Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

PEGIDA

PEGIDA

14.06.2019 um 23:57
@E.Schütze
Aus Deinem Link:
Der ehemalige LKA-Mitarbeiter habe nur gelegentlich an Pegida-Demonstrationen teilgenommen und den Kameramann damals „irrtümlich für einen Antifa-Fotografen“ gehalten, so Krah laut „Spiegel“.
Von "zu blöd" lese ich da nichts!
https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Dresdner-Hutbuerger-fordert-Entschaedigung-vom-ZDF
E.Schütze schrieb:Laut seinem Anwalt war unser Hutbürger sogar zu blöd, eine professionelle Fernsehkamera von einer einfachen Fotokamera zu unterscheiden
Was wars denn nun? Eine Fernsehkamera oder eine Fotokamera?


melden
Anzeige

PEGIDA

15.06.2019 um 00:44
Bone02943 schrieb:Mit der eigenen Dummheit zu glauben auch noch an Geld zu kommen. pff
Kann man nur hoffen das kein Maier verhandelt. ;)
Hören Sie auf mich zu kommentieren. Sie begehen eine Straftat :troll:

Ich sach zu dieser Pegidadummheit nur dies :D

C-AGhi2XUAAwZFC
(Netzfund)


melden

PEGIDA

15.06.2019 um 10:52
tudirnix schrieb:Sein Anwalt ist übrigens der AfDer Krah.
Mit diesem supi-dupi-Starjuristen kann die Klage ja nur ein Erfolg werden. Wie kommt der eigentlich auf eine Forderung von 20.000 Euro für seinen Mandanten? Laut eines gängigen Portals liegt das Jahresgehalt für Statisten brutto bei etwas mehr als 6.000 Euro, wie kann er da für einen einmaligen Auftritt mehr als das Dreifache verlangen wollen?


melden

PEGIDA

15.06.2019 um 11:05
eckhart schrieb:Was wars denn nun? Eine Fernsehkamera oder eine Fotokamera?
Der Hütchenmann hat sich doch mit einem Fernsehteam angelegt, das heißt, da stand ein Mann mit einer großen, klobigen Filmkamera auf der Schulter. Den sollte man eigentlich auch auf größere Entfernung nicht mit einem "Antifa-Fotografen" verwechseln können. Spätestens in dem dann folgenden, ähm, "Gespräch" hätte er seinen Irrtum eigentlich sehr schnell erkennen müssen. Also ist diese Ausrede schon ziemlich dummdreist.


melden

PEGIDA

15.06.2019 um 11:13
E.Schütze schrieb:Spätestens in dem dann folgenden, ähm, "Gespräch" hätte er seinen Irrtum eigentlich sehr schnell erkennen müssen.
Hat er ja auch, denn er sagte doch laut und deutlich: " hören sie auf mich zu filmen". Von daher ist
E.Schütze schrieb:diese Ausrede schon ziemlich dummdreist.
Was ein Depp.


melden

PEGIDA

15.06.2019 um 11:14
Ich denke das Gericht wird wegen der eindeutigen Beweislage und dem geringen öffentlichen Interesse die Klage sowieso abweisen ...
Wenn jemand auf eine Fernsehkamera zugeht, muss mit filmen gerechnet werden.


melden

PEGIDA

15.06.2019 um 12:18
Issomad schrieb:Wenn jemand auf eine Fernsehkamera zugeht, muss mit filmen gerechnet werden.
Wenns nach W/H -utbürgern ginge, müssten wahrscheinlich Journalisten vor ihnen flüchten. :D


melden

PEGIDA

05.07.2019 um 23:11
@eckhart @Issomad @E.Schütze @che71 @Bone02943 @Libertin @Landluft @doan

Droht ein Pegidaverbot?

