Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HoGeSa Demo vom Sonntag

2.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Bürger, Salafisten, Hooligans, Extreme, Hogesa, Daesh, Verärgert

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:51
@Aldaris
Schau dir mal die Talkrunde an. Diskussion: HoGeSa Demo vom Sonntag (Beitrag von Ahnenfeuer)
Brauch ich nicht. Hab ich schon. Und wie gesagt: Meinungen lass ich mir nicht diktieren oder suggerieren.

Faire Berichterstattung wäre für mich sehen- und lesenswert, keine manipulative. Pünktchen. :)


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:52
Lorea schrieb:Es ist nicht nur eine Verleumdung, alle Salafismus-Gegner auf, egal welcher Demo dagegen, als rechts zu bezeichnen, es ist zusätzlich eine Pauschalisierung.
Jetzt eben erst schrieb ich in Diskussion: PEGIDA
Die "Stigmatisierung als Rechter" die ich bisher nur von Dir als Solche wahrgenommen habe,

soll wohl eher andeuten, dass Leute, die freiwillig auf Demos gehen, und freiwilig auf Demos bleiben, auf denen offensichtlich Ängste gegen bestimmte Menschen geschürt werden, eben kaum als neutral gelten können !
Nicht mehr und nicht weniger.
Wenn sie Beifall spenden, kann man annehmen, dass diese den Rednern zustimmen !


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:53
@Lorea

Auf der einen Seite mit Nazis gegen Salafisten, 3 Tage später dann mit Salafisten gegen Kindesmissbrauch, und ne Woche darauf mit Linksextremisten gegen Nazis und Salafisten,... oder wie?

Ich würde mit keinem dieser extremisten demonstrieren gehen, egal gegen was.

Und was kann ich dafür wenn es scheinbar Leute gibt die nicht wahr haben wollen, oder nicht bemerken wenn offen Neonazi-Symbole getragen werden, Kategirie C aus den Lautsprechern dröhnt und rechte "Prominenz" am Mikrofon steht. Zu dem dann noch Anmelder wie in Dortmund jemand von Pro-NRW,.... Sowas muss man doch merken. Was glaubst du denn warum z.B. in Hannover mehr Gegendemonstranten gekommen sind? ;)


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:54
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Auf der einen Seite mit Nazis gegen Salafisten, 3 Tage später dann mit Salafisten gegen Kindesmissbrauch, und ne Woche darauf mit Linksextremisten gegen Nazis und Salafisten,... oder wie?
Eben nicht genau SO. Ich beschrieb WIE.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:55
@hafenbagalut

Du vermischst da was. Derartige Ausschreitungen gibt es nicht nur in Argentinien, sondern auch in Brasilien, Bolivien, Kolumbien und Peru. Die Hooligan-Kultur ist mit der unsrigen vergleichbar. Die äußeren Umstände bringen auch mehr radikale Kräfte auf die Straße, aber es befeuert auch die Hooligans dazu, mehr auszurasten, weil sie es können. Es wäre vermessen, zu behaupten, dass sich das alles auf die politischen Verhältnisse zurückführen lässt, so als ob deswegen die Hooligan-Verbindungen existieren.
Lorea schrieb:Meinungen lass ich mir nicht diktieren oder suggerieren.
Musst du doch auch nicht. Dann verschließe halt weiterhin die Augen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:55
@eckhart
Jetzt eben erst schrieb ich in Diskussion: PEGIDA
Die "Stigmatisierung als Rechter" die ich bisher nur von Dir als Solche wahrgenommen habe,
Bitte? :D Keine Ahnung, was Du wo geschrieben hast.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:56
@Aldaris
Aldaris schrieb:Musst du doch auch nicht. Dann verschließe halt weiterhin die Augen.
Ich? :D :D :D


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:57
@Lorea

Bei dir müssen wohl erst Menschen in SS-Uniformen mit Hakenkreuz-Flaggen durch die Straßen ziehen, damit du so etwas wie Rechtsextremismus erkennst, hm?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:58
spielmitmir schrieb:Ich unterscheide zwischen Deutsche Probleme und Probleme die man sich geholt hat, ob Linksradikale oder rechtsradikale, das sind Randgruppen und leider brauchen auch die ihren Raum.
Verbieten bringt hier nichts. Es ist eher normal in einer Demokratie und solange es Verfassungsfreundlich bleibt jucken die mich nicht.
Aber da gehören dann doch auch die Salafisten mit dazu. ;)


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:59
@Aldaris

wenn du meinst. ich hab alles gesagt, hab auch keine lust hier weiter über argentinien zu schreiben.

dann zurück zu den salafisten. was meinst du denn was der richtige weg wer mit diesen harcore muslimen umzugehen?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:59
Nein, das hatte ich doch oben beschrieben warum. Du musst es schon lesen und nicht was dazu dichten. @Bone02943


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:59
@Aldaris
Aldaris schrieb:Bei dir müssen wohl erst Menschen in SS-Uniformen mit Hakenkreuz-Flaggen durch die Straßen ziehen, damit du so etwas wie Rechtsextremismus erkennst, hm?
Ja siiiiicher. :D Naja. Jetzt wird's wenigstens skurril und witzig hier.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:02
Lorea schrieb:Bitte? :D Keine Ahnung, was Du wo geschrieben hast.
Dann lies eben nur:
Leute, die freiwillig auf Demos gehen, und freiwilig auf Demos bleiben, auf denen offensichtlich Ängste gegen bestimmte Menschen geschürt werden,werden eben kaum als neutral gelten können !
Nicht mehr und nicht weniger.
Wenn sie Beifall spenden, kann man annehmen, dass diese den Rednern zustimmen !


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:02
@Lorea
Ich denke, man muss schon zugeben, dass die HoGeSa-Demos stark von Rechtsextremen unterwandert ist. Dennoch denke ich, dass es überhaupt solche Demos gegen Salafisten gibt, ist nur die Spitze des Eisberges, denn der Bevölkerungsmehrheit geht die immer weiter um sich greifende Radikalisierung auch der deutschen Muslime langsam, aber sicher auf den Nerv.

Hätte man am Anfang darauf geachtet, die Rechtsextremen rauszuhalten, würden wohl auch mehr Demonstranten zu den Veranstaltungen kommen.

@Bone02943
Bone02943 schrieb: Was glaubst du denn warum z.B. in Hannover mehr Gegendemonstranten gekommen sind?
Na ja, gerade die eigentlich geringe Menge von Gegendemonstranten ist für mich eine Zeichen, dass das was ich oben geschrieben habe, nicht aus der Luft gegriffen ist.
Aber um auf Deine Frage zu kommen. Ich denke, es waren einfach mehr linke Chaoten und gewaltbereite Linksextreme dort, die auch Lust auf Randale hatten, zumal sie sich der medialen Aufmerksamkeit sicher sein konnten und dachten sie könnten sich und ihre bescheuerten Ideale dort auf der Seite der "Guten" in Szene setzen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:04
hafenbagalut schrieb:dann zurück zu den salafisten. was meinst du denn was der richtige weg wer mit diesen harcore muslimen umzugehen?
Salafisten müssen durchweg vom Verfassungsschutz observiert werden - ich persönlich wäre sogar für ein Verbot, aber das ist subjektiv und womöglich kontraproduktiv. Radikalen Predigern muss der Riegel vorgeschoben werden. Zudem sind umfangreiche Präventionsmaßnahmen notwendig, um junge Menschen davon abzuhalten, sich dieser radikalen Gemeinde anzuschließen. Es läuft letztendlich aber darauf hinaus, dass grundlegende Dinge geändert/verbessert werden müssen - dazu zählen Innovationen in der Bildung, der Sozialpolitik usw. Denn radikal wird jemand, wenn er keine besseren Perspektiven sieht.
Lorea schrieb:Ja siiiiicher. :D Naja. Jetzt wird's wenigstens skurril und witzig hier.
Dann liege ich ja richtig. :)


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:07
@Aldaris

da stimme ich dir zu, aber die politik hat das irgendwie verschlafen, deshalb und erst wirklich dehalb gibt es jetzt solche demos....und je mehr leute sich antisalafismus demos anschließen umso größer wird der handlungsdruck bei der politik.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:10
hafenbagalut schrieb:aber die politik hat das irgendwie verschlafen, deshalb und erst wirklich dehalb gibt es jetzt solche demos
Und da stimme ich dir zu. Die Extremen sind halt immer die ersten, die auf die Straße gehen. Der einfache Bürger denkt womöglich das gleiche, traut sich aber nicht auf die Straße. Das Problem ist, dass man dann diesen Gruppierungen dann mehr Bedeutung zumisst. Man lässt Rechtsextreme und betrunkene Hooligans für sich sprechen, obwohl man vielfach gar nicht mit denen Konform geht. Hauptsache jemand trägt den Frust nach außen und das sind, wie gesagt, erstmal die Extremen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:10
Aldaris schrieb:Salafisten müssen durchweg vom Verfassungsschutz observiert werden
@hafenbagalut
https://www.innenministerium.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2014/384b/index.php

Bilanz nach zehn Jahren AG BIRGiT:
Hoch professionelle Arbeit im Kampf gegen islamistische Extremisten - Bundesweites Vorbild - Konsequente Abschiebung bei Gefahren für die Innere Sicherheit


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:13
@Aldaris
Aldaris schrieb: Salafisten müssen durchweg vom Verfassungsschutz observiert werden - ich persönlich wäre sogar für ein Verbot, aber das ist subjektiv und womöglich kontraproduktiv. Radikalen Predigern muss der Riegel vorgeschoben werden. Zudem sind umfangreiche Präventionsmaßnahmen notwendig, um junge Menschen davon abzuhalten, sich dieser radikalen Gemeinde anzuschließen. Es läuft letztendlich aber darauf hinaus, dass grundlegende Dinge geändert/verbessert werden müssen - dazu zählen Innovationen in der Bildung, der Sozialpolitik usw. Denn radikal wird jemand, wenn er keine besseren Perspektiven sieht.
Ich stimme Dir ja eigentlich zu. So wäre es ideal. Leider ist aber ein Irrglaube, dass man damit eine bereits etablierte und international tätige Islamisten-Strömung bekämpfen kann. Entweder müsste man das international so umsetzten, was ich aber eher nicht für möglich halte, oder eben wenigstens in Deutschland mit aller Härte gegen die Salafisten vorgehen. Hilfreich wäre auch, wenn z.B. gemäßigte Muslime Gegendemos zu Salafisten-Veranstaltungen veranstalten würden.

Und was die Machbarkeit, bezüglich der Überwachung dieses Personenkreises betrifft, hat der Präsident des Bundesamtes für Verfassungsschutz, Hans-Georg Maaßen heute in der Welt am Sonntag was Alarmierendes gesagt:
Seine Behörde verfüge nicht über die Kapazitäten, um alle Rückkehrer zu überwachen: "Mit Blick auf unsere endlichen Ressourcen und der Tatsache, dass wir diese Menschen nicht rund um die Uhr bewachen können, müssen wir mit Augenmaß vorgehen", sagte der Verfassungsschutzpräsident.
http://www.fr-online.de/terrorgruppe-islamischer-staat/verfassungsschutz-zu-islamisten-60-is-kaempfer-aus-deutschland-ge...


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 15:14
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:Ich denke, man muss schon zugeben, dass die HoGeSa-Demos stark von Rechtsextremen unterwandert ist. Dennoch denke ich, dass es überhaupt solche Demos gegen Salafisten gibt, ist nur die Spitze des Eisberges, denn der Bevölkerungsmehrheit geht die immer weiter um sich greifende Radikalisierung auch der deutschen Muslime langsam, aber sicher auf den Nerv.
Richtig.

Die Rechten versuchen natürlich mit auf den Zug aufzuspringen. Und es nehmen an den Demos auch Leute rechter Gesinnung Teil; aber Hools sind eben nicht pauschal rechts eingestellt.


melden
354 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt