weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

834 Beiträge, Schlüsselwörter: Angst, Russland, Nato, Osterweiterung
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 19:57
Zusatz, noch 2 Zitate von Herrn Frey aus dem oben genannten Video:

"Die USA spielen eine Nebenrolle in diesem ganzen Konflikt, das ist ein Konflikt zwischen Europa und Russland."

"Hat er (Russland/Putin) einfach zu militärischen Mitteln gegriffen und einfach seinen Nachbarstaat angegriffen"


melden
Anzeige
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 20:23
Und am Ende dieses Eskalationsprozesses droht eine Konfrontation zwischen zwei Atommächten zu stehen.

Fast alle großen Kriege waren die Folge von Fehlkalkulationen zumindest einer Seite. Auch diesmal könnte das so enden.

Aber die Alternativen sind noch schlimmer.
Eric Frey

http://derstandard.at/2000004896695/Der-Westen-muss-Putin-stoppen


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

27.11.2014 um 21:22
spielmitmir schrieb:Gysi seine Reden sind prima, Wagenknecht wirkt mir immer zu steif
da sind wir doch mal einer Meinung. Gysi, wenn man genau hinhört, kritisiert Verfehlungen beider Seiten. Einiges, nicht ganz alles, von dem was er sagt, dem stimme ich voll zu, kommt dazu, Gysi ist rethorisch klasse...finde auch Wagenknecht wirkt ein bischen steif, aber als Mensch finde ich sie symphatisch.


melden
dunkelbunt
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

28.11.2014 um 08:15
spielmitmir schrieb:Ich würde diese Partei "Die Linke" niemals wählen jedoch erachte ich es als wichtig, das es ein Gegenpol gibt … die Linke ist mir weitaus lieber als die Grünen.
Ist die einzig verbliebene Partei, die noch sozialdemokratische Politik anstrebt.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

28.11.2014 um 10:54
oh ja sicher, die Ukraine führt zum Atomkrieg.

naja ist ja kein Österreicher dabei, dann gibt es auch kein Weltkrieg.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

01.12.2014 um 21:59
Russland hat soviel Angst vor der Nato, dass Kriegsschiffe sogar im Ärmelkanal operieren...


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

01.12.2014 um 23:36
Conzaliss schrieb:Russland hat soviel Angst vor der Nato, dass Kriegsschiffe sogar im Ärmelkanal operieren...
Da gehört auch ncht viel Mut zu, in internationalen Gewässern rumzuschippern. ;)


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

01.12.2014 um 23:55
@McMurdo
ich verstehe die Aufregung darüber, dass Russland seine Schiffe im Internationalen Gewässern bewegt, sowieso nicht


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

01.12.2014 um 23:57
@Chavez
So als richtigen Aufreger hab ich das bis jetzt noch gar nicht mitbekommen.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 10:44
McMurdo schrieb:Da gehört auch ncht viel Mut zu, in internationalen Gewässern rumzuschippern. ;)
Aber ausgerechnet im vielbefahrenen Ärmelkanal ist es schon eine ziemliche Provokation...


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 14:12
@Conzaliss Findet die NATO auch, nur leugnet sie es. "Die Nato reagierte gelassen auf die Einfahrt russischer Kriegsschiffe in den Ärmelkanal. "Nach unseren Erkenntnissen sind die Schiffe auf der Durchreise und wurden vom schlechten Wetter aufgehalten", erklärte die westliche Militärallianz. "Sie führen aber keine Manöver durch, wie es uns manche russische Schlagzeilen glauben machen wollen." @zeit


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 14:28
Vom Bauchgefühl hätte ich vor einem Staat wie USA mehr "angst" als Russland. Ich traue den USA mehr "Gräuel/Sckrecken/Verderben" zu als den Russen. Jedoch halte ich die Russen rein vom Bauchgefühl für äußerst Stark. Ich glaube kaum, dass es Europa mit Russland aufnehmen könnte. Wie gesagt, alles rein vom Bauchgefühl.

Ich denke so einen Krieg würden wir hier in Deutschland nicht überleben.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 14:53
Ein Krieg mit Russland wäre eine globale Katastrophe...:-(


melden
Bordo_Bereli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 15:09
Jedenfalls wäre die Welt "danach" eine "andere" und das meine ich nicht im guten.


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 20:23
Wieso Russland vor der Nato Angst hat?
Die Frage dürfte eher Lauten wieso es so ein Konstrukt wie die Nato, die übrigens Weltweit und historisch einzigartig ist, nach dem Ende das Kalten Krieges noch gibt.
Bzw. wieso sie nach dem Ende (dem anscheinend nur vom "Verlierer" akzeptierten Ende) des Kalten Krieges überhaupt erweitert wurde.

Die Frage sollte lauten vor wem hat der Westen so eine Angst das sie die NATO erweitern mussten.
Hätte EU nicht gereicht?
Ist der Kalte Krieg nicht vorbei? Wieso kann man mit den Russen nicht eine partnerschaftliche Politik führen?

Die Russen haben es dem Westen angeboten.
Anscheinend ist es der Westen der das Machtvakuum ausnutzen musste weil er wusste das es mit der partnerschaftlichen Politik nichts wird, solange es nicht einen einzigen Machtpol auf der Welt gibt. Nach dem Prinzip wenn der Strom ausfällt plündert die Läden, wurde die ukrainische Regierungskrise nochmal ausgenutzt.
Das die russische Schwarzmeerflotte durch eine Natoausdehnung bedroht wird und der Vertrag zur unterhaltung der Flotte in Sewastopol von ukr. Seite nicht verlängert worden wäre ist klar.
Ich möchte außerdem erwähnen, dass sich die NATO durch einen Anschluss der Ukraine nur um so lächerliche 1400 Kilometer nach Osten ausdehnen würde. De Facto hat sich der Machtberiech schon jetzt um 90% dieser Entfernung nach Osten ausgedehnt.

Es kann eben keine Supermacht und eine Exsupermacht geben!
Die Exsupermacht hätte sich nach dem Ende des Kalten Krieges den USA unterwerfen sollen, ihnen freien Spielraum in der Außenpolitik lassen sollen und einer maximalen Reduktion des eigenen Militärs zu einer Selbstverteidigungsstreitmacht bedingungslos zustimmen sollen.
Die Geschichte nahm einen anderen Verlauf...
Auch Global betrachtet kann eine regierende "Partei" ohne Opposition tun und lassen was sie will.

Noch eine Frage @all
Kann mir jemand erklären was der Nutzen des Raketenschildes im Ostteil des NATO Einflussgebietes denn genau ist.
Viele behaupten hier das dieses System nicht gegen Russlands gerichtet ist weil die Raketen ausreichen würden um nur einen Bruchteil der Raketen abzufangen.
Aber gegen wen ist es sonst gerichtet?
Die Beziehungen mit dem Iran scheinen sich schließlich zu bessern.
Uran wird dort auch nicht mehr viel angereichert werden dank einer Vielzahl an Geheimdiensten und Einsätze im Cyberspace...
Mir würde es nicht Gefallen wenn mein Nachbar mein Grundstück mit Stacheldraht einkreisen würde.


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 20:29
@s-I-g_N-s
s-I-g_N-s schrieb:Die Frage dürfte eher Lauten wieso es so ein Konstrukt wie die Nato, die übrigens Weltweit und historisch einzigartig ist, nach dem Ende das Kalten Krieges noch gibt.
Bzw. wieso sie nach dem Ende (dem anscheinend nur vom "Verlierer" akzeptierten Ende) des Kalten Krieges überhaupt erweitert wurde.
Weil es ein verteidigungsbündnis ist.
s-I-g_N-s schrieb:Ich möchte außerdem erwähnen, dass sich die NATO durch einen Anschluss der Ukraine nur um so lächerliche 1400 Kilometer nach Osten ausdehnen würde. De Facto hat sich der Machtberiech schon jetzt um 90% dieser Entfernung nach Osten ausgedehnt.
Und das interessiert Russland weil? Wollen sie die NATO angreifen?
s-I-g_N-s schrieb:Kann mir jemand erklären was der Nutzen des Raketenschildes im Ostteil des NATO Einflussgebietes denn genau ist.
Raketenabwehr. :Y:


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 20:33
* "Das die russische Schwarzmeerflotte durch eine Natoausdehnung bedroht wird"
damit meine ich das die (geografische) Stationierung an dem Außenposten Krim bedroht wird.
Freiwillig würde das kein Staat der Welt hinnehmen... seid doch mal ehrlich zu eurem inneren Schweinehund ;)


melden
interrobang
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 20:35
@s-I-g_N-s
Und welcher staat der welt würde es hinnehmen wen ein anderes land sein land einnimt?


melden

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 20:36
"Raketenabwehr. :Y:"

wessen Raketen?

"Und das interessiert Russland weil? Wollen sie die NATO angreifen?"

Und das interessiert die NATO weil? wollen sie Russland angreifen? ;)


melden
Anzeige

Hat Russland wirklich "Angst" vor der NATO?

02.12.2014 um 20:39
"Verteidigungsbündnis"

Vor wem verteidigen? (Wozu die Bundeswehr?)
Das war 2013 noch eine belibtes Thema an jedem Gymnasium. ;)
2012
2011
2010
...
die Liste geht 20 Zeilen weiter


melden
140 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden