weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Bandera, Jazenjuk + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:19
Und die Strategie des "Waffenstillstandes" ist dir klar, oder?
Mal einen Hinweis dazu, es wurde seitens Kiew massiv Truppen und Kampftechnik während dessen verlegt. So nach dem Motto, ihr dummen Terroristen wir werden euch jetzt einkreisen mit massivster Militärtechnik, ihr dürft aber unseren Aufmarsch gegen euch nicht stoppen. Hahaha
Die ukrainische Propaganda ist immer noch die Beste! Die sind immer für nen Lacher gut!
xt
Komisch, die andere Seite hat wohl auch alles zusammengekratz und sich neu Formiert.

Aber gut deine Position ist klar und bringt nichts drüber zu reden.


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:19
und die anderen sind Hobbypolitiker. Case closedt
Echt`? Steinmeier und co sind nur Teilzeitpolitiker? Man was man hier alles lernt


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:22
heise4ever schrieb:Man kann sehr wohl Hypothesen, im Kontext der aktuellen Geschehnisse, aufstellen sowie mit dem geltenden Recht abgleichen. Man muss es nur wollen und sich nicht dem verweigern.
Tja das soll doch der Machen der die Hypothese aufgestellt hat, das ein "Abschlachten" Stattfinden wird sobald die Armee einrückt.
heise4ever schrieb:Das sehe ich anders und es ist keine valide Begründung. Sehr viele Foristen sind in der Lage, sachlich und komplex zu Argumentieren. Außerdem sollte es Ihnen eher als Ansporn dienen es besser zu machen, anstatt es Ihnen gleich zu tun
nix für ungut, aber nach 1000 Seiten im Alten Thread weiß man ab wann etwas Sinn macht.

aber bitte tu dir keinen Zwang an, stell Hypothesen auf und such nach Belegen.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:24
Fedaykin schrieb:Echt`? Steinmeier und co sind nur Teilzeitpolitiker? Man was man hier alles lernt
wovon redst du wieder? Was hat der neue Schauplatz mit dem zu tun, was wir gerade besprochen hatten.. ach schon gut^^


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:25
Ein lesenswerter "neutraler" Bericht von einem Journalisten aus der Ukraine der sich in Lugansk aufhält.

Alexej Bljuminow von der Kiewer Onlinezeitung „Politnavigator“

Leben in Lugansk
Ausgestorbene Straßen – Leben in Kellern

Bljuminow schildert Lugansk trotz der vielen dort noch lebenden Menschen als weitgehend ausgestorben. Aus dem Haus gehe schon länger nur der, der muss und wenn die notwendigen Besorgungen getan seien, gehe es schnellstmöglich wieder nach Hause – häufig in den Keller, wo die Leute sich sicher fühlten. Auch tagsüber verbrächten die Leute 3-4 Stunden dort – ihre Keller gäben ihnen Sicherheit.

Das Geschäftsleben von Lugansk sei so gut wie tot. Die Gastronomie habe entweder ganz geschlossen oder sei nur wenige Stunden „Teilzeit“ geöffnet. Ab 20 Uhr sei niemand unterwegs, obwohl es keine formelle Ausgangssperre gäbe. Die Menschen wirkten nervös – ständig kann eine Luftattacke der ukrainischen Luftwaffe kommen. Kampfhandlungen am Stadtrand sind Normalität, wie auch andere Quellen schreiben. Die Nationalgarde versuchte bereits zahlreiche Male ins Stadtgebiet durchzubrechen, wurde bisher jedoch zurück geschlagen. Manchmal greift sie aus mehreren Richtungen gleichzeitig an. Es ist noch nicht die massive Offensive, wie in Slawjansk am Wochenende, aber die Situation kann jederzeit eskalieren.

Hass auf Kiew – Vorwürfe an Moskau

Der Regierung in Kiew begegne die Bevölkerung laut Bljuminow mit offenem Hass. Von Regierungsanhängern, die immer wieder von Anhängern des Euromaidan in den Donbass „transferiert“ werden, hat er bei seinem Aufenthalt offenbar nichts bemerkt. Auch gegenüber Moskau, insbesondere Putin, sei nach seinen Worten die Stimmung jedoch schlecht, aus einem im Westen ganz ungeahnten Grund – wegen des Vorwurfs der „Passivität“. Oft personifizieren sich Hass und Vorwürfe – auf Poroschenko als Oberhaupt des “Bösen” und Putin als enttäuschte Hoffnung. Die Worthoheit auf der Straße hätten die offenen Anhänger der Separatisten und die fühlten sich von Russland nunmehr alleine gelassen. Bljumikow schildert eine Szene, wo ein russischer TV-Kameramann des Staatsfernsehens von Einheimischen offen angepöbelt wird: „Na, wo ist denn Dein Putin?“

Bljuminow schildert, dass die Einheimischen, sofern nicht geflohen, nun fest zusammenrückten, sich als Bewohner des gescholtenen „Neurussland“ solidarisierten, auch mit den militanten Separatisten. Ob diese Solidarisierung so weit geht, dass weite Teile der Bevölkerung bei einem Angriff zu den Waffen greifen, bezweifeln jedoch auch ostukrainische Experten. Die Menschen sind kriegsmüde und das wird sich noch verstärken, wenn die Versorgungslage der Stadt bei einer eventuellen Belagerung schlechter wird. Dass eine Blockade durch die Ukrainer geplant sei, sei in der Stadt allgemein bekannt. Gerüchte machten ständig die Runde, da der Medienempfang immer wieder teilweise gestört sei. Manchmal breche aufgrund von Gerüchten auch Panik aus.

Hoffen wir für die Menschen in Lugansk, dass die Waffen bald ruhen werden, auch wenn aktuell bedauerlicherweise nur wenig danach ausschaut. Mehr westlicher Druck auf die Angreifer der Ukraine von Europas Mächtigen könnte hier jedoch seinen Teil dazu beitragen.
http://www.russland.ru/leben-in-lugansk/


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:25
@Fedaykin
Seltsame Einstellung. Als ob geringere Verbrechen als die von Hitler grundsätzlich völkerrechtlich einwandfrei wären.

Die Genfer Abkommen sind Kernstück des humanitären Völkerrechts. Sie schützen Menschen vor Grausamkeit und Unmenschlichkeit in Kriegssituationen. Dies gilt insbesondere für Zivilpersonen.

Das humanitäre Völkerrecht legt fest, dass auch das Verhältnis der eingesetzten Methoden und Mittel zu dem angestrebten und tatsächlich bewirkten militärischen Zweck beachtet wird. Außerdem sind Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz von zivilen Personen und Objekten zu ergreifen.

Das humanitäre Völkerrecht verbietet ausdrücklich Waffen, die unnötiges Leiden oder überflüssige Verletzungen verursachen. Waffen, die keine Unterscheidung von militärischen und zivilen Objekten zulassen, sind genauso untersagt wie Waffen, die ausgedehnte, lang anhaltende und schwere Schäden der natürlichen Umwelt verursachen und so den Menschen Lebensgrundlagen nehmen.

@Fedaykin erkläre mir doch bitte wie man den Einsatz von Waffen mit großer flächendeckenden Schadenswirkung gegen Kombattanten rechtfertigen kann, die sich in einer Stadt frei bewegen, ohne vorher etwas für die Sicherheit der Zivilbevölkerung getan zu haben?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:27
@Fedaykin

Ich nehme es zur Kenntnis, dass Sie offensichtlich keine komplexen Betrachtungen bevorzugen. Dem habe ich nicht hinzuzufügen. Die Intension dahinter spricht für sich selber .

VG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:27
rockandroll schrieb:wovon redst du wieder? Was hat der neue Schauplatz mit dem zu tun, was wir gerade besprochen hatten.. ach schon gut^^
Bezieht sich auf deine Hypothese: Wenn die EU Hobbypolitiker sich raus halten, dann gibt es dort ruck zuck einen Waffenstillstand und co.

Wobei ich mich frage welche Hobbypolitiker du da meinst?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:29
Babushka schrieb:Seltsame Einstellung. Als ob geringere Verbrechen als die von Hitler grundsätzlich völkerrechtlich einwandfrei wären.
Hatten wir doch gestern schon... Zerstörung unterhalb eines Atombombenabwurf oder einer alliierten Bombardierung von ´45 tuns einfach nicht.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:32
Fedaykin schrieb:Aber gut deine Position ist klar und bringt nichts drüber zu reden.
Aha, bin ich denn so schlimm? Ich dachte mit mir könnte man argumentieren und ich betrachte den Bürgerkrieg einigermaßen objektiv.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:36
Seltsame Einstellung. Als ob geringere Verbrechen als die von Hitler grundsätzlich völkerrechtlich einwandfrei wären.
t
Wer redet von Hitler? Nicht jedes Verbrechen und nicht jeder Tote in Kampfhandlungen führt automatisch zum Tatbestand des Völkermordes.
Das humanitäre Völkerrecht verbietet ausdrücklich Waffen, die unnötiges Leiden oder überflüssige Verletzungen verursachen. Waffen, die keine Unterscheidung von militärischen und zivilen Objekten zulassen, sind genauso untersagt wie Waffen, die ausgedehnte, lang anhaltende und schwere Schäden der natürlichen Umwelt verursachen und so den Menschen Lebensgrundlagen nehmen.
Wie schön, und jetzt ? Bist du in der Lage das Juristisch zu fassen.
erkläre mir doch bitte wie man den Einsatz von Waffen mit großer flächendeckenden Schadenswirkung gegen Kombattanten rechtfertigen kann, die sich in einer Stadt frei bewegen, ohne vorher etwas für die Sicherheit der Zivilbevölkerung getan zu haben?t
Die Sicherheit der Zivilbevölkerung obliegt demjenigen der sich in der Stadt verschanzt hat.

Das ist immer Auslegungssache und nicht automatisch zu erfassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:37
Ich nehme es zur Kenntnis, dass Sie offensichtlich keine komplexen Betrachtungen bevorzugen. Dem habe ich nicht hinzuzufügen. Die Intension dahinter spricht für sich selber .
t
Ich nehme zu Kenntnis das sie nicht zwischen hol und Bringschuld untescheiden können.

Es obliegt eben demjenigen der Hypothesen aufstellt sie zu belegen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:40
Fedaykin schrieb:Das ist immer Auslegungssache und nicht automatisch zu erfassen.
Witzig das du da keinen Gedanken daran verschwendest, dass auch deine Auslegung Humbug sein könnte... :Y:

In diesem Fall
Fedaykin schrieb:Die Sicherheit der Zivilbevölkerung obliegt demjenigen der sich in der Stadt verschanzt hat.
ist sie das.

Falls du das schon vergessen hast:

Niemand kam in den Osten und hat die Städte besetzt. Das sind Einwohner die gegen die Kiewer Junta aufbegehren. Die verschanzen sich da nicht, die wohnen dort... klar hätten es die Kiewer gern, wenn die einfach aus ihrer Heimat verschwinden würden aber selbst du wirst wohl eingestehen müssen, dass man das nicht erwarten darf.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:41
Fedaykin schrieb:Die Sicherheit der Zivilbevölkerung obliegt demjenigen der sich in der Stadt verschanzt hat.
Belege diese Hypothese doch mal an populären Beispielen oder internationalen Konventionen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:55
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Es obliegt eben demjenigen der Hypothesen aufstellt sie zu belegen.
Falsch, Hypothesen kann man besprechen, es liegt aber in der Natur einer Hypothese, dass man diese anfangs nicht belegen kann. Die Wahrscheinlichkeit einer Hypothese sollte sehr wohl in diesem Forum besprochen werden. Die Forderung nach Belegen dienen nur einer Unterdrückung der Diskussion.
Hypothese = deren Gültigkeit man für möglich hält, die aber nicht bewiesen oder verifiziert ist. Für Hypothesen ist es üblich, dass die Bedingungen angegeben werden, unter denen sie gültig sein sollen.
Diese werden hier hinreichend angegeben.

VG


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 11:58
@Mr.Q
Ja ich bin in der Lage zu lesen, du bist aber anscheinend nicht in der Lage sich vernünftig zu unterhalten.
Der Account gehört einem schweizer Russennazi!
Kannst du deine Aussagen belegen?
Euromoidan heißt der Account, nicht Maidan!
Euromaidan nannte sich die ganze Maidan Bewegung.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 12:01
Fedaykin schrieb:Bezieht sich auf deine Hypothese: Wenn die EU Hobbypolitiker sich raus halten, dann gibt es dort ruck zuck einen Waffenstillstand und co.

Wobei ich mich frage welche Hobbypolitiker du da meinst?
ja, war klar, dass du es mal wieder nur falsch verstanden hattest, und dann wieder bis ins Unkenntliche zertreten willst..

westlich von der Ostukraine ist wer? Und deren Hobbypolitiker sind gemeint. Wie kann man das nicht checken, bitte? Absicht?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 12:02
def schrieb:Niemand kam in den Osten und hat die Städte besetzt. Das sind Einwohner die gegen die Kiewer Junta aufbegehren. Die verschanzen sich da nicht, die wohnen dort... klar hätten es die Kiewer gern, wenn die einfach aus ihrer Heimat verschwinden würden aber selbst du wirst wohl eingestehen müssen, dass man das nicht erwarten darf.
führt im Ergebnis zum selbigen. Und natürlich verschanzen sie sich da. Und sobald sie Kombatanten sind, sind sie keine Zivilisten mehr.

und ihr Anführer und viele seiner Kämpfer wohnen da scheinbar nicht, sind ja nicht mal Einwohner der Ukraine.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

09.07.2014 um 12:05
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:und ihr Anführer und viele seiner Kämpfer wohnen da scheinbar nicht, sind ja nicht mal Einwohner der Ukraine.
Belege für diese Behauptung?


melden
289 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Kein Sex vor der Ehe?2.960 Beiträge
Anzeigen ausblenden