Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

HoGeSa Demo vom Sonntag

2.496 Beiträge, Schlüsselwörter: Nazis, Bürger, Salafisten, Hooligans, Extreme, Hogesa, Daesh, Verärgert

HoGeSa Demo vom Sonntag

15.11.2014 um 20:53
Lorea schrieb:Jep. Scheinbar ist mir das entgangen. Oder war es nicht eindrücklich und regelmäßig?
Darfst halt nicht nur RTL gucken und BILD lesen.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

15.11.2014 um 20:55
@Aldaris
Nicht? :D :D

Ach, Politik ist nicht gut für mich. In meinen Augen alles selbstgefälliges Schauspiel.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 09:58
Man muss diese Hogesa-Demos nicht mögen.

Ich frage mich dennoch:
Ist überhaupt eine Demo gegen Salafismus von besorgten Bürgern möglich OHNE dass man ihnen "Islamophobie" oder "Rechtspopulismus" vorwirft, wenn sie sich nicht gleichzeitig auch gegen Rechtsextremismus positionieren?

Einfach gesagt: Könnten Erna und Herbert mit den Nachbarn auf die Straße gehen und gegen salafistische Umtriebe in ihrer Stadt demonstrieren ohne dass die lokale Antifa oder deren Schreiberlinge in den vermeintlich objektiven Redaktionsstuben ihre Besorgnis über "die wachsende Islamophobie" in der Mitte der Gesellschaft zum Ausdruck bringen würden?

Selbst Bürgerwehren in ostdeutschen Kleinstädten, die das logische Ergebnis von zahlreichen Raubzügen im dt-polnischen Grenzraum sind, erhalten pauschal das Stigma der Ausländerfeindlichkeit.

Bei solch undifferenzierter Betrachtungsweise von Linksaußen liegt doch der Verdacht nahe, als habe man tatsächlich ein Interesse an Chaos und Gewalt.
Ich gehe noch weiter und behaupte, dass (radikale) linke Bewegungen den raschen Anstieg salafistischer Kräfte in diesem Land durchaus begrüssen, da sie eine willkommene Unterstützung im "Kampf gegen das bestehende System" bedeuten.

Wie dem auch sei: Europas offene Tore und ein sich breit machender Kulturpessimismus führten zu längst überfälligen Reaktionen. Welches Parteibuch diese Typen haben ist meines Erachtens zweitrangig. Mittlerweile gibt es deutlich mehr Salafisten als NPD Mitlieder.Die Anzahl der Salafisten hat sich in den letzten Jahren vervielfacht. Es MUSS hier ein Zeichen gesetzt werden. Wenn nicht klar, einseitig und entschlossen von links oder aus der Mitte der Gesellschaft, dann von rechts, unabhängig davon ob ich mit sonstigen Ansichten von einem Teil dieser Leute sympathisiere oder nicht.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:12
@Chiliast

nun, wenn man ne demo macht die sich hooligans gegen salafisten nennt, dabei in kauf nimmt das ne vielzahl an rechtsorientierten schlägerglatzen auftauchen, kategorie c spielen lässt und dem stürzenberger freie hand in seinem islamhass lässt.

dann ist es vermutlich nicht ganz so eine bürgerliche demo für papa herbert und tante annegret...


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:20
Chiliast schrieb:Ich gehe noch weiter und behaupte, dass (radikale) linke Bewegungen den raschen Anstieg salafistischer Kräfte in diesem Land durchaus begrüssen, da sie eine willkommene Unterstützung im "Kampf gegen das bestehende System" bedeuten.
Free Kobane,PKK,Yaziden...etc,etc...
Ne is klar !
Charles Manson ist 80 geworden....

Ausserdem waren dort in Hannover 6000 "Gegendemostranten" - wogegen/wofür haben die eigentlich demonstriert ???


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:24
@Chiliast
Chiliast schrieb:Ist überhaupt eine Demo gegen Salafismus von besorgten Bürgern möglich OHNE dass man ihnen "Islamophobie" oder "Rechtspopulismus" vorwirft, wenn sie sich nicht gleichzeitig auch gegen Rechtsextremismus positionieren?
Ganz ehrlich: GENAU DIESE Frage stelle ich mir ebenso seit ein paar Tagen.

Wer "darf" sich ohne Repressalien gegen Salafismus offen aussprechen?
Ohne den sofortigen Rechtsverdacht?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:27
@Masterblunt
Masterblunt schrieb:Ausserdem waren dort in Hannover 6000 "Gegendemostranten" - wogegen/wofür haben die eigentlich demonstriert ???
:D :D Immer dagegen - egal warum.

Die Antifa hat doch noch irgendwann vor der HOGESA gemeinsam mit den Kurden gegen Salafismus demonstriert.


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:30
@Lorea
Ich habe aber zuvor keinen dieser Leute auf irgendeiner Kurden Demonstration gegen ISIS gesehen – und davon gab es schon etliche mehr.... :D
Da waren allenfalls Linke....


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:33
Trotzdem gut, dass endlich wer gegen das elende Islamistenpack aufsteht.
Sollen sie doch in ihrer Heimatwüste Scharia-Polizei und Koranverteilung spielen.
Ich kann all diese Penner nicht mehr sehen. Weltweit feige Anschläge und Terror und wer ist immer dabei? Richtig, irgendwelche Religionsspinner.
Der Islam als säkulare Religion, wäre ja okay, Menschen aus muslimischen Ländern auch, aber der ewige Zirkus wegen dem ganzen Kram, geht mir wirklich seit Jahren auf den Sack.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:39
Wolfshaag schrieb:Trotzdem gut, , dass endlich wer gegen das elende Islamistenpack aufsteht.
Trotzdem nicht gut, dass wer heuchelt, gegen das elende Islamistenpack aufzustehen, um seine eigenen Ziele zu bemänteln und zu verbreiten !


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:39
@Masterblunt
Masterblunt schrieb:ch habe aber zuvor keinen dieser Leute auf irgendeiner Kurden Demonstration gegen ISIS gesehen – und davon gab es schon etliche mehr.... :D
Ohhh. :) Haben sie da die Termine verpasst? Oder war da die Unterstützung nicht so wichtig?

Ach, ehrlich, mich regt das ewige Gerangel und Gestresse auf. Wer was zu sagen hat auf der Straße, sollte es kundtun dürfen - IN RUHE.


melden
Herbstblume
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:41
Die Linke und ihre in Wuppertal starke AntiFa hätte am Samstag beim Salafisten-Seminar in Wuppertal zeigen können, dass diese nicht erwünscht sind, denn seit Mai werden dort des Öfteren Salafisten-Seminare abgehalten.
Bisherige Aktionen der Linken oder ihrer Sturmtruppe AntiFA gegen die dortigen Salafisten-Seminare gleich Null.

Noch Fragen?


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:43
@Herbstblume

Was soll die Antifa denn jetzt noch da? Ist euch überhaupt bewusst was Antifa bedeutet und warum die gegründet wurden?
Der Begriff und die Idee der Antifaschistischen Aktion kamen ursprünglich aus Italien, wo Gegner von Mussolini als „Antifaschisten“ bezeichnet wurden. In Deutschland gab es seit 1923 die „Antifaschistische Aktion“ als Teilbereich des Rotfrontkämpferbundes. Ihr Ziel war es, gegen den aufstrebenden Faschismus zu kämpfen. Anfänglich kamen die Mitglieder der Antifaschistischen Aktion nur aus der kommunistischen, später aus allen sozialistischen Parteien und Organisationen. Die Antifaschistische Aktion sah ihre Aufgabe weniger darin, den revolutionären Kampf zu führen, sondern sie wollte in erster Linie – trotz aller Kritik an den Strukturen der Weimarer Republik – die bisher erkämpften emanzipatorischen Errungenschaften dieser Republik vor einem „Rückfall in die Barbarei“ durch den Faschismus schützen.[1]


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:45
@eckhart
Du weißt ganz genau, dass ich weder ein Nazi bin, noch deren beschissene Ideologie gut finde.
Genauso wenig, wie ich diesen AntiFa-Abschaum, oder Salafisten mag.
Leider wird aber eben den Salafisten und ihren Sympathisanten viel zu viel falsch verstandene Toleranz entgegen gebracht. Daher gut, wenn endlich jemand dagegen aufsteht. ;)


melden
Masterblunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:45
Lorea schrieb:Ach, ehrlich, mich regt das ewige Gerangel und Gestresse auf. Wer was zu sagen hat auf der Straße, sollte es kundtun dürfen - IN RUHE.
Da gebe ich Dir vollkommen recht !
Es sollte jedoch nicht unter Falscher Flagge laufen...
Das die Leute die es "ehrlich" meinen darunter leiden, finde ich auch nicht gut...


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:46
Wolfshaag schrieb:Leider wird aber eben den Salafisten und ihren Sympathisanten viel zu viel falsch verstandene Toleranz entgegen gebracht. Daher gut, wenn endlich jemand dagegen aufsteht. ;)
Aber wenn rechte sprengstoffanschläge verüben und da die Antifa gegen aufsteht isses natürlich dann
Wolfshaag schrieb:AntiFa-Abschaum
Supi.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:47
@Masterblunt
Masterblunt schrieb:Es sollte jedoch nicht unter Falscher Flagge laufen
Das ist korrekt; aber das würde sich vielleicht bei "echter" Meinungsfreiheit erübrigen.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:50
@aseria23
Ganz richtig, weil die AntiFa nur ein Haufen von gewaltbereiten, dummen und intoleranten Spinnern ist. Sie sind nichts anderes, als Nazis mit rotem Umhang.

Wo waren sie denn, wenn es Anschläge aus der linken Ecke, oder der religösen Ecke gab?
Komm höre mir doch auf das Gesocks schönzureden.


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:52
@aseria23
aseria23 schrieb:Ist euch überhaupt bewusst was Antifa bedeutet und warum die gegründet wurden?
Salafismus ist religiöser Faschismus.

Also da gäbe es in dem Sinne durchaus Berührungspunkte....


melden

HoGeSa Demo vom Sonntag

16.11.2014 um 11:54
Wolfshaag schrieb:Daher gut, wenn endlich jemand dagegen aufsteht. ;)
Und Du müsstest ganz genau wissen, dass ich meine, dass diese "jemand" genau die falschen sind,
weil es ihnen gar nicht um Salafisten sondern um die Verbreitung ihrer eigen Ziele geht.

Insofern ist das höchst kontraproduktiv, Vogel und Lau noch damit auch noch Argumente für ihre Verschwörungstheorien in die Hand zu geben !


melden
370 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt