weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.718 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:27
@Babushka

Er hat ja noch erklärt, dass man diese Ausrüstung in jedem Supermark kaufen kann und das es kein Anzeichen war, dass es seine Jungs sind. Aber dann Orden auf die Brust heften.


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:30
@nocheinPoet


Der Schwarze Kanal (UDSSR) war wie Radio Free Europe (USA) ein Produkt des Kalten Krieges. Den Schwarzen Kanal gibt es so nicht mehr.

Radio Free Europe hingegen existiert noch immer unter den gleichen Wächtern und Finanziers und unterhält unter Anderem das "Radio Svoboda" in der Ukraine ...

Das gibt dir natürlich nicht zu denken.
nocheinPoet schrieb:Bin immer wieder beeindruckt, wie zu Augen und Ohren doch gehen.
Und ich bin schwer beeindruckt, was für einseitige und undifferenzierte Einschätzungen man hier doch immer wieder zu lesen bekommt


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:30
nocheinPoet schrieb:gezeigt hat, war schon heftig, mein Weltbild eben noch am Aufbau wurde ganz schön geschüttelt. Mit 12 war mir dann klar, dass die Menschen in der DDR die Mauer nicht gebaut haben, um sich vor uns zu schützen, sondern um diese dort einzusperren.
Ja, das war ein Fehler, das perfide daran sie haben immer die Lüge des Faschismuses im Dritten Reich dazu genutzt um ihre perfide Republik zu errichten. Das heiss aber nicht das es in der DDR keine Freiheits liebenden Menschen gab und die gibt es in Donezk und Lugansk auch. nur das nicht gegen Kommunismus kämpfen sondern Faschismus, auch wenn sie billiger Propaganda erlegen sind. Aber ist das ihre Schuld oder ihrer Regierung die den Eindruck durch Zwangsmaßnahmen immer wieder bestätigt und sogar auf das eigene Volk schiesst.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:32
nocheinPoet schrieb:Ach interessant, Du benennst eine Handlung der USA als Unrecht und dann, dass Russland es nun auch so macht, eben gleich, dann ist folglich Russland auch Deiner Wertung nach im Unrecht. Oder dürfen die einfach mehr?
Was def meint ist, wenn ihr alles was ihr Russland an Unrecht vorwerft beim Verhalten der USA als Recht wertet, dann geht's hier doch überhaupt nicht um Recht Unrecht usw., sondern nur um reine Klientelschreibarbeit, also die USA dürfen sich mit allen legalen und illegalen Mittel überall auf der Welt Vorteile verschaffen, während man bei Russland sogar versucht legale Mittel in die Ecke des Unrechtes zu rücken, nur darum geht's.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:32
Dr. Angela Merkel, 35 Jahre ihres Lebens dort gelebt und voller Überzeugung FDJ Agitatorin gewesen (so habe ich es gehört). Dann einfach der nächsten Partei eingetreten die an der Macht war und jetzt ist die Budnes-Mutti.

Sie ist jetzt unsere freiheitlich demokratische Kanzlerin, das würde mir auch zu denken geben.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:34
clubmaster schrieb:Was def meint ist, wenn ihr alles was ihr Russland an Unrecht vorwerft beim Verhalten der USA als Recht wertet, dann geht's hier doch überhaupt nicht um Recht Unrecht usw., sondern nur um reine Klientelschreibarbeit, also die USA dürfen sich mit allen legalen und illegalen Mittel überall auf der Welt Vorteile verschaffen, während man bei Russland sogar versucht legale Mittel in die Ecke des Unrechtes zu rücken, nur darum geht's.
Danke für die Mühe. Ich bezweifle allerdings das es in irgendeiner Weise bei den Adressaten ankommt.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:34
@cöubmaster,

du hast es erkannt, es geht nicht um Recht, es geht um MAcht. Die Kleinen und Schwachen, wie wir hier im Forum, suchen sich einen grossen Starken aus dass er sie beschützen möge. Die Ideologie ist zweitrangig, es geht um Schutz.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:36
@Babushka
Babushka schrieb:Nein es wurde nicht durch Waffengewalt durchgesetzt. Fertig! Internationale Beobachter haben nichts dergleichen gesehen.
Du verstehst es nicht, der Druck war alleine durch die Anwesenheit der Truppen schon gegeben, die ja genau die Russen beschützt haben, die das Referendum wollten und sich dort selbst zu Anführern ernannt hatten. Borodaj hat das lange aus Russland gesteuert und ist dann selber nach der Krim in den Osten, Girkin war erst auf der Krim und ist dann ebenso in den Osten.

So sah das aus.

Nenne mir jetzt mal ukrainische Anführer auf der Krim, Leute aus dem Volk die auf gleicher Höhe wie die Russen standen. Eben, da geht Dir aber die Puste aus.
Babushka schrieb:Ganz egal wie oft du das auch behaupten magst, Niemand wurde gezwungen beim Referendum zu erscheinen oder auf eine bestimmte Art zu wählen. Es musste auch Niemand seinen Namen auf den Wahlzettel schreiben oder war verpflichtet ihn ungefaltet einzuwerfen.
Das alleine das Ergebnis nicht Dein Hirn in Bewegung bringt ist verwunderlich, die SED in der DDR hat auch sehr demokratische Wahlen durchgeführt und auch so tolle Ergebnisse.


melden
clubmaster
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:38
nocheinPoet schrieb:Alleine das Referendum war illegal, fertig. Es wurde unter Waffengewalt durchgesetzt, eine Rechtsgrundlage gab es nicht.
Wo ist die Rechtsgrundlage beim Kosovoreferendum? Die politischen Verhältnisse wurden militärisch gekippt und beim "Referendum über die Unabhängigkeit" boykottierten die Serben dieses. Legitimität des Referendums also Null nach deiner Moralschablone. Was passierte aber, die USA erkannten Kosovo sofort als Staat an.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:38
nocheinPoet schrieb:Mit 12 war mir dann klar, dass die Menschen in der DDR die Mauer nicht gebaut haben, um sich vor uns zu schützen, sondern um diese dort einzusperren.
Du hast also mit 12 Jahren vollumfänglich begriffen, warum die Innerdeutsche Grenze befestigt wurde?

Hast du auch begriffen, dass "der Westen" die billigen Löhne bei uns in der DDR sehr gern für die eigene Produktion nutzte? Hast du gewusst, dass Ikea sein Billy Regal nur deshalb spotbillig an die westdeutschen Studenten verklingeln konnte, weil es auf der anderen Seite der Mauer für Spotlöhne gefertigt wurde?

Hast du damals tatsächlich begriffen, dass die Mauer dem Westen so manchen Vorteil einbrachte? Ich fürchte nicht...


melden
SanSiro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:39
ruhigbleiben schrieb:Dr. Angela Merkel, 35 Jahre ihres Lebens dort gelebt und voller Überzeugung FDJ Agitatorin gewesen (so habe ich es gehört). Dann einfach der nächsten Partei eingetreten die an der Macht war und jetzt ist die Budnes-Mutti.

Sie ist jetzt unsere freiheitlich demokratische Kanzlerin, das würde mir auch zu denken geben.
Das dürfte doch kein Problem sein. immerhin waren einige der heutigen faschistischen Oligarchenregierung in Kiew auch in der Kommunistischen Partei (KPDSU) in der Sowjetunion.

Hauptsache CIA gesteuert.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:40
@Babushka

die Krim wurde von den Russen besetzt (wer was anderes glaubt der glaubt auch den Wihnachtsmann), ich hoffe dass Putin, Poroschenko, USA und EU einen Weg finden diese Anexion nachträglich zu legalisieren denn einen Konflikt ist die Krim definitiv nicht wert und offene Grenzkonflikte in Europa sind sehr, sehr böse da sie von allen Seiten jederzeit zur Aufwieglung der Massen genutzt werden können.
Abgesehen von den ganzen alltäglichen Problemen, wie die Karten Updaten für Navis, Import von Krimsekt, ...


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:42
@SanSiro,

es geht nicht um die CIA, es geht hier um Menschen die 'Verwalten' und 'Managen' wollen (mit selbstgewähreten Privilegien), für wen sie verwalten/managen ist egal, hauptsache sie haben es leichter als der Durchschnitt.

Da geben sich sowjetische Appratschicks und westliche Konzern-Manager nicht viel.


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:45
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Ach was, behauptet wer außer Russland und ein paar dubiose Personen? Nenne mal bitte den Rahmen des internationalen Rechts, nach dem es so legitim war.
so funktioniert die Gerechtigkeit nicht. Niemand muss seine Unschuld beweisen, die Schuld muss festgestellt werden. Du musst das Recht nennen welches angeblich verletzt worden sei.
nocheinPoet schrieb:Vor allem die Stelle wo explizit steht, ausländische Soldaten dürfen ohne Hoheitszeichen mit Waffen vor Ort agieren und die Menschen einschüchtern. Wo genau steht, das ist erlaubt? Und auch unter diesen Bedingungen eine Referendum durchzuführen?
die russischen Soldaten haben keine Menschen eingeschüchtert daher ist es irrelevant ob es erlaubt ist oder nicht.

Nochmal. Die Krim spaltete sich selbst ab, mit Hilfe der einheimischen Volkswehr.
nocheinPoet schrieb:Quatsch, Du bist falsch informiert, die grünen Männchen waren russische Soldaten
Es ist ganz allein dein persönliches Problem wenn du dich weigerst zwischen der einheimischen Volkswehr und den regulären russischen Soldaten zu unterscheiden. Die Volkswehr hatte auch keine Abzeichen und grüne Tarnkleidung.

Zur Verdeutlichung:

Volkswehr:
self
341361280

russische Soldaten:
1395343683 1586400045
ConcernsGrowintheUkraineHe96VnE1hf7x zps
nocheinPoet schrieb:, warum die wohl da keine Hoheitsabzeichen hatten?
Zwischen Moskau und Kiew bestanden Verträge zur Stationierung der Schwarzmeerflotte auf der Krim. Diese Verträge regelten, dass die russischen Soldaten sich nur in bestimmten Gebieten aufhalten durften. Damit Russland der Krim helfen konnte, mussten die Soldaten diese Gebiete aber verlassen.

Das wäre ansich kein Problem gewesen. Denn die Regierung in Kiew ist gestürzt worden und die Neue ist illegal an die Macht gekommen. Russland hätte überhaupt keinen Grund mehr sich an einen Vertrag gebunden zu fühlen, als der eigentliche Vertragspartner mit Gewalt entfernt worden ist.

Nun hat der Westen aber die neuen Machthaber als legitime Vertreter anerkannt und erwartet dass Russland sich an die Verträge mit dem ehemaligen Regime hält. Da hat Russland offensichtlich versucht, die eigenen Soldaten in der Menge der Volkswehrkämpfer untergehen zu lassen um den Westen nicht zu verärgern. Hat nicht so gut geklappt.

Nicht desto trotz ändert es nichts an den zuvor in Kiew geschaffenen Tatsachen. Die Ukrainekrise begann nicht auf der Krim sondern in Kiew auf dem Unabhängigkeitsplatz. Niemand muss sich an Verträge halten wenn das Gegenüber keine Legitimität verfügt den Vertragspartner (Ukraine als Land) zu vertreten.


melden
ruhigbleiben
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:46
Nach dem WW2 wurden Millionen Deutsche überwiegend brutal vertreiben, KZs für deutsche Auswanderer,

Es wurden Bevölkerungen 'ausgetauscht', Strafen, neue Grenzziehungen, usw..

Wo war da das Recht?

Richtig!

Es gibt keinen Anspruch auf 'Recht', entweder setzt man sein Recht mit Verhandlungen oder mit Gewalt durch. Das ist ganz einfach.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:46
@SanSiro
Ja, das war ein Fehler, das perfide daran sie haben immer die Lüge des Faschismus im Dritten Reich dazu genutzt um ihre perfide Republik zu errichten.
Wer stand als Macht hinter der DDR? Wer verbreitet nun wieder die Lüge des Faschismus? Wer sagte, wir haben nicht vor eine Mauer zu errichten?

Parallelen kannst Du selber finden?
Das heiß aber nicht das es in der DDR keine freiheitsliebenden Menschen gab und die gibt es in Donezk und Lugansk auch. Nur das nicht gegen Kommunismus kämpfen sondern Faschismus, auch wenn sie billiger Propaganda erlegen sind. Aber ist das ihre Schuld oder ihrer Regierung die den Eindruck durch Zwangsmaßnahmen immer wieder bestätigt und sogar auf das eigene Volk schießt.
Ach Käse, die Menschen wurden von Russland instrumentalisiert wie vermutlich andere zuvor von der EU in Kiew. Und klar gab es da Unmut und Zorn gegen Kiew, aber deswegen hätten die sich da nicht abgespalten. Man was habe ich gegen Atomkraft demonstriert, auf den Polizeistaat geschimpft, wie Straus und Kohl verachtet. Aber ich wäre nie auf die Idee gekommen nun mich abzuspalten.

Gleiches gilt auch in der Ukraine, der Hass und die Unzufriedenheit mit Kiew war ein ganz anderes Problem, zur Not hätten die sich da noch ein paar mal gegenseitig aus den Sesseln geprügelt, aber es wäre immer Ukraine gewesen.

Der Konflikt wurde von Außen aufgeblasenen, den Menschen dort vor Kiew Angst gemacht, es wurde von Genozid und Völkermord berichtet, ja den Bau von Konzentrationslagern, von Kindern die gekreuzigt wurden, von Organhandel und jedem Mist der sich in Worte kleiden lies.

Es wurde versucht die Einwohner aufzuwiegeln, aber es hat nicht geklappt, die haben sich einfach nicht erhoben, die wollten nicht kämpfen, Girkin hat das oft genug selber beklagt.


melden
Anzeige
Stonerking
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

11.08.2014 um 11:47
Jetzt mal eine ehrliche Frage an alle Kiew-Unterschtützer;

Wo wärt ihr gerade lieber; Auf der Krim oder in Kiew?


melden
215 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden