Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

25.02.2016 um 08:52
@nullname

Naja...
Patzelt ist einer der meistgefragten Experten zum Thema PEGIDA, aber nicht unumstritten. Kritiker werfen ihm eine große Sympathie mit der Bewegung oder deren Verharmlosung vor.
Haste bestimmt ausversehen weggelassen.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

25.02.2016 um 08:59
@nullname
Patzelt der Weichspüler,ausgerechnet den nimmste als Zeugen her


melden

PEGIDA

25.02.2016 um 19:22
@nullname

.... schreibt mopo24 ;)

Besonders diese Quelle sollte sich eher Ihrer Verantwortung bewusst sein, statt sich von den Spaziergängern feiern zu lassen und so einen Quatsch zu veröffentlichen.


melden
SZKYBRNTKR
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

25.02.2016 um 19:41
Dieses wiederkehrende Gejammer über "politische Eliten" die sich "vom Volk" entfernt hätten, ich kanns nicht mehr hören.
Es ist eher andersherum: Von den Jammernden hat sich maximal ein verschwindend geringer Bruchteil überhaupt jemals konstruktiv politisch und demokratisch engagiert.
Wer hat sich da also von wem entfernt?
Richtig, die Jammernden sich von ihren Teilhabemöglichkeiten, sei es aus Faulheit, Dummheit oder Desinteresse, so siehts aus.


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 03:19
@crastro
ja sie "wachen" wohl über die Grundgesetze, was ja nicht automatisch heißt das sie sich daran halten ...

@catman @Hop_rocker77
Ich vergleiche Menschen die irgendwann zwischen 1933 und 45 ihre Meinung sagen mit Leuten die jetzt ihre Meinung sagen. Ich habe keinen Vergleich zwischen dem damaligen Unrechtssystem und dem heutigen angestellt. Ich eier auch nicht rum, ich äußere meine Meinung.
Es ist eine Schlussfolgerung die Du mit den Worten "und somit ..." einleitest, also deine persönliche Annahme mehr nicht.

Und ich finde das in JEDEM System es erlaubt sein sollte Kritik zu üben und seine Meinung zu äußern, und genau das geschieht auf der PEGIDA.

@SZKYBRNTKR
Also ich empfinde auch das die "politischen Eliten" als vom Volk entfernt haben, allein wie sie hier im Filmchen über Umfragen spricht. Warum kann eine Regierung nicht dem Wähler mit überzeugenden Argumenten dazu bringen die notwendigen Dinge zu wollen. Das währe Nähe zum Volk, und demnach das Gegenteil von "entfernt" Ich finde schon anmaßend das die Politiker meinen uns zu unserem Glück zwingen zu müssen. (Abgesehen das ich vermute es nicht die Hauptintention ist)

(Länge 1.01 Minuten)


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 03:20
Wie wollen wir nur diese Flüchtlingswelle überstehen?

Wieso kommen die noch?

Bei den Bundesbürgern macht sich zunehmend Angst breit, daß diejenigen, die nun Woche für Woche zu Tausenden mühelos die Grenzen passieren, das westdeutsche Sozialsystem sprengen und den Wohnungs- und Arbeitsmarkt zum Kollabieren bringen.

Die feindseligen Gefühle sind bei manchem zur offenen Ablehnung geworden, seit Massen von Neuankömmlingen spürbar den Arbeitsmarkt belasten und, mehr noch, seit auch Zuzügler eintreffen, die offenbar gar keine reguläre Arbeit suchen, sondern sich in erster Linie um Sozialhilfe bemühen und sich auch sonst nicht in die gängigen Vorstellungen von bürgerlicher Wohlanständigkeit fügen.

Bundesweit sehen sich die Betreuer Menschen konfrontiert, die handfeste soziale und persönliche Probleme haben. Während im vergangenen Jahr vor allem junge Familien in die Bundesrepublik drängten, kreuzen nun überproportional viele alleinstehende Männer bei den Behörden auf - "gescheiterte Existenzen

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-13507374.html


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 03:23
Issomad schrieb:Die Menschen, die dagegen demonstrieren, treten zum Teil diese Grundrechte mit Füßen (Meinungsfreiheit, Pressefreiheit, Religionsfreiheit wird missachtet).
Nein, die Menschen nehmen ihr Recht auf Meinungsäußerung wahr ... die Menschen und Organisationen die die Pegida behindern haben das mit dem Grundrecht nicht verstanden.


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 03:24
mx schrieb:Und ich finde das in JEDEM System es erlaubt sein sollte Kritik zu üben und seine Meinung zu äußern, und genau das geschieht auf der PEGIDA.
wozu überhaupt Vergleiche ziehen, wo das Recht zur freien Meinungsäußerung im GG festgeschrieben ist und zur freien Meinungsäußerung gehört es auch dazu, diejenigen auszubuhen mit denen man nicht konform geht. Oder willst "freie Meinugsäußerung, Grund- und Menschenrechte ja bitte..aber nur für mich alleine" ?


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 03:30
@catman
ich habe "JEDEM" geschrieben, sogar in Großbuchstaben damit man es nicht übersehen kann ...


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 03:38
@mx

es ging aber um den vorigen Post in dem du dich aufregst, dass manche Pegida ausbuhen


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.02.2016 um 03:53
PEGIDA

die schreien doch immer nach zäunen.

also zaun drum , aber dann auch keinen mehr rauskommen lassen.
dann hätte man auch endlich einen ort , an den man bestimmte deutsche ausweisen kann ;)


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.02.2016 um 05:04
@mx
Faschismus ist keine Meinung,Faschismus ist ein Verbrechen.
Und manche Leute verwechse das Recht ihre Meinung in Wort,Schrift und Bild auszudrücken damit Volksverhetzung,Beleidigung,Rufmord,Diffamierung und Aufruf und Billigung zu Straftaten zu betreiben.
Wir sagen das es kein Recht auf Nazipropaganda gibt.
Wer zwischen 33 und 45 eine Meinung vertrat die den Faschisten nicht genehm war landete bei der Gestapo und im KZ
Oder gleich im Vernichtungslager


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 06:33
wegeditiert


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.02.2016 um 06:48
@Geisonik
Erstens hab ich nie behauptet als moralisches Beispiel oder gar Vorbild dienen zu wollen.
Zweitens ist der Staatsschutz nie wegen ekelerregender Propagandadelikte und ähnlicher Scheissigkeiten an mich herangetreten
Drittens haben sich mich mehrmals zu Gefährderansprachen bestellt denen ich durch prophykaktisches Abtauchen zuvorkam,du läufst schon rot an wenn du bei Grün über ne Ampel gehst,dafür passt zu dir White Collar Kriminalität in Form von Subventionsbetrug und Finanzamtabzocke
Viertens kannste dir solche unsachlichen Relativierungsversuche sparen


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 06:48
@mx

du forderst die freie meinungsäußerung für JEDEN, hast du auch nur einmal weiter gedacht wenn solche menschenwesen wie bachmann, festerling &co am ruder wären, ist es mit der freien meinungsäußerung für JEDEN vorbei.

insbesonderen dieses menschenwesen festerling, die einen ekel vor den eigenen mitspaziergänger (s. post vom 23.02.16 6:46) in ihrer mimik äußert, sehe ich in dem gedankenkonstruck von goebbels, göring, heidrich, himmler, hitler &co.

sich dagegen zu äußern ist eine pflicht, denn wir sind zwar an den verbrechen in der zeit 33/45 nicht schuld, haben aber die verantwortung alles zu unternehmen, solche ( mir fehlen die worte für diese art der unmenschlichkeiten) zu verhindern.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.02.2016 um 06:50
@Geisonik
Fünftens kannste dir für dein wegeditieren eins in die Tasche kichern,ist mir auch schnurz


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 06:53
@Warhead
Unsachlich war daran nix, aber da mir klar war das du das nicht einsehen wirst und auch sonst nichts sinnvolles dabei rum käme hab ichs halt weggemacht. Im übrigen lange bevor du geantwortet hast.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.02.2016 um 06:56
@dasewige
Verbrechen gegen die Menschlichkeit,Vorbereitung und Durchführung heimtückischer Angriffskriege und Völkermord waren die Anklagepunkte


melden

PEGIDA

26.02.2016 um 06:59
@Warhead

das sind die juristischen formulierungen aber menschlich fehlen mir die worte für diese unmenschlichkeit, weil diese taten den begriff unmenschlichkeit übertrifft


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

26.02.2016 um 07:55
@dasewige
Man kann es nicht,Churchill versuchte es gar nicht,er spuckte ein paar Journalisten mit belegter Stimme etwas von "namenloser Abgrund"entgegen.
Hanna Arendt nannte es "Die Banalität des Bösen"


melden
240 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden