Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

PEGIDA

04.06.2016 um 13:55
Aldaris schrieb am 27.05.2016: dass man hier schon eher nach rechtsaußen verortet wird, wenn man mit Deutschlandflaggen rumläuft oder sich eine in den Garten stellt
sich eine deutschlandflagge umzuhängen (wahlweise um den kopf oder die taille gewickelt) das macht noch keinen rechtsverorteten bürger aus.eher geschmacklosigkeit.
ich bezweifel auch,das jene,die die nationalflagge entworfen haben,vornehmlich die patrioten der befreiungskriege,oder der komponist August Heinrich Hoffmann von Fallersleben jemals an eine fussball EM/WM gedacht haben.

der wandel des patriotismus im laufe seiner geschichte scheint von befreiung einer fremdherrschaft bis zum rülpsen ausländerfeindlicher phrasen einher zu gehen.


melden
Anzeige

PEGIDA

04.06.2016 um 13:59
Aldaris schrieb am 27.05.2016:Der Unterschied zwischen Deutschland und den USA, aber auch zwischen Deutschland und anderen Staaten ist wohl die Tatsache, dass man hier schon eher nach rechtsaußen verortet wird, wenn man mit Deutschlandflaggen rumläuft oder sich eine in den Garten stellt. Zumindest ist das Misstrauen hier größer. Abgesehen von großen Events natürlich, z.B. WM etc., wo plötzlich alle mit Deutschlandflaggen unterwegs sind. Warum das alles so ist, kann ich allerdings nicht genau erklären. Womöglich liegt es an der Geschichte.
So ein Quatsch, ich missbrauche z.B. auch eine Deutschland-Flagge als Sonnenschutz am Fenster, die hängt da schon länger ;)

Niemand wird deswegen als Rechtsaußen beschimpft, nur in manchen Situationen ist es befremdlich (wenn z.B. Höcke eine Deutschland-Flagge in die Talkshow mitbringt) und Reichs- oder Kriegsflaggen haben schon mal gar keinen anderen Interpretationsspielraum ...

Die PEGIDAsten scheinen dann auch wenig über den Hintergrund ihrer Flaggen zu wissen, wenn sie sie für ihre undemokratischen Zwecke missbrauchen ...


melden
cheroks
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.06.2016 um 14:28
"Arzt musste sie versorgen
Pogida-Gründer soll seine Freundin auf offener Straße verprügelt haben"

Pogida-Gründer Christian Müller ist bereits bei der Polizei bekannt: Insgesamt 170 Verfahren sind im internen Datensystem für die Jahre 2002 bis 2015 verzeichnet. Nun soll ein weiteres hinzugekommen sein. Müller soll seine Freundin verprügelt haben."

...

Er ist auf Bewährung draußen

Bei der Polizei ist Müller bereits einschlägig bekannt: Insgesamt 170 Verfahren sind 2002 bis 2015 verzeichnet. Zudem soll er mit den Vermerken „Drogenkriminalität“, „bewaffnet“ und „gewalttätig“ geführt werden. In den meisten Fällen handelte es sich wohl um Nötigung, Bedrohung oder Körperverletzungen. Daneben fiel Müller mehrfach mit politisch motivierter Kriminalität auf."


http://www.focus.de/politik/deutschland/notarzt-musste-sie-versorgen-pogida-gruender-soll-seine-freundin-auf-offener-str...

Ich dachte PEGIDA sei gegen Kriminalität und Frauen schlagen und jetzt schlagen schlagen sie ihre Frauen selbst. Evtl. sollte PEGIDA zuerst gegen sich selbst demonstrieren und die eigene Abschiebung fordern (nur wohin ? :D )

Und warum sind PEGIDA Gründer und Führer immer oft so kriminell bis hoch kriminell, siehe Lutz Bachman (Grödatz), siehe diesen Müller... was ist das für eine Doppelmoral und Rassisten eh..


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 14:42
cheroks schrieb:Ich dachte PEGIDA sei gegen Kriminalität und Frauen schlagen und jetzt schlagen schlagen sie ihre Frauen selbst. Evtl. sollte PEGIDA zuerst gegen sich selbst demonstrieren und die eigene Abschiebung fordern (nur wohin ? :D )
Wie kommst du darauf? Sie sind nur gegen Kriminalität durch Ausländer und Muslime und dagegen, dass Muslime ihre Frauen misshandeln (obwohl ihnen die Frauen dann doch egal sind) ...

Etwas anderes haben sie nie behauptet ;)


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 15:12
@Issomad
@cheroks
Nur der Deutsche hat Recht in seinem Land Kriminell und Gewaltätig zu sein. Ob Bachmann oder Müller, die haben beide Pegida gegründet um ihr Monopol nicht zu verlieren.
Deutsche Frauen dürfen nur von deutscher Hand berührt werden.


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 15:52
deutsche männer dürfen aber kinder aller nation sexuell mißbrauchen, denn die ganze rechte mischpoke ist pädophil verseucht


melden
lsowai
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

PEGIDA

04.06.2016 um 16:41
Halte ich für unsinn


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 17:13
@lsowai

der nsu steht unter den verdacht der pädophili.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.untersuchungsausschuss-finanzierte-sich-der-nsu-ueber-zuhaelterei-von-kinde...

der bekannteste neo-nazi der kinder reihenweise missbraucht hat ist tino brandt.


http://www.spiegel.de/panorama/justiz/tino-brandt-wegen-kindesmissbrauchs-verurteilt-a-1009387.html


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 19:17
Issomad schrieb:Niemand wird deswegen als Rechtsaußen beschimpft
Es geht auch nicht darum, jemanden zu beschimpfen. Warst du mal in den Vereinigten Staaten? Da hat man ein anderes Verhältnis zur Flagge. Erstaunlicherweise sind auch Migranten stolz darauf. Wer hängt sich denn hier die deutsche Flagge an's Fenster (außer du, der die anscheinend als Lumpen benutzt). Wenn überhaupt sehe ich diese Flagge bloß in Kleingartensiedlungen und sehr vereinzelt an Wohngebäuden.


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 23:37
Aldaris schrieb:Wer hängt sich denn hier die deutsche Flagge an's Fenster
Allerhöchstens ein Pegidiot. Ich käme mir da ziemlich dumm bei vor.
Patriotismus ist was Gestriges und Nationalismus ist was gefährlich Vorgestriges und afdaugenblickliches.
Maximal die Europafahne könnte ich mir vorstellen, aber selbst das käme mir komisch vor, denn Fahnen haben keine Bedeutung für mich außer Spießertum.

Wenn ich Europa befürworte, dann tu ich das mit dem Verstand, aber nicht mit nem Lappen.


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 23:39
@Realo
also ich hatte vier Jahre ne Deutschlandflagge im Hof hängen, nach 2012 nicht mehr abgenommen. gestört hat es niemanden. und ich hab auch nicht salutiert. Beleidigt wurde ich auch nicht. und das ich kein Nazi bin steht auch mehr als fest.


melden

PEGIDA

04.06.2016 um 23:49
@Realo

Du bist halt linksradikal und wünschst dir im inneren eine starke Autorität wie Stalin, der aufräumt. Ich sehe das nationale gar nicht negativ. Denn die Idee eines demokratischen Rechtsstaates mit einer vernünftigem Diplomatie kann etwas positives in die Welt sähen. Dahinter müssen Menschen stehen, die sich für diesen Staat einsetzen. Deshalb halte ich einen Patriotismus für gesund, wenn der Staat auf Menschenrechten etc. fußt.


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 00:00
Aldaris schrieb:Du bist halt linksradikal und wünschst dir im inneren eine starke Autorität wie Stalin, der aufräumt. Ich sehe das nationale gar nicht negativ.
Also irgendwie scheinst du einiges noch nicht zu checken. Ich finde eigentlich nur Hitler noch schlimmer als Stalin. Ich hab mir hier ja auch schon die Finger wund geschrieben, warum und wieso ich die Sowjetunion und die Ostblockländer für das Gegenteil von kommunistisch hielt.

Nein, da gibt es völlig andere Denkansätze, und die kommen sehr gut ohne irgendeine Fahne aus. Das mit den Fahnen sind alles so Sachen, die vor 100 Jahren mal was galten. Vielleicht leb ich auch einfach nur 100 Jahre zu früh, hab mir's nicht aussuchen können.
Aldaris schrieb: Denn die Idee eines demokratischen Rechtsstaates mit einer vernünftigem Diplomatie kann etwas positives in die Welt sähen.
Das sind ja völlig neue Erkenntnisse. :troll:
Aber es stimmt, das ist eine der ganz wenigen Errungenschaften, die hoffentlich auch in der Zukunft noch was gilt auch wenn die AfD zurzeit gerade dabei ist ihn abzuschrauben. Aber ein demokratischer Rechtsstaat muss sich nicht mit Fahnen darstellen, sondern durch entsprechendes Handeln.
Aldaris schrieb:Dahinter müssen Menschen stehen, die sich für diesen Staat einsetzen.
Ich denke mehr in supranationalen Kategorien, auch wenn es derzeit um die EU nicht gerade rosig bestellt ist.


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 00:06
@Realo

Nein, nein .. ich verstehe dich schon. Du gierst nach einer neune Linken. Gleichzeitig forderst du autoritäre Maßnahmen gegen 'Rechte'. Wie viele andere wärst du der linken Politik verfallen, die nun mal in Politbüros und harten Aktionen mündet. Bauernsäuberungen zum Beispiel.
Realo schrieb:Ich denke mehr in supranationalen Kategorien, auch wenn es derzeit um die EU nicht gerade rosig bestellt is
Das ist ein interessantes Thema. Ein Denkanstoß möchte ich aber geben: Wenn es ein Vereintes Erdirektoriat etc. gibt, dann kann der Staat alles machen. Dann ist Repression immer möglich, es sei denn, es gibt Mars-Kolonien, die dagegen rebellieren. :D


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 00:22
Aldaris schrieb:Das ist ein interessantes Thema. Ein Denkanstoß möchte ich aber geben: Wenn es ein Vereintes Erdirektoriat etc. gibt, dann kann der Staat alles machen.
Ja, die Totalitarismusgefahr ist umso großer, je größer die Region ist, die regiert wird. Daher hätte ich echt Angst vor ner Weltregierung - ein machtpolitisches Monopol, nein danke. So mittelgroße Einheiten wie EU und USA gehen ja noch, alles was größer ist, wird dann schon wieder kritisch, siehe China. Indien hat das bisher noch relativ gut hingekriegt. Größer sollte ein Machtgebilde jedenfalls nicht sein. So 4, 5 größere "Blöcke", das geht noch an. Solange wie sie nach innen demokratisch sind und nach außen frtiedfertig.

Bei allem sind die islamischen Länder dann wieder das große Fragezeichen, die scheinen mir noch im "wilhelminischen" Zeitalter zu leben, einzige Ausnahme Malaysia.


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 00:28
@Realo

Ja, es wäre Fluch und Segen zugleich. Eine Weltregierung könnte einheitliche Standards verordnen, z.B. Menschenrechte, Sozialleistungen und so weiter. Gleichzeitig hätte eine Weltregierung eine ungeahnte Macht, heißt: Würde der falsche an die Macht kommen, gäbe es keinen effektiven Gegenpol. Das ist Stoff für Dystopien. Viele Länder mit unterschiedlichen Interessen halten so eine Art Balance, aber wenn die ganze Erde einem Diktum unterliegt, gibt es Schwierigkeiten.


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 00:35
Der gemeine Pegida-Teilnehmer könnte diesen Gedankengängen allerdings nicht folgen, deshalb ist das wohl off-topic.


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 11:34
Hassattacken, Drohbriefe und Patronen im Briefkasten: Seit sich Justizminister Maas deutlich gegen Pegida positionierte, haben die Drohungen gegen ihn massiv zugenommen. Auch Grünen-Chef Özdemir erlebt mehr Anfeindungen.
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/heiko-maas-und-cem-oezdemir-mehr-morddrohungen-gegen-politiker-a-1095928.html

da sieht man mal wieder wes Geistes Kind die sind....


melden

PEGIDA

05.06.2016 um 13:23
Aldaris schrieb:Denn die Idee eines demokratischen Rechtsstaates mit einer vernünftigem Diplomatie kann etwas positives in die Welt sähen. Dahinter müssen Menschen stehen, die sich für diesen Staat einsetzen. Deshalb halte ich einen Patriotismus für gesund, wenn der Staat auf Menschenrechten etc. fußt.
Das alles wolle die AfD und PEGIDA auch, behaupten sie:
Ein Europa der starken souveränen Nationalstaaten.

Und dass die AfD ausländerfeindlich sei, hat Meuthen bei Maischberger entschieden zurückgewiesen.
Die AfD (und PEGIDA) sind ausländerfreundlich.

Solange jeder bleibt, wo er ist,
das beinhaltet das Konzept des von der Neuen Rechten angestrebten Ethnopluralismus.


melden
Anzeige

PEGIDA

05.06.2016 um 13:38
@querdenkerSZ
Denkst du Özdemir bekommt dieses mehr an Anfeindungen wg. AfD / Pegida oder durch die Armenienresolution?
Wenn Armenienresolution dann wohl kaum durch Afd / Pegida.
Sondern eben vornehmlich durch die hier lebenden Türken.


melden
310 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden