weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.826 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Ukraine, Krise, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:20
Mal zum Kessel,...

Ich habe das lange verfolgt auch schon als es hier noch kein Thema war, bin über viele Seiten, es war so gut wie nichts von offizieller Seite von Kiew zu erfahren. Dann hieß es mal, der Kessel sein durchbrochen, aber dazu kam auch weiter nichts. Das Kiew da wenig zu an Informationen gegeben hat, zeigt mir dass Ukrainer in Foren auch dauernd fragten, ob denn nicht wer was über die im Kessel gehört habe.

Nun ist es auch blöde das so offen zuzugeben, aber es wirkt schon dubios.
def schrieb:Ich bejuble deine Beiträge mitnichten.
Ach was, raube mir mal nicht meine Illusionen und überlasse mir mal bitte dieses zu bewerten. ;)


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:22
nocheinPoet schrieb:überlasse mir mal bitte dieses zu bewerten.
Wenn du mein Geschriebenes falsch bewertest nehme ich mir die Dreistigkeit heraus das Richtigzustellen...


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:26
@Landluft
Landluft schrieb:in deinem Beispiel das Afghanistan der Taliban, aber genauso Nordkorea, China, Russland und etliche weitere.
Russland in einem Atemzug mit Nordkorea und Afghanistan zu nennen ist schon sehr dreist.
Sorry aber ich als Russin, empfinde Russland als ein wesentlich freieres und demokratischeres Land als Deutschland. Es ist mir bewusst, dass es dir unmöglich in den Schädel passt. Rusofobie versperrt den Weg.
Landluft schrieb:Dennoch verfügen und verfügten diese Staaten über die äußere Souveränität: Sie werden von der Staatengemeinschaft als Staaten anerkannt, können sich nach außen selbst vertreten und beispielsweise rechtlich bindende Verträge abschließen.
Ok. Eine Tyranei verfügt also lediglich über eine äußere Souveränität. Nur nicht über die innere und damit ist Rechtstaatlichkeit und staatliche Souveränität im Sinne des Völkerrechts ausgeschlossen.

Die Anerkennung durch andere Staaten ist hingegen völkerrechtlich absolut irrelevant. Israel wird z.b. von vielen arabischen Staaten auch nicht anerkannt. Trotzdem zweifelt Niemand an der Staatssouveränität von Israel und es hindert Israel auch nicht Verträge beispielsweise mit dem Iran abzuschließen.

Russland hat die Neue Ukrainische Regierung auch nicht anerkannt. Trotzdem laufen zwischen Russland und der Ukraine eine Menge Verhandlungen und Verträge.
Landluft schrieb: Somit ist die Ukraine nach wie vor uneingeschränkt souverän als Staat
So wie Hitlerdeutschland. Nur nach außen souverän.
Landluft schrieb:während es den Separatisten an allem mangelt, was sie in den Augen der Staatengemeinschaft souverän werden ließe.
Die Augen der Staatengemeinschaft interessieren nur die Staatengemeinschaft selbst. Es gibt keine Staatengemeinschaft. Das ist eine Medienfloskel. Es gibt nur die globale Dominanz der USA und ihre Vasallen gegen den Rest der Welt.

Die Separatisten haben immerhin ein Referendum organisiert. Es gibt keine demokratischere Form des Ausdrucks des Volkswillen als ein Referendum.
Mittlerweile haben sie so etwas wie ein Parlament und ein Ministerrat und einen Ministerpräsidenten (früher Borodaj, jetzt Zacharchenko).
Auf dem Gebiet von DNR und LNR nehmen die Separatisten die Aufgaben der Polizei und der Rettungsdienste wahr.
Sie wollen so bald wie möglich demokratische Wahlen abhalten.
Es hindert sie auch nichts daran verbindliche Verträge mit anderen Staaten einzugehen.

Man lässt sie halt nicht. Wie soll das gehen, wenn die ukrainische Armee ständig ihre Städte Bombardiert und damit jeden innerstaatlichen politischen Prozess blockiert?
Landluft schrieb:deine Frage dürfte damit auch beantwortet sein.
ich verstehe immer noch nicht wie in deinem Modell ein Nicht Souveräner Staat aussehen muss. Hast du vielleicht ein Beispiel für einen Staat der nicht Souverän ist - und warum...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:31
Russland will mit 280 Lastwagen Medikamente, Trinkwasser und Lebensmittel in die Ostukraine liefern. Doch die Regierung in Kiew macht die Grenze dicht - aus Angst vor einem Einmarsch.

Kiew/Moskau - Der russische Hilfskonvoi für die Ukraine soll vorerst keine Erlaubnis bekommen, in das Land einzureisen. Das sagte ein Sprecher des ukrainischen Militärs laut der Nachrichtenagentur AP. Das Rote Kreuz müsse zunächst festsetzen, welche Hilfsgüter in der umkämpften Region im Osten des Landes benötigt werden, hieß es. Dieser Prozess könne bis zum Ende der Woche dauern.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-will-russischen-hilfskonvoi-grenze-nicht-passieren-lassen-a-985680.html

Was soll dieses Theater? Wenn Russland einmarschieren will werden sie es so tun.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:33
das Programm völlig auf tönernen Füssen aufgebaut ist, denn „eine weitere Eskalation der Spannungen mit Rußland und der Unruhen im Osten des Landes [werde] ein substantielles Risiko für die wirtschaftlichen Aussichten darstellen“. „Sollte die Zentralregierung die wirksame Kontrolle über den Osten verlieren, wird man das Programm neu gestalten müssen,“ so Lagarde. t
ja super, da muss das Programm neu gestaltet werden. Du machst daraus irgendwelche Vorausetzungen für Kreditvergabe.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:33
def schrieb:1 Mann |= russische Truppen
auf der Krim waren es mehr als ein Mann und in der Ostukraine auch - wie sind denn die tschetschenischen Söldner in die Ukraine gekommen?
nocheinPoet schrieb:Die Milizen wehren sich offensichtlich viel heftiger als die UA erwartet haben, Chaos und "Fahnenflucht" sieht wohl anders aus, sie müssen reichlich einstecken,
Die ukrainischen Militärs haben erklärt, dass die Einnahme der Separatistengebiete noch Monate dauern kann. Nur die deutschen Medien verbreiten dauernd Siegesmeldungen - weil sie nichts zu berichten haben und von den marginalen und nicht ausreichenden Sanktionen ablenken wollen
Die Separatisten haben immerhin ein Referendum organisiert. Es gibt keine demokratischere Form des Ausdrucks des Volkswillen als ein Reeferendum.
Russland hat militärisch Teile der Ukraine besetzt und schürt in anderen Teilen einen Aufstand.
Eine adäquate Reaktion der Ukraine wäre es in Russland einzumarschieren - z.B. in Rostow am Don, da leben viele Ukrainer, traditionell ist die Gegend eng mit der Ukraine verbunden, und nebenbei könnte man den Verräter Janukowitsch gefangennehmen


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:39
Fedaykin schrieb:ja super, da muss das Programm neu gestaltet werden. Du machst daraus irgendwelche Vorausetzungen für Kreditvergabe.
Wenn das IWF Programm geändert wird dann auch die Kreditvergabe. Wenn also aufgrund der Situation im Osten Änderungen am IWF Programm notwendig werden ist Kiew doch sicher darauf bedacht die Situation im Osten in Richtung der Vorstellung des IWF zu formen.

Du bist doch sonst so der Realo...

~~
jeremybrood schrieb:auf der Krim waren es mehr als ein Mann und in der Ostukraine auch - wie sind denn die tschetschenischen Söldner in die Ukraine gekommen?
So wie bspw. die Italiener und Letten in die UA gekommen sind.

Die meisten sicher mit Bus und Bahn aber ein paar sicher auch mit dem Flieger.
jeremybrood schrieb:Russland hat militärisch Teile der Ukraine besetzt und schürt in anderen Teilen einen Aufstand.
Verkläre doch nicht ständig die Geschichte.

Ein Teil der Ukraine hat eine Sezession vollzogen und ein anderer Teil strebt dies an.

Aber, wenn du doch so ein gutes Auge für Aufwiegler bei Aufständen hast frage ich mich, wieso dir diese in Kiew nicht aufgefallen sind? Zumal die jeden Abend in unseren MSM präsentiert wurden...
jeremybrood schrieb:Eine adäquate Reaktion der Ukraine wäre es in Russland einzumarschieren - z.B. in Rostow am Don, da leben viele Ukrainer, traditionell ist die Gegend eng mit der Ukraine verbunden, und nebenbei könnte man den Verräter Janukowitsch gefangennehmen
Gäbe es hier Geld für dumme Sprüche hättest du dir eben ein kleines Vermögen verdient. :Y:


melden
Babushka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:41
@Sersch
Sersch schrieb:Was soll dieses Theater? Wenn Russland einmarschieren will werden sie es so tun.
Vor allem sollen ja angeblich ganze Panzerkolonnen aus Russland herkommen. Als ob es da auf ein Paar Laster ankäme.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:43
tWenn das IWF Programm geändert wird dann auch die Kreditvergabe. Wenn also aufgrund der Situation im Osten Änderungen am IWF Programm notwendig werden ist Kiew doch sicher darauf bedacht die Situation im Osten in Richtung der Vrstellung des IWF zu formen.
Schwer zu sagen, denn es geht da nicht um die Kredite um Allgemeinen sondern um die Reformen und gegenfinanzierung. Nun Natürlich hat Kiew ein Problem wenn eine ganze Industrieregion flöten geht. So als hätte Deutschland das Ruhrgebiet verloren (bis 1980)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:47
@Sersch
Sersch schrieb:Wenn Russland einmarschieren will werden sie es so tun.
Na wie reizend. Dann können wir ja dankbar sein dass dieser potentiell aggressive Nachbar momentan noch die Füße still hält.

Kein Wunder also dass so viele osteurop. Staaten dem Nato-Verteidigungsbündnis beigetreten sind.

Zum Konvoi: An der Grenze kontrollieren, am besten begleitend vom int. RK dann die Hilfslieferungen verteilen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:48
@Fedaykin


Wie groß wird den die Motivation des IWF sein, eine Ukraine ohne Krim und Donbass mit einem Milliarden Krediten zu finanzieren?

Wie sind den die Aussichten auf Tilgung dieses Kredites für eine Ukraine ohne Krim und Donbass?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:50
Russland will mit 280 Lastwagen Medikamente, Trinkwasser und Lebensmittel in die Ostukraine liefern. Doch die Regierung in Kiew macht die Grenze dicht - aus Angst vor einem Einmarsch.

Kiew/Moskau - Der russische Hilfskonvoi für die Ukraine soll vorerst keine Erlaubnis bekommen, in das Land einzureisen. Das sagte ein Sprecher des ukrainischen Militärs laut der Nachrichtenagentur AP. Das Rote Kreuz müsse zunächst festsetzen, welche Hilfsgüter in der umkämpften Region im Osten des Landes benötigt werden, hieß es. Dieser Prozess könne bis zum Ende der Woche dauern.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/ukraine-will-russischen-hilfskonvoi-grenze-nicht-passieren-lassen-a-985680.html

Was soll dieses Theater? Wenn Russland einmarschieren will werden sie es so tun.
Aha, 280 Laster kann die Ukraine also stoppen. Aber gegen die Angebliche Einfuhr schwerer Waffen können sie nix tun?
Wen wollen die eigentlich verarschen!?


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:51
kruge schrieb:Kein Wunder also dass so viele osteurop. Staaten dem Nato-Verteidigungsbündnis beigetreten sind.
Das hat tatsächlich tiefgehendere Gründe als Angst vor einer russischen Invasion. *gruselgrusel*


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:54
Wie groß wird den die Motivation des IWF sein, eine Ukraine ohne Krim und Donbass mit einem Milliarden Krediten zu finanzieren?
Wie sind den die Aussichten auf Tilgung dieses Kredites für eine Ukraine ohne Krim und Donbass?
t
Nun so ähnlich gut wie Enwicklungsländern.

Klar braucht man ein anderes Konzept als mit diesen Gebieten. Aber der IWF ist eher sowas wie die KFW.

Nur dürfte die Ukraine kein Interesse haben ganze Industrieregionen einer Sepasgruppierung unter Leitung von Russen zu überlassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:55
@def
die Angst vor Russland ist nicht ohne.

40 Jahre UDSSR vergisst man nicht.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:58
@def
def schrieb:Das hat tatsächlich tiefgehendere Gründe als Angst vor einer russischen Invasion. *gruselgrusel*
Magst du uns vielleicht noch mitteilen was die "tiefgehendere Gründe" sind?
Klingt doch eigentlich plausibel dass ich mich jenem Bündnis anschließe, dass mich vor weiterer Knechtschaft und wirtschaftlichem Ruin beschützt.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 14:59
Fedaykin schrieb:@def
die Angst vor Russland ist nicht ohne.

40 Jahre UDSSR vergisst man nicht.
Ich sag ja *gruselgrusel*
Fedaykin schrieb:Klar braucht man ein anderes Konzept als mit diesen Gebieten. Aber der IWF ist eher sowas wie die KFW.
Äh nein. Einen KFW Kredit schließt man zu bestimmten Konditionen bei bestimmten Bedingungen ab. Ändern sich die Umstände des Kreditnehmers bleibt der Kredit trotzdem wie er ist.
Fedaykin schrieb:Nur dürfte die Ukraine kein Interesse haben ganze Industrieregionen einer Sepasgruppierung unter Leitung von Russen zu überlassen.
Also ist es ja doch so, dass die "Befriedung" des Ostens alternativlos ist. Ich brauche also Garnichts konstruieren, wenn ich behaupte, der Westen setzt Kiew die Pistole auf die Brust...


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 15:03
Das war einmal


Der Westen setzt Kiew die Pistole nicht auf die Brust, die Sepas haben Kiew die Pistole auf die Brust gedrückt. Der Verlust ist für Kiew nach der Krim alternativlos.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 15:03
kruge schrieb:Klingt doch eigentlich plausibel dass ich mich jenem Bündnis anschließe, dass mich vor weiterer Knechtschaft und wirtschaftlichem Ruin beschützt.
Fast hätte ich dir tatsächlich noch näheres erläutert aber als ich das las wusste ich, es muss Satire sein!

Danke für den erheiternden Moment. :D


melden
Anzeige
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

12.08.2014 um 15:04
Fedaykin schrieb:Der Westen setzt Kiew die Pistole nicht auf die Brust, die Sepas haben Kiew die Pistole auf die Brust gedrückt. Der Verlust ist für Kiew nach der Krim alternativlos.
Natüüürlich. Schuld ist, wie immer, der Andere. (vorzugsweise irgendein fieser Russe!)


BTW:

Der Verlust ist für Kiew nach der Krim alternativlos.

Der Verlust des Ostens ist für Kiew nach der Krim alternativlos?

Dann frage ich mich warum du den Waffengang im Osten verteidigst?

Oder stehst du nur wieder mit der Grammatik auf Kriegsfuß?


melden
331 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden