Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

24.02.2016 um 19:52
@SZKYBRNTKR
Die Christen hatten auch keinerlei Hemmungen, den Nazis die Hand zu schütteln...
Hitler-Kirche-1934-DW-Vermischtes-Cannes

...oder die Arme zu heben
kirche im nationalsozialismus


melden
Anzeige
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

24.02.2016 um 19:57
@collectivist

Ich weiß, ich weiß ... Francofaschismus und 3. Reich, da waren die Christenführer dick im Geschäft.
Andererseits gabs zB auch einen Niemöller, der nach anfänglichem Sympathisieren dann doch den Weg in den Widerstand fand .... tbc @ Pegida, selber Geist.


melden

PEGIDA

24.02.2016 um 19:59
@collectivist
Vergiss nicht die katholischen Priester und sonstige wichtige Leute aus der katholischen Kirche die mit Ustascha sympathisiert haben und aktiv und passiv an den Massenmord der Serben, Juden und Roma beteiligt waren.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

24.02.2016 um 19:59
@SZKYBRNTKR
Positiv herausstachen auch die Zeugen Jehovas. Die fingen sich lieber ne Kugel ein als für die Nazis in den Krieg zu ziehen


melden

PEGIDA

24.02.2016 um 22:06
Auch nicht die Protestanten unter Bonhoeffer vergessen, die lieber in den Tod gegangen sind, anstatt mit dem Regime zu kooperieren ...


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 02:57
Eigentlich finde ich Vergleiche zwischen den NS-Zeiten und der Pegida schon recht unpassend, aber ich frag mich schon dieses.
Während man die Leute, die damals zwischen 33 und 45 gegen das regierende Regieme protestierten, feiert werden heute Menschen die beispielsweise in Dresden, Duisburg und anderen Orten demonstrieren beschimpft. Und 1989 hat man die Leute in Sachsen noch "mutig" genannt ? Und Religionsfreiheit, ja die haben wir, sogar Religionen gegenüber die das auch nicht kennen. Na herzlichen Glückwunsch sage ich, und werde wohl jetzt "zerrissen"


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 03:00
@mx
Verstehe ich dich richtig, das du die Pegida Demonstranten mit den, verschwindend geringen, Widerständlern im 3.Reich vergleichst?


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

25.02.2016 um 03:11
@mx
Wohl komplett grössenwahnsinnig geworden?!


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 03:18
mx schrieb:Eigentlich finde ich Vergleiche zwischen den NS-Zeiten und der Pegida schon recht unpassend


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 03:19
@mx
Warum ziehst du sie dann?
mx schrieb:Eigentlich finde ich Vergleiche zwischen den NS-Zeiten und der Pegida schon recht unpassend
Edit:

Klingt so nach

"Das wird man wohl noch jagen dürfen!" oder so eklig Aber-Nazimäßig!


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 03:28
Weil Meinungsfreiheit mir gestattet auch Dinge zu äußern die ich selbst für "recht unpassend" empfinde. Es ist natürlich richtig das das für die Widerständler von damals sich in Lebensgefahr begeben hatten um für Ihre Überzeugung einzugestehen. Dagegen ist Pegida im Warsten Sinne nur ein Spaziergang ... aber halt auch legitimes Mittel seine Meinung zu äußern.


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 03:30
@mx
Hab ich dir irgendwo deine Meinung verboten? Stilisier dich doch nicht gleich als Opfer nur weil man mal nachfragt was du eigentlich meinst!
Meinungsfreiheit heisst nämlich auch das ich deine Meinung nicht teilen muss.

Der Unterschied zwischen dem 3.Reich und der BRD ist dir aber bewusst?


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 04:18
@Hop_rocker77
ja, selbstverständlich ist mir der Unterschied bewusst, keine Frage. So beispielsweise in der BRD es erlaubt ist seine Meinung zu äußern, was im 3.Reich anders war.
Du hast mir auch nichts verboten, ich habe auch nur auf die Frage geantwortet ...


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 04:27
@mx
Gut, dann haben wir ja schonmal festgestellt das dein Vergleich nicht nur unpassend,relativierend sondern auch fern der Realität ist.


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 04:40
Gut, "unpassend" ist zutreffend, finde das die NS-Bezüge hier im Pegida-Thread allgemein deplaziert sind ... aber "relativierend" keines falls, das hab ich weder gemeint noch geäußert.


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 04:46
mx schrieb:aber "relativierend" keines falls, das hab ich weder gemeint noch geäußert.
doch du hast die damaligen Widerstandskämpfer gegen das brutale Vernichtungsregime mit den Pegidademonstranten gleichgesetzt und somit die damaligen Grausamkeiten verharmlost:
mx schrieb:Während man die Leute, die damals zwischen 33 und 45 gegen das regierende Regieme protestierten, feiert werden heute Menschen die beispielsweise in Dresden, Duisburg und anderen Orten demonstrieren beschimpft.
das kannste rumeiern wie du willst...es steht halt da


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 04:47
@mx
@catman war schneller! :)


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 05:22
mx schrieb:Während man die Leute, die damals zwischen 33 und 45 gegen das regierende Regieme protestierten, feiert werden heute Menschen die beispielsweise in Dresden, Duisburg und anderen Orten demonstrieren beschimpft. Und 1989 hat man die Leute in Sachsen noch "mutig" genannt ?
Der Unterschied: Zwischen 33 und 45 und vor 89 in der DDR herrschte ein Unrechtsregime, das die Bürger terrorisierte; teils undemokratisch zu seiner Macht gekommen war.

Die heutige Regierung und auch die 2. Gewalt - der Bundestag - ist demokratisch legitimiert und wacht über die Grundrechte. Die Menschen, die dagegen demonstrieren, treten zum Teil diese Grundrechte mit Füßen (Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Religionsfreiheit wird missachtet).
Einige wollen unser Land sogar an Russland verkaufen ...


melden
crastro
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

25.02.2016 um 07:28
Issomad schrieb:und wacht über die Grundrechte
Ist der Teil des Satzes jetzt humoristisch gemeint?


melden
Anzeige
nullname
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

25.02.2016 um 08:46
Also ganz so schlimm wie hier oft Pegida dargestellt wird scheint Pegida nicht zu sein wenn ich den Artikel hier lese.
Es zeige sich zwar durchaus eine Zunahme der Ablehnung gegenüber Zuwanderung, Islam und politischen sowie medialen Eliten, meinte der Professor der TU Dresden vor der Vorlage einer neuen Pegida-Studie an diesem Donnerstag. Doch Rassisten, Extremisten oder Feinde der Demokratie seien Pegidianer mehrheitlich nie gewesen und auch nicht geworden.
Quelle:https://mopo24.de/nachrichten/dresden-patzelt-studie-mehrheit-der-pegidianer-keine-rassisten-50749


melden
99 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden