Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bundeswehr am Boden

1.704 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Bundeswehr ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Bundeswehr am Boden

09.03.2021 um 15:15
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Meine Meinung dazu spielt keine Rolle, ich habe die Parteilinie der Linken sinngemäß wiedergegeben.
Es spielt keine Rolle ob deine Meinung dazu eine Rolle spielt, ich habe nach deiner Meinung gefragt, weil es mich interessiert. Wenn du sie nicht preisgeben willst, ist das dein gutes Recht und ich nehme es zur Kenntnis.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

09.03.2021 um 15:16
Zitat von EinElchEinElch schrieb:"Wir sind Pazifisten, weil wir Krieg und militärisches Engagement grundsätzlich für den falschen Weg halten und die Diplomatie und politische Hilfe, Entwicklungshilfe und Vermittlerrollen für die geeignetere Lösung halten" ist eine absolut vernünftige Begründung, die auf jeden Einsatz anwendbar ist
Nee ist es nicht, es zeugt von mangelndem Geschichtswissen als auch mangelndem wissen über die Gegenwart..


Dafür mit buzzwords angereichert



pacifism-a-philosophy-of-nonviolence-his


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

09.03.2021 um 23:22
Zitat von eb0laeb0la schrieb:ich habe nach deiner Meinung gefragt, weil es mich interessiert
Naja, dieser Part:
Zitat von eb0laeb0la schrieb:Welche Missionen, Einsätze der BW sind sinnlos und warum?
Warum ist die Teilhabe an der NATO sinnlos?
Klang so als glaubtest du meine Meinung schon zu kennen und eine Rechtfertigung forderst.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

09.03.2021 um 23:26
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee ist es nicht, es zeugt von mangelndem Geschichtswissen als auch mangelndem wissen über die Gegenwart..
Dem stimme ich zu, aber eine legitime Meinung muss weder immer richtig sein - es ist durchaus legitim zu behaupten, der Papst solle das einzige weltliche Oberhaupt der Katholiken sein - noch muss sie besonders fundiert sein - ich finde Fußball kacke, auch wenn ich nicht genau begründen kann warum.


melden

Bundeswehr am Boden

09.03.2021 um 23:37
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Nee ist es nicht, es zeugt von mangelndem Geschichtswissen als auch mangelndem wissen über die Gegenwart..
Nun, beim letzten "glorreichen" Einsatz unseres Militärs gab es Millionen Todesopfer und da hatten sie alle Gelegenheit richtig zu handeln und haben versagt.

Insofern keiner braucht unsere Soldaten im Ausland, weder in den letzten 76 Jahren noch heute.


3x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

09.03.2021 um 23:43
@taren

WIe sieht es für dich mit UN Mandatsmissionen aus?


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 06:51
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Klang so als glaubtest du meine Meinung schon zu kennen und eine Rechtfertigung forderst.
Tut mir leid, aber ich bin nicht dafür verantwortlich, wie etwas "klingt". Ich meinte es so, wie ich es eben geschrieben habe, weil mich deine Meinung zu diesem Thema einfach interessiert.
Zitat von tarentaren schrieb:Insofern keiner braucht unsere Soldaten im Ausland,
Da stimm ich mit dir überein, aber nicht aus den Gründen, die du genannt hast.


melden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 08:59
Zitat von tarentaren schrieb:Nun, beim letzten "glorreichen" Einsatz unseres Militärs gab es Millionen Todesopfer und da hatten sie alle Gelegenheit richtig zu handeln und haben versagt.

Insofern keiner braucht unsere Soldaten im Ausland, weder in den letzten 76 Jahren noch heute.
Bei welchem "letzten glorreichen Einsatz unseres Militärs" gab es denn Millionen Todesopfer?

Jetzt komm mir nicht mit der NAZI-Zeit, weil das ad-hoc der einzige Konflikt ist, auf den die Zahlen und Mitwirken durch "unser" Militär passen würde.

Inwiefern denn "unser"? Was habe ich, was hat die Republik der Neuzeit mit etwa NS-Deutschland oder dem Kaiserreich oder auch mit den Germanen zutun die gegen die Römer gekämpft haben? Ein meines Erachtens merkwürdiger Vergleich. Einfacher: Der Vergleich hinkt.

Den letzten Satz zweifle ich auch an - völlig legitim gegen Auslandseinsätze aller Art zu sein, aber scheinbar braucht "irgendwer" durchaus westliche/NATO/UN-Soldaten im Ausland, auch unsere, sonst würden gewisse Instanzen nicht positiv darüber entscheiden. Nicht jeder Auslandseinsatz mit Befriedungsziel mag optimal verlaufen (sein), aber ich bin mir auch sicher, dass irgendwer da draußen sich freut bzw. Vorteile und Frieden hat, dass jemand lokale Bedrohungen vor Ort stoppt oder unterdrückt, damit das Leid nicht größer wird. Auch zählt Hilfe zur Selbsthilfe dazu, nicht jeder deutsche oder westliche Soldat rennt mit Gewehr im Ausland rum, bereit zu kämpfen/schießen. Die ganzen Ausbildungsmissionen sollte man nicht ausser Acht lassen.

Und gerade da kann man sogar in gewisser Weise von (historischer) Verantwortung sprechen, da aufzutreten und einzugreifen wo sich größeres Leid abzeichnet.

Ich frage mich immer noch was gewesen wäre oder heute der Stand wäre, wenn keine Staaten in den "IS-Aufstand" bzw. die angepeilte Machtergreifung eingegriffen hätten und die lokalen Länder und Kräfte vor Ort alleine gelassen hätten. Das nur als plakatives Beispiel. Dass das natürlich körperliche Gesundheit und Leben riskiert und kosten wird, muss nicht erwähnt werden. Zum "Nulltarif" gibt es halt nichts. Das ist der bekannte Satz "Freedom doesn't come for free" (also muss man manchmal dafür kämpfen).

Ich will kurzum nicht jeden Auslandseinsatz als valide ansehen oder felsenfest meinen, er wäre es. Aber Interventionspolitik an sich inkl. möglichem Einsatz von Militär (ob reine Ausbildung oder auch aktives eingreifen) hat durchaus einen Sinn und ist situativ geeignet, Konflikte nicht weiter eskalieren zu lassen.

Ein wenig muss ich dem Bild hier also zustimmen, auch wenn es noble Ziele sein mögen:


pacifism-a-philosophy-of-nonviolence-his


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 10:11
Zitat von tarentaren schrieb:Nun, beim letzten "glorreichen" Einsatz unseres Militärs gab es Millionen Todesopfer und da hatten sie alle Gelegenheit richtig zu handeln und haben versagt.

Insofern keiner braucht unsere Soldaten im Ausland, weder in den letzten 76 Jahren noch heute.
So ein bullshit Vergleich, zumal sich der 2 Weltkrieg ein schönes Beispiel dafür ist das Pazifismus nicht läuft

Deine Schlussfolgerungen sind mir schleierhaft? Wegen dem 2 Weltkrieg soll man den is, bolo haram etc gewähren lassen?

Nicht logisch und ebenfalls recht naive Weltanschauung


melden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 11:45
@Warden
D'accord.

Gut, ich bin bis heute nicht erfreut über unser Engagement in Afghanistan. Missionen in Mali und die Waffenschmuggel-Beschäftigungskreuzreise im Mittelmeer sind überflüssig.
Somalia war gut, Sicherung des Mittelmeers gegen illegalen Grenzübertritt ist gut, überhaupt sind Marinemissionen die Zukunft und sollten das Landengagement der Deutschen meiner Meinung nach ersetzen.

Überall dort also, wo unsere oder die Interessen unser direkten Umgebung bedroht werden, sind Bundeswehreinsätze angezeigt.
Aber irgendwelche Einsätze in Wüstenstaaten voller verrückter Muselmänner und im tiefsten afrikanischen Dschungel, um den Franzosen die Stange zu halten, finde ich grässlich.

Im Kampf gegen den IS hätte ich mir eine deutsche Kampfgruppe gewünscht, die eine Vermittlungs- und Pufferrolle zwischen russischen und amerikanischen Kampfverbänden spielt und mit erheblichem Waffenaufwand zur Befriedigung beiträgt, in Zusammenarbeit mit den Truppen der offiziellen, syrischen Regierung.
Schön wäre dabei, wenn die Bundeswehr nicht in der Nato wäre, und sich seine Missionen - in Absprache mit den UN - selbst auswählt, statt unter dem Druck der Bündnispartnerschaft Fronten zu eröffnen, die nicht unsere sind.


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 12:13
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Aber irgendwelche Einsätze in Wüstenstaaten voller verrückter Muselmänner und im tiefsten afrikanischen Dschungel, um den Franzosen die Stange zu halten, finde ich grässlich.
Naja aber auch da gibt es interessen bzgl Europa und der BRD

Ein rein maritimes Engagement wird schwer.. Sowohl bzgl der Ausrichtung der BW als auch der Wirksamkeit.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 12:31
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ein rein maritimes Engagement
Ne, "rein" soll es auch nicht sein. Aber als Exportnation halte ich die Befähigung zur Sicherung und Sicherstellung von Handelsrouten und Häfen für immanent.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 12:41
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Ne, "rein" soll es auch nicht sein. Aber als Exportnation halte ich die Befähigung zur Sicherung und Sicherstellung von Handelsrouten und Häfen für immanent.
Nun sicher ein vitales Interesse, aber das ist allein nicht machbar dafür müsste die marine mehr Frankreich gleichen.

Aber generell wäre dafür erstmal ein klares erfassen der Interessen und Gefahren notwendig, aber Geostrategie ist hierzulande verpönt

Gut dieses waffenembargo im Mittelmeer zu kontrollieren ist Nonsens (kommt eh per Flugzeug)


melden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 12:47
Ist es nicht so, dass Handelsrouten eh international überall präsent und wichtig sind? Die Sicherung gefährdeter Handelsrouten, wie die Straße von Hormus übernimmt doch momentan die USA soweit ich weiß.
Da hat Deutschland nicht mal die Möglichkeiten und Ressourcen, diesen Part zu übernehmen. Vom Willen ganz zu schweigen, atm.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 13:11
Zitat von eb0laeb0la schrieb:nicht mal die Möglichkeiten
Wir haben keine Schiffe? Sind wir deswegen an mehreren internationalen Marinemissionen beteiligt?
Kann man keine Schiffe bauen? MZF etc?


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 13:18
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Wir haben keine Schiffe? Sind wir deswegen an mehreren internationalen Marinemissionen beteiligt?
Kann man keine Schiffe bauen? MZF etc
Genau so sieht es aus zu wenig hochseetaugliche Einheiten. Und beteiligt sein oder echt auch was sichern ist nochmal was anderes

Und zum Thema Schiffbau.. Ja auch ein Problem siehe die dringend notwendigen Ersatz Erschaffung

Oder das Recht nutzlose f125 Programm


melden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 13:34
Wikipedia: Liste der Schiffe der Bundeswehr

Wir haben 15 Hochseetaugliche Kampfschiffe - auch wenn Hochseetauglich gar nicht das ist, was du meinst, du meinst fähig zu eigenen Operationen über einen nennenswerten Zeitraum.

Dazu kommen 7 U-Boote, 3 Einsatzgruppenversorger, diverse Hilfsschiffe.

Damit kann man mindestens 3 Einsatzgruppen a 5 Schiffe + 2 U-Boote + 1 Versorger bilden.

(Die Frage nach Einsatzfähigkeit hast du nicht gestellt.)


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 13:42
Zitat von EinElchEinElch schrieb:Wir haben keine Schiffe? Sind wir deswegen an mehreren internationalen Marinemissionen beteiligt?
Kann man keine Schiffe bauen? MZF etc?
Ein echter Scherzkeks bist du, wenn selbst deutsche Politiker den Zustand unserer Marine kritisieren. Von den tollen 17 Schiffen fallen 7 weg.

https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/hormuz-mission-waere-die-marine-einsatzbereit-16320969.html

Und ja, Schiffe bauen - geht auch ratz-fatz hier in Deutschland. Genau das ist einer der Hauptpunkte, der hier im Thread thematisiert wird.


1x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 13:43
Oh, und 15 Schiffe sind für diesen kleinen Staat mit so wenig Küstenlinie äußerst stark.

Wikipedia: Liste der Länder nach Küstenlänge

Wenn wir das mal vergleichen ist Deutschland in Marinebelangen sehr gut aufgestellt.


2x zitiertmelden

Bundeswehr am Boden

10.03.2021 um 13:46
Zitat von eb0laeb0la schrieb:Ein echter Scherzkeks bist du, wenn selbst deutsche Politiker den Zustand unserer Marine kritisieren. Von den tollen 17 Schiffen fallen 7 weg.
Zitat von EinElchEinElch schrieb:(Die Frage nach Einsatzfähigkeit hast du nicht gestellt.)
Du bist ein echter Scherzkeks, stell halt die richtigen Fragen.
Es ging um die ANZAHL.


melden