Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

PEGIDA

40.332 Beiträge, Schlüsselwörter: Islam, Demonstration, Migranten + 5 weitere

PEGIDA

07.07.2019 um 11:44
Zitat von JamieStarrJamieStarr schrieb:Wer sich diese Doku ansieht, der macht sich keine Illusionen darüber, dass der Bevölkerung alles gesagt wird, nur nicht die Wahrheit.
Mal wieder diese herrliche Stammtischparolen-Logik von Jamie Starr auf minderem sprachlichem Niveau.
Hättest du eine Aktiv-Konstruktion für deine Aussage gewählt, hättest du dich für ein Subjekt entscheiden müssen, das dem Objekt (Bevölkerung) "alles sagt, nur nicht die Wahrheit". Wärest du denn bereit, diese wesentliche Aussage noch hinzuzufügen? Sind es die Mainstream-Medien? Dann sieh noch mal, wo die Doku gelaufen ist, die du uns zur Aufklärung empfiehlst.
Das Erste. Regierungs-Kanal. Hm. Oder meintest du es so, dass diese Regierungs-Doku uns "alles sagt, nur nicht die Wahrheit"? In diesem Fall tust du uns aber vorenthalten, was uns denn nicht gesagt wird. Als was wolltest du sagen?


1x zitiertmelden

PEGIDA

07.07.2019 um 13:15
Zitat von NemonNemon schrieb:Wärest du denn bereit, diese wesentliche Aussage noch hinzuzufügen? Sind es die Mainstream-Medien?
Damit sind die Sichherheitsbehörden gemeint. Im Fall Zschäpe und NSU gibt es Fakten, die nie an die große, sprich öffentliche Glocke gehängt wurden. Z.B. die Tatsache, daß Zeugen, die im Mordfall Kiesewetter noch ganz andere Dinge auf dem Sportgelände gesehen haben, nie in der Öffentlichkeit zitiert wurden. Das bezieht sich auf den V Mann, der bei einem Mord sogar dabei war, aber nichts gesehen haben will. Stichwort Internetcafe. Das bezieht sich auf die Tatsache, daß der Thüringer Verfassungsschutz mit V Mann Geldern den "Thüringer Heimatschutz " aufgebaut hat, Stichwort Helmut Roewer.

Es geht um einen ganz speziellen modus operandi, der in der Doku angerissen wird. Ich würde mir von kritischen Journalisten eine tägliche Auseinandersetzung mit diesem Thema wünschen, aber dazu fehlt denen dann der Mut. Weiter kann ich hier nicht gehen
Zitat von NemonNemon schrieb:Dann sieh noch mal, wo die Doku gelaufen ist, die du uns zur Aufklärung empfiehlst.
Das Erste. Regierungs-Kanal. Hm
Deswegen habe ich sie ja ausgewählt. Ich habe vorher, ganz wie von der Moderation gewünscht, die Quelle angesehen, da es tatsächlich einige offensichtlich rechte Kanäle gibt, die die Doku ebenfalls hochgeladen haben. Mehr kann ich dazu nicht schreiben. Keine Ahnung, warum hier immer alles absichtlich mißverstanden wird. Ich habe auch keine Lust, hier ständig Nachrichten vom System zu bekommen, die nahelegen, dass auch dort niemand versteht, worauf ich hinaus will. Und deswegen ist jetzt für mich an dieser Stelle Schluß mit der Diskussion. Viele hier im Forum sind so stark in der Rechts/Links Denke verhaftet, dass es für einen Blick über den Tellerrand nicht mehr reicht. Das ist schade.

Meinen Rückzug kannst du dir jetzt natürlich zunutze machen in dem du das als Einknicken wertest. Und vielleicht könnte es unterlassen werden, anderen niederes sprachliches Niveau zu unterstellen, wenn man selbst im ersten Satz ein M nicht von einem N unterscheiden kann.


1x zitiertmelden

PEGIDA

07.07.2019 um 13:32
@JamieStarr
Würdest du dir die Mühe machen, deine Thesen mit gedanklicher Klarheit und sprachlicher Präzision darzulegen, sodass die Aussagen klar sind, würdest du dich nicht so angreifbar machen. Formal jedenfalls. Inhaltlich kann ich diesen Fall nicht beurteilen. Du kommst aber auch in deiner Apologie wieder nicht ohne undifferenziertes Medien-Bashing aus.
Zitat von JamieStarrJamieStarr schrieb:aber dazu fehlt denen dann der Mut. Weiter kann ich hier nicht gehen
VT-mäßige Geheimniskrämerei. Wieso kannst du hier nicht weiter gehen? Wenn du seriös argumentierst, wirst du auch angehört. Wie überall. Stattdessen begibst du dich in die Geisterfahrer- und Opferrolle und diskreditierst undifferenziert pauschal deine „Gegner“. Du inszenierst hier ein Drama um dich herum.
Wenn dann auf einer kleinen Mobile-Tastatur aus einem n ein m wird, ist das wohl kaum ein valides Argument in Sachen Sprachkompetenz.
Ich bin auch raus. Will die Pegida-Diskussion nicht zu lange unterbrechen...


melden

PEGIDA

29.07.2019 um 23:35
Bei Pegida tummeln sich nachweislich rechtsextreme Gefährder zum Beispiel der Münchener Pagida-Chef Heinz Meyer:
Heinz Meyer ist nach Einschätzung der deutschen Sicherheitsbehörden eine von bundesweit 39 besonders gefährlichen Personen aus der rechten Szene.
Gegen den Münchner Pegida-Chef wird seit 2012 wegen Verdachts auf Bildung einer terroristischen Vereinigung ermittelt. Nach SZ-Recherchen soll es einer Gruppe unter anderem um Pläne gegangen sein, sich zu bewaffnen und Staatsanwälte und Mandatsträger anzugreifen.
Über eine Schießsportgruppe soll Meyer versucht haben, legal an großkalibrige Waffen in großer Zahl zu gelangen.
https://www.sueddeutsche.de/muenchen/pegida-muenchen-meyer-gefaehrder-1.4502050

@eckhart @Tussinelda @Issomad @Nemon @E.Schütze @che71


1x zitiertmelden

PEGIDA

29.07.2019 um 23:46
Gegen den Münchner Pegida-Chef wird seit 2012 wegen Verdachts auf Bildung einer terroristischen Vereinigung ermittelt. Nach SZ-Recherchen soll es einer Gruppe unter anderem um Pläne gegangen sein, sich zu bewaffnen und Staatsanwälte und Mandatsträger anzugreifen.
Da erübrigt sich jede Frage, ob die dazu noch irgendeine "fremde Kultur" dazu nötig haben!


melden

PEGIDA

30.07.2019 um 12:10
Bei den Pegigioten ist es wieder einmal zu Gewalttätigkeiten gekommen: Laut taz haben Ordner der Neonazi-Demo einen einzelnen Passanten angegriffen, nachdem es zuvor zu einem Wortgefecht gekommen war, und der braune Mob grölt währenddessen fröhlich "Abschieben!".


melden

PEGIDA

30.07.2019 um 18:00
Zitat von tudirnixtudirnix schrieb:Gegen den Münchner Pegida-Chef wird seit 2012 wegen Verdachts auf Bildung einer terroristischen Vereinigung ermittelt.
Diese Formulierung lässt mich etwas ratlos zurück. Wieso wird da seit sieben Jahren ermittelt, ohne dass man zu einem nennenswerten Ergebnis kommt? Entweder, der Verdacht lässt sich nicht erhärten. Dann kann man die Ermittlungen auch einstellen. Oder er lässt sich erhärten. Dann hätte man ihn doch schon längst hops nehmen müssen.


melden

PEGIDA

06.09.2019 um 13:34
Ein kleines antifaschistische Experiment: Wie reagieren die Teilnehmer einer Pegida-Demo auf ein Porträt von Greta?
Kleiner Spoiler: von unzähligen Beleidigungen über Vergewaltigungfantasien bis zum Aluhut-Gesabbel ist alles dabei.
Youtube: mit Greta Thunberg Bild gegen Pegida (Reaktion gefilmt)
mit Greta Thunberg Bild gegen Pegida (Reaktion gefilmt)



melden

PEGIDA

06.09.2019 um 14:32
Was für ein peinliches "Volk".


melden

PEGIDA

09.10.2019 um 23:50
Die Pegida-Demo vom vergangenen Montag hatte wieder einiges zu bieten: Gleich mehrere Anzeigen, unter anderem gegen Lutze Bachmann und einen Besuch des AfD-Landtagsvizepräsidenten.
Der Staatsschutz der Kriminalpolizei in Dresden hat ein Ermittlungsverfahren gegen Lutz Bachmann eingeleitet. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, geht es dabei um den Inhalt einer Rede des 46-Jährigen am Montagabend bei einer Pegida-Demonstration.

...

Unter anderem hatte Bachmann Vertreter der Linken, Grünen und Gewerkschaften als "Volksfeinde" bezeichnet, die man in einen Graben tun und zuschütten müsse.

...

