Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brexit und danach?

9.575 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Brexit und danach?

26.12.2018 um 09:06
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Der Brexit und seine Folgen werden uns alle wohl noch lange beschäftigen.
Würde sagen so lange, bis es zum Wiedereintritt kommt, das könnte allerdings schon innerhalb der nächsten Jahre passieren.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 09:16
Vielleicht ist es wirklich besser den Brexit wieder Rückgängig zu machen, das ist ja eine einzige Katastrophe bei denen jeder nur verliert. das kommt halt davon wenn man scharfmachern vertraut.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 09:16
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:frauzimt schrieb:
Der Brexit und seine Folgen werden uns alle wohl noch lange beschäftigen.
Würde sagen so lange, bis es zum Wiedereintritt kommt, das könnte allerdings schon innerhalb der nächsten Jahre passieren.
der wiedereinritt....,- sollte es - nur mal angenommen- zu diesem begehr irgendwann kommen - würde auch nicht so einfach über die bühne gehen.
ein wiedereintritt GBs zu den alten konditionen, dürfte vielen eu-staaten nicht passen. eine erneute zerreissprobe, denn die briten würden sich nicht "verschlechtern" wollen.
dann blieben sie lieber draussen.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 09:25
@Hayura

Das dürfte sehr schwierig werden. Zunächst mal will Corbyn kein zweites Referendum, sondern Neuwahlen, und erst danach möglicherweise ein Referendum. Die Brexit-Hardliner bei den Tories, die den Deal mit der EU blockieren, wollen aber gerade keine Neuwahlen und würden daher für May stimmen, auch wenn sie bei der internen Vetrauensfrage gegen sie waren. Die DUP sieht das genauso. Blieben Tories, die gegen einen no deal sind und dafür bereit, sogar ihre eigene Partei zu stürzen. Das ist fraglich.

Das 2. Referendum würde dann wieder mind. 22 Wochen brauchen, bis dahin sind Europawahlen, und Länder wie Frankreich wollen ihre eigenen populistischen Gefahren beseitigen, ein ungeordneter Austritt der Briten wäre dafür ideal, aber nicht dieses hin und her.

@frauzimt

Klar, das UK würde dann zu "normalen" Konditionen beitreten, mMn wäre es aber schon möglich, das Pfund zu behalten.

Ich kann momentan überhaupt nicht sehen, wie man die Engpässe bei der Nahrungsmittelversorgung und anderen wichtigen Dingen des Lebns lösen soll. Vielleicht wird es in ein paar Jahren besser, aber auch nicht zufriedenstellend.

Wäre ja seltsam, wenn die Opposition hieraus kein Kapital schlüge: endlich ein Ausweg aus der Hungersnot und Nahrungsmittel wie Orangen werden wieder für die Masse erschwinglich: ein neuer Deal mit der EU.


2x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 09:34
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:...endlich ein Ausweg aus der Hungersnot und Nahrungsmittel wie Orangen werden wieder für die Masse erschwinglich: ein neuer Deal mit der EU.
Wir treten in die EU ein !!!!!
Ich sehe es schon kommen... :D


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 10:07
Man müsste der Sache nur den richtigen Spin geben: kommt es z.B. zum no deal, einfach alles auf TM und die Tories schieben, sie hätten den - an sich nicht schlechten - Brexit mit unsinnigen roten Linien vermasselt. Aus diesem Grund bleibt nur noch der Wiedereintritt.

Es gibt wahrscheinlich 20-30% eines harten Kerns von leavers, die zu erheblichen persönlichen Opfern bereit sind, einschließlich Hunger leiden und Vernichtung der eigenen bürgerlichen Existenz (sofern verhanden). Daneben auch eine Reihe von Leuten, die damals der Meinung waren, dass sich beim Brexit nicht besonders viel ändern wird, diese würden dann im Zweifelsfall früher oder später auch für den Wiedereintritt stimmen.

Wenn es aber nicht zu dem Austritt kommt, bleibt am Ende wieder die Dolchstoßlegende.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 18:51
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Klar, das UK würde dann zu "normalen" Konditionen beitreten
Das kann ich mir nicht vorstellen. Dagegen stünde doch allein schon die Weigerung zugewiesene Flüchtende aufzunehmen.
Ein ereuter Beitritt zu gleichen Konditioen? Das erscheint mir vollkommen märchenhaft (illusorisch).
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Ich kann momentan überhaupt nicht sehen, wie man die Engpässe bei der Nahrungsmittelversorgung und anderen wichtigen Dingen des Lebns lösen soll.
Ich glaube, die Briten packen das. Probleme sehe ich woanders. In einem auseinanderdriftenden GB.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 20:56
@frauzimt

Bei den Buchmachern ist ein neues Referendum in den nächsten Jahren das einzige für das man weniger Gewinn als seinen Einsatz rausbekommt, die Chance werden also als höher als 50% gesehen.

Soweit ich weiß, gibt es im EU-Vertrag keine Quoten für Flüchtlinge, die beim Beitritt verbindlich würden, über diese wurde vielmehr im Rat angesichts einer akuten Krise verhandelt.

Gemeint ist natürlich vielmehr der Britenrabatt. Der sollte aber so oder so fallen und wird es zum nächsten Haushaltsplan auf jeden Fall (auch dann relevant, wenn es doch noch eine Übergangsperiode gibt.)
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ich glaube, die Briten packen das.
Laut Gewerkschaft (und ebenfalls der Regierung) fehlen derzeit 5000 Zollbeamte, die dann auch erst noch ausgebildet werden müssen. Bis jetzt wurde niemand eingestellt oder ausgebildet, im Gegenteil wurde noch gekürzt. Einzelne EU-Länder haben dagegen bereits tausende neue Beamte eingestellt.

https://www.tuc.org.uk/blogs/we-need-5000-extra-customs-officers-cope-brexit-more-cuts-are-coming-instead

Unter "Schaffen" würde ich jetzt verstehen, dass bestimmte Lebensmittel einfach deutlich verteuert werden. Bis zu dem Punkt, dass diese für viele unerschwinglich werden. Man kann immer Lebensmittel einfliegen, das kostet aber viel, und diese Kosten trägt der Verbraucher.

Momentan bleibt nichts anderes übrig, als die bestehenden Kapazitäten auf unverzichtbare Importe, etwa Medikamente oder Chemikalien zur Reinigung des Trinkwassers, zu reduzieren, ein bisschen Kapazität bleibt vielleicht nur für die just in time Zulieferindustrie, etwa die Automobilbranche.

Der Druck auf die Opposition (Labour) mit dem Wiederbeitritt Wahlkampf zu machen wird einfach zu groß werden.


2x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 20:59
Passt ganz gut dazu. Ich hielt die Peppers eher für Exoten, aber da werden einige allmählich wohl nervös:

https://www.n-tv.de/panorama/Prepper-ruesten-sich-fuer-den-Brexit-article20737519.html


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 21:26
Über den Nutzen der Infos in dem Flugblatt kann man auch diskutieren.
Water:
Allow for at least three litres of water per adult in your household per day.
Be prepared to boil or sterilise water by chemical means. You can store tap
water in containers with lids and should keep stored water in a cool, dark
place. You can also freeze bottles – though you should not fill them to the
top to avoid cracking – this will also help keep your freezer cold for longer
if the power goes off for a prolonged period. You can line your toilet with
plastic bags in the event of water being switched off and dispose of the
contents away from your house, but good hand hygiene is essential.
https://thermopylaeco.files.wordpress.com/2018/06/getting-ready-together1.pdf

Wenn man also von der Regierungsschätzung 6 Monate Chaos ausgeht - und insofern für diesen Zeitraum das Trinkwasser abgestellt wird - so ergibt sich für einen 4-Personenhaushalt eine zu hortende Wassermenge von 4* 6 * 30 * 4 = 2880 Litern. Zusätzlich sollte man dann noch etwa 30 Gefrierschränke zur Kühlung erwerben.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 21:28
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Bei den Buchmachern ist ein neues Referendum
Mit welcher Begründung würde das Referendum statt finden ?
Ich denke man muss anderen weg finden, aus meiner Sicht ist das nur durch Wahlen Menschen zu überzeugen. mit zweiten Referendum würde das kein Brite verstehen .


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 21:36
@Threadkiller2

Daten dazu gibt es hier:

https://www.independent.co.uk/news/uk/politics/brexit-second-referendum-odds-likelihood-bookmakers-william-hill-peoples-vote-final-say-a8685616.html

Zunächst mal besteht die Möglichkeit, dass das Unterhaus zunächst den Deal, wie allgemein erwartet ablehnt, dann aber auch einen Weg findet, den no deal Brexit zu verhindern. Z.B. durch ein Misstrauensvotum, bei dem Europafreundliche Tories mit der Opposition stimmen. Die einzige Alternative wäre dann zurücknehmen des Brexit, dies aber doch wohl nur mit neuem Referendum.

Darüber hinaus könnte die Situation schnell so chaotisch werden, dass es für die Opposition ein gefundenes Fressen sein wird, mit dem Versprechen - entweder neues Referendum oder direkter Wiedereintritt bei Wahlerfolg - Wahlkampf zu machen.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 21:39
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Unter "Schaffen" würde ich jetzt verstehen, dass bestimmte Lebensmittel einfach deutlich verteuert werden. Bis zu dem Punkt, dass diese für viele unerschwinglich werden. Man kann immer Lebensmittel einfliegen, das kostet aber viel, und diese Kosten trägt der Verbraucher.
Zusammen mit einer strikten Rationierung der Grundnahrungsmittel sollte das vielleicht funktionieren. Außerdem könnte das einigen der älteren Briten noch bekannt vorkommen. Aber viele dieser wollten ja eh ihr altes UK wieder.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:05
Anaximander schrieb:
Bei den Buchmachern ist ein neues Referendum
Zitat von Threadkiller2Threadkiller2 schrieb:Mit welcher Begründung würde das Referendum statt finden ?
Ich denke man muss anderen weg finden, aus meiner Sicht ist das nur durch Wahlen Menschen zu überzeugen. mit zweiten Referendum würde das kein Brite verstehen .
@Threadkiller2

Ja. Denn was wäre gewonnen, wenn ein zweites Referendum genau so knapp, nur anders herum knapp ausgehen würde?
Also 48% für den Brexit und 52% dagegen? Nichts,- im Gegenteil: Unfrieden.

Man hätte prozenttechnisch zwar ein anderes Ergebnis, aber die Brexiteers würden sich verhohne-peopled sehen.
Es hat ein Referendum gegeben. Jeder Wahlberechtigte konnte damals hingehen. Wer damals zu Hause blieb, hatte offenbar Wichtigeres zu tun. Wer aus Jux abgestimmt hat, dem war das Referendum wohl nicht wichtig.

Eine erneute Befragung würde doch nur sinnvoll sein, wenn ein wesentlich anderes Ergebnis entstehen würde. Und das sehe ich nicht.

Es scheint mir nun lediglich um die Gestaltung des Austrittes zu gehe. Und auch hier hat man in GB- so kommt es mir vor- nicht sehr geschickt agiert.

Ein Lehrstück, das Ganze. Als Brite würde ich ich fragen, ob das politische Personal geeignet ist, das Land zu führen.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:12
No deal Brexit (was anderes erscheint nicht möglich), dann nach ein paar Jahren Wiedereintritt entweder durch neues Referendum oder anderen demokratischen Akt (Wahl mit klarer Ansage). Dann können sich auch die Brexiteers nicht enttäuscht fühlen, schließlich wurde der Brexit durchgezogen und die Folgen gespürt.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:24
@Anaximander

Ja, das denke ich auch. In ein paar Jahren wäre eine erneute Abstimmung- oder Abstimmung durch politische Wahl möglich.
Allerdings können wir nicht sicher sein, dass es die EU dann noch gibt.
Oder die politischen Probleme sind so massiv geworden, dass man sich zusammenraufen muss

Wer weiss, was in ein paar Jahren sein wird?
Es befindet sich derzeit vieles im Umbruch.

Die EU funktioiniert ja nur, solange sich die Mitglieder etwas von ihr versprechen, bzw der Ansicht sind, ihre Ziele durch die Mitgliedschaft durchsetzen zu können.
Dass ein Ziel auch Frieden in Europa heissen kann, ist wohl einigen nicht klar.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:35
@frauzimt

Gewisse Gefahr besteht vielleicht für den Euro, aber niemand (außer den Brexiteers) wird Interesse haben zu vollen Grenzkontrollen für Waren zurückzukehren. Das ergibt einfach keinen Sinn, wer möchte z.B. auf frisches Obst und Gemüse verzichten?


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:49
@Anaximander
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Gewisse Gefahr besteht vielleicht für den Euro, aber niemand (außer den Brexiteers) wird Interesse haben zu vollen Grenzkontrollen für Waren zurückzukehren. Das ergibt einfach keinen Sinn, wer möchte z.B. auf frisches Obst und Gemüse verzichten?
aber glaubst du nicht, dass nach einer längeren oder kürzeren phase der unruhe und unbequemlichkeit, diese dinge vertraglich geregelt werden?
Wie bequem sind wir, dass wir so gar nichts wegstecken wollen-oder können?

Unser bequemes leben wird ohnehin nicht mehr lange anhalten können. Das ist einfach viel zu teuer.
Aber das ist ein anderes thema.


melden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:54
@frauzimt

So wie es aussieht, wird es Verhandlungen über einen Freihandelsvertrag erst dann geben, wenn die Nordirland-Frage geklärt ist. Die einzige mögliche Lösung müsste die irische Wiedervereinigung sein, damit wäre das Grenzproblem natürlich gelöst.

Allerdings würde bei einem Freihandelsvertrag genauso Grenzkontrollen anfallen, diese würden sogar eher noch komplizierter. Das UK müsste also radikal in Zollbeamte und -infrastruktur investieren, davon ist aber nichts zu sehen. Selbst dann wäre es nicht gleichwertig.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

26.12.2018 um 22:57
Zitat von AnaximanderAnaximander schrieb:Allerdings würde bei einem Freihandelsvertrag genauso Grenzkontrollen anfallen, diese würden sogar eher noch komplizierter.
ja das ist wahr. neulich war von stichprobenartigen kontrollen die rede.
Irische Wiedervereinigung? No way.

Ich bin auch gespannt, wie die vielen Probleme gelöst werden. Aber man wird es schaffen. Da bin ich sicher.

Damit meine ich nicht, dass das alles super easy laufen wird. Aber es wird laufen.


1x zitiertmelden