Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HoGeSa Demo vom Sonntag

2.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Bürger, Salafisten, Hooligans, Extreme, Hogesa, Daesh, Verärgert

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:33
@Lorea

Wenn man auf die HoGeSa Demo geht, ist man bereits im Topf.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:35
@-ripper-

Ich differenziere. "Für die Sache". Und für oder gegen nichts anderes.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:35
@Lorea

Hier, @Subcomandante hat neulich erst ein Statement zu der Demo und deren Teilnehmer gepostet, das ich nur völlig unterschreiben kann:
Doch es sind nicht nur die personellen Verstrickungen, die das Bild vom nazifernen Bürgerprotest ad absurdum führen: Auf den Demonstrationen werden rechtsextreme Parolen gerufen, aus den Lautsprechern dröhnt Musik bekannter Nazi-Bands, auf der Kleidung der OrdnerInnen prangt Neonazi-Symbolik. „Das ist für uns noch viel erschreckender als die Frage, wer wo dahinter steht“, sagt Klose. Das Bild der „braunen Rattenfänger“, von denen sich die unbescholtenen Bürger aus Versehen fehlleiten lassen, funktioniere nicht, so Klose. „Es ist unmöglich, auf einer dieser Demonstration zu sein und nicht zu bemerken, dass es sich dabei um eine rechtsextreme Veranstaltung handelt.“ Die TeilnehmerInnen seien dort keinesfalls versehentlich gelandet, „sondern wollen genau da sein und klatschen bei neonazistischen Parolen am lautesten Beifall“, sagt die Expertin.
Beitrag von Subcomandante, Seite 117

Also, wer auf diese Demo geht, und sich das Running Order im Vorfeld anschaut. Der ist im Topf, in der Schublade. Da gibts nichts mehr zu differenzieren. Der will da sein, unter diesen Leuten.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:36
Dazu vielleicht auch noch interessant: Insbesondere was der Journalist dazu sagt, der diese Szene schon lange kennt.

Youtube: Maybrit Illner über HoGeSa und Salafisten, 30.10.2014 (mit Serdar Somuncu)


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:36
@Lorea

Und wenn plötzlich Salafisten eine Demo gegen Kindesmissbrauch oder Steuerhinterziehung machen, dann würdest du "die Sache" um die es geht auch nicht differenzieren.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:37
@-ripper-
Dazu hab ich mich schon ausreichend ausgelassen und andere hier ebenfalls.

Berichterstattung. Tsssssss. Wer sich davon unkritisch leiten lässt, soll es tun.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:38
@-ripper-

Ich kann das auch nur so unterschreiben, wer nicht merkt das dies eine rechtsextreme Veranstaltung ist, der scheint selber sehr weit rechts zu stehen. Und somit gehört er dann eben auch in genau diese Schublade.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:40
@-ripper-
-ripper- schrieb:Und wenn plötzlich Salafisten eine Demo gegen Kindesmissbrauch oder Steuerhinterziehung machen, dann würdest du "die Sache" um die es geht auch nicht differenzieren.
Wenn wir hier im Lande schon so weit wären, dass diese Themen im Salafismus relevant wären, kann ich Dir nicht sagen, wie ich reagieren würde.

Evtl. positiv.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:40
@Lorea

So weit muss man nicht sein. Das ist Seelenfängerei. Könnte morgen schon passieren.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:41
@Lorea

Evtl. würdest du Hand in Hand mit Salafisten auf einer Demo Salafisten gegen Kindesmissbrauch demonstrieren? :ask:


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:42
@Aldaris

nein sorry, da bist du zum glück auf dem holzweg.

in argentinen sind ganz andere politische strukturen und verhältnisse.

durch die katastrophale wirtschaftslage stieg die kriminalität ins bodenlose, das sorgte dafür das sich private bürgerwehren formierten weil der koruppten polizei nicht getraut wurde, was zu einer schwächung des militärregimes führte....fortan gab es heftige kämpfe, die sich auch in das einzige luxusgut, das einzioge freizeitvergnügen was die armen bürger noch hatten entladen hatte....beim fußball.
tatsächlich sind die meisten sogenannten hooligans, ex militärs oder guerillias ...mörder und drogendealer der kartelle.....das ganze hat mit dem europäschien hooliganismus.....wo es eine reines "wochenendvergnügen" ist und unter der woche normal gearbeitet wird, nichts zu tun


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:42
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Ich kann das auch nur so unterschreiben, wer nicht merkt das dies eine rechtsextreme Veranstaltung ist, der scheint selber sehr weit rechts zu stehen. Und somit gehört er dann eben auch in genau diese Schublade.
Die WIEVIELTE verleumderische Behauptung ist DAS hier eigentlich?

Ich bin grad richtig satt davon. Brauch' ne Pause. Und ruf meinen besten Kumpel mit albanischen Wurzeln jetzt an. ;) Bis gleich mal.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:43
@Lorea

Wo ist da die Verleumdung?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:45
hafenbagalut schrieb:in argentinen sind ganz andere politische strukturen und verhältnisse.
Nichts anderes habe ich damit gemeint. Die Hooligans können dort mehr die Sau rauslassen, weil die Strukturen mehr als marode sind. Und die Südamerikaner haben genauso wie wir eine Hooligan-Fußballkultur. Da unterscheiden wir uns nicht von denen. Wären die Strukturen hier ebenfalls so marode, dann könnten und würden die Hooligans noch mehr die Sau rauslassen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:45
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Evtl. würdest du Hand in Hand mit Salafisten auf einer Demo Salafisten gegen Kindesmissbrauch demonstrieren? :ask:
Hast Du doch gelesen, was ich dazu äußerte.

Wenn der Tag käme, an dem der Salafismus sich öffentlich gegen Kinderschändung auf den Straßen positioniert, wäre ich vermutlich bereit.

Aber sowas ist Utopie.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:46
Bone02943 schrieb:Dir ist schon klar das viele Anhänger in Deutschland geboren sind oder? Da sind auch Deutsche dabei, so richtige Deutsche, Volksdeutsche Deutsche.
Sicherlich ist Salafismus keine in Deutschland erfundene oder praktizierende Version, ich hatte geschrieben, das ich nicht die ganze Probleme der Welt nach Deutschland einladen würde, damit diese in freien Zügen eine Version des Glauben ausleben, der mich versucht zu zerstören.
Auf gut Deutsch, ich hätte es von Anfang an nicht zugelassen. Nun jetzt sind se da und man nennt sie Deutsch lol
Bone02943 schrieb:Und wenn man anfängt Salafisten auszuweisen,(was ich sogar begrüßen würde) dann schmeißt man hoffentlich die Rechtsextremen gleich mit hinterher. Denn diese haben hier genau so wenig etwas verloren. Punkt.
Ich unterscheide zwischen Deutsche Probleme und Probleme die man sich geholt hat, ob Linksradikale oder rechtsradikale, das sind Randgruppen und leider brauchen auch die ihren Raum.
Verbieten bringt hier nichts. Es ist eher normal in einer Demokratie und solange es Verfassungsfreundlich bleibt jucken die mich nicht.


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:47
@Aldaris

es gibt auch genügend linksradikale hooligans......hooligans benehmen sich teils asozial ja klar. das bin ich mit dir einer meinung. trotzdem finde ich es nicht gut wenn auf deutschen straßen, am hellichten tag in einer großstadt ein mensch von einer gruppe durch die straßen gehtzt wird und fast tot geschlagen und und gestochen wird.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:48
Lorea schrieb:Die WIEVIELTE verleumderische Behauptung ist DAS hier eigentlich?
Schau dir mal die Talkrunde an. Beitrag von Aldaris, Seite 121


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:48
@Bone02943
Bone02943 schrieb:Wo ist da die Verleumdung?
Es ist nicht nur eine Verleumdung, alle Salafismus-Gegner auf, egal welcher Demo dagegen, als rechts zu bezeichnen, es ist zusätzlich eine Pauschalisierung.


melden
hafenbagalut
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

23.11.2014 um 14:51
@Aldaris
Aldaris schrieb:Nichts anderes habe ich damit gemeint. Die Hooligans können dort mehr die Sau rauslassen, weil die Strukturen mehr als marode sind. Und die Südamerikaner haben genauso wie wir eine Hooligan-Fußballkultur. Da unterscheiden wir uns nicht von denen. Wären die Strukturen hier ebenfalls so marode, dann könnten und würden die Hooligans noch mehr die Sau rauslassen.
sorry, aber hast du meinen beitrag ganz gelesen oder nur das zitierte?

wenn du es ganz gelesen hast, dann muss ich dich fragen ob du es nicht verstehst oder nicht verstehen willst?

Das sind politische kämpfe! das geht nicht nur "um die sau raus lassen" das sind leute für die der verein die familie ist, weil sonst keiner mehr da ist, da gehts ums überleben.


melden
375 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Verlust33 Beiträge