Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

9.288 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: IS, Isis, Umzug ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:04
@Tussinelda
Man kann sehr wohl eben von "dem" Islam sprechen, der ganz offensichtlich terroristische Aktionen nicht nur rechtfertigt, sondern auch von seinen Anhängern ausdrücklich verlangt. Das ist so, weil das so ist. Wie lange müssen wir uns noch belügen?

Warum nicht alle Moslems Terroristen sind? Ganz einfach, weil die meisten von ihnen sich in der ersten Linie als Menschen verstehen, die auch unter Menschen leben. Sie lassen sich von der Religion vieles vorschreiben, haben aber bestimmte rote Linien. Denn das was danach folgt, steht mit ihren eigenen Gewissen nicht mehr im Einklang. Sie weigern sich das zu tun, was sie nach ihrer Religion tun müssen.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:04
@Tussinelda
Die frage im EP war ob irgendwann die Radikalen gewinnen! Und es sind nunmal momentan Radikale aus dem Islam! Solange unsere Politik das aber nicht sieht sondern immer beschwichtigt, wird sich nichts ändern!

Mehr will ich hierzu auch nicht schreiben, mich regt dieses Thema einfach zu sehr auf! So emotional geladen möchte ich auch keinen Menschen unrecht tun!
Mir persönlich ist vollkommen klar das es Radikale sind und nicht der Durchschnittsmoslem! Aber wenn du seit Monaten nurnoch liest: Islam da, Islam hier, Terror, Tote, Gewalt! Dazu noch die IS Videos die ich mir leider alle angesehen habe! Irgendwann kann man das Wort Islam nicht mehr hören! Schade nur für die friedlichen Moslems von nebenan, die Jeder kennt!


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:10
Ich glaube, dass der amerikanische Terrorismus gewinnt.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:13
Zitat von Ctrl-CCtrl-C schrieb:Man kann sehr wohl eben von "dem" Islam sprechen, der ganz offensichtlich terroristische Aktionen nicht nur rechtfertigt, sondern auch von seinen Anhängern ausdrücklich verlangt. Das ist so, weil das so ist. Wie lange müssen wir uns noch belügen?
Was für ein Schwachsinn ...
'Der' Islam verlangt sowas nicht, das wird nur von extremistischen Gruppierungen verlangt ...
Der '08-15'-Islam (sprich, die gängigsten islamischen 'Konfessionen') verlangt keine Gewalt und auch keine Menschenopfer. Das Töten von Menschen (außer zur Selbstverteidigung) wird ausdrücklich als Sünde angesehen ...

Nicht umsonst kämpfen viele islamische Staaten inzwischen gegen den IS ...


2x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:19
@Kc

Ja denn es zeigt sich, der Staat ist Erpressbar.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:22
@Ctrl-C
ach so, wegen radikaler Islamisten radikalisieren wir uns alle auch mal .....weil das dann fair ist, oder wie?
Wir scheren einfach alles über einen Kamm, machen die Terroristen ja auch........alles was nicht so glaubt und lebt und handelt und denkt wie sie, weg damit........und alles, was irgendwie Islam ist, dass setzen wir dann mit Terroristen gleich, verunglimpfen eine Religion und alle ihre Anhänger.......ganz toller Ansatz


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:26
Alle Islamisten sind Muslime.
Die wenigsten Muslime sind Islamisten.
Zitat von IssomadIssomad schrieb:'Der' Islam verlangt sowas nicht, das wird nur von extremistischen Gruppierungen verlangt ...
Der '08-15'-Islam (sprich, die gängigsten islamischen 'Konfessionen') verlangt keine Gewalt und auch keine Menschenopfer. Das Töten von Menschen (außer zur Selbstverteidigung) wird ausdrücklich als Sünde angesehen
Heißt das, daß die, die den Islam mit der Waffe verbreiten wollen, den Koran nicht gelesen haben?
Ich denke da sollte es doch drin stehen, daß das, was sie da tun nicht ins Paradies führt und sogar garnichtmal so richtig erlaubt ist. Beinahe sogar verboten.


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:49
@Kc

Um zu gewinnen, muss jemand anders verlieren oder aufgeben. Da weder das eine noch das andere passieren wird ist die frage schon beantwortet.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:52
Bei einem Krieg gibt es keine Gewinner! Ich habe eher das Gefühl das wir hier im Forum zu fast jedem terroranschlag der von mutmaßlichen islamisten begangen wurde ein thread eröffnet wird.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:53
@aseria23
Eine Absage des Karneval-Umzugs ist keine Niederlage?

@z3001x
Geht in die gleiche Richtung. Aber nicht nur die Kanäle von den Islamisten dicht machen, sondern auch in den Medien großflächig zensieren. Der größte Erfolg der Terroristen ist es, Bühne in den Massenmedien zu bekommen..


1x zitiertmelden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 17:55
Zitat von IssomadIssomad schrieb:Was für ein Schwachsinn
Um zu gewinnen, müssen wir erst offensichtliche Tatsachen erkennen, sehen und wahrnehmen können, anstatt sie als Schwachsinn abzustempeln.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 19:20
Das problem dieses extremismus ist denke ich viel komplexer. Es kamen nun ja schon einige "krieger" wieder, auch deutsche und die resonanz auf das, was sie erlebten war unterschiedlich. Da teilen sich welten. Die einen meinen, sie wären von der brutalität innerhalb der gruppe erschrocken, kein vertrauen, ohne tests ( töten von unschuldigen ) für neuankömmlinge. Das hat viele verstört, andere sind noch da oder sind bereits gestorben. Doch warum wird ausgereist. Es ist eine art unzufriedenheit und bequemheit, den weg der gewalt zu gehen. In meinen augen sind die vielen ausreisser mittel zum zweck. Diese leute müssen erkennen, dass sie für eine bande kämpfen und töten, die nicht besser sind, als das, was sie hier scheinbar so verachten. Sie lassen sich instrumentalisieren und geben dafür sogar ihr leben in die hand bisher völlig fremder menschen. Die heilung beginnt hier und nicht dort. Man sollte den menschen zeigen, dass es sich nicht lohnt, sein leben für etwas zu geben, das mit uns nichts mehr zu tun hat. Viele sind sogar aus gutem elternhaus, eltern sind hilflos und ohnmächtig. Die frage ist, gehts uns hier wirklich soo schlecht oder gehts uns noch zu gut...die frage ist ernst gemeint. Woher kommt die leere und der groll. Dummheit oder falsche loyalität...


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 19:22
@Ctrl-C
Gut selbst wenn der Islam generell Mod und Totschlag verlangen würde.
Was würde uns dieses Wissen nützen?

Man muss sich auf die Extremisten konzentrieren. Nichts anderes kann man tun.

Klar, man könnte alle Moslems als potentielle Attentäter sehen und den Islam verbieten.
Wenn wir aber an diesem Punkt angekommen sind, macht es keinen Unterschied mehr ob wir von Merkel & co. oder vom IS regiert werden.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 19:57
Zitat von bennamuckibennamucki schrieb:Heißt das, daß die, die den Islam mit der Waffe verbreiten wollen, den Koran nicht gelesen haben?
Ich denke da sollte es doch drin stehen, daß das, was sie da tun nicht ins Paradies führt und sogar garnichtmal so richtig erlaubt ist. Beinahe sogar verboten.
Bei dem, was ich gelesen und gehört habe, besitzen die meisten ISler gar keinen Koran, sondern lassen sich nur von 'Vorbetern' vorlesen und erklären, was da angeblich drinstehen soll.

Ansonsten können viele Muslime den arabischen Original-Koran (wenn der mal original ist, darüber gibt es auch Kontroversen) gar nicht lesen. Die Übersetzungen sind Auslegungssache, weil viele arabische Begriffe oder Redewendungen mehrdeutig oder kontextbezogen sind ...

Da kommt doch keiner von selbst auf die Idee, dass Mord ins Paradies führt, sondern das wird ihnen nur durch irgendwelche Hassprediger oder Youtube-Filmchen eingeimpft ...


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 20:00
@Issomad

Dann hat der islam eindeutig ein problem, wenn die Gläubigen die Texte nicht selbst lesen können und die ganze Geschichte so geschrieben ist, daß sie keiner versteht.

Und wenn es solch eine Auslegungssache ist, wer sagt dann, daß die Islamisten den Koran nicht richtig auslegen und die Anderen daneben liegen?


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 20:03
Ich kann mir nicht vorstellen, dass da von mord und totschlag die rede ist...sowas würde kein gott der welt(en)wollen...;-)
Auslegenungssache wohl eher für die, die es genauso wollen und missbrauchen, so habe ich die ganze geschichte verstanden.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 20:28
@Kc
,Wir zerstören unsere Freiheiten und Grundrechte einfach selbst
Das einzig bewährte mittel gegen den Terrorismus ist die Diktatur, das dumme dabei ist, daß die Diktatur auch eine art des Terrors darstellt.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 20:38
Die Eingangsfrage scheint mir schon zu implizieren, dass wir nun in einem Kampf mit dem islamistischen Terror leben. Ich bin gar nicht sicher, ob das so ist bzw. ob es hilfreich ist, das so zu sehen. Es gab früher mal den netten Spruch "stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin"
Ich habe auch keine Antwort darauf, wie wir uns vor böswilligen gewaltbereiten Menschen schützen können, (völlig egal, mit welcher Ideologie die ihre Bösartigkeit rechtfertigen wollen), aber ganz sicher ist es das Ziel von Terroristen, genau so einen "Kampf" zu inszenieren. Und wenn wir nun selbst von Kampf, von Sieg oder Niederlage sprechen, akzeptieren wir im Grunde deren Intention.
Ich weiß, das Gegenargument wird lauten "aber man darf die Gefahr nicht verharmlosen und ignorieren".
Nein, soll man auch nicht, aber wir selbst haben die Deutungshoheit unserer Realität - lassen wir uns in einen "Kampf" ziehen oder betrachten wir die Situation sachlich und konkret, und reagieren darauf und nur darauf eben als eine Notwendigkeit, die sich im Augenblick nicht ändern lässt statt zu generalisieren.
Wir haben es zu tun mit einer konkreten erkannten Gefahr in Braunschweig. Darauf haben die Behörden mit der Absage der Veranstaltung reagiert. Traurig genug, aber jetzt und hier ein punktuelles Ereignis.
Wenn wir jetzt über Sieg oder Niederlage diskutieren, übernehmen wir die verschrobene machtgierige Weltsicht der Terroristen.
Ich kann mir nur einen Lösungsweg für das Problem vorstellen, und der ist leider sehr langwierig. Er heißt Respekt und Achtung für alle Menschen, nicht nur im Kleinen sondern auch politisch, weltpolitisch meinetwegen. Denn Gewalt entsteht immer aus Unterdrückung und Demütigung.
Eine "Niederlage" ist somit immer die Folge eines vorangegangenen "Sieges"
Wir müssen die Dialektik von Sieg und Niederlage ablegen wenn wir irgendwann nicht mehr bedroht sein wollen.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 21:06
@vincent
Zitat von vincentvincent schrieb:Geht in die gleiche Richtung. Aber nicht nur die Kanäle von den Islamisten dicht machen, sondern auch in den Medien großflächig zensieren. Der größte Erfolg der Terroristen ist es, Bühne in den Massenmedien zu bekommen..
Ja genau, seh ich auch so. Deshalb ist auch gut, dass der Attentäter von heute bislang anonym ist, sozusagen ein anoymer Toter, der sein Leben für eine sinnlose Sache gelassen hat.
Zitat von vincentvincent schrieb:Jep, das einfachste gewaltfrei Mittel ist "leider" nicht rechtsstaatlich.
Meintest Du damit so Aktionen wie #OpIceISIS von Anonymous? Das geht genau in die richtige Richtung. Find ich total klasse, nebenbei :)
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:es braucht etwas mehr, den Glauben in Zweifel zu ziehen, als "eine Maske runter zu ziehen", erst Recht, wenn dies eh nur von "Ungläubigen" käme......
Viel sind ja gar nicht tiefgehend und langjährig fanatisiert. Das ist oft wie ein Trip und die Radikalisierung verläuft völligst hastig. Die meisten aus Europa haben gar keine wirklichen Kenntnisse über ihren angebliche Glauben. Das ist aufgesetzt und eine dünne Schicht von Blabla, zumindest am Anfang.
Viele zieht wohl schon das Image der überlegenen, rächenden Männlichkeit an, auf das die ganze Propaganda ausgerichtet ist. Das war den Nazis übrigens gar nicht so viel anders. Aus Loser wurden plötzlich Herrenmenschen.
Wenn man das durchbricht, indem man die Realität von z.B. so Syrien-Freiwilligen besser öffentlich macht, und das viele der Tod erwartet und sie einfach nur Kanonenfutter sind - damit wäre einiges gewonnen. 80% der Sympathisanten oder mehr sind einfach Verführte, die nicht wissen was sie tun.


melden

Gewinnt der islamistische Terrorismus?

15.02.2015 um 21:10
@z3001x
Die Aktion kenne ich gar nicht, schau ich mir mal an..

Das Problem bei der Anonymisierung sind dann aber halt die ganzen Stimmen, die meist von rechtsaußen laut werden, man würde die muslimische Identität doch verschleiern.


1x zitiertmelden