Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Brexit und danach?

9.560 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Brexit, Brexitus, Gerxit ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:36
@Glünggi

Hättest Du jetzt die RF genommen, hätte ich ja noch folgen können, aber die Verfassung der EU, die Kontrolle und Unabhängigkeit der Justiz lässt das eben nicht zu.

Außerdem gibt es durchaus Selbstverwaltung...also wenn jetzt das EU-Parlament oder die Entscheidungen dort in Frage gestellt werden, dann kann man es auch lassen, also es bei losen wirtschaftlichen Verträgen belassen, wie vor der Einrichtung eines EU-Parlaments.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:39
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:fast lächerlich, dass gerade die Frau, die durch ihren Eigensinn und ihre naive Einfalt die EU tiefer gespalten hat als jeder andere Politiker der letzten 10 Jahre zur Ruhr mahnt. Mir kommen da Erinnerungen an den Führerbunker im April 1945. Wer wie ich nicht nur Merkel Treue Deutsche Medien ließt, dem ist klar, wie sehr die Partner in der EU vo. Merkel angewidert sind. Wenn sie also der EU noch einen Dienst erweisen will, dann tritt sie umgehend zurück. Merkels Selbstherrlichkeit wird erst Holland, dann Frankreich aus der EU vertreiben. Merkel ist Teil des Problems, ganz sicher nicht der Lösung.

Was sehne ich mich nach Kanzlern wie Schmidt, Brandt, Kohl (zumindest was die europäische Idee betrifft) zurück, die die Idee eines gemeinsamen Europas stets gelebt und auch kommuniziert haben. Geopfert für den eigenen Machterhalt und einer emotionslosen Einfalt, die ich in der internationalen Politik nocn nicht erlebt habe.
Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Nicht mal von Dir.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:39
@nickellodeon
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:Was sehne ich mich nach Kanzlern wie Schmidt, Brandt, Kohl (zumindest was die europäische Idee betrifft) zurück, die die Idee eines gemeinsamen Europas stets gelebt und auch kommuniziert haben. Geopfert für den eigenen Machterhalt und einer emotionslosen Einfalt, die ich in der internationalen Politik nocn nicht erlebt habe.
Was für ein Widerspruch...die genannten waren die Wegbereiter der EU. Keine Ahnung wo Du Dein Wissen her hast...


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:42
@canales

Er sagt ja
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:Mir kommen da Erinnerungen an den Führerbunker im April 1945.
Offensichtlich war schon öffters mal irgendwo live dabei...


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:43
@canales
Wie gesagt.. die angekündigten (mehr Europa) Reformen abwarten.
Die EU von heute wird nicht die von Morgen sein... da sind sich glaub alle einig... dass der Statusquo nicht die Lösung ist.. dass sich die EU verändern muss.
Die Frage ist halt wohin?


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:45
@cejar
Ich habe noch keinen bessern Beitrag gelesen. So mindesten zum 1. Artikel wie ihn @nickellodeon eingestellt hat. Merkel war doch kurz davor sich zur EU Kanzlerin zu kören.


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:47
@Glünggi

Es gibt eigentlich nur zwei Optionen.
Mehr Europa oder weniger europa.

Dieses zwischending, welches wir jetzt haben, ist mist.

Ich bin für mehr Europa, inkl Militär.
Dafür weniger USA/Nato.

Aber mit starken Beziehungen auf Augenhöhe mit den Staaten. Inkl Freihandel.

Aber das ist nur meine Meinung


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:52
@schluesselbund


Wäre mal interessant wie Du das belegen möchtest.

Merkel hat nichts anderes gemacht, als gegen den Wiederstand einiger Hartherzigen den Ärmsten der Armen Hilfe zukommen zu lassen. Wenn dies nun als Beispiel für Machterhalt, Machtbessenheit und Egoismus gilt, dann Zweifel ich langsam an eurem Verstand. Nennt es Naivität, nennt Sie Gutmensch, nennt sie link-rotgrünversifft - was auch alles albern wäre - aber daraus ein "Sich zur EU-Kanzlerin kören zu lassen" ist mehr als daneben.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:53
@EvilParasit
Guy Verhofstadt hat ja angekündigt nun mehr Europa zu fordern, wie man aus diesem Radiointerview entnehmen kann:
http://www.srf.ch/play/radio/popupaudioplayer?id=4cb57864-2e54-419b-8357-fb1f5081f012#/t=0.0
Ich befürchte halt nur, dass es auf eine Zentralregierung hinausläuft... und da wär ich halt entschieden dagegen.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:54
@canales
War das nicht deutlich genug, das ich das versagen ausschließlich Merkel anlaste? Das die drei genannten ehem. Kanzler im Verbund mit Frankreich die wegbereiter für eine vertrauensvolle Zusammenarbeit waren?

Das anschließend Merkel aus reinem Machtkalkül und naiver Einfalt die europäische Idee geopfert hat? Was ist daran so schwer zu verstehen?


2x zitiertmelden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:54
@Glünggi

Für mich stellt sich die Frage ob dieses Nationalbewusstsein nur eine vorübergehende Erscheinung ist oder sich noch weiter aufbauen kann. Davon wird abhängen wie sich die EU weiter entwickelt.

@schluesselbund
Zitat von schluesselbundschluesselbund schrieb:Ich habe noch keinen bessern Beitrag gelesen
Wenn wir den 1. April hätten...denn obschon die BRD wirtschaftlich gesehen die führende Macht ist in der EU ist der Einfluss durchaus begrenzt.
Aber gab es nicht einmal einen User, der bei jedem zweiten Satz auf Merkel schimpfte...ist der noch da, also unter anderem Nick?

@EvilParasit

Mehr Europa heißt derzeit mehr Widerstand...denke man sollte zunächst das halten was man in den letzten Jahren erreicht hat und bestimmte Auswüchse ausmisten.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:56
@nickellodeon
sehe ich genauso..... Merkel hat vollkommen versagt.

Mutig und gut von den Briten, sich zu lösen.
Die Schweiz ist ebenfalls unabhängig und ein reiches Land. Da jammert auch niemand...


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:57
@nickellodeon
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:Das anschließend Merkel aus reinem Machtkalkül und naiver Einfalt die europäische Idee geopfert hat? Was ist daran so schwer zu verstehen?
Na, wie hat sie denn das gemacht?
Kommt jetzt wieder die Flüchtlingsfrage...also ohne diese wäre alles in Butter?


1x zitiertmelden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 19:59
@nickellodeon
Zitat von nickellodeonnickellodeon schrieb:Das anschließend Merkel aus reinem Machtkalkül und naiver Einfalt die europäische Idee geopfert hat? Was ist daran so schwer zu verstehen?
Das würde ich gerne mal ein wenig begründeter ausgeführt sehen, und am besten dies noch mal gleich im Zusammenhang mit dem Brexit.

Ansonsten können wir Merkel auch noch für Schmelzen der Polkappen, den Untergang der Titanic, Wirbelsturm Katharina und allem Armut der Welt verantwortlich machen. Hinrotzen kann man sowas ja, leider hapert es meist mit der Begründung.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 20:01
Zitat von FinchenFinchen schrieb:sehe ich genauso..... Merkel hat vollkommen versagt.

Mutig und gut von den Briten, sich zu lösen.
Die Schweiz ist ebenfalls unabhängig und ein reiches Land. Da jammert auch niemand...
Das alle immer mit der Schweiz und Norwegen kommen - die Schweiz und Norwegen, jeder hat ein anderes Modell, unterwirft sich aber bestimmten Bedingungen der EU, was sich vor allem bei Norwegen auch in Transferleistungen zeigt- damit diese Teilhabe am Binnenmarkt haben können - dies jedoch hat GB ja per se im Wahlkampf abgelehnt.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 20:01
@nickellodeon

Hey du ersetzt den Greenkeeper im Merkelbashing ganz gut.

Ja die böse Merkel mit ihre Unmenschlichen Flüchtlingspolitik, war nicht clever aber Human.

Wäre im Grunde für die EU auch kein Thema wenn man sich einigen könnte.

Aber das sind alles nur Feigenblätter, denn kein Problem löst sich leichter im Alleingang.
Zitat von cejarcejar schrieb:Ich habe selten so einen Schwachsinn gelesen. Nicht mal von Dir.
Word!


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 20:05
@canales
Ein gewisser Prozentsatz wird in 100 Jahren noch ein Nationalbewusstsein besitzen... genauso wie man in 100 Jahren noch Bayern gänken wird :D
Die Nationalisten schaffen es zur Zeit einfach vermehrt, Leute zu bekehren.
Aber das schaffen sie nicht weil sie einen Zaubertrank besitzen... sondern weil die EU es halt nicht wirklich schafft Vertrauen zu vermitteln.
Wie gesagt.. Du wirst immer eine Opposition haben.. aber man sollte aus reinem Selbsterhaltungstrieb einfach ein Interesse daran haben, dass diese Opposition einen gewissen Level nicht überschreitet... in GB ist der Level nun überschritten worden... und in den anderen europäischen Ländern stellen sie eine nicht zu unterschätzende Minderheit dar und die könnten wenn man nichts macht auch den Level überschreiten.
Aber das liegt in erster Linie an der EU... sie muss Vertrauen schaffen, sie muss die Opposition mit Argumenten und Taten entwaffnen und nicht mit Panzer ;)


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 20:07
@cejar

Glaubst du echt es werden "Werte" genannt die Merkel geopfert hat.

Vor allem noch aus Machtkalkül und Egoismus.


melden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 20:07
@canales
Das begann ja schon 2008 mit der aufweichung der Stabilitätskriterien, der wieder den Verträgen beschlossen wurde. Die Instalation von Marionetten in den Räten, das durchpeitschen der eigenen Vorstellungen ohne jede Rücksicht. Der Niedergang vieler Volkswirtschaften aufgrund der Dominanz der deutschen Wirtschaft.

Merkel ist aufgrund ihres Auftretens unbeliebtester Europäer. Wann haben wir in der gesamten Amtszeit Merkels eine Idee von ihr vernommen, die den Bürgern eine Vorstellung davon gab, wohin die eu gehen will?


3x zitiertmelden

Brexit und danach?

24.06.2016 um 20:07
@Glünggi


Ich gebe Dir in sofern Recht das ich der Meinung bin, das die Politik im Allgemeinen, nicht nur in Deutschland, nicht nur in der EU, viel mehr erklären sollte. Wieso werden welche Entscheidungen getroffen, wie sieht die Strategie aus und so weiter. Damit könnte man viel gewinnen.


melden