Der Dresdner Grünen-Politiker Thomas Löser hat nach eigener Aussage am Dienstag Strafanzeige gegen Unbekannt und das Organisationsteam von Pegida gestellt. Vorausgegangen waren "Aufhängen"-Rufe aus der Menge heraus, nachdem am Montag der Name Lösers von Pegida-Redner Wolfgang Taufkirch erwähnt wurde. Taufkirch verwies auf die Aufschrift von Lösers Wahlplakaten zur Landtagswahl. Dort war "Sachsen 100% Erneuerbar" zu lesen. "Dass dies auch einen Volksaustausch beinhaltet, dürfte mit dieser Aussage jedem klar sein", so Taufkirch.

Die Grünen-Landtagsfraktion stellte sich in einer Mitteilung hinter ihren Abgeordneten:

Der Ausruf ist eine klare öffentliche Aufforderung zu einer Straftat, nämlich Mord. Das Geschehene muss rechtliche Folgen haben.

...

Die Fraktionen von Grünen und Linken kritisierten außerdem die Teilnahme von Landtagsvizepräsident André Wendt (AfD) an der Pegida-Demo. Dies entspreche nicht der Neutralität und Würde des Amtes, so die Fraktionsspitzen der Grünen. Die Linken-Abgeordnete Kerstin Köditz sagte, die Teilnahme Wendts an der Pegida-Demonstration "war keine Überraschung". Es sei bezeichnend, dass Wendt "nahtlos dazu übergeht, die Würde des Amtes und des Parlaments zu beschädigen", so Köditz.
https://www.mdr.de/sachsen/dresden/dresden-radebeul/ermittlungen-gegen-pegida-redner-eingeleitet-100.html


melden

PEGIDA

25.12.2019 um 21:35
meanwhile pegida :trollsanta:
Zwei Pegida Demonstranten geraten aneinander.
Der eine meint, man dürfe nicht mit der Lügenpresse reden und man muss Gegenfragen stellen, während der andere genervt immer wieder "Lässt du mich jetzt mal?!" ruft.
Youtube: "LÄSST DU MICH JETZT MAL?!" - Pegida Demonstration
"LÄSST DU MICH JETZT MAL?!" - Pegida Demonstration



melden

PEGIDA

26.12.2019 um 00:24
@peekaboo

Wenn ich sowas sehe, dann tut es mir wirklich leid um jeden Sachsen, der nicht automatisch mit PEGIDA und diversen Wut- und Hutbütgern in einen Topf geworfen werden möchte. Ich befürchte aber, dass der sächsische Dialekt schon längst zum Stigma auch für jene Sachsen geworden ist, die Rassismus, Fremdenfeindlichkeit, Rechtsextremismus und die AfD einfach nur zum Kotzen finden.

Ich möchte allerdings eindeutig klar stellen, dass ich selber nicht aus Sachsen stamme! Um Himmels Willen! Nur weil ich nicht alle Sachsen über einen Kamm schere, bin ich doch nicht gleich selber einer!

Karl May hat schließlich auch sehr wohlwollend über Winnetou vom Stamm der Apachen geschrieben, aber war er deswegen selbst eine Rothaut? Nein, natürlich nicht!

Er war ein waschechter Sachse!

Zum Beweis ein Zitat aus Winnetou I...
"Wünnedü un Öld Schödderhönd sün nu Blüdsbrüdor."


1x zitiertmelden

PEGIDA

26.12.2019 um 00:45
Zitat von JohnDifoolJohnDifool schrieb:Wenn ich sowas sehe, dann tut es mir wirklich leid um jeden Sachsen, der nicht automatisch mit PEGIDA und diversen Wut- und Hutbütgern in einen Topf geworfen werden möchte.
@JohnDifool
Ich als Sachse kann nur sagen, dass es mir noch nie passiert ist, automatisch mit PEGIDA und diversen Wut- und Hutbürgern in einen Topf geworfen zu werden.
Dagegen kann ich recht schnell und gut PEGIDA- und diverse Wut- und Hutbürger unter meinen Mitbürgern identifizieren.

Meine einzige Sorge ist,
ich könnte mich auf unerklärliche Weise mit der Zeit daran gewöhnen.

Doch Kubitscheks Idee schlägt total fehl, glücklicherweise.
Zitat von eckharteckhart schrieb am 03.10.2016:Götz Kubitschek (war sparsam mit dem Wort "AfD") -- "rechts" würde schließlich "Recht und Ordnung" also gutes bedeuten.
Es müsse endlich
einen "Durchbruch für die Sache" (der Neuen Rechten) geben, deshalb wolle er,
dass ab jetzt die Rechtfertigungsrichtung umgekehrt würde.



melden

PEGIDA

14.01.2020 um 22:58
@E.Schütze @Bone02943 @paranomal @Landluft @eckhart @Tussinelda

In der Presse lediglich nur am Rande erwähnt, trotz dessen es sich hier um eine pure antisemitische Aktion handelt.

Der Münchener Pegida Ableger hat vor, eine Kundgebung vor der Synagoge am Jakobsplatz abzuhalten. Schon allein das Ansinnen ist widerwärtig.
Der Platz vor der israelitischen Synagoge könne kein Ort für einen Pegida-Marsch sein, glaubt auch Ludwig Spaenle, Beauftragter der bayerischen Staatsregierung gegen Antisemitismus.

Die Synagoge bezeichnete Spaenle in einer Presseaussendung als „Ort des religiösen Bekenntnisses, der ebenso wie die Riten jüdischer Religiosität auch von der rechtspopulistischen Pegida zu respektieren“ sei.
Was erschreckend ist, ist dass das Ansinnen noch geprüft werden soll, um die antisemitische Veranstaltung anderen Ortes zu verlegen.
Das KVR prüft derweil gemeinsam mit der Polizei, ob die Pegida-Veranstaltung wirklich auf dem Jakobsplatz stattfinden kann. Einer Beschränkung der Versammlungsfreiheit – also auch einer örtlichen Verlegung – setzt das Gesetz enge Grenzen: Die „öffentliche Sicherheit oder Ordnung muss bei Durchführung der Versammlung unmittelbar gefährdet sein“, so KVR-Sprecher Johannes Mayer. Für die SPD sind diese Voraussetzungen offenbar gegeben: Nach Informationen unserer Zeitung hat die Rathaus-Fraktion gestern beschlossen, einen Antrag zu stellen, in dem sie die Verlegung fordert.
https://www.merkur.de/lokales/muenchen/altstadt-lehel-ort43327/muenchen-pegida-demo-synagoge-jakobsplatz-altstadt-gegenproteste-13439486.html


melden

PEGIDA

21.01.2020 um 15:11
@tudirnix
Update 20. Januar 2020, 11.55 Uhr: Pegida München darf nicht am Jakobsplatz demonstrieren. Wie das KVR soeben entschied, muss die Veranstaltung an einem anderen Ort abgehalten werden. Die Demonstration am Freitag soll nun in der Sendlinger Straße/Ecke Dultstraße stattfinden. Stadträtin Anne Hübner (SPD) begrüßte die Entscheidung auf Twitter.
passt.
Pegida darf nicht auf dem Platz rund um die Synagoge gegen die Beschneidung von Säuglingen demonstrieren.

https://www.merkur.de/lokales/muenchen/altstadt-lehel-ort43327/muenchen-pegida-demo-synagoge-jakobsplatz-altstadt-gegenproteste-13439486.html


melden

PEGIDA

31.01.2020 um 12:29
Währenddessen macht Siegfried Däbritz Urlaub in Florida, um den Super Bowl anzusehen, dafür lässt er sogar eine PEGIDA-Veranstaltung sausen ...

Anscheinend hatte er dafür genug Spenden zusammenbekommen ;)

83122143 2490723201037110 73681581817483


melden

PEGIDA

04.02.2020 um 23:13
Herrlich, Herr Däbritz in Florida. Vor allem Miami ist die Stadt der Einwanderer schlechthin. Mittlerweile glaube ich sogar 80% Latinos mit vielen Exil-Kubaner.

Ansonsten ist es um die Trümmertruppe ruhig geworden. Der Organisator darf zumindest wieder Spenden sammeln gehen:

https://www.dnn.de/Dresden/Lokales/Journalist-beleidigt-Geldstrafe-fuer-Pegida-Gruender-Lutz-Bachmann


melden

PEGIDA

05.02.2020 um 01:40
Was macht eigentlich Wutz Lachmann? Macht der Urlaub im Knast, oder läuft der immer noch Montags fast alleine durch die Straßen?


melden

PEGIDA

05.02.2020 um 21:52
Ich weiß nur, was Bachmann nicht tut: Vor Gericht erscheinen ...
https://www.tag24.de/nachrichten/dresden-pegida-chef-lutz-bachmann-mal-wieder-verurteilt-1800-euro-oder-knast-amtsgericht-beleidigung-1377306

Damit hat der Intensivstraftäter (Körperverletzung, Einbruch, Diebstahl, Drogenhandel, Volksverhetzung etc.) noch eine Kerbe auf seinem Konto.
Aber das bezahlen sicherlich wieder seine Spender ...


melden

PEGIDA

05.02.2020 um 22:30
Oje, seine Spender sind ganz schön blöde....ich glaube, das Wutz Lachmann war sogar mal vor ein paar Jahren eine Weile auf Mallorca...Dauerurlaub, auch auf Kosten der Spender, habe ich zumindest mal gelesen.
Ich hoffe echt, sein nächster Urlaub findet hinter schwedischen Gardinen statt .


melden