Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HoGeSa Demo vom Sonntag

2.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Bürger, Salafisten, Hooligans, Extreme, Hogesa, Daesh, Verärgert

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 16:37
Für Aussteiger-Programm Grüne spenden 5 Euro pro Neonazi-Anfrage im Rat

DORTMUND Jede Neonazi-Anfrage im Dortmund Rat leistet zukünftig einen Beitrag zum Kampf gegen Rechtsextremismus: Denn für die Anfragen der Parteien Die Rechte und NPD wollen die Grünen im Rat fünf Euro für das Nazi-Aussteigerprogramm „Come Back“ spenden. Vorbild ist eine bemerkenswerte Aktion aus Oberfranken, die wir im Video vorstellen.

Für Aussteiger-Programm: Grüne spenden 5 Euro pro Neonazi-Anfrage im Rat - Ruhr Nachrichten
http://www.ruhrnachrichten.de/staedte/dortmund/44137-Dortmund~/Gruenen-Intitiative-gegen-Rechte-Jede-Neonazi-Anfrage-im-...

Das können wir den ganzen Tag spielen, @spielmitmir . :P:

Zumal bei der HoGeSa um die es hier eigentlich geht, Linksextremisten gar kein Thema sind.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 16:40
spielmitmir schrieb:Lese ich es gerade Richtig ? du willst gegen kirchliche Missionierung in Deutschland vorgehen ….
Ich würde das glatt unterstützen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 16:42
Das glaube ich dir auf Wort, besonders in einem Thread wo es unter anderem über Salafisten geht. @cejar


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 16:46
cejar schrieb:Ich würde das glatt unterstützen.
Nur wenn es auf alle Religionen zu trifft.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 16:59
@spielmitmir

hahah, genau ich bin ein böser Salafist.

Aber im ernst - ich bin ungläubig, und das in jede Richtung.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 17:54
Krass ist auch die Entscheidung des Krankenhauses, den schwerverletzten Bielefelder gegen seinen ausdrücklichen Willen und gegen den Willen der Ärzte aus dem Krankenhaus zu entlassen, weil man dort seine Sicherheit nicht mehr garantieren konnte wegen der Demo am vergangenen Wochenende und den gefürchteten Gegendemonstranten.
Unglaublich was sich da abspielt.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

28.11.2014 um 17:58
Herbstblume schrieb:Unglaublich was sich da abspielt.
Das finde ich auch verkehrt. Dann sollte man eben mal eine Streife vor dem Krankenhaus parken oder einen Polizisten vor das zimmer setzen. Personenschutz ist ja jetzt nicht soooo neu. Aber immerhin zeigt man sich besorgt um die Sicherheit und kann kaum sagen, dass Leute wie er im kompletten Abseits stehen.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:32
@Shionoro
Und das ist nicht der einzige brandanschlag auf asylantenwohnheime, die gibt es alle nas lang.
Stimmt, es gab jetzt schon wieder einen
Mit flackerndem Blaulicht und schrillen Sirenen rasten am Donnerstag gegen 17.20 Uhr fünf Feuerwehren in die Fichtestraße. Ein Fenster im zweiten Obergeschoss des Asylbewerberheims ist völlig verrußt.
„Ein Flüchtling aus dem Irak hatte vorher gedroht, sich anzuzünden, weil sein Asylantrag abgelehnt wurde“, so ein Polizeisprecher zu BILD.

Als die Kameraden das Zimmer des 20-Jährigen Irakers erreichten, stand das gesamte Mobiliar in Flammen. Die Feuerwehrleute konnten die Flammen zwar schnell löschen, doch der Ruß und das Löschwasser haben starke Schäden hinterlassen.
http://www.bild.de/regional/dresden/dresden/asylbewerber-steckt-unterkunft-an-38749090.bild.html

Aber bestimmt erreicht er mit diesem verbrecherischem Erpressungsversuch eine Duldung trotz Ablehnung.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:33
@Herbstblume

Cool, du nennst eine verzweiflungstat von jemandem der aus einen Bürgerkriegsgebiet flieht einen verbrecherischen erpressungsversuch.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:35
@Shionoro

Natürlich ist es das oder willst du dich über die Entscheidungskompetenz der entsprechenden Behörden stellen?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:38
@Herbstblume

Wieso entscheidungskompetenz?
Es ist doch fakt, dass der Mann wiede rzurück in den Irak sollte.

Dass ein antrag abgewiesen wird heißt nicht unbedingt, dass die person sicher ist in dem Land in das sie zurück soll.

Du kennst den fall nicht, du kennst den mann nicht, du kennst seine geschichte nicht.

Du weißt nur, dass er bereit war bis zum äußersten zu gehen um hier zu bleiben.

Das allein sollte dir eigentlich zeigen, dass das wohl weniger mit kriminelelr energie als mit verzweiflung zu tun hat, aber deine sicht scheint da irgendwie sehr einseitig zu sein.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:43
@Shionoro
Shionoro schrieb:Es ist doch fakt, dass der Mann wiede rzurück in den Irak sollte.

Dass ein antrag abgewiesen wird heißt nicht unbedingt, dass die person sicher ist in dem Land in das sie zurück soll.
Genau, und die Beurteilung dessen liegt in der erfahrenen Entscheidungskompetenz der zuständigen Behörde und nicht bei irgendwelchen Freaks, die meinen sie wüssten alles besser und könnten das Recht nach ihrem Gutdünken umdeuten. Also höre nicht auf sie, denn sie sind scheinbar geistig verwirrt.
Shionoro schrieb:Du weißt nur, dass er bereit war bis zum äußersten zu gehen um hier zu bleiben.
Das sind so einige ohne jeden tatsächlichen Rechtsanspruch


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:45
@Herbstblume

Das ist so ziemlich "um die Ecke". Ich sehe es als Zeichen wie verzweifelt man eigentllich sein muss. Immerhin ist der Irak alles andere als ein Land in dem man evtl. leben möchte.

Was natürlich gar nicht geht ist, dass er dabei knapp 100 Menschen in Gefahr gebracht hat.

Aber anstatt jetzt nach kriminellen Ausländern oder sowas zu rufen wäre es wichtiger, einzusehen, dass dies wohl eine absolute Tat der vollkommenen Verzweiflung war. Immerhin ist jemand lieber in einem Gefängnis, als das er zurück in den Irak muss. Sowas macht man nicht mal einfach so wenn das Land wo man wieder hin soll so voll toll und lebenswert ist.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:46
@Herbstblume

Klar, und du entscheidest anhand eines bildzeitungsberichts dass das bestimmt ein krimineller erpresser und kein verzweifelter junger mann war, weil du die ausgeburt der objektivität bist oder wie?


Du vergleichst hier nen rechtsextrem motivierten anschlag auf ein asylanten Heim mit einem verzweifelten menschen der sich anzünden wollte um nicht zurück in seine heimat zu müssen.

Warum machst du solche zynischen und hergeholten vergleiche?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:50
Krass ist auch wie sich auf Facebook die Kommentare überschlagen haben, von wegen scheiß Asylanten, alle kriminell, abschieben, alle Raus, niemand mehr aufnehmen,.....

Kaum ein Mensch kommt scheinbar auf die Idee, wie verzweifelt man sein muss, um sowas überhaupt zu tun. Niemand geht wohl gerne ins Gefängnis, aber das passt ja nicht ins Weltbild und der Irak ist ein super demokratischer Staat in dem jeder seines Lebens sicher ist. *kotz


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:53
@Shionoro

Ich fragte bereits gestern wie viele rechtsextrem motivierten Anschläge es überhaupt auf Heime bei euch gibt. Als Antwort kam eine dubiose Studie der Amadeo-Stiftung, in welcher alle irgendwie gearteten Anschläge (inklusive Zisselmänchen von Sylvester an der Türklinke) als Anschlag gelten.

Die Nachfrage nach tatsächlich verurteilten Tätern blieb bisher ohne Antwort, obwohl nur das eine befriedigende Antwort liefern würde. Zahlen mit Tatverdächtigen sind auch nicht akzeptabel, da der Tatverdacht noch lange nicht die Tatsächlichkeit der Tat durch den Tatverdächtigen liefert. Das kann nur ein abgeschlossenerer Prozess.

Hast du Zahlen zu derartig abgeschlossenen Prozessen?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:54
Herbstblume schrieb:Die Nachfrage nach tatsächlich verurteilten Tätern blieb bisher ohne Antwort, obwohl nur das eine befriedigende Antwort liefern würde.
Ahja weil nur wer auch rechtskräftig verurteilt ist ist ein Täter. Dunkelzifferproblem gelöst.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:55
@Herbstblume

Hab ich gerade nicht parat, aber warum soll ich die dir liefern?
Dass es brandanschläge gibt ist unbestritten, und dass es ziemlich zynisch ist, das mit einer verzweiflungstat wie einer selbstanzündung zu vergleichen versuche ich dir gerade zu erklären.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 21:57
@paranomal
paranomal schrieb:Ahja weil nur wer auch rechtskräftig verurteilt ist ist ein Täter. Dunkelzifferproblem gelöst.
Selbstverständlich ist nur der schuldig, der auch rechtskräftig verurteilt wurde. Oder willst du das Rechtsprinzip auf den Kopf stellen?

@Shionoro

Verzweifelt mag er sein aber die Gründe dafür sind undurchsichtig. Ich halte mich da an die offizielle Beurteilung der Behörden und sehe daher seinen Versuch als Erpressung mit sehr drastischen Methoden


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

03.12.2014 um 22:00
@Herbstblume

Das ist aber nicht die offizielle Beurteilung der Behörden. Wer da was wie beurteilt und die details kennst du nicht, du hast nen bericht aus der bild, da is mit details und der vollen wahrheit nich so viel los.

Und selbst wenn jemand versucht eine erpressung zu begehen aus angst zurück in ein kriegsgebeuteltes land zu kommen ist ein vergleich mit einem rechtsextrem motivierten brandanschlag wirklich unverschämt.


melden
408 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt