weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

834 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Russland, Nato, Osterweiterung

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 11:22
Warum sollte Russland Angst haben von der Nato,wurde Russland seitens der Nato Gedroht ist mir jedenfalls nichts davon Bekannt.
In gegen teil Russland droht ab und zu damit das wenn die Nato ihren Raketen Abwehrschirm in Osteuropa Aufbaut ihn mit Iskanter(SS26 Stone) Raketen Zerstören würde,da würde ich doch fast von einer Drohung Russland aus gehen also sollte die Nato Angst haben nicht Russland.

xia


melden
Anzeige

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 12:00
Naja Russland bewertet den Schirm ja eh über


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 12:09
@Fedaykin

Stimmt.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 12:42
Auf was bereiten sich eigentlich die Russen vor weil sie in Letzter Zeit immer mehr Ausrüstung kaufen und vor allen Modernisieren wie jetzt zum Beispiel- die Mig 31 wie ria Meldet.

Hier mal der Link.
http://de.ria.ru/security_and_military/20141127/270093365.html

xia


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 12:46
@xia
das liegt daran, dass die Russen von 1991 bis ca.2005 die Armee nicht modernisiert haben. und auch davor schon war die Armee ca. ab 1986 nicht mehr das Gelbe vom Ei.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 12:50
@Chavez

Das mag sein und Stimmt ja auch,nur eines sollte auch gegenüber gestellt werden die Nato Länder haben fast drei viertel ihrer Waffen außer dienst Gestellt oder Verschrottet wenn man sich die Zahlen so Anschaut.
Nur Russland tut so als würde die Nato noch Heute in voller Stärke wie 1989 an ihrer Direkten Grenze stehen und Russland Bedrohen das ist aber nicht der Fall.

xia


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 12:58
@mainstream0815
mainstream0815 schrieb:Die nach gelagerte Umfrage - welche auch zu den anderen Punkten den Kern des Votumsergebnisses abrundet - stellt die Meinung der Krim Bevölkerung dar.
Blumig aber mehr nicht, was heißt den "den Kern des Votumsergebnisses abrundet"? Es wurden da 97 % verkauft, das passt kein Stück und ist offensichtlich gefälscht, da kann nichts "abgerundet" werden, das Referendum ist damit so oder so aus dem Rennen, und eine Umfrage die nur einen Teil der Bewohner befragt hilft auch eh nicht, viele sind auch geflohen oder vertrieben worden.

Und wie immer ist "Kern" und auch "Geist" nicht greifbar und irrelevant. Das Referendum war alleine schon nicht rechtmäßig und legitimiert, wie Sergej Aksjonows an die Macht kam, kann wohl kaum als legitim und rechtmäßig gewertet werden. Die Durchführung und das Ergebnis waren dann auch noch für die Tonne.

Es lässt sich daraus nichts rechtliches Ableiten, der Weg wäre gewesen als erstes das Angebot von Kiew anzunehmen und eine Rechtsgrundlage für so ein Referendum zu schaffen, im Rahmen der Ukraine, denn zu dem Zeitpunkt war die Krim ohne jeden Zweifel noch Teil der Ukraine.

Das Angebot bestand, es wurde nicht wahrgenommen.
mainstream0815 schrieb:Aber klar, braucht man ja nur mal durch deklarieren, wäre ja ein Fiasko, wenn es der Wille des Volkes ist, weil dann bricht das mit der Annexion weg und vm.
Du faselst nur wieder, habe Dich gestern schon gefragt, was da dann nun schrecklich wäre, und es bricht auch nichts weg, wenn man da Rechtssicherheit haben will, muss man da im rechtlichen Rahmen bleiben. Das Referendum hatte nur den Zweck der Aktion einen rechtlichen Anstrich zu geben, nicht mehr.
Und wie ich schon ausgeführt habe, die Ukraine ist durch diverse Machtspiele zu dem absehbaren Zerreißen geführt worden (und da ist nicht nur Russland daran schuld). Und daher müsste doch für jeden der diese perfiden Spielchen nicht für gut heißt dafür plädieren, dass der Wille der Bevölkerung wieder in den Mittelpunkt gerät.
Dazu gehören auch die Tataren, seltsam dass Du Dich für deren Wünsche nicht stark machst.


Hier mal was gegen Deine "Bildungslücken" (- keine Belege für Gewaltanwendung ...):
UN beklagen Folter während des Krim-Referendums

Schikane und Folter: Die UN haben Menschenrechtsverletzungen im Vorfeld der Krim-Abstimmung dokumentiert.


Die UN beklagen die Missachtung von Menschenrechten während des Referendums auf der Halbinsel Krim. Es gebe "glaubwürdige Berichte über Schikanen, willkürliche Festnahmen, Folter von Aktivisten und Journalisten, die das Referendum nicht unterstützen", heißt es in einem Berichtsentwurf des Generalsekretär-Assistenten für Menschenrechte der UN, Ivan Šimonović.

Einige Aktivisten seien in der Zeit vor der Abstimmung im April in ein Militärgelände namens Military Drafting-Center in Simferopol verschleppt worden. Später kamen sie wieder frei, trugen aber Spuren von "Misshandlung oder Folter". Der von Uniformierten entführte Krimtatar Reshat Ametov sei am Tag der Volksabstimmung gefunden worden, "mit offensichtlichen Folterspuren, mit Handschellen gefesselt und mit Klebeband über dem Mund".

Nach der Absetzung des ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowitsch hatte Russland die Krim schleichend annektiert – Militär in ungekennzeichneten Uniformen besetzte die Halbinsel. Russlandtreue übernahmen im Parlament die Macht. Eine eilig angesetzte Volksabstimmung ergab eine Mehrheit für den Anschluss an Russland. Ukrainer und Krimtataren hatten das international nicht anerkannte Referendum jedoch boykottiert.
http://www.zeit.de/politik/ausland/2014-04/ukraine-krim-un-bericht-folter

Gibt dazu einiges mehr, wer aber nicht sucht, der findet auch nichts, was eben nicht belegt, dass es da nichts zu gibt.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 13:00
Wie hoch ist der den der Etat der Nato und Russlands? und es geht doch nicht nur um die Nato, ich bitte dich, man muss doch nicht so ignorant sein, schau dir was im Nachen Osten los ist. Für die EU ist Irak und Syrien weit weg, nur für die Russen ist das in der Nähe. Schau dir Afghanistan an, da will die Nato demnächst abziehen was wird dann da los sein? Du wirst es nicht glauben aber nicht alles dreht sich um die Nato und die EU. Die Russischen Grenztruppen werden wieder nach Armenien und nach Kasachstan verlegt, die Zeiten ändern sich. @xia


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 13:25
@Fedaykin
Fedaykin schrieb:Ja, am besten durch ein anständiges Referendum wie in zb das in Schottland
der Vorschlag steht ja im Raum, dass das Referendum nochmals Bestätigung erfährt und dann mit OSZE Begleitung (welches ja beim ersten Durchgang durch ua. Kiew geblockt wurde)

Wäre unter den Umständen der lösungsorientierteste Ansatz, aber scheinbar nicht gewollt.


Spielen wir es doch mal durch:

Das Referendum wird analog wiederholt, OSZE bestätigt die ordentliche Durchführung. Der mehrheitliche Wille wird bestätigt.

Was wäre dann?

ua. bzgl. dem Annexionsvorwurf?!
Verargumentation von Sanktionen in diese Richtung?!


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 13:33
@Chavez

Sicher ist der Etat Höher als der Russlands nur muss man auch Sehen das viele Rüstungsbetriebe in Russland Staatlich sind und die Waffensysteme bei weiten nicht so viel kosten als die Nato Waffensysteme,außerdem Kosten in der Nato die Soldaten ein vielfaches davon was ein Soldat in Russland Als Sold oder Besser als Lohn bekommt.
Also von Geld her wer die Bundeswehr die Zweit oder dritt Stärkste Armee in Westeuropa wenn man danach geht,nur die Militärische stärke der Deutschen Streitkräfte lässt sehr zu Wünschen übrig ich Denke du verstehst was damit meine.
Außerdem ignoriere ich überhaupt nicht das Russland lange Grenzen hat ganz in gegen teil selbstverständlich Braucht Russland dafür mehr Truppen als zum Beispiel Deutschland.
Nur wenn man sieht wie Russland heute wieder mit seinen Ehemaligen Republiken umgeht wenn sie sich von Russland abwenden Richtung Westen, dann muss man leider wieder Feststellen das Russland ganz schnell sein Militär ins Spiel bringt weil es sonst die Kontrolle über das eigene Einflussgebiet verliert siehe Ukraine siehe Georgien oder Moldova.
Zu Afghanistan ob da die Nato wirklich Komplett abzieht steht denke ich noch in den Sternen trotz Offiziellen Ankündigungen bleiben doch noch sehr viel Nato Soldaten auf Afghanischen Gebiet Stationiert.

xia


melden
nocheinPoet
Diskussionsleiter
Profil von nocheinPoet
beschäftigt
dabei seit 2006

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 13:49
@mainstream0815

Für Russland wäre es sicher von Vorteil, da ein Referendum noch einmal vernünftig durchzuführen, mit der Auswahl "Krim bleibt ukrainisch". Allein für das Image Russlands und als Zeichen des guten Willens wäre das sicher gut.
Was wäre dann? Unter anderem bezüglich dem Annexionsvorwurf? Verargumentation von Sanktionen in diese Richtung?
Kommt sicher auch auf den Rahmen an, auch ein neues Referendum würde die Abspaltung nicht automatisch legitimieren, rechtlich wird das schwierig, es kann ja nicht erst mal wieder zurück geschraubt werden und neu durchgezogen. Hier wäre dann Kiew gefordert viel Entgegenkommen zu zeigen.

Die Sanktionen sind auch durch die Situation im Osten gegeben, nicht nur wegen der Krim. Wie aber auch immer, alleine ein neues Referendum wäre ein positives Signal an den Westen und Kiew.

Du scheinst ja im Glauben, dass hier viele und auch ich generell gegen eine Abspaltung der Krim sind und gegen die freie Entscheidung der dortigen Bewohner, ich sehe es bei den anderen hier nicht so und zu meiner Person sei gesagt, ich habe damit kein Problem wenn die zu Russland wollen. Habe auch ebenso wenig ein Problem wenn der Fanclub nach Russland zieht oder nach Nordkorea, da soll es ja noch besser als in Russland sein. ;)

Die Diskussion würde hier sicher nicht durch mehr Sachlichkeit und weniger Polemik leiden, auch nicht wenn man der anderen Seite nicht stetig versucht eine Meinung unterzuschieben, die man dann im nächsten Satz als "dreist" verurteilt.

Wie ich erkannt habe, gibt es hier unter den pro-russischen Schreiber auch welche die Putin gar nicht mögen, ebenso gibt es unter den kontra-russischen Schreibe einige, die keine USA Fahne über dem Bett haben und Obama huldigen. Konkret, dieser schwarzweiß Malerei sollte enden, da nur kontraproduktiv.

Und ich habe grundsätzlich nichts gegen Deine Person, Deine Diskussionsführung war/ist das Problem. Sachlich und zum Thema könntest Du vermutlich sicher was Positives zur Diskussion beitragen. Ich brauche keinen Streit und muss mich nicht mit Dir oder anderen in Dialektik messen. Da schlägt mich eh keiner ... ;)


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 13:53
xia schrieb:Sicher ist der Etat Höher als der Russlands nur muss man auch Sehen das viele Rüstungsbetriebe in Russland Staatlich sind und die Waffensysteme bei weiten nicht so viel kosten als die Nato Waffensysteme,außerdem Kosten in der Nato die Soldaten ein vielfaches davon was ein Soldat in Russland Als Sold oder Besser als Lohn bekommt.
Du weißt aber schon um welche Zahlen es da geht wenn man NATO und Russland vergleicht oder?

images

Ich glaube kaum das sich der Unterschied mit höheren Lohn- und Lohnnebenkosten erklären lässt.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 14:15
@def

Selbst verständlich weiß ich das aber du weißt hoffentlich aber auch das Russische Waffensysteme nicht so Teuer sind wie die der Nato wenn man nur mal Bedenkt das eine SU 35S in der Besten Ausführung 65 Millionen Dollar ein T90 Kostet 1,5 Millionen Dollar hingegen Kostet ein Leopard 2, 5 Millionen Euro ein Eurofighter Kostet 100 Millionen Euro nur mal so als Beispiel.
Dann muss man doch Feststellen das ein Nato Land mit dem Gleichen Geld das Russland hat weniger Flieger Panzer oder Schiffe und Soldaten Kaufen und Unterhalten kann als es Russland kann oder Stimmst du da mit mir nicht überein.

xia


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 14:52
xia schrieb:Dann muss man doch Feststellen das ein Nato Land mit dem Gleichen Geld das Russland hat weniger Flieger Panzer oder Schiffe und Soldaten Kaufen und Unterhalten kann als es Russland kann oder Stimmst du da mit mir nicht überein.
Was du sagst ist aber, dass Russland mit einem Elftel des Geldes der NATO, ähnliche Rüstung und Modernisierung betreiben kann... einem Elftel (!!).

Wir reden über 857 Mrd. die du jetzt über "geringere Kosten" zurecht argumentieren möchtest... da stimme ich nicht mit dir überein.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 14:56
@nocheinPoet
nocheinPoet schrieb:Hier mal was gegen Deine "Bildungslücken" (- keine Belege für Gewaltanwendung ...):
Kann man diesen Berichtsentwurf, über den einige deutschen Medien da schreiben, irgendwo einsehen oder hat es der Berichtsentwurf nicht bis zum offiziellen Dokument geschafft? Habe gerade in den Achiven der UN gesucht, aber leider nichts gefunden.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 15:07
@def
def schrieb: Was du sagst ist aber, dass Russland mit einem Elftel des Geldes der NATO, ähnliche Rüstung und Modernisierung betreiben kann... einem Elftel (!!).

Wir reden über 857 Mrd. die du jetzt über "geringere Kosten" zurecht argumentieren möchtest... da stimme ich nicht mit dir überein.
Ich Behaupte ja nicht das Russland gleich Stark ist wie die Nato,nur eins kann und muss man feststellen das Russland mit dem wenigen Geld oder den Elftel was du sagst eine Riesen Armee am laufen hält und alles hat was die Nato Länder auch haben.
Und ja es Modernisiert seine Armee ob das dann Allerdings nur aus dem Wehretat Stammt das Geld entzieht sich meiner Kenntnis,bei den Chinesen Sagt man ja auch das der Wehretat viel Höher ist als Angegeben könnte ja so bei Russland auch sein eine Vermutung die ich leider nicht überprüfen kann.

xia


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 15:34
MIr kommt grad ein interessanter Gedanke, den ich mit euch mal teilen will. Faktisch wurden in Deutschland die Besatzungszonen nie aufgelöst, es herrscht immer noch seit dem 2. Weltkrieg ein Waffenstillstand. So absurd das klingen mag, aber Deutschland ist immer noch Besatzungszone. Was wäre, wenn bei weiteren Sanktionsversuchen von EU und USA sich Russland das Recht seiner Besatzungszone einräumen würde und ganze Divisionen in der ehemaligen DDR stationieren würde?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 15:35
@def
Die Rüstungsausgaben spielen doch hier nur bedingt eine Rolle, wichtiger ist doch wieviele Soldaten unter Waffen sind und wer wieviele Panzer, Geschütze Flugzeuge etc. im Betrieb hat. Vergleiche doch da einmal was in Europa steht, und was in Russland.
Da ist in meinen Augen von NATO-Seite keine Bedrohung zu erkennen.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 15:38
xia schrieb:Sicher ist der Etat Höher als der Russlands nur muss man auch Sehen das viele Rüstungsbetriebe in Russland Staatlich sind und die Waffensysteme bei weiten nicht so viel kosten als die Nato Waffensysteme,außerdem Kosten in der Nato die Soldaten ein vielfaches davon was ein Soldat in Russland Als Sold oder Besser als Lohn bekommt.
wie hoch ist den der Unterschied? ich glaube nicht das er das 11 Fache ist. Wie viele Soldaten hat die Nato und wie viele Russland? Wie Viel Technik haben beide? Du redest davon das die Nato ihre Technik einstampft, dass macht Russland auch, die alte Technik wird entweder modernisiert, falls das möglich ist oder eingestampft. Es geht bei Russland nicht um Aufrüstung sondern Umrüstung.
xia schrieb:Denke du verstehst was damit meine.
Außerdem ignoriere ich überhaupt nicht das Russland lange Grenzen hat ganz in gegen teil selbstverständlich Braucht Russland dafür mehr Truppen als zum Beispiel Deutschland.
Nur wenn man sieht wie Russland heute wieder mit seinen Ehemaligen Republiken umgeht wenn sie sich von Russland abwenden Richtung Westen, dann muss man leider wieder Feststellen das Russland ganz schnell sein Militär ins Spiel bringt weil es sonst die Kontrolle über das eigene Einflussgebiet verliert siehe Ukraine siehe Georgien oder Moldova.
Wendet sich Russland von dem Westen ab aus Lust und Laune oder wie? Und was macht es den in Moldawien? Und wie ist es in Georgien hatte da die EU Kommission nicht festgestellt, dass die Georgier zuerst auf die russischen Friedenssoldaten geschossen haben und zwar mit Gradsystemen, das ist eine Kriegserklärung, wie hätte man reagieren sollen? Es schlucken? Und in der Ukraine vergiss bitte den Einfluss des Westens nicht in der Kriese. Und was war vorher? War das die Liebeart der Nato ein Raketenabwehrsystem in Europa aufzubauen um Russland seinen Respekt zu zeigen oder wie? Russland hatte vorgeschlagen ein gemeinsames Abwehrsystem aufzubauen wie ist man diesem Vorschlag begegnet? ,
xia schrieb:Zu Afghanistan ob da die Nato wirklich Komplett abzieht steht denke ich noch in den Sternen trotz Offiziellen Ankündigungen bleiben doch noch sehr viel Nato Soldaten auf Afghanischen Gebiet Stationiert.

xia
wir werden sehen wie es weiter geht, da hatte man auch die "Syrische Freie Armee" aufgebaut wo ist die heute? ach ja in den Reihen von IS oder al-nusra-front oder sind die schon eins? Wo kommen die Taliban her? hat diese nicht auch der Westen gegen die Bösen Sowjets aufgebaut? Wie hat der Westen die Terroristen im Kaukasus genant? Freiheitskämpfer! Wer muss eigentlich sich vor wem in Acht nehmen?


melden
Anzeige

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 15:47
@gurkenhannes
Bitte nicht mit diesem Reichsdeutschen-Unfug hier anfangen...der Kriegszustand mit allen Staaten ist beendet, dies haben alle Staaten mit denen Deutschland im Krieg war erklärt.


melden
287 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden