt, es bleibt dir freigestellt, dorthin 20.000 oder meinetwegen auch 1.000.000 monatlich hin zu überweisen, mal sehen wieviel davon unten ankommt, dank der Oligarchie dort. Von mir gibt es nichts, Null, Nada, Niente, Nothing. Kannst gern auch 10 Flüchtlinge in Deiner Wohnung aufnehmen, die sich dann natürlich auch von Deinem Kühlschrank bedienen, oder haste etwas dagegen?
Offensichtlich endet die Moral einiger genau an dem Punkt, wo es finanzielle Nachteile bedeutet und auch wirklich eigene Opfer zu bringen.
Meine Moral endet dort, wo andere meinen mir Vorschriften machen zu müssen!!! Mach dein Ding, gebe dein Geld dorthin, wo du es meinst es sei sinnvoll angelegt, aber erzähle mir nicht, was ich mit meinen Assets zu tun habe. Verstanden!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:26
@sarasvati23
Das sind keine Sanktionen es ist eine Imitation von Sanktionen. Herr Narischkin, der auf der Sanktionsliste der Eu steht, war letzten Monat in Paris.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:27
@sarasvati23
Doch sie erzeugen ein öffentliches Interesse, auch wenn es nur vorgetäuscht ist, wahrscheinlich soll es den Menschen in der Eurozone die Rückkehr zum Kalten Krieg suggerieren. Man hofft sicher auf Gegenmaßnahmen Russlands, damit man dann wie immer mit dem Finger auf dem bösen Putin zeigen kann.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:28
@unreal-live
unreal-live schrieb: "Das heißt, wir werden eine Vertragsarmee aufstellen", äußerte Strelkow.
Finde ich sehr bedenklich, er hat selber erklärt, er findet nicht genug Freiwillige zum Kämpfen, er hat Frauen zum Kämpfen aufgefordert. Nun bezahlt er also die Kämpfer. Sind sicher viele die das Geld nicht brauchen und finanziell abgesichert sind.

Meiner Meinung könnte er da so Mitschuld an einem vermeidbaren Blutbad haben.

Wer Angst hat und seine Familie beschützen will, kämpft freiwillig, er hat aber nicht genug gefunden, hat er selber gesagt, nun bezahlt er sie, finde ich schlimm.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:29
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Sind sicher viele die das Geld nicht brauchen und finanziell abgesichert sind.
Das war gerade ein Scherz oder? Und mal ehrlich, die Leute haben kein Vermögen und wenn du Familienvater bist, dann überlegt man schon: Fressen oder Moral. so simpel kann das manchmal sein. Nichtsdestotrotz lese ich diese Verlautbarungen durchaus mit Unbehagen.


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:31
@nocheinPoet
Das Problem ist das die Familen was zu Essen brauchen, das es zum Blutbad kommt ist unbestritten, aber da sehe ich andere eher in der Hauptschuld als Strelow.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:31
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Hast Recht, gehört sich nicht, schon gar nicht, wenn man selber da bei solchen Dingen immer sehr genau ist, Asche auf mein Haupt, und sorry an jeden der sich da angesprochen gefühlt hat. Wollte da hier keinem wirklich dieses unterstellen, sollte mehr den Eindruck den man bekommen könnte wiedergeben. Aber es war so in der Form nicht angebracht.
Find ich klasse, wenn jeder kleinere Fehltritte eingestehen könnte wäre die Krise in der Ukraine sicher auch schon Geschichte. ;)
nocheinPoet schrieb:Dann mal zu Putin, weiß nicht was der nun genau so treibt, aber das letzte Konkrete war in meinen Augen positiv, er hat das seine Berechtigung zurückziehen lassen, war doch ein Zeichen. Und ansonsten fordert er Gespräche zwischen den Parteien und das Ende der Kampfhandlungen, da kann man doch auch nichts gegen sagen, super Ansatz würde ich mal meinen.

Klar kam oder kommt da mutmaßlich noch was herüber und was er da so genau noch macht, weiß keiner. Jedenfalls hat er nicht militärisch eingegriffen und nun ist es dafür wohl auch zu spät.

Und in den Nachrichten hier normal im Fernsehen ist Ukraine kein Thema mehr, finde ich sehr seltsam, nächtelange Live Kriegsshow von den Kriegen der Amis damals auf n-tv und co. und nun ist Krieg nebenan und es kommt nichts.

Was an Informationen kommt ist einfach zu wenig.
D`accord, Word, whatever. :D

Ich bitte deswegen auch um etwas Nachsicht, wenn die Infos hier überwiegend aus ausländischen Quellen bezogen werden. Die Berichterstattung war auch schon zu Beginn der Krise sehr einseitig, falls sie denn überhaupt stattfand...


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

10.07.2014 um 21:33
sarasvati23 schrieb:Wegen der Krim, hmmm, und was bringt das?
ich schätze mal, dass das ein allgemeines Zeichen sein sollte. Von wegen, "wir reagieren, wenn die territoriale Integrität bedroht ist" Hat auch mit dem Schutz der eigenen Grenzen zu tun. Machtpolitik, kennt man ja.. war in dem Fall aber eh nicht angebracht, weil die Spaltung von "innen" nicht von "außen" kam, auch wenn man da wieder was wittern wollte, und es natürlich auch gleich wieder ausschachtete


melden
353 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden