Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundeswehr am Boden

1.149 Beiträge, Schlüsselwörter: Bundeswehr

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 09:18
@scarcrow

gut geschrieben. Das Trifft die Problematik durchaus.


melden
Anzeige

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 10:36
@scarcrow

Also von mir hört sicher keiner Kritik für vernünftige und durchdachte Vorratshaltung.

Ich befürworte es eindeutig, dass man bei wichtigen Maschinen und wichtigen Ausrüstungsgegenständen auch einen gewisse Zahl Ersatzteile vorhält bzw. generell genügend Material.

Es gibt Dinge, die kann man schnell, einfach und und günstig beschaffen. Da kann man auf große Lagerhaltung verzichten. Banales Beispiel meinetwegen: lange Unterhosen.

Und es gibt Dinge, Maschinenteile, Ausrüstungsgegenstände, die sind nicht so einfach, schnell und billig zu bekommen.
Weil nur eine einzige Firma die produziert, weil die Produktion sehr lange dauert, was weiß ich.

Du brauchst die Teile aber offensichtlich, sonst fährt der Panzer nicht, sonst bleibt der Föieger am Boden oder das schicke Schiff säuft ab.

Ja, von solchen Teilen sollte man unbedingt vernünftige Vorratshaltung betreiben!
Da nützt dir auch kein geiler Vertrag und der Ausruf:,,Ja aber ihr habt doch die schnelle Lieferung versprochen!“, wenn es die Firma nicht mehr gibt oder sie aus sonstigen Gründen einfach nicht zeitnah liefern kann.

Dieses just-in-time-Denken ist mit unter Fehl am Platze.


melden

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 10:44
Kc schrieb:Es gibt Dinge, die kann man schnell, einfach und und günstig beschaffen. Da kann man auf große Lagerhaltung verzichten. Banales Beispiel meinetwegen: lange Unterhosen.
Zivil Betrachtet vielleicht, aber bei Militär spielt immer noch was anderes mit ein. Da scheinen selbst simple Sachen nicht so eben von der Stage bekommen zu sein.
Kc schrieb:Dieses just-in-time-Denken ist mit unter Fehl am Platze.
Ja, bei solchen Behöreden wie Bund, Feuerwehr, Rettungswesen etc funktioniert das nicht.


melden

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 10:45
Kc schrieb:Du brauchst die Teile aber offensichtlich, sonst fährt der Panzer nicht, sonst bleibt der Föieger am Boden oder das schicke Schiff säuft ab.
da haben wir aber genau das Problem. Ich gehe mal davon aus das ca. 90% der Teile eines Panzers, Kampf-Flugzeuges, Hubschraubers, etc. speziell ist, sprich nicht bei Amazon oder im Bauhaus beschafft werden kann.

Wo ist dann unser Meldebestand? haben wir 10 Komplette Flieger zerlegt in einer Lagerhalle liegen? oder 20% aller eingesetzten Geräte als Einzelteile auf Reserve?

Es gibt Firmen mit Maschinen die eigentlich lebenswichtig sind für diese Firma - aber auch hier ist es so, das Teile defekt sind - und dann diese Produktion steht, aktuell teilweise über Wochen - weil nicht nur die BW hat Problem sondern die ganze Deutsche Wirtschaft in diesem Bereich hat ein großes Kapazitätsproblem.

Bei solchen Firmen entscheiden dann tatsächlich clevere Leute, welche Teile auf Reserve liegen, welche per Abrufvertrag schnell bestellt werden können und welche unkritisch sind.

das ganze für die BW durchzukalkulieren - wäre sicherlich ein Mamut Projekt. Sicherlich interessant, sicherlich sinnig, sicherlich auch objektiv vertretbar... in meinen Augen aber leider sehr unwahrscheinlich.

man muss sich nur vor Augen halten, wie viele unterschiedliche Geräte bei der BW im Einsatz sind, und dann noch die Unterschiede innerhalb der Produktlinie - plus Unterschiede zum Teil in den Jahrgängen.... und dafür ein Ersatzeilkonzept zu erstellen - da sind schon ganz andere Firmen daran verzweifelt..


melden

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 11:01
Kc schrieb:Dieses just-in-time-Denken ist mit unter Fehl am Platze.
btw, es ist ja nicht so das nichts auf Lager liegt bei der BW. aber wir alle wissen doch: das was ich heute wegwerfe - bräuchte ich morgen.
das Teil was ich auf Lager habe - brauch ich in 5 Jahren nicht....

ah da fällt mir ein, das man auch nicht jedes Teil beliebig lang Lagern darf/kann. das Teile Funktionsprüfungen unterliegen müssen, das alles erhöht natürlich ebenfalls den Aufwand einer Lagerhaltung.

und wie feda richtig schreibt - das sind in der Regel alles Sonderlösungen, warum auch immer... aber das alleine beschränkt die Beschaffung, seis mit JIT oder Lagerhaltung.

Der Gesunde Mittelweg muss gefunden werden - ist aber nicht ganz so leicht wie man sich das Vorstellt.

Nur mal Wikipedia: Liste_von_Luftfahrzeugen_der_Bundeswehr überfliegen ein Beispiel herausziehen:

Wir haben knapp 70 Tornado IDS im Einsatz.
aus wie vielen Teilen besteht ein Tornado, vom Einzelteil bis hin zur Baugruppe.

Jedes einzelen Bauteil muss verifiziert werden -
- Wie schnell kann geliefert werden
- wie oft kaputt
- welche Auswirkung hat es (Totaler Ausfall/ausfall wegen vorschrift/kein Ausfall)
- Wie viele Lieferanten gibts und wie zuverlässig sind diese
- Wie aufwändig ist die Lagerhaltung für dieses Teil
- Wie sieht der Preis dafür aus

Daraus ergibt sich ein Konzept für dieses eine Teil, das wird pro Teil sicherlich mehrere Tage dauern, wenn nicht gar Wochen
Es spielen mit: Einkäufer, Techniker, Instandhaltung, Herrsteller, Zwischenhändler, evlt. 3. Herrsteller, Lagerprofi und Erfahrungsberichte...
und auch dann wird zum Teil subjektiv erörtert. Ergo kann es sein das man der Meinung ist das Teil nicht dringend zu benötigen - dann aber doch - und schon ist der Flieger am Boden.

Gravierender wird es sicherlich in der Marine sein.


melden

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 18:25
StUffz schrieb:Ich weiß vom taktischen Luftwaffengeschwader 51 Immelmann, dass sie einen Klarstand von fast 80% haben.
Der Rest wäre im V-Fall.auvh einsatzfähig. Ist nur bedingt durch die Vorschriftenlage gegroundet.
Das liegt zum Teil auch an den Vorschriften, würde man allerdings hier mal Feinstaub und Stickoxid bei der Bundeswehr ins Spiel bringen, dann wäre wohl mit einem Schlag die Bw außer Gefecht :)


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

23.07.2018 um 19:48
taren schrieb: würde man allerdings hier mal Feinstaub und Stickoxid bei der Bundeswehr ins Spiel bringen, dann wäre wohl mit einem Schlag die Bw außer Gefecht
Nö, Oldtimer sind von Umweltzonen befreit.


melden

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 07:06
Momentan sind es ja leider größere Maßstäbe für Bestellungen... Monate - jahre

Letzter Hinweis zu gefordertem STAN-Mat: "Nehmt euch Zeit. Bis zu 4 jahre"

Aber da geht es eher um Kleinigkeiten wie papierschredder etc.


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 08:42
Spannend wird es erst 2020 wenn notice to move für die VJTF von vier Wochen auf fünf Tage reduziert wird.
Dann müssen die tatsächlich das komplette Material und Gerät in echt da haben. Derzeit wird da ja noch auf Mat von anderen Einheiten zurückgegriffen.


melden

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 08:57
StUffz schrieb:vier Wochen auf fünf Tage reduziert wird.
Ganz ehrlich... Das wird doch nie was.
So weit auch 2020 noch entfernt scheint ist das meiner Meinung nach gar nicht zu schaffen.

Ich wette ich hab bis 2020 noch nicht mal meine neuen Stiefel


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 08:59
Paterson schrieb:Ich wette ich hab bis 2020 noch nicht mal meine neuen Stiefel
Das erste Paar hab ich schon.
Derzeit werden wir für den Einsatz eingekleidet. Abgabe der Gepäcken soll in spätestens zwei Wochen sein.
Ich hab nur die Hälfte unter anderem fehlt die Weste...
Bin gespannt ob sie das schaffen


melden

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 09:04
StUffz schrieb:soll in spätestens zwei Wochen sein.
Na da bin ich ja mal gespannt. Das wird sicherlich wie immer sehr knapp.

Aber eigentlich sollte noch einiges vorrätig rumliegen. Kamerad von mir hat direkt all sein Einsatzzeug bekommen.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 17:24
StUffz schrieb:Derzeit werden wir für den Einsatz eingekleidet. Abgabe der Gepäcken soll in spätestens zwei Wochen sein. Ich hab nur die Hälfte unter anderem fehlt die Weste...
Das schafft Vertrauen.
Vielleicht sollen die Männer und Frauen auch zu mehr Flexibilität angeregt werden.
Wurde die Adresse vom nächsten Armyshop eventuell am schwarzen Brett ausgehängt?


melden
StUffz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 18:43
bennamucki schrieb:Wurde die Adresse vom nächsten Armyshop eventuell am schwarzen Brett ausgehängt?
Kannst dich ja mal über die Preise für eine SK4 Weste informieren und ob man eine solche im Armyshop bekommt...
Wirklich unglaublich witzig. Nicht.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 18:51
StUffz schrieb:Wirklich unglaublich witzig. Nicht.
In der Tat unglaublich witzig, daß die Soldaten so hängen gelassen werden.

Die BW soll überall mitspielen, aber die nötige Grundlage dafür wird vernachlässigt.

Zu meiner Dienstzeit war es schon unglaublich witzig den Mangel an Nachschub zu bewundern.
Nach dem wie es sich derzeit darstellt, hat sich daran nichts zum positiven geändert. Eher im Gegenteil.

Wenn es sich "nur" um Ersatzteile handelt ist es meiner Ansicht nach noch vertretbar, daß auch mal Engpässe auftreten können.
Insbesondere, wenn Mängel gehäuft auftreten, die bis dahin nur sehr vereinzelt auftraten.

Aber bei der Persönlichen- und Sonderausrüstung der Soldaten ist so etwas ein Witz! Da hast Du wirklich Recht.

Was machstn, wenn Deine Weste erst in 4 Wochen verfügbar ist?
Weste Sim?


melden

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 19:31
bennamucki schrieb:Die BW soll überall mitspielen, aber die nötige Grundlage dafür wird vernachlässigt.
Dank der langen handlungspause der Politik gibt es momentan ein kleines Problem mit Geldern... Läuft aber gefühlt wieder langsam auf Normalzustand zu.


melden

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 19:36
...das wären dann die Fusstruppen!


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 19:47
@Paterson

Problem mit Geldern ist ja nichts Neues.

Ich weiß nicht, wie sich die Politiker das Vorstellen. Wahrscheinlich überhaupt nicht, weil keiner mehr gedient hat.
Soldaten in der Welt verschicken wollen, aber dann bitte soll der Kamerad doch selbst für seine 7 Sachen sorgen oder eben vielleicht ohne in den Einsatz gehen?
Wie fühlt man sich, wenn man nicht weiß, ob man alles parat hat, wenn man für Monate nach ... geht?
Wohl eher nicht gut aufgehoben und gut versorgt.
Da kann die Motivation schon mal etwas minder ausfallen.

Wenn ich das lese, was Ihr da schreibt, wundert mich nicht, daß die BW Probleme hat genug Soldaten zu bekommen.
Mir bleibt da tatsächlich etwas die Luft weg.

Abmarsch 01.04. Schießzeug ist mitzubringen.

Wenn sie Geld sparen wollen sollen sie doch die BW abschaffen. Dann ist genug Geld für ominöse Rettungsschirme maroder EU-Mitgliedstaaten verfügbar.


melden

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 19:59
bennamucki schrieb:Soldaten in der Welt verschicken wollen, aber dann bitte soll der Kamerad doch selbst für seine 7 Sachen sorgen oder eben vielleicht ohne in den Einsatz gehen?
Das ist tatsächlich an vielen stellen so.
Du brauchst unbedingt etwas, aber in Ausstattungsplänen ist es nicht vorgesehen? Mach dir nen Kopf.

Du brauchst Kisten um etwas zu lagern aber die sind eigentlich offiziell nicht mehr zu bekommen?
Frag doch mal einen Kollegen auf der anderen Seite von Deutschland vielleicht hat er zufällig was irgendwo im Keller stehen.

Das gute ist, wenn du Leute aus deinem Arbeitsfeld auf Lehrgängen gut kennen lernst und die Kontakte auch hälst, dann hast du schon mal einen Vorteil.
Ja, offiziell ist alles etwas schwierig... Aber man muss sich dann mal hinsetzen und telefonieren...
Leider ist man auch öfter durch Vorschriften und technik limitiert.


melden
Anzeige
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Bundeswehr am Boden

25.07.2018 um 20:13
@Paterson

Ich sag ja, es hat sich in den vergangenen 30 Jahren diesbezüglich nichts zum Positiven geändert, was ich eigentlich annahm, wenn die BW zu einer Freiwilligenarmee umstrukturiert wird.
Schließlich sollte man meinen, daß man Freiwilligen auch einen Anreiz geben sollte, um sie für diesen Beruf zu begeistern und nach Möglichkeit auch zu halten.
Ähnlich der British- oder US-Army.

So ist es nun eher etwas für Abenteurer und Enthusiasten.


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden