Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

48.595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Flüchtlinge, Gesetze, Asyl ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:03
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:nein, nicht richtig.
was an meinen Aussagen genau meinst du? (Zitat wäre jetzt hilfreich)
Denn es würden ja unabhängig von der Situation, die der Flüchtende im eigenen Land hat, dann ständig viele kommen müssen. Es kommen aber erst so viele, seitdem sich deren Situation verschlechterte, im Heimatland.
Noch mal, es geht (mir) doch nicht darum, DASS welche ihr Heimatland verlassen  und wieviele - das steht doch wieder auf einem anderen Blatt.
Es geht doch NUR darum, WOHIN sie wollen. Das "WOHIN-wollen" und der Grund dafür, das beschreibt die Sogwirkung.
Wenn D nicht so attraktiv wäre - zusätzlich dann auch noch durch Familiennachzug - würden vielleicht nich so viele nach D wollen.
Dann würde es sich evtl. innerhalb der EU gleichmäßiger verteilen können.
Aber ich möchte doch bitte daran erinnern, dass sehr sehr wenige Flüchtlinge im Verhältnis gesehen, nach Deutschland kommen.
es geht mir NUR um die Flüchtlinge, welche nach Europa flüchten, nicht um Binnenflüchtlinge.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:07
@Optimist
ja, aber das ist doch nicht die Schuld der flüchtenden, Deutschland hat eben ein bestimmtes Image. Das hat es schon lange, sollen wir uns verschlechtern, um nicht mehr "attraktiv" zu sein? Uns geht es sehr gut. Das muß man eben auch mal wahrhaben wollen


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:11
@Tussinelda
ja, aber das ist doch nicht die Schuld der flüchtenden
hab ich auch nicht gesagt.
Die Sogwirkung entsteht durch die Politik, Stichwort z.B. Familienzuzug.
Das sehe ich argumentativ genauso wie @sacredheart und @neugierchen
Deutschland hat eben ein bestimmtes Image.
wegen seiner Politik.
Das hat es schon lange, sollen wir uns verschlechtern, um nicht mehr "attraktiv" zu sein?
Aber auch nicht mehr als nötig machen.
Die Skandinavischen Länder sind auch Flüchtlingsfreundlich, aber die wissen halt besser zu begrenzen (ohne dadurch inhuman zu werden) und nicht noch dafür zu sorgen, dass noch mehr kommen wollen.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:20
@Optimist
ja und das macht man, indem man sich an die bestehenden Gesetze hält. Das dies aber in Ausnahmesituationen nicht möglich ist/war, haben wir ja gelernt. Dann muß man aber auch flexibel sein, um mit den Auswirkungen umzugehen. Mann kann also nicht - wie ich finde - Menschen unkontrolliert rein lassen, dies dann den Menschen vorwerfen und sie als Bauernopfer herhalten lassen, für Entscheidungen, die getroffen werden mußten, um Menschen menschenwürdig zu behandeln. Und genau das passiert jetzt.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:29
@Tussinelda
Mann kann also nicht - wie ich finde - Menschen unkontrolliert rein lassen, dies dann den Menschen vorwerfen und sie als Bauernopfer herhalten lassen, für Entscheidungen, die getroffen werden mußten
Die Leute welche unkontrolliert reingelassen wurden, können nichts dafür.
Aber ob diese Entscheidung alternativlos war, daran scheiden sich die Geister.
Hätte man nicht z.B. Kontrollen noch Ungarn schicken können, bevor die Leute in die Züge gestiegen sind?
Hätte halt etwas länger gedauert, aber da hatten sie nun schon so lange woanders ausgehalten, da wäre es sicher auf paar Stunden nicht angekommen.
(ja, ich weiß, ist wieder zu unmenschlich)

Und wenn man nun Familienzuzug für Menschen möchte, welche normalerweise keine längere Bleibeperspektive haben (anstatt ein Einwanderungsgesetz zu zimmern), das ist dann auch alternativlos?

Ich bin auch dafür, dass die Leute sich besser integrieren könnten durch Familiennachzug - zumal wenn sie selbst schon integriert sind....
... dass Minderjährige (sofern sie wirklich minderjährig sind und nicht nur auf dem Papier), ihre Eltern her bekommen usw.
Aber das alles nicht durch ein generelles Gesetz ("Blanko-Check"), sondern durch Ausnahmeregelungen - eben wegen der zu befürchteten Sogwirkung (sh. die vorhergehende Seite)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:30
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: Mann kann also nicht - wie ich finde - Menschen unkontrolliert rein lassen,
Das ist korrekt, hat aber ein entscheidenden Haken. In meiner Generation geht man noch davon aus das man nur reinkommt wenn man das Recht dazu hat
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb: dies dann den Menschen vorwerfen und sie als Bauernopfer herhalten lassen, für Entscheidungen, die getroffen werden mußten, um Menschen menschenwürdig zu behandeln
Niemand klaren Verstandes wirft einem berechtigt hier lebenden Kriegsflüchtling vor hier leben zu wollen wenn er die Berechtigung hat. Ich für meine Person möchte nur diese Leute abgeschoben sehen die unser Land unrechtmäßig betreten haben. Und nur um die geht es, oder?

Nachtrag: Auch die berechtigten Personen die hier wissentlich kriminell sind gehören entfernt.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:33
@Optimist
ich sagte Dir schon einmal, es nützt NICHTS, über verschüttete Milch zu debattieren. Sie ist verschüttet. Was machen wir? Über der Lache stehen und darüber sprechen, was man hätte machen können? Bringt das die Milch wieder? Nein. Also damit umgehen, dass man keine Milch mehr hat und zukünftig sorgsamer mit ihr umgehen, wenn man vermeiden will, sie wieder zu verschütten.

@neugierchen
das ist toll, dass Du davon ausgehst, aber ob jemand das Recht hat wird ja erst geprüft, wenn er schon da ist. Also verstehe ich den Einwurf nicht.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:34
@Tussinelda
... es nützt NICHTS, über verschüttete Milch zu debattieren. Sie ist verschüttet. Was machen wir?  
... jetzt wenigstens nicht noch Familienzuzug für ALLE Subst... fordern wie die Grünen?
Sondern in der Art wie ich es vorgeschlagen habe?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:37
@Optimist
warum sollen sie das denn nicht fordern, wenn dies ihre Sicht der Dinge ist? Du forderst doch auch alles mögliche, weil Du denkst, dies sei die richtige Lösung, der richtige Weg. Es hat eben jeder eine andere Sichtweise, man muss Kompromisse finden.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:39
@Tussinelda
Du hattest gefragt:
Was machen wir?
und daraufhin hatte ich einen Lösungsvorschlag gemacht.
Wenn dies für Grüne nicht akzeptabel ist, dann dürfen sie sich nicht wundern, wenn sie für einige Leute unwählbar sind.

(was z.B. die Umwelt betrifft, würde ich sie liebend gerne wählen, das wars dann auch schon. Sozial - für die ärmeren Schichten - sehe ich bei den Grünen z.B. auch nicht viel Brauchbares, aber das jetzt nur am Rande.)


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:40
@Tussinelda
Was verstehst Du daran nicht? Das man dann wieder gehen sollte, wenn festgestellt wird das es keinen Grund gibt? Das man nicht lügt um doch Asyl zu bekommen? Das man keine falschen Angaben macht? Das man nicht straffällig wird?


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:46
@neugierchen
ja, genauso, wie ich erwarten kann, dass jeder Verurteilte brav selbstständig seine Strafe antritt/Strafe zahlt, man muß ihm nur den Zeitpunkt nennen. Und ich natürlich erwarten kann, dass erst gar keiner meiner deutschen Mitmenschen straffällig wird. Ist ja schliesslich nicht erlaubt. Und wir gehen ja als gutes Beispiel voran.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:48
@Tussinelda
ja, genauso, wie ich erwarten kann, dass jeder Verurteilte brav selbstständig seine Strafe antritt/Strafe zahlt, man muß ihm nur den Zeitpunkt nennen.
Der Staat sollte nicht noch zu Straftaten "einladen"


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:49
Insofern bin ich schon ein bisschen erleichtert, dass die Grüninnen nun zunächst mal nicht Bestandteil einer Regierung sind.

Ihre extrem wirre Einstellung zum Thema Migration macht sie eben für die Meisten, auch für mich, vollkommen unwählbar.

Ich verweise das gerne auf ihre Blockade der Maghreb Staaten als sichere Herkunftsländer.
Und auch auf den nicht nachvollziehbaren Wunsch nach Familiennachzug für Menschen, deren Asylantrag in aller Regel bereits abgelehnt ist.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:50
@sacredheart
Ich verweise das gerne auf ihre Blockade der Maghreb Staaten als sichere Herkunftsländer.
Und auch auf den nicht nachvollziehbaren Wunsch nach Familiennachzug für Menschen, deren Asylantrag in aller Regel bereits abgelehnt ist.
Genau.
Das fällt im weitesten Sinne in meinen Augen mit unter:
Der Staat sollte nicht noch zu Straftaten "einladen"
Betonung auf "einladen", denn Straftaten in dem Sinne sinds ja nicht direkt (wenn z.B. Ausweise gefälscht werden usw...)...


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 10:57
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Und auch auf den nicht nachvollziehbaren Wunsch nach Familiennachzug für Menschen, deren Asylantrag in aller Regel bereits abgelehnt ist.
bei denen aber nicht absehbar ist, wie lange sie bleiben und die nach 5 Jahren eine Niederlassungserlaubnis bekommen, so sie ihren Lebensunterhalt sichern können und Deutschkenntnisse vorweisen. Außerdem gibt es ja noch die Minderjährigen. Da sollte Familiennachzug wohl möglich sein.


melden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 11:03
Ich wüsste auch gerne, was die Grünen sich überhaupt von solchen Aktionen versprechen?

Ein paar Wähler vom extrem linken Rand? Ein schöneres Land durch unkontrollierten Zuzug?

Wie wollen sie denn erklären, welchen Nutzen die Gesellschaft von ihrer Tätigkeit hat?

Es gibt ja ein paar Hinweise, wie grüne Politik zustandekommt. Sie sind bekannt für eine eher liberale Drogenpolitik. Zum einen werden sie sich davon versprechen, dass unter dem Einfluss bewußtseinstrübender Substanzen mehr Menschen grün wählen. Und es ging ja auch um die Entkriminalisierung eigener Beschaffungsprobleme, so wie bei Volker Beck. So simpel funktioniert halt grüne Politik.


2x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 11:03
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Damit soll also eine Möglichkeit des Zuzugs von Menschen ohne Anrecht auf Asyl geschaffen werden außerhalb eines Migrationsgesetzes.
Das REcht des Familiennachzuges für subsidär schutzberechtigte wurde für 2 Jahre ausgesetzt. d.h., die rechtliche Möglichkeit des Familiennnachzuges ist bereits gelegt.
 
Am 1.8.2015 sind die dafür notwendigen Änderungen im Aufenthaltsgesetz (AufenthG) in Kraft getreten. erst seit August  2015 ist Familiennachzug für subs. Schutzberechtigte rechtl möglich

Also zu einer Zeit, als der Höhepunkt  der sog. Flüchtlingskrise noch BEVORSTAND.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Tatsächlich geht es wohl um ca. 60.000 Personen, die nachkommen würden.
diese  Zahl orientiert sich woran?
ist nach 60.000 Schluss ?
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Für unbegleitete Minderjährige zum Beispiel könnte man den Familiennachzug ermöglichen
wenn die Minderjährigen denn allesamt minderjährig wären.....
allerdings trifft das nur auf einen Teil der jungen Männer zu, die sich als minderjährig ausgegeben haben.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:Es ist eben "die Sogwirkung", die sie kommen lässt.....ich verstehe
es gibt viele Faktoren, Krieg, Verfolgung aber auch andere Pullfaktoren gehören dazu.
an erster Stelle sei krimineller Menschenhandel genannt; und die Anwerber, die den Menschen das "Blaue vom Himmel" versprachen, die regelrechte Anwerbe-Kampagnen veranstalten und Millionen (Milliarden) verdienen.
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:die Schlepper bringen sie nicht nach Deutschland.
wo hast du diese Information her????
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:trotzdem kamen nicht 100.000e Menschen auf einmal, die mußten wohl erst einmal einen Grund haben, ihr Land zu verlassen.
u.a. die Versprechen der Schlepper und Menschenhändler auf ihren Werbetouren....
Zitat von TussineldaTussinelda schrieb:man möchte dann eben dahin, wo man denkt, die beste Zukunft, die besten Chancen zu haben, man will Teil von dem tollen deutschen Leben sein
das ist aber weder Grund für Asyl noch für subsidäre Schutzberechtigung


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 11:04
@Tussinelda

Ja, genau das nennt man unkontrollierte Migration. Asyl abgelehnt, aber wer es schafft, dennoch 5 Jahre von Duldung zu Duldung auszuhalten, darf dann bleiben. Sieht so eine sinnvolle Einwanderungspolitik aus? ganz sicher nicht.


1x zitiertmelden

Asylgesetzgebung: Muss sie angepasst werden?

21.11.2017 um 11:07
@sacredheart
Zitat von sacredheartsacredheart schrieb:Wie wollen sie denn erklären, welchen Nutzen die Gesellschaft von ihrer Tätigkeit hat?
Humanismus ausleben.
Es gibt ja ein paar Hinweise, wie grüne Politik zustandekommt. Sie sind bekannt für eine eher liberale Drogenpolitik. Zum einen werden sie sich davon versprechen, dass unter dem Einfluss bewußtseinstrübender Substanzen mehr Menschen grün wählen.
böse Unterstellung ;)
Und es ging ja auch um die Entkriminalisierung eigener Beschaffungsprobleme, so wie bei Volker Beck. So simpel funktioniert halt grüne Politik.
Aber ganz ehrlich, ich wäre auch für eine Lockerung bei Canabis - nicht für mich, aber wegen der Kosten der Verfolgung usw.
Was ist der Unterschied zu legalen Drogen? ;) (aber das ist ein anderes Thema)


melden