Anlässlich der abstoßenden und menschenverachtenden Äußerungen von Pegida-Teilnehmern, die den Mord an Walter Lübcke verharmlosen bzw. befürworten, könnte Pegida ein Verbotsverfahren drohen.
Die Hassparolen gegen den ermordeten Walter Lübcke bei der Pegida-Demonstration am vergangenen Montag in Dresden haben ein politisches Nachspiel, das womöglich zum Verbot von Pegida führt.
https://www.tagesspiegel.de/politik/hassparolen-gegen-luebcke-sachsens-vizeministerpraesident-will-verfassungswidrigkeit...
siehe auch:
https://www.zeit.de/politik/deutschland/2019-07/walter-luebcke-hassparole-pegida-verbot-martin-dulig


zur Erinnerung

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/kontraste/videosextern/pegida-und-der-mord-an-walter-luebcke-1...

gegen diese Leute wird jetzt strafrechtlich ermittelt. Richtig so.
https://www.sueddeutsche.de/politik/luebcke-pegida-kontraste-1.4513511


melden

PEGIDA

06.07.2019 um 00:10
Die ganze Thematik wird immer mehr zu einem Ost Problem. Das gerade in den Bundesländern, die früher DDR Gebiet waren, der Widerstand gegen Flüchtlinge, also fremde Menschen aus anderen Kulturkeisen so groß ist, kann daran liegen, dass es ja nie Gelegenheit gab, zu reisen oder besucht zu werden. Also ist dort die Angst vor Fremden größer als in westlichen Bundesländern, die keine Beschränkungen oder gar Reiseverbote hinnehmen mussten. Das Problem erledigt sich innerhalb einer Zeitspanne von höchstens 2 Generationen von selbst. Nämlich dann, wenn die Mitglieder der heute so martialisch auftretenden Rechten von dunkelhäutigen Pflegern im Altenheim mit dem Rollstuhl in die Sonne geschoben werden und sie erkennen müssen, das ihnen nichts anderes übrig bleibt. Wer dann noch meckert, dem fällt höchstens das Gebiß in die Suppe.


melden

PEGIDA

06.07.2019 um 12:15
JamieStarr schrieb:Das gerade in den Bundesländern, die früher DDR Gebiet waren, der Widerstand gegen Flüchtlinge, also fremde Menschen aus anderen Kulturkeisen so groß ist, kann daran liegen, dass es ja nie Gelegenheit gab, zu reisen oder besucht zu werden. Also ist dort die Angst vor Fremden größer als in westlichen Bundesländern, die keine Beschränkungen oder gar Reiseverbote hinnehmen mussten
Ach so, und deshalb wünscht man "fremden Menschen" den Tod, hetzt in einer Tour, wird übergriffig usw., verstehe. Und selbstverständlich dehnt man diese "Angst" dann auch auf deutsche Mitbürger aus, die sich für Flüchtlinge einsetzen und heißt ihre Ermordung gut...
JamieStarr schrieb:Das Problem erledigt sich innerhalb einer Zeitspanne von höchstens 2 Generationen von selbst. Nämlich dann, wenn die Mitglieder der heute so martialisch auftretenden Rechten von dunkelhäutigen Pflegern im Altenheim mit dem Rollstuhl in die Sonne geschoben werden und sie erkennen müssen, das ihnen nichts anderes übrig bleibt. Wer dann noch meckert, dem fällt höchstens das Gebiß in die Suppe.
Natürlich, es kommen ja auch keine jungen Rechten mehr nach... :shot:

Du relativierst so dermaßen offensichtlich, daß ziemlich klar wird, wo du ideologisch stehst.


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 00:15
Photographer73 schrieb:Du relativierst so dermaßen offensichtlich, daß ziemlich klar wird, wo du ideologisch stehst.
Das muß ich mir auch von einem Moderator nicht bieten lassen. Es ist der relativ unbeholfene Versuch einer Provokation, der nicht dadurch besser wird, einen doppelten Userbezug zu konstruieren.
Photographer73 schrieb:Ach so, und deshalb wünscht man "fremden Menschen" den Tod, hetzt in einer Tour, wird übergriffig usw., verstehe. Und selbstverständlich dehnt man diese "Angst" dann auch auf deutsche Mitbürger aus, die sich für Flüchtlinge einsetzen und heißt ihre Ermordung gut..
Ich war nicht beim Kontraste Team dabei und kenne die Bedingungen der Umstände des Zustandekommens dieser Interviews nicht. Auch lässt sich aus den Aussagen von maximal 6 - 7 Leuten, die man interviewte, keine Repräsentivität ableiten. Möglicherweise waren da auch Agent Provocateure dabei, die in Wirklichkeit für den Staatschutz arbeiten, siehe Demos und Aussagen in einem ZDF Beitrag, der Typ mit dem Anglerhütchen war ein LKA Mitarbeiter.
Photographer73 schrieb:Natürlich, es kommen ja auch keine jungen Rechten mehr nach
Weniger, als es das Fernsehen glauben machen will. Wenn man mit der Kamera nur auf 20 bis 30 Idioten draufhält, aber nicht zeigt, dass die Strassen rechts und links leer sind, wird ein Eindruck vermittelt, der so nicht existiert.


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 00:18
@JamieStarr
Moderatoren sind auch user ;)


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 00:21
Tussinelda schrieb:Moderatoren sind auch user ;)
Das ist mir klar. Und User sind auch Menschen.

Ich frage mich aber, warum niemand bemerkt, dass diese Berichte alle mit Weitwinkelobjetiven aufgenommen werden, obwohl das bei Interviews gar nicht nötig ist, da genügt eine Naheinstellung. Weitwinkelobjektive verzerren die Sehperspektive.


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 00:44
@JamieStarr

Willst du jetzt behaupten, dass die Interviews gefakt sind?
Die Staatsanwaltschaft ermittelt gerade gegen diese Personen. Warum wohl?
Bei mir entsteht gerade der Eindruck, dass du von diesen widerwärtigen Aussagen ablenken willst und in eine andere Richtung lenken möchtest. Die nächste Relativierung zum Mord an Herrn Lübcke...

Ist ja auch nicht so, dass dass das Netz ebenfalls voll mit solchen Kommentaren ist.
https://www.zeit.de/politik/2019-07/hassrede-tausende-strafverfahren-mordfall-walter-luebcke


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 01:12
tudirnix schrieb:Willst du jetzt behaupten, dass die Interviews gefakt sind?
Nein, ich habe nur die Kameraperspektive zur Disposition gestellt und den Eindruck, den diese vermittelt.
tudirnix schrieb:Die Staatsanwaltschaft ermittelt gerade gegen diese Personen. Warum wohl?
Das wird sie hoffentlich auf einer Pressekonferenz umfassend erläutern, denn schließlich ist das ein Thema der nationalen Sicherheit. Damit hat die Bevölkerung Anspruch auf Information. Ich hätte nichts dagegen, die Identitäten dieser Leute bekannt zu geben, das passiert bereits bei kleineren Anlässen.
tudirnix schrieb:Bei mir entsteht gerade der Eindruck, dass du von diesen widerwärtigen Aussagen ablenken willst und in eine andere Richtung lenken möchtest. Die nächste Relativierung zum Mord an Herrn Lübcke...
Das ist dein Eindruck. Ich möchte hier nichts in eine andere Richtung lenken, sondern weg von der Emotionalisierung der Massen und hin zu den Fakten. Ein Täter, der erst gesteht, dann sein Geständnis widerruft, so gut wie keine Infos von den Ermittlungsbehörden, das ist mir alles zu wenig. Ich bin jemand, der gerne Beweise und Fakten hat und davon gibt es bis jetzt in diesem Fall herzlich wenig. Von Behördenseite kommt eigentlich nur das große Schweigen. Alles wie beim NSU Prozess, dessen Akten für 120 Jahre gesperrt sind. Warum?

Und um weiteren Fragen vorzubeugen, empfehle ich eine Doku, die zeigt, wie schmutzig unser Nachrichtendienst auf diesem Gebiet agiert. Dann muß ich das nicht alles selbst erklären. Wer sich diese Doku ansieht, der macht sich keine Illusionen darüber, dass der Bevölkerung alles gesagt wird, nur nicht die Wahrheit.

Youtube: Die Story im Ersten: Die Akte Zschäpe - Die letzten Rätsel des NSU | DAS ERSTE


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 01:25
JamieStarr schrieb:Das ist dein Eindruck. Ich möchte hier nichts in eine andere Richtung lenken, sondern weg von der Emotionalisierung der Massen und hin zu den Fakten.
Die Fakten sind:
auf der Pegidademonstration haben Teilnehmer den Mord an Walter Lübcke gut geheißen. Und darum ging es @JamieStarr Und das hast du in deinem Beitrag weiter oben relativiert. User @Photographer73 hat das mehr als deutlich auf den Punkt gebracht. Und als Antwort kommt dann deinerseits, dass du die Interviews anzweifelst.

Und jetzt schiebst du dann ganz schnell den Tatverdächtigen an. Um den geht es gar nicht, sondern rein um die erbärmlichen Äußerungen der Pegida-Schreihälse, die den Mord rechtfertigen.


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 01:42
JamieStarr schrieb:Das muß ich mir auch von einem Moderator nicht bieten lassen. Es ist der relativ unbeholfene Versuch einer Provokation, der nicht dadurch besser wird, einen doppelten Userbezug zu konstruieren.
Nö, das ist keine Provokation, sondern eine Feststellung. Und das wird man doch wohl noch sagen dürfen. :troll:
JamieStarr schrieb:Ich möchte hier nichts in eine andere Richtung lenken, sondern weg von der Emotionalisierung der Massen und hin zu den Fakten. Ein Täter, der erst gesteht, dann sein Geständnis widerruft, so gut wie keine Infos von den Ermittlungsbehörden, das ist mir alles zu wenig. Ich bin jemand, der gerne Beweise und Fakten hat und davon gibt es bis jetzt in diesem Fall herzlich wenig
Ach, kommt jetzt wieder die große VT ? Daß du diesen zugeneigt bist, hast du ja schon eindrucksvoll in diversen Threads bewiesen. Aber wie es @tudirnix
auch schon schrieb, darum geht es gar in diesem Thread, sondern um die abartigen Äußerungen von einigen Pegida Sympathisanten. Aber auch die zweifelst du ja anscheinend an, Ermittlungen hin oder her. Anstatt diese zu verurteilen, kommen wieder nur Relativierungen oder eben Nebelkerzen. Bestimmt war da ein Agent Provocateure am Werk, daß es einfach nur rechtsextreme Arschlöcher sind, die den Mord an Lübcke feiern und gutheißen, diese Möglichkeit ziehst du anscheinend nicht in Betracht. Und dann wunderst du dich, daß man dich an deinem Worten mißt ?


melden
Venom
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung
Profil von Venom

Lesezeichen setzen

PEGIDA

07.07.2019 um 01:45
Alleine schon dieser Lutz Bachmann ist ekelhaft genug bei dieser PEGIDA. Ich bin mal gespannt ob diese Truppe in naher Zukunft verboten wird. Ich glaube zwar eher weniger, aber who knows.

By the way, fun fact: Lutz Bachmann hat selber eine kriminelle Vergangenheit (eigentlich wohl nicht nur Vergangenheit) und einen Strafverfahren nach dem anderen, darunter Körperverletzungen, Einbruchsdiebstahl, Volksverhetzung und Drogenhandel. Na das ist doch mal ein richtiges patriotisches Vorbild?! :'D


melden

PEGIDA

07.07.2019 um 01:48
Beitrag von E.Schütze, Seite 2.080
Der ehemalige LKA-Mitarbeiter habe nur gelegentlich an Pegida-Demonstrationen teilgenommen und den Kameramann damals „irrtümlich für einen Antifa-Fotografen“ gehalten, so Krah laut „Spiegel“.
https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Dresdner-Hutbuerger-fordert-Entschaedigung-vom-ZDF

Was ist denn das für eine bescheuerte Argumentation!
Warum sollten denn antifaschistische Fotografen weniger Rechte besitzen als ein Filmteam vom ZDF?


melden
Anzeige

PEGIDA

07.07.2019 um 01:50
@JohnDifool

PEGIDA-Logik halt. Oder allgemein, alles was iwie Links ist, hat keine Rechte zu haben.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt