Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Brexit und danach?

6.724 Beiträge, Schlüsselwörter: Brexit, Gerxit, Brexitus

Brexit und danach?

03.03.2019 um 17:45
Sybilla schrieb:Der Begriff Nomenklatura bezeichnet im wesentlichen Sprachgebrauch ein Verzeichnis aller Führungspositionen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. (Unter anderen auch in sozialistischen Ländern aber nicht nur sondern in allen Herrschaftssystemen deren Führungspositionen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft durch eine ausgewählte Elite besetzt werden)
Wikipedia sagt dagegen:
"Der Begriff Nomenklatura bezeichnet im westlichen Sprachgebrauch in sozialistischen Ländern zum einen ein Verzeichnis aller Führungspositionen in Partei, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. Dieses Verzeichnis ist ein Instrument der langfristigen Personalplanung im Rahmen der für kommunistische Herrschaftssysteme typischen Kaderpolitik.[1] Andererseits bezeichnete der Begriff Nomenklatura auch die Gesamtheit der Personen, welche diese wichtigen Führungspositionen innehatten, also die Eliten."
Wikipedia: Nomenklatura


melden
Anzeige

Brexit und danach?

03.03.2019 um 18:13
Issomad schrieb:Oh nein, es ist pure Demokratie, wenn bereits getroffene Entscheidungen einer Revision unterzogen werden können...
Ok Du denkst also es ist besonders demokratisch, wenn zum Beispiel ein Kommunalparlament einer Stadt, also der Stadtrat etwas per Abstimmung entscheidet, der Bürgermeister aber etwas anderes möchte. Er den Stadtrat solange abstimmen lässt, bis er so abstimmt wie der Bürgermeister möchte? Es ist alleine die Entscheidung des Bürgermeister über welche Anträge er in der Stadtratssitzung abstimmen lässt?

Allerdings heißt es in der Kommunalverfassung das der Beschluss eines kommunalen Parlaments/Rates zum Beispiel des Stadtrat .... zumindest für eine längere Zeit bindend ist. Also abgestimmt ist abgestimmt. Eine Wiederholung der Abstimmung zum gleichen Antrag ist in der Regel nicht möglich.


melden

Brexit und danach?

03.03.2019 um 18:18
eckhart schrieb:Wikipedia sagt dagegen:
"Der Begriff Nomenklatura bezeichnet im westlichen Sprachgebrauch in sozialistischen Ländern zum einen ein Verzeichnis aller Führungspositionen in Partei, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. Dieses Verzeichnis ist ein Instrument der langfristigen Personalplanung im Rahmen der für kommunistische Herrschaftssysteme typischen Kaderpolitik.[1] Andererseits bezeichnete der Begriff Nomenklatura auch die Gesamtheit der Personen, welche diese wichtigen Führungspositionen inne hatten, also die Eliten."
Alleine die Tatsache das ich diese Erklärung jederzeit bei Wikipedia abändern könnte, zeigt das es nur die Definition der Wiki Autoren ist, aber keine in Stein gemeißelte Definition einer Nomenklatura.


melden

Brexit und danach?

03.03.2019 um 18:23
Sybilla schrieb:Alleine die Tatsache das ich diese Erklärung jederzeit bei Wikipedia abändern könnte
Ich frage mich ehrlich, was Dich zurückgehalten hat!
Die Arbeit eines geänderten Textes hast Du ja bereits erbracht.
"Nur noch abändern, das wars." so der Gedanke.


melden

Brexit und danach?

03.03.2019 um 18:52
Sybilla schrieb:Der Begriff Nomenklatura bezeichnet im wesentlichen Sprachgebrauch ein Verzeichnis aller Führungspositionen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft. (Unter anderen auch in sozialistischen Ländern aber nicht nur sondern in allen Herrschaftssystemen deren Führungspositionen in Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Gesellschaft durch eine ausgewählte Elite besetzt werden) Aber ich sehe, ich habe einen Nerv der EU Nomenklatura getroffen ....
Genau - ein Verzeichnis - eine Liste, eine Datensammlung. Wenn man jedoch damit die herrschende Klasse meint, ist dieser Ausdruck nur in der ehemaligen DDR für die SED gebräuchlich.


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 10:36
@cejar
Ich kannte den Begriff bisher auch nur für die führenden Köpfe in Partei und Gesellschaft des ehemaligen Ostblocks.
Die westlichen Führer wurden eigentlich gar nicht mit diesem Begriff gekennzeichnet.

@Sybilla
hast Du denn einen Beleg wo die EU oder ein offizielles Gremium explizit fordert, daß gefälligst erneut über den Brexit, womöglich mit Pro-europäischen Ausgang, abgestimmt werden soll?
Bisher habe ich eigentlich nur Stimmen aus den Medien oder vereinzelte Verteter der jeweiligen Landespolitik gehört, die gerne ein neues Votum hätten.
Und die EU hat den Briten nicht die Tür vor der Nase zugeschlagen, sondern eher immer das Hintertürchen offen gehalten. Aber die Brexiteers machen halt lauter Stimmung als die gemäßigten.

Das Ganze kommt mir mittlerweile so vor:
Der Ehegatte (hier UK) erzählt in der Kneipe jedem, daß er sich scheiden lassen will. Dann leiert er die Scheidung an, ist der Meinung, daß er sich alles aus der Ehe mitnehmen kann und die Ehefrau (hier die EU) es ihm auch gefälligst zu geben hat, die Schulden aber ihr gehören. Die Ehefrau sagt ihm, nein, Ehevertrag ist Ehevertrag, aber du kannst die Scheidung gerne zurücknehmen. Währenddessen verkündet er, daß er es nun mit der Barfrau treiben kann. Am Ende sagt ihm der Barmann "ich bück mich nicht für dich" und schmeißt ihn aus der Kneipe.


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 14:04
@cpt_void
Die Ehe ist die EU
aber was ist die Kneipe?


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 14:18
frauzimt schrieb:Die Ehe ist die EU
aber was ist die Kneipe?
Ich denke, das ist die Welt ... also werden die britischen Inseln bald abgesprengt ;)

Vielleicht schießt man einfach nur die May auf den Mond ...


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 14:46
Issomad schrieb:Ich denke, das ist die Welt ... also werden die britischen Inseln bald abgesprengt ;)

Vielleicht schießt man einfach nur die May auf den Mond ...
@Issomad
ja danke. bestimmt... :D


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 15:09
@frauzimt
@Issomad
Und nicht alles ist so, wie es beim ersten Blick oder nachdem man sich alles schön gesoffen hat scheint. 😇


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 15:27
Issomad schrieb:Gerade die Fetischisten der Direkten Demokratie sollten sich mal das Musterland Schweiz anschauen, wo das öfter passiert ...
Darf ich kurz nachfragen? Was passiert in der Schweiz öfter? Und hast du ein Beispiel dazu?


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 16:08
cpt_void schrieb:@cejar
Ich kannte den Begriff bisher auch nur für die führenden Köpfe in Partei und Gesellschaft des ehemaligen Ostblocks.
Die westlichen Führer wurden eigentlich gar nicht mit diesem Begriff gekennzeichnet.
Apparatschik war der gängige Begriff im Ostblock, Nomenklatura ist wohl ein recht intellektueller Begriff, insofern ist dieser an mir vorbei gegangen ^^


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 18:33
MahatmaGlück schrieb:Nomenklatura ist wohl ein recht intellektueller Begriff
Journalisten verwenden den, wenn sie über den Ostblock erzählen.
Beispiele aus google:
Nomenklatura - Rückgrat des SED-Regimes - Stasiopfer
www.stasiopfer.com/infobig.html
Nomenklatura: Moskaus Macht-Elite - DER SPIEGEL 9/1980
www.spiegel.de › DER SPIEGEL
Nomenklatura. Die herrschende Klasse der Sowjetunion ...
https://kommunismusgeschichte.de/.../nomenklatura-die-herrschende-klasse-der-sowje...
Nicht so intelligente Leute nennen die EU Nomenklatura.


melden

Brexit und danach?

04.03.2019 um 18:56
eckhart schrieb:Nicht so intelligente Leute nennen die EU Nomenklatura.
Der Begriff ist mit einer negativen Bedeutung aufgeladen.
"Undemokratisch" "Parteidiktatur"

Von daher ist klar, was ausgedrückt werden soll, wenn von EU-Nomenklatura die Rede ist.

Es freut sich ja auch niemand, wenn er als Kanake bezeichnet wird.
Das ist in seiner Bedeutung ein ganz normales Wort, kein Schimpfwort.


melden

Brexit und danach?

06.03.2019 um 00:03
Mehrere Pakete mit Bombenmaterial wurden in Londen abgefangen. Diese sollen Briefmarken der Republik Irland enthalten:
It is understood that at least two of the packages had Republic of Ireland postage stamps.
https://www.theguardian.com/uk-news/2019/mar/05/suspicious-packages-found-at-waterloo-station-heathrow-and-city-airports

Hinweise auf beginnenden Terror im Falle einer neuen Grenze in Irland?


melden

Brexit und danach?

06.03.2019 um 10:03
@Anaximander
Anaximander schrieb:Hinweise auf beginnenden Terror im Falle einer neuen Grenze in Irland?
Es sieht definitiv danach aus. Anfang des Jahres ist in Londonderry vor einem Gericht bereits eine Autobombe hoch gegangen.
Es gab glücklicherweise keine Opfer zu beklagen.


melden

Brexit und danach?

09.03.2019 um 09:42
Die einzige nahe liegende Lösung, nämlich den Briten schon die Möglichkeit zu geben aus der Zollunion auszuscheiden, nach der sie ja selbst gefragt haben, dann aber eben nur so, dass Nordirland in Zollunion und Gemeinsamen Markt als Sonderzone verbleibt, damit es nicht zu einer Grenze kommt, diese Lösung wurde auch von den Briten abgelehnt:
Darüber hinaus erklärte Barnier, dass die EU durchaus bereit sei, Großbritannien einseitig aus dem gemeinsamen Zollgebiet zu entlassen. Die anderen Elemente des Backstops müssen allerdings bestehen bleiben, "um eine harte Grenze zu vermeiden". Das aber dürfte May kaum schmecken - denn es hätte zur Folge, dass die Zollgrenze zwischen Großbritannien und der EU auf die irische See wandern würde. May hat das bisher stets zurückgewiesen, da es den Zusammenhalt ihres Landes gefährde.
http://www.spiegel.de/politik/ausland/brexit-verhandlungen-in-der-eu-waechst-der-frust-auf-die-briten-a-1256999.html

Damit sind die Möglichkeiten ausgeschöpft. Man fragt sich auch, was der Labour-Vorschlag einer Zollunion für einen Gewinn bringen soll. Da steckt auch viel Wunschdenken dahinter. Wenn das Parlament die Zollunion als backstop ablehnt, wieso soll sie dann als dauernde Lösung zustimmmen? Kommt das nicht irgendwie auf das gleiche hinaus? Denn die Zollunion wäre dann, wie auch jetzt, a la Türkeimodell, ohne wirkliches Mitspracherecht und eigene Handelspolitik für Waren, sonst wäre die EU gelähmt, wenn ein zur Zeit populistisches Land in Europa die gemeinsame EU-Politik blockiern kann.

Die Verlängerung wird wohl kommen, auch wenn sie nichts bringt, sonst wird der EU die Schuld in die Schuhe geschoben, aber für wie lange, und was ist dann eigentlich mit der Europawahl?


melden

Brexit und danach?

09.03.2019 um 11:33
Ja, Fragen ueber Fragen.

Hier die Antwort:
Wikipedia: Hornberger_Schießen

Fristverlaengerung ----- 2. Referendum ---- Exit vom Brexit-Bloedsinn


melden

Brexit und danach?

09.03.2019 um 11:48
@MahatmaGlück

Man kann es nicht ausschließen, aber ich würde die britische Sturheit nicht unterschätzen, es ist schwer, jetzt da rauszukommen.

Die Strategie von May/der britischen Regierung ist eigentlich klar:

einfach dem Parlament die Pistole auf die Brust setzen, entweder der ausgehandelte Deal (mit möglichst vielen Zugeständnissen, die man der EU abringt, aber da wird nichts mehr kommen) oder eben no deal, in der Hoffnung, dass der Deal dann durchgeht (alternativ wäre no deal aber auch durch May und co. gebilligt).

Das Parlament will den no deal nicht, es gibt aber auch für keine Alternative eine Mehrheit, auch nicht für ein neues Referendum. Die Alternative wäre immer nur ein Deal, der nicht zu haben ist. Das schließt auch die von einigen erhoffte permanente Zollunion mit ein.

Es liegt also an der EU bzw. sogar jedem einzelnen EU-Land, wie lange man das Spiel mit den ergebnislosen Verlängerungen mitmachen will. Ich denke da v.a. an Frankreich, das ebenfalls ein Populismus-Problem hat, sowieso immer mit den Briten auf Kriegsfuß stand und bereits mit den Hufen scharrt. Da wird auch Selmayer nichts machen können.

Daher ist es mMn nach absolut möglich, dass mit Ende Mai aus die Maus ist.

Ein mögliches Szenario wäre dann, dass die Bevölkerung Hunger leidet, kein Klopapier mehr hat etc. und es dann eben doch noch zum Einlenken durch das Parlament kommt. Aber auch da wäre ich mir nicht so sicher. Dann schon eher erneutes Referendum zum Wiederbeitritt, das wäre dann auch nicht mehr undemokratisch, zumal wenn es durch ein Wahlmanifest (von Labour oder auch einer neuen Partei) legitimiert wäre.

Anderes Szenario wäre: baldiges Referendum zur irischen Wiedervereinigung, wenn das durchgeht, bräuchte man keinen backstop mehr und man könnte das Abkommen unterzeichnen, auch das Parlament wäre sicher einverstanden, egal welche Mehrheiten es dann gibt.


melden
Anzeige

Brexit und danach?

09.03.2019 um 13:21
Anaximander schrieb:Die Verlängerung wird wohl kommen, auch wenn sie nichts bringt, sonst wird der EU die Schuld in die Schuhe geschoben, aber für wie lange, und was ist dann eigentlich mit der Europawahl?
Es wird eng!
Wahl zum 9. Europäischen Parlament
am 26. Mai 2019
Vom 23. bis 26. Mai 2019 wählen die Bürgerinnen und Bürger der Europäischen Union zum neunten Mal das Europäische Parlament. Die Bundesregierung hat am 19. September 2018 als Wahltermin für die Europawahl in Deutschland den 26. Mai 2019 bestimmt (siehe hierzu „Bekanntmachung des Wahltages für die Europawahl 2019“ vom 8. Oktober 2018 (BGBl. I S. 1646)).

Die Wahl zum Europäischen Parlament erfolgt nicht nach einem einheitlichen europäischen Wahlrecht, sondern nach nationalen Wahlgesetzen. Das Europawahlgesetz und die Europawahlordnung regeln das Wahlverfahren in der Bundesrepublik Deutschland.
https://www.bundeswahlleiter.de/europawahlen/2019.html
Was mit Großbrittanien wird, sollte also vor dem 26.Mai 2019 feststehen!

Sonst muss GB in der EU mitwählen. :D


melden
704 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt