Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundeswehr am Boden

1.706 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bundeswehr ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bundeswehr am Boden

23.02.2018 um 15:42
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Bodenkrieg ist doch total oldschool...
Am Ende läuft es immer über Bodenkrieg, du wirst nur mit Flugzeugen keinen Krieg gewinnen. Flugzeuge können das Gebiet entsprechend vorbereiten aber dann müssen am Boden auch irgendwann Soldaten dieses Gebiet erobern. Am Ende ist da nicht soviel Unterschied ob Flugzeuge Bomben abwerfen oder wie im ersten Weltkrieg die Stellung mit Artillerie belegt wird.


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

23.02.2018 um 16:46
Zitat von tarentaren schrieb:Am Ende läuft es immer über Bodenkrieg, du wirst nur mit Flugzeugen keinen Krieg gewinnen.
Ach Bitte, du siehst doch wie simpel die Welt sein kann für manche User.


melden

Bundeswehr am Boden

23.02.2018 um 17:00
Zitat von tarentaren schrieb:du wirst nur mit Flugzeugen keinen Krieg gewinnen
Ich rede nicht von popeligen Flugzeugen, ich meine Killerdronen, Slaughterbots, SWARM, Gesichtserkennende Munition, autonome Waffensysteme, der ganze neumodische Tüddelskram. Saubere chirurgische Kriegsführung.

Klingt für manche evtl. nach SciFi, ist es aber nicht (mehr). Damit kann man natürlich nicht so prima Geld wie jetzt.


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

23.02.2018 um 17:08
So für Leute die sich ernsthaft mit der Materie beschäftigen

https://www.cicero.de/innenpolitik/bundeswehr-ursula-von-der-Leyen-wehrbeauftragter-verteidigung-erich-vad
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Ich rede nicht von popeligen Flugzeugen, ich meine Killerdronen, Slaughterbots, SWARM, Gesichtserkennende Munition, autonome Waffensysteme, der ganze neumodische Tüddelskram. Saubere chirurgische Kriegsführung.
Warum gehst du nicht in den UH Bereich, dort redet man auch über Videospiele, Mangas und co.

Du siehst das ganze leider sehr selektiv, und ja Drohen sind ganz schöne neue Teile, und doch ändert das am Grundlegenden herzlich wenig.

Vor allem wenn wir noch das ganze Eloka und Co dazu nehmen. Es würde jetzt den Thread sprengen die Realität bzgl Kriegsführung, Ziele, Mittel, Methoden aufzuzeigen und welche Rolle Drohnen dabei spielen.
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Klingt für manche evtl. nach SciFi, ist es aber nicht (mehr). Damit kann man natürlich nicht so prima Geld wie jetzt.
Doch ist es bis zu einem gewissen Grad immer noch, und auch neue "Archilles" haben ihre Fersen, das gillt auch für Drohnen.

Und wieso sollte man mit solchen High Tech Spielereien kein Geld machen?


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

23.02.2018 um 19:28
Also das Theater gerade über die Bundeswehr ist ja mal wieder ein Paradebeispiel für die schlechte Politik.
Sicher jeder wusste ja schon nach den ersten drei Sätzen das die Frau von der Leyen vollkommen ungeeignet für diesen Posten ist.
Aber ich muss auch sagen: Was ist den mit den Generälen los?

Übrigens bin ich auch der Meinung Deutschland brauch kein Millionenheer, aber das wenige was wir wirklich brauchen sollte auch dann funktionieren. Und da frag ich mich wie geht sowas überhaupt? Das kann ja nur daran liegen das die komplette Führung vollkommen unfähig ist oder das Bürokratenmonster so aufgebläht ist das keine Sau mehr durchblickt. Die Bundeswehr brauch nicht mehr Geld sondern sollte lieber damit anfangen das was sie bekommt mal vernünftig einzusetzen.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 03:40
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Ich rede nicht von popeligen Flugzeugen, ich meine Killerdronen, Slaughterbots, SWARM, Gesichtserkennende Munition, autonome Waffensysteme, der ganze neumodische Tüddelskram. Saubere chirurgische Kriegsführung.

Klingt für manche evtl. nach SciFi, ist es aber nicht (mehr). Damit kann man natürlich nicht so prima Geld wie jetzt.
wtf, Gesichtserkennende Munition? oh ha. Also der Fortschritt in KI wird weitläufig überschätzt. Alles noch ziemlich anfällig, unzuverlässig und nur für sehr sehr spezielle Aufgaben geeignet. Motivation und Ausbildung der Soldaten, gute Logistik und Informationsbeschaffung sind mit der Technik gleichwertig. Und eine realistisch denkende Führung natürlich. Zumal heute in hypothetischen Kriegen jegliches technisch hochwertige Material relativ schnell verbraucht wird und man schnell auf verfügbare, einfache Mittel zurückgreift. Technik alleine bringt nichts!
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:dort redet man auch über Videospiele, Mangas und co.
öy, Videospiele und Mangas sind cool.


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 09:01
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Also das Theater gerade über die Bundeswehr ist ja mal wieder ein Paradebeispiel für die schlechte Politik.
Sicher jeder wusste ja schon nach den ersten drei Sätzen das die Frau von der Leyen vollkommen ungeeignet für diesen Posten ist.
Aber ich muss auch sagen: Was ist den mit den Generälen los?
Lies mal das Interview was ich verlinkt habe. Von der Laien kommt da noch am besten weg, sowas passiert nicht von Minister zu Minister, das sind Prozesse die Lage dauern.

Und dann musst du noch lernen die Militärische und Zivilie Ebene zu Unterscheiden, nebst sonstigen Leuten die was zu Melden haben wie zb das Parlament.

Die Fehler gingen schon vor 15 Jahren los durch ein ewiges Hick Hack, verklärung der Realitäten, verkaufen der Depotsbestände und co
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Übrigens bin ich auch der Meinung Deutschland brauch kein Millionenheer, aber das wenige was wir wirklich brauchen sollte auch dann funktionieren.
Ein Millionenheer steht gar nicht zur Debatte. Das halten sich ja die USA so gerade oder Massenarmeen von armen Ländern wie Nordkorea und co.

Und ja ist wie mit anderen Dingen wenn es nicht Funktioniert kann man es auch gleich sein lassen.
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Die Bundeswehr brauch nicht mehr Geld sondern sollte lieber damit anfangen das was sie bekommt mal vernünftig einzusetzen.
Doch man braucht mehr Geld, vor allem braucht man mal durchgängiges Budgtet und nicht nur mal so Ad Hoc Maßnahmen.
Zitat von GrenoxGrenox schrieb:Das kann ja nur daran liegen das die komplette Führung vollkommen unfähig ist oder das Bürokratenmonster so aufgebläht ist das keine Sau mehr durchblickt
Das liegt am Politischen Willen, auch hier ist das Interview recht aufschlussreich. Kurzum der Zustand ist von vielen so gewollt worden, oder zumindest nicht aktiv verhindert worden.


melden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 09:02
Zitat von FossFoss schrieb:öy, Videospiele und Mangas sind cool.
Darum geht es nicht, aber man sollte bei einer Debatte über die Bundeswehr nicht gerade einen Gundam und co ins Spiel bringen.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 09:22
Zitat von FossFoss schrieb:wtf, Gesichtserkennende Munition? oh ha. Also der Fortschritt in KI wird weitläufig überschätzt. Alles noch ziemlich anfällig, unzuverlässig und nur für sehr sehr spezielle Aufgaben geeignet. Motivation und Ausbildung der Soldaten, gute Logistik und Informationsbeschaffung sind mit der Technik gleichwertig. Und eine realistisch denkende Führung natürlich. Zumal heute in hypothetischen Kriegen jegliches technisch hochwertige Material relativ schnell verbraucht wird und man schnell auf verfügbare, einfache Mittel zurückgreift. Technik alleine bringt nichts!
Ja einer der Gründe warum sich der Mensch bis dato durchsetzt er ist "relativ billig" aber Drohnen werden schon kommen, es wird aber auch bei Drohnen notwendig sein mit Soldaten nachzurücken. Eine Drohne oder mehrere Drohnen können kein Gebiet wie z.B. Bayern dauerhaft sichern. Dazu muss der Mensch hin und die Waffe ablösen, Drohnen werden aber sicherlich vermehrt im Frontgebiet eingesetzt werden das ist ziemlich sicher und die Gründe warum bis dato nicht, finden sich im ersten Satz.


melden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 09:39
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:aber man sollte bei einer Debatte über die Bundeswehr nicht gerade einen Gundam und co ins Spiel bringen
Ich glaube das hast Du ins Spiel gebracht, informier Dich mal über neue Technologien.

Klär mich mal auf, was kann z.B. ein Kampfpanzer was eine oder Fünf Predator Dronen nicht können?


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 10:19
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Klär mich mal auf, was kann z.B. ein Kampfpanzer was eine oder Fünf Predator Dronen nicht können?
Er kann nicht spielend leicht vom Himmel geschossen werden.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 10:44
Zitat von VltorVltor schrieb:Er kann nicht spielend leicht vom Himmel geschossen werden.
Aber dafür liegen nach dem abschuss nicht 4+ tote Soldaten rum. Btw. Russland scheint wenig Skrupel zu haben an autonomen Waffensystemen zu forschen und diese auch einzusetzen.


3x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 11:08
Statt für so einen Unsinn Geld zu verschwenden sollte man sich lieber auf die Armut fokusieren. Ansonsten halt nicht über Harts IV und über die Knappheit des Geldes oder gar über die Flüchtlinge meckern.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 11:39
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Aber dafür liegen nach dem abschuss nicht 4+ tote Soldaten rum.
Tun sie beim Panzer auch nicht zwingend, aber darum geht es nicht.
Reaper, Predator u. Co. mögen sich (noch) recht nützlich für CAS und als Attentatsinstrument in einem asymmetrischen Krieg erweisen, aber auf einem konventionellen Schlachtfeld gegen einen etwa gleichwertigen Gegner sind sie als Waffenplattform in aller Regel ziemlich nutzlos. Sie können weder Panzer noch Flugzeuge ersetzen, da sie in ihren Fähigkeiten viel zu eingeschränkt sind.
Das wird sich wohl höchstens in den nächsten 15-30 Jahren ändern.
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb: Btw. Russland scheint wenig Skrupel zu haben an autonomen Waffensystemen zu forschen und diese auch einzusetzen.
Forschen ist eine Sache, tatsächlich autonome offensive Systeme in relevanten Mengen einzusetzen ne ganz andere. Da sind wir noch ein paar Jährchen von entfernt.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 12:04
Passend zum Thema mal wieder schlechte Nachrichten was die Versorgung mit neuem/modernisierten Gerät angeht:

Die Bundeswehr wird noch viele Jahre auf aufwendig modernisierte und einsatzbereite "Leopard 2"-Panzer der neuesten Generation warten müssen. Die ersten der dringend benötigten Waffensysteme, über deren Kauf und anschließende Modernisierung das Verteidigungsministerium im Mai 2017 einen 760-Millionen-Euro-Vertrag abgeschlossen hatte, wird die Truppe nach SPIEGEL-Informationen frühestens 2020 bekommen.
...


http://m.spiegel.de/politik/deutschland/bundeswehr-muss-auf-moderne-leopard-panzer-warten-a-1195096.html

Heißt für 2019 und die Übernahme der schnellen Eingreiftruppe mal wieder Restmaterial zusammenkratzen.


melden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 12:14
Zitat von VltorVltor schrieb:Da sind wir noch ein paar Jährchen von entfernt.
Was sind schon ein paar Jährchen, autonome Waffensysteme und verbesserte UAV´s werden in zukünftigen Konflikten zum Einsatz kommen.
Wer das negiert oder mit dümmlichen Terminator und SciFi Sprüchlein kommt, will die Realität nicht akzeptieren.

Okay, jetzt aber mal die entscheidende Frage. Wozu brauchen wir überhaupt die Bundeswehr? Ganz naiv gefragt, beschützt und verteidigt die Bundeswehr irgendwie meine Interessen oder meine Sicherheit & Freiheit am Hindukusch?

Früher war der Bundeswehrsoldat der Beschützer des Staates, heute können sich die meisten Bürger nur noch an Friedenszeiten in Deutschland erinnern. Ohne Bedrohung von außen ist eine Armee doch überflüssig geworden. Wozu braucht Deutschland noch Truppen, wenn nicht mal mehr die Grenzen bewacht werden?

Angriffe auf Deutschland (sehr unwahrscheinlich) werden ja wohl nicht über Land erfolgen, warum dann also nicht den Etat für eine richtig klasse Flugabwehr ausgeben, die Bundeswehr aus Auslandskonflikten raushalten und in eine Art THW und verbesserte Polizei umwandeln. Kleine hochspezialisierte Kommandos ausbilden, die dann doch mal ausrücken können wenns "brennt"...

179.345 aktive Soldaten und Soldatinnen umfasst die Bundeswehr insgesamt. Was machen die eigentlich so den ganzen Tag? Unser Land verteidigen? Ich seh davon nichts.


4x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 12:44
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb:Was machen die eigentlich so den ganzen Tag?
Einer davon ist einer meiner besten Freunde. Der Tagesablauf: Hinfahren, am Handy spielen, bei Bedarf einwenig Sport machen, auf die Uhr schauen, heimfahren.

Halbes Jahr Krankenschein? Kein Problem!

Um die 2400€ sind trotzdem monatlich aufm Konto. Er kam bisher auch immer um einen Auslandseinsatz drum herum. Nicht das ich mir einen richtigen Kriegseinsatz für ihn wünsche, aber es ist unglaublich was die dort fürs Nichtstun bekommen. Ok, dachte ich mir; in der Logistik geht halt nicht viel.

Vor kurzen hab ich jemanden aus der gleichen Kaserne, aber anderen Einheit, kennengelernt (was genau, weiß ich nicht mehr). Der will unbedingt raus weil (Zitat):" Man verblödet dort und dafür ist meine Lebenszeit zu schade".

Was meinen Kumpel betrifft; er ist einer der liebsten Menschen der Welt. Als Freund klasse, aber wenn ich mir vorstellen würde, er müsste mich verteidigen...dann gute Nacht! 😄


3x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 13:22
@Spukulatius
Deshalb frage ich mich auch wieso man überhaupt noch mehr Geld fürs Militär schmeißen sollte, oder zumindest wieso sollte das die Priorität sein bei all den anderen Problemen die ihr in Deutschland so habt :ask: Wieviel wird jährlich bei euch eigentlich fürs Militär ausgegeben?


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 13:36
Zitat von SpukulatiusSpukulatius schrieb: Btw. Russland scheint wenig Skrupel zu haben an autonomen Waffensystemen zu forschen und diese auch einzusetzen.
lol, wer hat da nicht grade an ... gedacht?
Video deaktiviert



melden

Bundeswehr am Boden

24.02.2018 um 14:29
Zitat von VenomVenom schrieb:Wieviel wird jährlich bei euch eigentlich fürs Militär ausgegeben?
Ich glaube so über den Daumen gepeilt ca. 30 Milliarden Euro. Davon knapp die hälfte Personalkosten, müsste ich aber auch erstmal genau nachgooglen 🤔


melden