Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Russland das Buhland... aber warum?

75.660 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Russland, EU ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 16:41
Zitat von WasserbüffelWasserbüffel schrieb:Also das könnte auch die Strategie sein. Hoffen das in dem zu erwartenden nassen Wetter die Ukrainer nur schlecht vorankommen und im Frühling hat man dann brauchbar ausgerüstete Soldaten. So könnte Putins Denkweise sein.
Lustisch. Dass die russische Armee bis zum Frühjahr in der Ukraine Bestand hat, sind 1000 bunte Luftballons. Die Russen stehen jetzt schon mit dem Rücken zur Wand. Bis Weihnachten ist das Ding durch, und zu Heiligabend gibt es die ukrainische Siegesfeier.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 16:41
16:13 Uhr
Kreml schließt einige Berufsgruppen von Teilmobilmachung aus

Russland will 300.000 Reservisten einziehen - doch bestimmte Berufsgruppen sind laut russischem Verteidigungsministerium von dieser Anordnung ausgeschlossen. Dazu zählen demnach T-Spezialisten, Experten zur Sicherung des Finanzsystems oder auch Mitarbeiter der Massenmedien, die zu den "systemerhaltenden" Berufen gehörten. Auch im Hochtechnologiebereich tätige Russen sollen den Angaben zufolge nicht eingezogen werden.

Gleichzeitig warnte Kremlsprecher Dmitri Peskow vor einer "Hysterie" infolge der Teilmobilmachung. "Es lässt sich irgendwie verstehen, dass es in den ersten Stunden nach der Bekanntgabe und auch noch am ersten Tag eine hysterische, äußerst emotionale Reaktion gegeben hat, weil es tatsächlich unzureichende Informationen gab", hieß es von Peskow. Inzwischen könnten sich Bürgerinnen und Bürger aber ausreichend informieren, so seien spezielle telefonische Hotlines für Fragen eingerichtet worden.

Nach Bekanntgabe der Teilmobilmachung versuchen übereinstimmenden Berichten zufolge Tausende Russen das Land zu verlassen.
Quelle: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-freitag-179.html

Was für ein A....loch! Hysterie?! Wie wäre es wenn er oder seine Familie mit gutem Beispiel vorangehen?! Oh, wait!


melden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 16:46
Zitat von ayashiayashi schrieb:Und die wird er ziehen wenn dir Ukrainer diese Gebiete erobern.
Wenn dem so wäre, buch Dir ein Flugticket nach Südamerika.
Ich sehe da keine wirklich große Wahrscheinlichkeit.
Der Einsatz wird weder die Ukrainer aufhalten, ebenso wenig wird es Russland irgendwo einen anderen Vorteil daraus ziehen.
Danach wäre Russland isoliert, wenn selbst niemand militärisch darauf antworten würde, was sehr unwahrscheinlich ist.

Dann kommt Russland aus dieser Situation niemals wieder heraus, ohne seine Atomwaffen abgeben zu müssen.
Und das ist nun wirklich der letzte verbleibende Rest Russlands, womit die Drohen können.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 16:48
Gerade reingekommen, es geht im Nordosten weiter:
16:25 Uhr
Ukraine meldet weitere Geländegewinne

Das ukrainische Militär hat bei seiner Gegenoffensive eigenen Angaben zufolge weitere Erfolge erzielt. Die Truppen des Landes hätten die Ortschaft Jazkiwka in der ostukrainischen Region Donezk zurückerobert, teilte der ranghohe Militärvertreter Oleksij Gromow im Fernsehen mit. Außerdem sei die Kontrolle über Stellungen südlich der ebenfalls in Donezk gelegenen Stadt Bachmut zurückgewonnen worden.
Quelle: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-ukraine-freitag-179.html


melden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 18:11
Zitat von militarynerdmilitarynerd schrieb:Russen zielen (Bratislawa oder doch New York?) und wird dann versuchen Russland zuerst zu vernichten, ehe seine Raketen überhaupt starten können
Das funktioniert nicht seit den 80ern nicht mehr.

Richtig ist allerdings wenn man icbms warmlaufen lässt, es hoch riskant ist denn Ziel ist erstmal nicht erkennbar..
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie soll denn bitte eine Stadt atombombensicher sein können?

Und Bunker aus Stalins Zeiten dürften aktuellen Waffen nichts entgegenzusetzen haben
Bunkeranlagen , man überschätzt die Auswirkungen von Atomwaffen, unterirdisch braucht es schon ordentliche Nahtreffer.
Zitat von FichtenmopedFichtenmoped schrieb:Klar, jetzt nach dem Ende des kalten Krieges hat man die Liste bestimmt ausgedünnt und adaptiert, aber für Russland und China reichte alle Male.
Nicht mehr so wie früher. Zahlt man nur die kurzfristigen Waffen auf beiden Seiten bleiben 1500 Spurenköpfe im Mittel unter 400 kt.

Ansonsten ist die Atomwaffendebatte auch Recht brotlos.

Putin droht gerne...aber ob der Apparat bereit soweit zu gehen ist fraglich


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 18:52
Wie wird Putin reagieren wenn die Ukraine die Gebiete die an Russland neu angeschlossen werden zurückerobern möchte? Das kann er ja nach Medienberichten als Angriff gegen Russland werten.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 19:02
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Vielleicht wird ja Berlusconi bald wieder Italiens Ministerpräsident. Der könnte Putin dann mögl. weiterhelfen.
Wird nicht Meloni als mögliche neue Präsidentlich gehandelt? Die soll anti-EU, aber pro-Amerikanisch sein. Italien ist bisher auch nicht durch große Waffenhilfe für die Ukraine aufgefallen.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Das funktioniert nicht seit den 80ern nicht mehr.
Auf einem der Nachrichtensender kam sinngemäß, dass es einige Zeit dauert, bis die mobilen (taktischen) Atomwaffen in Stellung gebracht sind, das würde der US-Aufklärung nicht entgehen und wenn das geschieht, weiß eben niemand ob die Rakete für London oder Lemberg bestimmt ist, ob so etwas nun den NATO Erstschlag triggern kann weiß ich nicht, aber es ist denke ich ein Spiel mit dem Feuer, gerade für die Russen selbst, wie wenn ein Räuber die Pistole auf einen Polizisten richtet, der die MP im Anschlag hat.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 19:35
Zitat von TommyGTommyG schrieb:Lustisch. Dass die russische Armee bis zum Frühjahr in der Ukraine Bestand hat, sind 1000 bunte Luftballons. Die Russen stehen jetzt schon mit dem Rücken zur Wand. Bis Weihnachten ist das Ding durch, und zu Heiligabend gibt es die ukrainische Siegesfeier.
Das wäre schön. Ich weiß auch schon was ich dann mache: Ich nehme mir ein paar Tage Urlaub, packe mein Auto voll mit Lebensmitteln, Bier und Wodka und fahre in unsere Partnerstadt in der Ukraine und feiere mit denen.

Aber die Analysten die solche Thesen zum besten geben haben nicht ganz Unrecht. Eine Offensive, egal von welcher Seite könnte durch das zu erwartende Wetter eher schleppend verlaufen. Ich behaupte aber auch des es mehr als schlechtes Wetter braucht um die ukrainische Offensive nachhaltig zu stoppen.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 21:51
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Die Dinge müssen komplett auseinander genommen, zerlegt werden, alle wichtigen Teile vermutlich erneuert.
Da stellt sich die Frage, ob man die nicht schneller neubauen kann.
Das ist gar nicht so einfach. Denn die Produkte mögen keine Hightech erfordern, die Produktionsanlagen schon, denn auch die russische Rüstungsindustrie hat auf moderne Fertigungstechnologien umgerüstet und auch die sind von westlichen Sanktionen betroffen. Da steht ja nirgendwo eine Fabrikhalle mit funktionsbereiten alten Drehbänken und Fräsmaschinen rum. Um wirklich auf Kriegswirtschaft umzustellen, müssten sie erstmal wieder eine nachhaltige und unabhängige industrielle Basis schaffen, also sprich in großen Mengen chinesische Nachbauten beschaffen, einrichten, Personal ausbilden etc. Das dürfte ein paar Jahre dauern.
Zitat von NinbushiNinbushi schrieb:Dann wird man trotzdem zum Reservisten erklärt. Wie viele von diesen Reservisten tatsächlich gedient haben, kann ich nicht sagen, aber da das sich drücken vor dem Wehrdienst durchaus weit verbreitet ist, kann man sich das denken.
Ja, von der Möglichkeit, dürften vor allem Angehörige der Mittelschicht aus den großen Städten Gebrauch gemacht haben. Die verarmte Landbevölkerung hat da wieder das Nachsehen, allerdings birgt das auch Gefahren, denn wenn auf einmal große Gruppen wütender Veteranen zurück in die abgehängten Gebiete strömen, könnte das eine gefährliche Mischung sein. Das ist meine Hoffnung aber auch Befürchtung zugleich. Ich gönne Russland die totale Niederlage, aber wenn irgendwelche Warlords Depots mit Atomwaffen stürmen, wäre das nicht sehr cool.
Zitat von scorpiusscorpius schrieb:Zitat
"Dann greifen die USA voll in den Krieg ein.
https://www.n-tv.de/23604889 "

Zitat Ende
Das wird in dem Artikel aber nicht gesagt. Siehe unten.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Die ganze Nukleardebatte würde ich ganz ausblenden, das spielt nur Putin in die Karten, es lohnt sich, sich nicht kirre machen zu lassen, siehe Natodoppelbeschluss.
Man muss differenzieren zwischen einen Angriff auf die NATO und einem Angriff auf die Ukraine um letztelendes den Sieg zu erzwingen, letzteres Szenario halte ich jetzt nicht für unwahrscheinlich.
Zitat von TexthaldeTexthalde schrieb:Wenn Putin tatsächlich zu Atomwaffen greift, wird es auf jeden Fall zu einem neuen eisernen Vorhang kommen. Das russische Eskalationspotenzial wäre damit im Prinzip nahezu ausgeschöpft und es gäbe besonders für Finnland, Polen und das Baltikum keine weiteren Anreize, sich auf politische Kompromisse einzulassen.
Das ist allerdings wahr.
Zitat von Laura_MaelleLaura_Maelle schrieb:In Russland werden die unterschiedlichen Volksgruppen auch transparenter, diese tendieren nun auch mehr in Richtung Selbstbestimmung. Da Putins Machtapparat nicht überall sein kann, könnte das zu einem Zerfall Russlands führen.
Das könnte passieren, allerdings wäre das etwas, was wenig wünschenswert wäre. Ein Schwarm neuer failed States in denen Silos mit Nuklearwaffen rumstehen, wäre ein schreckliches Szenario. Da müsste man dann im goßen Stil intervenieren.
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Aber wenn man in Kiew U Bahn fährt oder in einem.U Bahnhof stünde und es gäbe einen solchen Angriff, dann hört man nicht nur ein leises 'Plop' und bekäme keine Strahlung ab.
Leise ist es nicht, aber meterdicke Erdschichten, werden erstmal den Großteil der primären Strahlung abfangen. Gefährlicher ist der Fallout an der Oberfläche und ganz pragmatisch, verschüttete Zugänge zu den Schächten. Es ist ja schön, wenn man nicht viel Strahlung abbekommt, aber dafür auch keinen Sauerstoff, Wasser und Nahrung.
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Die Aussagen erreichen immer genau das, was sie erreichen sollen, im Westen bekommt eine Menge an Menschen Angst.
Das ist seit Beginn des Konfliktes schon so gewesen und ist heute noch so.
Wie gesagt, man muss hier differenzieren zwischen Angriff auf die NATO und einem begrenzten Angriff auf die Ukraine
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Ach ja, da sind sie wieder, die ukrainischen Warmduscher. Eine Schönwetter-Armee, für die Winterkleidung ein Fremdwort ist und die den resistenten russischen Yetis in der kalten Jahreszeit nichts entgegenzusetzen haben wird, bestenfalls im Schlamm steckenbleibt.
Tatsächlich behindert der Winter immer große Truppenbewegungen. Allein schon, weil man Soldaten nicht beliebig der Kälte aussetzen kann. Das gilt aber für beide Seiten und die Ukraine könnte die Zeit des Stillstands nutzen mit überlegener Reichweite ihrer Artillerie die Russen zu zermürben. Man müsste sich mal anschauen, wie die optimalen Betriebstemperaturen von Switchblade-Drohnen sind ;).
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Dann sind wir wieder bei Punkt eins, also bräuchte er nicht hunderttausende mobilisieren, weil die Ukrainer diese Gebiete trotzdem weiter befreien werden.
Sollte er darauf atomar antworten wollen und würde sich dadurch Erfolg versprechen, bräuchte er nicht mobilisieren.
Das ergäbe ja keinen Sinn.
Das ist ein guter Punkt.


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 22:13
Zitat von Cthulhus_CallCthulhus_Call schrieb:Tatsächlich behindert der Winter immer große Truppenbewegungen. Allein schon, weil man Soldaten nicht beliebig der Kälte aussetzen kann. Das gilt aber für beide Seiten und die Ukraine könnte die Zeit des Stillstands nutzen mit überlegener Reichweite ihrer Artillerie die Russen zu zermürben.
Die Winter können sehr kalt werden in der Ostukraine, dann lassen sich auch zugefrorene Flüsse mit Panzer überqueren.
Der Herbst (Regen) wird die Mobilität einschränken, die schweren Böden im Osten sind dann für Fahrzeuge nicht mehr befahrbar, das Problem hatte Russland ja Ende Februar/ Anfang März, abseits der Straßen ist der Vormarsch im Matsch versunken.
Der Winter 21/22 war kurz und wärmer wie normal.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

23.09.2022 um 22:14
Oh und weg ist er
Zitat von RöhrichRöhrich schrieb:Die Winter können sehr kalt werden in der Ostukraine, dann lassen sich auch zugefrorene Flüsse mit Panzer überqueren.
Tatsächlich ist die ukrainische Armee aber besser auf den Winter Vorbereitet, so zumindest die Erfahrung aus dem Februar und März.


melden
melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 00:25
Jetzt mal eine Frage an euch was würde ihr machen?

Wenn die kommen und fragen :

Ukraine über die Zugehörigkeit zu Russland abstimmen
[Ja] | [Nein]

Ach ja die, die Fragen haben Typen mit Maschinengewehren dabei.
Jeder der klar im Hirn ist würde da ja [Ja] sagen es sei denn man ist Suizidal drauf.

Denn,
So kann man auch unerwünschte Meinungen Filtern und "Abschaffen".

PS: Ich weiss das es ein Scheinreferendum ist.
Nur die Frage ist jetzt wie viel in der Ukraine wissen das auch das es fake ist 80 - 90% mehr / weniger?


Edir:
https://www.rnd.de/politik/ukraine-wie-russland-schein-referenden-mit-waffengewalt-kindern-und-terror-abhaelt-JWOEBIO7X5CRTOIJNUCS7XQLK4.html


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 02:47
@O.G.
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Jeder der klar im Hirn ist würde da ja [Ja] sagen es sei denn man ist Suizidal drauf.
Stehen die mit Waffen dabei und sehen, wo man das Kreuz macht?


2x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 03:04
Mag nicht der Meinung von jedem entsprechen, weil ja Eskalation. Meiner persönlichen Meinung nach ist das aber die einzige Sprache, die er sehr gut versteht. Er droht das nächste Mal (ich kann es ehrlich gesagt nicht mehr hören, es nervt) mit Atomwaffen und die NATO knallt ihm eine Langstreckenwaffe - nix mit nuklear - in den Kreml. Weil es reicht. Weil der kleine Psycho keine andere Sprache versteht, außer Stärke und Kontra.


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 03:18
@Luke.Skywodka
„Es ist eine Art Referendum unter den Mündungen von Maschinengewehren“, zitiert das ukrainische Nachrichtenportal TSN einen Abgeordneten aus der Region Cherson. „Stellen Sie sich vor, eine Person kommt mit einem Soldaten zu Ihnen und fragt: ja oder nein? Wenn Sie Nein sagen, werden Sie verhaftet und in den Keller verschleppt.“

Der Leiter der regionalen Militärverwaltung von Cherson, Jaroslaw Januschewitsch, berichtet auf Telegram: „Menschen werden massenhaft von der Krim zur Abstimmung gebracht“, damit mehr Stimmen zusammenkommen. Bewaffnete würden durch die Dörfer fahren und Einwohner zur Abstimmung zwingen. „In Cherson, Tschornobajiwka und anderen Städten brechen sie ein Türen hinunter und zwingen sie zur Wahl.“ Er rät seinen Landsleuten, gegenüber den russischen Besatzer eine Krankheit wie Covid-19 oder Tuberkulose vorzutäuschen, um nicht abstimmen zu müssen.

....

Viele Einwohner geflüchtet
Viele der Scheinabstimmungen finden offenbar in Wohnhäusern statt, ohne jede Privatsphäre. Nach Angaben des Inlandsgeheimdienstes der Ukraine soll die russische Besatzungsmacht in der Ukraine Kinder im Alter von 13 bis 17 Jahren Wahlzettel ausfüllen lassen, um die Gesamtzahl der abgegebenen Stimmen zu erhöhen und das Ergebnis glaubwürdig erscheinen zu lassen. Eltern und Beschäftigte von Kinderheimen sollen Minderjährige zu den Wahllokalen bringen, warnte der Geheimdienst.
Quelle:
https://www.rnd.de/politik/ukraine-wie-russland-schein-referenden-mit-waffengewalt-kindern-und-terror-abhaelt-JWOEBIO7X5CRTOIJNUCS7XQLK4.html



------

referenden-ukraineOriginal anzeigen (0,2 MB)
Diese Frau gibt in ihrem Zuhause in Donezk ihre Stimme für das "Referendum" zur Ost-Ukraine ab. Der Wahlhelfer musste offenbar nicht unterstützen.
Quelle:
https://www.stern.de/politik/ausland/-referenden--in-ost-ukraine--so-laufen-sie-konkret-ab-32752988.html
Zitat von Luke.SkywodkaLuke.Skywodka schrieb:Stehen die mit Waffen dabei und sehen, wo man das Kreuz macht?
Sag du es mir es schaut so aus....
Musst doch nur auf das Bild schau, da wo man das [X] machen muss ist ja gross genug.


1x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 03:24
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Sag du es mit es schaut so aus....
Musst doch nur auf das Bild schau, da wo man das [X] machen muss ist ja gross genug.
Und da möchtest du spontan dein Gewehr, das du üblicherweide für Fasane nutzt, spontan mit Patronen für Wildschweine laden - und Russen in der Ukraine abknallen. Geht zumindest mir so. Und ich bin übrigens eine Frau. Und schieße normalerweise nur Fasane. Aber auf die Arschgeigen hätte ich langsam echt Bock (ich lebe in Bulgarien, bin bissel anders drauf auf typisch deutsche Frauen)


melden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 03:32
Ja "Referundum" läuft.

ODER

Sagen wir mal so es Läuft die Aussiebung von Meinungen.
Jeder der dagegen ist Knast oder schlimmer denke ich mal.

So kann man auch die Politische Meinung Filtern und so die "Nachbarschaft" sauber halten.
Für die Zukunft so gibt es keine Unruhen in der Bevölkerung.


3x zitiertmelden

Russland das Buhland... aber warum?

24.09.2022 um 03:34
@O.G.
Ich sehe da keine Waffe, das graue Plastikteil könnte auch ein Mikrofon sein, man sieht zumindest nen Windschutz, wenn es eins ist direkt über der 3. Hand.
Ist mir zu wage.
Zitat von O.G.O.G. schrieb:Für die Zukunft so gibt es keine Unruhen in der Bevölkerung.
Das wär doch gut.


2x zitiertmelden